Instinctiv M-Bikes aus den Niederlanden: Mit Pinion-Getriebe, Carbon-Rahmen und mehr

Instinctiv M-Bikes aus den Niederlanden: Mit Pinion-Getriebe, Carbon-Rahmen und mehr

Eine kleine Marke aus den Niederlanden macht sich daran, die bekannten Normen der Bike-Branche auf den Kopf zu stellen. Mit dem M7, M9 und M97 bietet Instinctiv drei Carbon-All Mountain-Modelle in verschiedenen Laufrad-Konfigurationen, 140 bis 150 mm Federweg sowie mit Pinion-Getriebe an.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Instinctiv M-Bikes aus den Niederlanden: Mit Pinion-Getriebe, Carbon-Rahmen und mehr
 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
88
Ort
Freiburg
Das verstehe ich auch nicht unter einer leichten Krümmung. Vor allem geht es hier nicht um Optik, sondern um Bewegungsfreiraum. Aber man kann auch Hochrad fahren ...
Ok, was die Bewegungsfreiheit anbelangt wäre eine etwas tiefer angelegte Verbindung zum Sattelrohr sicher vorteilhaft, aber ob das hier schon so dramatisch hoch ist? Ging mir auch eher um die dezente Erhebung vorne.
 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
88
Ort
Freiburg
Muss man jetzt schon aufpassen, welche Fahrräder man hässlich findet, um als "tollerant" und nicht als ewig gestrig zu gelten?

Ist ja schön, wenn Dir das Rad gefällt oder Du es wenigstens nicht hässlich findest. Deswegen stempelt Dich hier keiner zum Deppen ab. Lass doch im Gegenzug anderen auch ihren eigenen Geschmack!
Naja also mir ging es vor allem um die Ausdrucksweise mancher. Es werden ja regelrechte Hater-Kommentare (Rahmen sofort verbrennen bzw. nur für die Tonne gut) abgesondert hier. Dachte mir, es ließe sich durchaus etwas gemäßigter mit der eigenen Meinung umgehen und toleranter zu den Konzepten der Designer sein.

Man kann ja schreiben, dass man es weder technisch praktikabel noch optisch ästhetisch empfindet. Es aber direkt als Ausgeburt der Designhölle zu verunglimpfen erscheint mir schon etwas von Intoleranz geprägt zu sein. 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.951
Über die Optik lässt sich jetzt sicher ewig ohne Ergebnis streiten...
Aber diese Preise sind einfach so hoch, dass das einfach (zu) viele abschrecken wird!
Würde die Top-Ausstattung um die 6.000 € kosten, könnte ich mir schon vorstellen, dass das ein paar Käufer ansprechen würde. Aber das ist einfach sehr teuer. Klar mit dem Getriebe spart man an der Wartung der Schaltung. Aber da muss ich schon sehr viel Kettenschaltung fahren bis ich das wieder drin hab.
Bin gespannt ob wir von denen viel hören werden.
Viel Erfolg wünsche ich auf jeden Fall!
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
1.141
Der hohe Preis ergibt sich wohl aus der Entwicklungsarbeit die sich die Firma wohl fürstlich bezahlen lassen will von Ihren Käufern. Wenn die es gewöhnt sind 150€Std(geschätzt ,kommt aber ca. hin in diesem Dienstleistungsbereich) zu verlangen wenn Sie Produktentwicklung als Dienstleistung anbieten kommen eben solche Preise dabei raus.
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
289
Was will ich denn ohne Getriebe damit? Und ohne Kettenspanner. Soll ich mir da selber irgendwas dranfummeln?
Ja genau, das könnte eine Möglichkeit werden ...
Nein ist es nicht, sie habe sich dazu entschieden eine Getriebelinie zu bringen, die auch die Pinionmountschnittstelle zum Rahmen verwendet. Das Getriebe hat 9Gänge mit 490% Bandbreite und wird Effilike auch mit Shifter schaltrbar sein.
Vorverkauf startet demnächst .... https://effigear.hubspotpagebuilder.com/form-email-register-mimic

Bis auf Instagram und Facebook Infofetzen habe ich auch noch nicht viel gesehen, morgen ab 14Uhr startet der Vorverkauf. Das bisherige Getriebe, das es weiterhin gibt und das sie in Ihren HP-Bikes verwenden, ist ihre eigentliche Passion. Sie wollen halt auch den Anteil der Getriebebikes erhöhen, dazu passt dann das Folgende auch ganz gut.
Darüber hinaus haben sie eine Getriebevariante mit integrierten Elektromotor(Quelle) entwickelt, ist zwar noch nicht mein Fokus, aber man sieht das sich da was tut, ich bin weiterhin sehr auf das Nicolai-Getriebe gespannt.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.266
Trotzdem würde ich es mal gerne live sehen. Oft sehen Bikes auf Bildern scheiße aus und in echt ganz gut.
Das habe ich beim durchblättern der Bilder auch gedacht. Eine zweite Chance hat es durchaus verdient.

Ob der Buckel beim Fahren wirklich so störend ist, wie hier dargestellt, zweifle ich jetzt mal an. Wann soll das sein? Kommt das Knie beim stylischen Ablegen des Bikes in 5m Höhe im Weg...?:dope:

Bei der Kettenspannkonstruktion habe ich ein Fragenzeichen? Klar braucht es einen Ausgleich beim Federn, nur scheint mir das Ding arg viel (unnötige) Reserven aufzuweisen, die dann den Vorteil eines Getriebes durch Wegfall eines überlangen Käfigs wieder zunichte macht. Kann aber optisch auch täuschen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.760
Ort
Am dunklen Walde
Das habe ich beim durchblättern der Bilder auch gedacht. Eine zweite Chance hat es durchaus verdient.

Ob der Buckel beim Fahren wirklich so störend ist, wie hier dargestellt, zweifle ich jetzt mal an. Wann soll das sein? Kommt das Knie beim stylischen Ablegen des Bikes in 5m Höhe im Weg...?:dope:

Bei der Kettenspannkonstruktion habe ich ein Fragenzeichen? Klar braucht es einen Ausgleich beim Federn, nur scheint mir das Ding arg viel (unnötige) Reserven aufzuweisen, die dann den Vorteil eines Getriebes durch Wegfall eines überlangen Käfigs wieder zunichte macht. Kann aber optisch auch täuschen...
Aber warum baut man dann so einen abscheulichen "Quasimodo Buckel" an ein Bike???
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.760
Ort
Am dunklen Walde

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
9.843
Ort
Nordbaden
tolerant....nicht tollerant Herr Oberlehrer !
Wenn Du Dir schon vorgenommen hast, hier in sämtlichen Threads irgendjemandem ans Bein zu pinkeln, dann lies wenigstens genau und gründlich, sonst wird's peinlich für Dich: Guck mal, was ich zitiert habe und versuche zu erraten, warum ich das Wort in meinem Text in Anführungszeichen gesetzt habe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.266
Aber warum baut man dann so einen abscheulichen "Quasimodo Buckel" an ein Bike???
Vielleicht damit man - wie hier auch - darüber redet und das Interesse geweckt wird?

Man wird aufmerksam, schaut sich vielleicht noch andere Produkte des Herstellers an und schon bist du am Haken. Marketingmässig nicht unbedingt die dümmste Sache. Aber klar, der Schuss kann auch nach hinten losgehen...
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte Reaktionen
504
Frag mal bei La Pierre oder bei Mondraker nach ...
Anhang anzeigen 1188225
Anhang anzeigen 1188226

Ich finde diese Buckel-Rahmen ganz OK. Ist halt ein Designelement wie der viel verbreitete Tretlager-Pflug oder ein überdimensioniertes, böses Steuerrohr :ka:

Sehe ich genauso. Wobei ich selbst so nen Pflug mit dem Yeti habe. Und der hat halt de facto Nachteile, weil man damit auch mal hängenbleibt. Meiner sieht dementsprechend aus, und ich würde mir sowas nicht mehr kaufen. Der Buckel wäre mir wurscht wenn mich der Rest entsprechend anmachen würde.
Aber ich kaufe mir meine Bikes halt nicht primär nach Optik, sonst hätte ich u.a. kein Yeti.:p
 
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
148
Naja, wie schon ofte geschrieben "es schaut scheisse aus". Fahren wuerde ich es trotzdem gerne mal :)
Fuer einige Radler wird das grosse Rahmendreieck schon auch Vorteile haben :bier:
 
Oben