Intend Moto-Fahrwerk: Sliding-Bushing Technik streng limitiert

[...] wie oft eine Gabel komplett ausgefedert ist, wenn's wirklich rumpelt. Und nicht zu selten stehen die (und vor allem der 08/15 Fahrer) dabei auf der Bremse, und genau dann haben deine Bushings mal richtig Arbeit.

Nachdem die Aufstandskraft des Vorderreifens und damit auch das maximal übertragbare Bremsmoment mit dem Einfedern der Federgabel korreliert, können auf die Bushings im komplett ausgefederten Zustand der Gabel nicht all zu große Kräfte wirken.
 

Anzeige

Re: Intend Moto-Fahrwerk: Sliding-Bushing Technik streng limitiert
Kann mir jemand bitte in verständlicher Sprache eine Zusammenfassung geben was hier die letzten seiten so geschrieben wurde? Bin zu faul alles zu lesen vor allem die „Kapfinger ist blöd“ kommentare 🤣
 
Kann mir jemand bitte in verständlicher Sprache eine Zusammenfassung geben was hier die letzten seiten so geschrieben wurde? Bin zu faul alles zu lesen vor allem die „Kapfinger ist blöd“ kommentare 🤣
Genau mein Gedanke, als ich nach Tagen mal wieder auf die Kommentaranzahl hier geschaut hab und bei 273 schonwieder kopfschüttelnd grinsen musste … :D
 
Kann mir jemand bitte in verständlicher Sprache eine Zusammenfassung geben was hier die letzten seiten so geschrieben wurde? Bin zu faul alles zu lesen vor allem die „Kapfinger ist blöd“

Handwerker zu teuer, Audi zockt dich sowieso ab, DE Ing zu günstig, russ. Edel… ach dass lassen wir mal sein, alles nur marketing, intend Kunde Ü50, intend Kunde ebike mit Anhänger am gelati-stand.
 
Dann kuck dir mal ein Video von einem EWS Rennen mit viel Zeitlupen an an und du wirst erstaunt sein, wie oft eine Gabel komplett ausgefedert ist, wenn's wirklich rumpelt. Und nicht zu selten stehen die (und vor allem der 08/15 Fahrer) dabei auf der Bremse, und genau dann haben deine Bushings mal richtig Arbeit.
Die Hebel ändern sich mit zunehmender Einfederung dramatisch und zugunsten kleinerer Kräfte.
Erstaunt? Ich weiss was beim Fahren mit meiner Gabel passiert, hat ja null Gegenhalt das Teil:lol:

Das dickere Rohr an der RSU hebelt immer noch an dem dünneren oberen herum und verbiegt es.
Da hält die fette Intendkrone mit 45mm Rohren irgend wie anders gegen. Bremsen ist ja eh Gift für die Traktion.
Flattern tun sie alle mehr oder weniger.

https://www.instagram.com/reel/CVUpGdsPBGN/
 
Muuha, mein Vorderrad hat schon oftmals komplett ausgefedert Feindkontakt gehabt- und das ohne zu Bremsen.
Wie erklärst du das dem Bushing?

mit Physik...

Eine Kraft kann nur senkrecht zur Oberfläche wirken. Da das Laufrad rund ist, zeigt diese Kraft somit immer zur Achse des Rades. Wenn man diese Kraft nun in zwei Komponenten zerlegt, eine parallel zu den Gabelholmen und eine senkrecht dazu, dann bewirkt die Kraft in Einfederrichtung der Gabel eben selbiges und die rechtwinklig dazu stehende Kraft belastet die Führungen der Gabel.

Für Hindernisse, die das Rad im "unteren Abschnitt" treffen, überwiegt die Komponente, die die Gabel dann auch einfedern lässt.

Man müsste also praktisch im Manual gegen eine Wand fahren. Aber dann ist das Verkanten der Führungen der Gabel das kleinste Problem.

Und um ganz präzise zu sein, ist die Bezugsachse der Steuerrohrwinkel, auf den sich die Aufteilung der Kräfte bezieht. Also selbst beim Aufprall auf eine senkrechte Wand, bewirkt dies immer noch ein Einfedern der Gabel. Man müsste also gegen eine Wand mit Überhang fahren um die maximale Belastung hervorzurufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachdem die Aufstandskraft des Vorderreifens und damit auch das maximal übertragbare Bremsmoment mit dem Einfedern der Federgabel korreliert, können auf die Bushings im komplett ausgefederten Zustand der Gabel nicht all zu große Kräfte wirken.
Da hast du natürlich auch wieder Recht.
Die beiden Sachen heben sich zu einem gewissen Grad gegenseitig auf.
Erstaunt? Ich weiss was beim Fahren mit meiner Gabel passiert, hat ja null Gegenhalt das Teil:lol:

Das dickere Rohr an der RSU hebelt immer noch an dem dünneren oberen herum und verbiegt es.
Da hält die fette Intendkrone mit 45mm Rohren irgend wie anders gegen. Bremsen ist ja eh Gift für die Traktion.
Flattern tun sie alle mehr oder weniger.

https://www.instagram.com/reel/CVUpGdsPBGN/
Nur weil eine USD Gabel weniger flext heißt es nicht, das die Bushings deswegen weniger Kraft abbekommen. Wenn die Bushings an
gleicher Stelle sitzen, dann bekommen sie gleichen Kräfte ab.
Oder meinst du, der Fußboden unter dir bekommt weniger "Gewicht" ab, wenn du zusätzlich noch auf einer weichen Gummimatte stehst?
Das Prinzip von Cornelius USD mit bereits sehr großem "Basis-Buchsenabstand ist bereits super und meiner Meinung nach mehr als ausreichend.
Floating Bushings sind noch besser, vorausgesetzt, sie laufen auf hartanodisierten Flächen.
Aber noch noch besser wäre es halt vielleicht wenn der Buchsenabstand umgekehrt (also beim Ausfedern) wachsen würde.
Müsste man aber mal tatsächlich messen, wann genau die Last auf's Bushing am größten ist.
 
Nur weil eine USD Gabel weniger flext heißt es nicht, das die Bushings deswegen weniger Kraft abbekommen. Wenn die Bushings an
gleicher Stelle sitzen, dann bekommen sie gleichen Kräfte ab.
Aber wenn die Gabel sich weniger verbiegt, sollten die Rohre doch besser ineinader gleiten? Zwei verbogene Rohre lassen sich doch schlechter zusammenschieben als zwei gerade bzw. geradere?
 
Aber noch noch besser wäre es halt vielleicht wenn der Buchsenabstand umgekehrt (also beim Ausfedern) wachsen würde.
Ja klar, was aber nicht geht.
Da hilft nur Doppelbrücke und längere Tauchrohre, damit mit man gleich von vornherein einen noch längeren Buchsenabstand wählen kann, wenn man es denn braucht.
(🤔 obwohl an der Eisdiele steht es sich damit bestimmt auch stabiler, da muss ich aber erstmal meine Querlenker fragen😊)

Und die Buchsen haben es schon einfacher, wenn sich das äußere Chassis weniger verwindet oder ist das auch Gummimatte :)
 
Mythen entlarvt: Der Weg vom Theoretiker zum Praktiker bei USD Forken / Bushings

Bild 1: Gabel ausgefedert - Bushings liegen nah beieinander - Verschleiß/Kräfte hoch.
Bild_1.jpg


Bild 2: Gabel eingefedert - Bushings weit auseinander - Verschleiß wie vom Konstrukteur berechnet. Seit 2016 bzw. 2018 meine Gabeln nie gesperrt, bisher keine Ersatzteile benötigt.

Bild_2.jpg

Woher ich das weiß? Aus der Praxis. Is ja keine Raketentechnik :awesome:
 
1700 Euro habe ich für Material und Arbeitszeit in den letzten 3 Jahren in mein Auto gesteckt.
wenn ich mir einen Schrubbe kommt das auch billiger als die auf Seite 2 angesprochene russische Edelnutte zu beauftragen :troll:

Dauert für den Erfahrenen Mechaniker
merkste selbst, nä? Was ist denn dein Hauptargument in der Gehaltsverhandlung? Dass du in den letzten 6 Monaten Erfahrung verloren hast? Dass du für einen 3h Job auch nach 50x Durchführen noch 3h benötigst?

Stehst du eigentlich im Berufsleben? 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
Mir würde es ja am Selbstbewusstsein mangeln mit sowas irgendwo herum zu fahren. :D
Ne Fox 38 aus'm Ausverkauf mit Smashpot kann ich noch halbwegs vor mir rechtfertigen. Aber mit nem 4000€ Fahrwerk würde ich mir einfach dämlich vorkommen, wenn man im Anschluss von irgendjemandem mit 0815 Gabel und Dämpfer versägt wird.

Hat für mich einfach viel mehr mit "Posen" und Verschwendung als mit "Freude an hochwertiger Technik" zu tun, wenn man Leute mit Material sieht, das in keinem Verhältnis zum können steht.

Sei aber natürlich jedem anderen vergönnt das anders zu sehen und mit dem Zeug auch einfach nur zum Bäcker zu fahren, wenn man Bock drauf hat.

Na schau, so unterschiedlich sind die Menschen. Meinem Ego ist das völlig wurscht, ob mich jemand mit schlechterem Material versägt. Früher war ich jung, broke, aber einigermaßen schnell. Heute bin ich alt, fahr selten, kauf mir tolles Zeug und bin langsam.

Mein Intend-Trickstuff-Öhlins-Carbon-PiRope-AXS-Bomber für viel zu viel GELT hängt mit frischen Michelins an der Wand und esstört mich überhaupt nicht., wenn ich nur ein paar mal im Jahre meine Fettplautze den Berg damit hoch- und wieder runter schieb und von 4 Jährigen überholt werde. Ich lieb's einfach.

Ich kann dir übrigens die Angst nehmen:
Jedes mal wenn ich im Deister bin, sprechen mich Leute ganz begeistert an und sind total interessiert an der USD Gabel. Da gibbet kein Neid wegen die Kohlen.
Man sieht einfach den Qualitätsunterschied zu einer RS/Fox Gabel und wie viel LIebe drin steckt.

Vorher bin ich zwei Jahre Öhlins gefahren (Dämpfer ist noch drin) und das war auch schon ein tolles Level! Aber Intend ist eine ganz andere Liga. Das bestellen tut kurz weh, aber ab dem Auspacken wird es einfach nur toll. Genauso übrigens bei Trickstuff etc., nur dass man da noch 18 Monate warten muss :D
 
Wenn ich den Satz im Artikel "Fertigungstoleranzen bzw. klemmende oder klappernde Buchsen, sind beim schweren Motorrad nicht so schlimm" les, bekomm ich das Kotzen... 🤮
Sagt mal, glaubt ihr den Scheiß eigentlich selbst was ihr schreibt?🙈

Wenn die Toleranzen bei der Moped Gabel nicht passen funktioniert die genauso bescheiden wie die Fahrradgabel...
Ausser es sitzt ein gefühlloser Volldepp drauf ders einfach net merkt...
Is aber beim MTB das gleiche😅
(Und der Prozentsatz ist bei den MTB Hansis gefühlt um ein vielfaches höher🙈)

Abgesehen davon ist die Wartung von so ner Gabel doch kein Problem, für einen ders kann und weiß wies geht...😅😅

Die Gabel is mal was anderes mit nem "technischen Mehrwert"
Würd ich sofort einkaufen.
Aber der Finanzminister genehmigt das nicht.🤣🤣🤣
 
Na schau, so unterschiedlich sind die Menschen. Meinem Ego ist das völlig wurscht, ob mich jemand mit schlechterem Material versägt. Früher war ich jung, broke, aber einigermaßen schnell. Heute bin ich alt, fahr selten, kauf mir tolles Zeug und bin langsam.

Mein Intend-Trickstuff-Öhlins-Carbon-PiRope-AXS-Bomber für viel zu viel GELT hängt mit frischen Michelins an der Wand und esstört mich überhaupt nicht., wenn ich nur ein paar mal im Jahre meine Fettplautze den Berg damit hoch- und wieder runter schieb und von 4 Jährigen überholt werde. Ich lieb's einfach.

Ich kann dir übrigens die Angst nehmen:
Jedes mal wenn ich im Deister bin, sprechen mich Leute ganz begeistert an und sind total interessiert an der USD Gabel. Da gibbet kein Neid wegen die Kohlen.
Man sieht einfach den Qualitätsunterschied zu einer RS/Fox Gabel und wie viel LIebe drin steckt.

Vorher bin ich zwei Jahre Öhlins gefahren (Dämpfer ist noch drin) und das war auch schon ein tolles Level! Aber Intend ist eine ganz andere Liga. Das bestellen tut kurz weh, aber ab dem Auspacken wird es einfach nur toll. Genauso übrigens bei Trickstuff etc., nur dass man da noch 18 Monate warten muss :D


Die Dämpfung ist bei öhlins schon noch wesentlich Leistungsfähigkeit fähiger, im Sinne von Kontrolle und trotzdem Handschonender, oder was sagst Du im Vergleich?
 
Na schau, so unterschiedlich sind die Menschen. Meinem Ego ist das völlig wurscht, ob mich jemand mit schlechterem Material versägt. Früher war ich jung, broke, aber einigermaßen schnell. Heute bin ich alt, fahr selten, kauf mir tolles Zeug und bin langsam.

Mein Intend-Trickstuff-Öhlins-Carbon-PiRope-AXS-Bomber für viel zu viel GELT hängt mit frischen Michelins an der Wand und esstört mich überhaupt nicht., wenn ich nur ein paar mal im Jahre meine Fettplautze den Berg damit hoch- und wieder runter schieb und von 4 Jährigen überholt werde. Ich lieb's einfach.

Ich kann dir übrigens die Angst nehmen:
Jedes mal wenn ich im Deister bin, sprechen mich Leute ganz begeistert an und sind total interessiert an der USD Gabel. Da gibbet kein Neid wegen die Kohlen.
Man sieht einfach den Qualitätsunterschied zu einer RS/Fox Gabel und wie viel LIebe drin steckt.

Vorher bin ich zwei Jahre Öhlins gefahren (Dämpfer ist noch drin) und das war auch schon ein tolles Level! Aber Intend ist eine ganz andere Liga. Das bestellen tut kurz weh, aber ab dem Auspacken wird es einfach nur toll. Genauso übrigens bei Trickstuff etc., nur dass man da noch 18 Monate warten muss :D

Warum sollte es um Neid gehen?
MTB ist kein teures Hobby, da gibt's ganz andere Dinge. ;)
Klar, es gibt günstigere Hobbies, aber auch jede Menge deutlich teurere. HiFi als Beispiel wurde ja schon genannt. Motorsport, Pferde, Segeln, ...
Für um die 15.000€ bekommt man ein High-End Boutique Tarvo mit Intend, Trickstuff und co. Das ist nun wahrlich keine Summe, bei der man Neiddebatten lostreten müsste.

Wenn jemand ultra Bock drauf hat, sich seinen Helm im Red Bull Design wie die DH-Pros lackieren zu lassen, soll er das bitte auch machen.
Auch damit würde ich persönlich nicht herumfahren wollen, weil es mir persönlich, ganz ohne Neid, unangenehm wäre, wenn ich damit dann den Trail runterschleiche.

Die persönliche Grenze kann und muss da dann eben jeder selbst ziehen. :bier:
 
Keine Ahnung, wer jetzt die größeren Ego Problemchen hat: Der Noob mit Geld, der sich ein Boutique Bike aufbaut oder der Ghetto Mensch, der Komplexe wegen seiner mangelnden Fähigkeiten am Bike hat. :confused:

Ich sehe mich da nirgends. Aber in den lokalen Boutique Shop trau' ich mich auch nicht rein. :lol:


Abgesehen davon ist die Wartung von so ner Gabel doch kein Problem, für einen ders kann und weiß wies geht...😅😅

Du hast Erfahrung? Wie wechselst du an solchen Gabeln die Staubabstreifer? Die Buchse muss dafür jedenfalls raus.
 
Zurück
Oben Unten