Intense Cycles M16 DH - Vorstellung: variables Race-Bike mit VPP-Fahrwerk

Sie gehört zu den kultigsten Marken der Mountainbike-Industrie und ist seit jeher ein fester Bestandteil der Downhill-Szene: die Rede ist von Intense Cycles mit Sitz im südkalifornischen Temecula. Nachdem Intense sich in jüngster Vergangenheit vorwiegend mit der Entwicklung von Trail- und Enduro-Bikes aus Kohlefaser-Werkstoff beschäftigte, kehrt man nun zurück zu den Wurzeln - zurück zum Downhill-Sport, zurück zu Aluminium! Wir haben einen Blick auf das Ergebnis dieser Rückbesinnung geworfen, den brandneuen DH-Boliden "M16 DH".


→ Den vollständigen Artikel "Intense Cycles M16 DH - Vorstellung: variables Race-Bike mit VPP-Fahrwerk" im Newsbereich lesen


 

neto

Laufenlasser
Dabei seit
13. Januar 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Duisburg
mensch, das sieht ja gar nicht mal so gut aus! :daumen: was daran jetzt besonders toll sein soll versteh ich nicht...
 
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.970
Ort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Ziemlich einfallslos, paar neue nicht besonders schöne krumme Stellen im Rahmen, zwei neue Löcher und größere Räder,ganz großer Wurf. Hab echt mehr von intense erwartet. Nach dem m6evo wurde der Rahmen immer schlimmer. Und Gewicht wird sicher nicht ohne Grund erst gar nicht verraten. Echt schade...
 

Apeman

I'll be a monkey's uncle.
Dabei seit
5. September 2008
Punkte Reaktionen
158
Ort
Erlangen/Freiburg
Mhhh...? Ich hab mir auch mehr von Intense erhofft. Als ich vor paar Monaten in einem Interview mit Palmer hörte, dass sie an einer neuen "Geheimwaffe" für Ihr "Young-Gun" Team arbeiten, dachte ich eher an sowas hier in neu:
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
7.823
Ort
Erfurt
extrem krasser luftspalt bei bild #5. bin mal gespannt ob das zu problemen führen wird.

ansonsten sieht das in schwarz halt aus wie en intense, bleibt der linie treu.
 
Dabei seit
23. September 2001
Punkte Reaktionen
42
Ort
Melle/Niedersachsen
ok, nur der Vollständigkeit halber und mit Ankündigung, damit jemand den schlechten Witz gemacht hat:

Das 951 wird durch das Modell G-36 ersetzt
und die Weiterentwicklung des M-16 hört dann auf den Namen: AK-47 Kalaschnikow (Evo natürlich nicht vergessen).

Zugegeben, das Design hinterlässt mich etwas ratlos.
Aber stünde Liteville auf dem Rahmen würde die Evolotionsstufe überschwenglich gefeiert; MK 16?
Fährt es auch gut wenn man nicht zufrieden mit der Optik ist? Da sind wir wieder bei Liteville...
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
10.317
Ort
München
So gern ich ihn mag, aber ob Kovarik ein Rad noch weiterbringt, das er jetzt seit 10 Jahren fährt ?
Dann noch Opa Palmer dazu, ob das der richtige Weg in die Zukunft ist ?
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
7.823
Ort
Erfurt
Darum gehts ja, der luftspalt den man mit der wurzel überbrücken muss. Ich hab da bedenken bezüglich der haltbarkeit, das wird sicherlich auch nur einlagig geschweisst.
 

TTKreischwurst

Petersilie
Dabei seit
24. August 2010
Punkte Reaktionen
309
Ort
M
An sich ein Design, an das man sich gewöhnen kann, muss aber auch sagen, das M9 ist in meinen Augen klar schöner. M16 sieht irgendwie eher aus wie ein Vorserienrahmen vom M9. Schweißraupen sind eine tolle Sache, aber man kann es irgendwo auch übertreiben. Na gut, wenn’s gescheit fährt, was soll’s. :)

Jeff Steber betont ausdrücklich, dass er das “M16 DH” auf äußerte Haltbarkeit im täglichen DH-Einsatz getrimmt habe. Nichts sei für einen Racer frustrierender, als ein oder gar mehrere Rennen aufgrund eines Defekts sausen lassen zu müssen.
Wow, jetzt ist bei Intense der Groschen endlich gefallen! :daumen: Racer mögen es nicht, wenn ihnen ihr Fahrrad unterm Hintern auseinanderbricht - wer hätt‘s gedacht. Jetzt müssen Sie nur noch schnallen, dass das auch auf „Touren“ – Kunden von Uzzi, Tracer, etc. zutrifft.
 
Dabei seit
23. November 2014
Punkte Reaktionen
0
sieht für mich gleich aus, nennen tun es auch bdeide VPP, ferderweg ist auch gleich.
wäre interressant zu wissen ob es einen groben unterschied der beiden modelle gibt geo und so!
 
Dabei seit
26. Februar 2008
Punkte Reaktionen
6
Ort
München
Über Geschmack lässt sich streiten, aber von Geo und Federung wird es schon taugen.
Immerhin hat ja am Wochenende beim DH-WC in Lourdes ein eher mittelmässiger Intense Fahrer den 13.PLatz damit geholt,
und das war ja wohl alles andere als ein leichter Singletrail :D

Im typischen Intense Rot find ich es eigentlich recht hübsch. V.a. im Vergleich zu einenm Alu V10 dürfte es deutlich leichter sein.
 

Anhänge

  • V10-M16.jpg
    V10-M16.jpg
    113,9 KB · Aufrufe: 3
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
94
Wirklich neu sieht das Teil nicht aus. Ein wenig mehr Hydroforming, noch mehr schwere Schweißnähte, das war´s. Im Beitrag wird die Verstellung für Progression und Federweg so dargestellt, als wäre sie ein Fortschritt zum Vorgänger M9 - nur das der jeweils 3 Optionen für Progression und Federweg hatte.
 
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
79
Bei allen Fotos interessiert mich nur - gibts den Dreckschutz für den Dämpfer irgendwo einzeln und passt der vll. an mein (viel schöneres ^^) M6?!
 

Jester

Amok Balance Chaos
Dabei seit
27. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
11
Ort
Bergisches Land
Bei allen Fotos interessiert mich nur - gibts den Dreckschutz für den Dämpfer irgendwo einzeln

Das würde mich auch interessieren :).

Zum Bike: Warum legt Intense das Tretlager höher? Verliert man da nicht eher das schöne "im Bike sitzen" Feeling.

Wenn man bedenkt, dass sich Intense eigentlich so richtig austoben könnte, was das Rahmendesign angeht (man übernimmt
schließlich die VPP-Kinematik von Santa Cruz.
Stattdessen stellt man da ein Bike vor, welches (für mich) wie aus Resten zusammengeschweißt aussieht.
Will man etwa weg von der Monocoque-Rahmenbauweise?
 
Oben