Internet Community Bike 2.0 - Abstimmung Hinterbaubreite und Hinterachse

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Eine neue Woche, eine neue Runde ICB2.0 - heute stimmen wir über einige Aspekte rund um die Hinterachse ab: Welche Einbaubreite soll verwendet werden, wollen wir einen Schnellspanner oder nicht? Diese Fragen entscheidet sonst der Produktmanager für den Kunden, wir aber fragen fragen euch - los geht's:


    → Den vollständigen Artikel "Internet Community Bike 2.0 - Abstimmung Hinterbaubreite und Hinterachse" im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. make65

    make65 ruhig, Brauner

    Dabei seit
    04/2006
    Syntace X12 und dann gleich den X-Fix von Syntace mitliefern find ich toll. Werkzeug in Achse integriert und auch gleich Inbus für die meisten Schrauben am Rad dabei.
     
  4. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Haken an X-12 ist das Schaltauge, mit dem wir keine guten Erfahrungen gemacht haben (unpräzise Ausrichtung durch Spiel zur Fahrtrichtung, spontan reißende Schrauben bei falschem Drehmoment (das aber teilweise nötig zur Klemmung der Gewindehülse), ... . Idee ist auf jeden Fall ein eigenes Schaltauge zu verwenden (das gerne auch über das "digitale" Versagensverhalten des X-12 Auges verfügt und durch eine Ersatzschraube repariert werden kann)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  5. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Hinten find ich eine Verstellung mit Werkzeug schon sinnvoll. Reicht schon auf der Schaltwerksseite aufzupassen nicht ständig anzuschrappen.
    Besonders diese DT Swiss Hebel neigen zum Brechen oder besonders blöde wegzustehen.

    G.:)
     
  6. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Es gibt schon RWS und Maxle und Shimano Hebel, die sich so ausrichten lassen, wie man es gern hätte. Zumindest die 8 mm von der Alutech Achse fand ich ärgerlich, als ich mich kürzlich von einem Fiat Panda habe mitnehmen lassen und natürlich kein Spezial-Mini-Tool in der Tasche hatte. Wäre da ggfs. für eine Querbohrung, in die man als Not-Lösung einen 4er Innensechskant stecken kann. Oder halt 6 mm.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. m2000

    m2000 Aus der Stadt mit K

    Dabei seit
    09/2002
    Weiss ja nicht wie du das anstellst, aber wir haben an unseren 2013 Genius ( seit 11/2012 im Einsatz) keine Probleme mit abbrechenden DT Hebeln. Und ich wette mit dir, daß wir die Laufräder öfter ein und ausbauen als die gesamte Comunity hier.
    Hab mal grob über den Daumen gepeilt, müssten jetzt so 450 mal pro Bike gewesen sein :)
     
  8. fuzzball

    fuzzball Guest

    "nur mit Werkzeug" und "148 Boost" gewählt..........
     
    • Gewinner Gewinner x 2
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. bastard1979

    bastard1979 Freddy

    Dabei seit
    10/2006
  10. You appear to have already taken this survey.


    Komisch, kann mich nicht erinnern hier teilgenommen zu haben?:confused:
     
  11. Pilatus

    Pilatus Maountenbaick

    Dabei seit
    05/2003
    in wie weit sind die Achsen untereinander kombinierbar?
    also gibt es einen Standard, bei dem man gegebenfalls beide Optionen hätte?
     
  12. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Weils drauffällt oder anschrappt, weils Plasikgelumpe ist.
    Weil wir hier langsamer fahren und auch mit 1mal11 oder sogar 1mal10 auskommen ;)
    Na zum Glück kann man ja mittlerweile den Hebel drehen, wie Nuts sagt.

    G.:)
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. IceQ-

    IceQ- Handmade in Germany

    Dabei seit
    04/2009
    Präferiere Werkzeug.

    Grund: Wenn ich das Laufrad ausbaue ist entweder zum reinigen, Bauteil wechseln oder Platten... für alles brauch ich mindestens ein Mini Tool.

    Es gibt natürlich die Laufrad Switcher, sind die aber Zielgruppe? Wüsste ich nicht - dementsprechend finde ich Werkzeug nicht nachteilhaft und sogar sinnvoller in der Nutzung.
     
  15. KainerM

    KainerM Web 2.0 Aussteiger

    Dabei seit
    06/2007
    Boost 148 - noch nie gehört, muss also die Perfekte Lösung sein... Die Hersteller wirds freuen, ein dritter, nicht über Adapter realisierbarer, "Standard". Das Zeuch darf vom Stand weg wieder sterben. Wir brauchen keinen Mist zwischen 135/142 und 150/157mm. Aber schön in die Mitte zwischen die bestehenden Standards haben sie den sch... gelegt.

    142mm + brauchbare Achse. Syntace mit Werkzeugin der Achse würd ich sagen...

    mfg
     
  16. Pintie

    Pintie

    Dabei seit
    12/2004
    Seit gestern finde ich die 8mm gut :)
    bekomme meine X12 Achse gerade nicht mehr raus weil das Werkzeug ins leere dreht. und nein keine kurzes tool oder billig zeug genommen sondern ein Wera mit recht langer auflagefläche.

    sehr ärgerlich. muss ich mal sehen wo ich eine neue X12 Achse Her bekomme und die alte rausbohren.

    von daher- finde die Alutech Achse nicht blöd
     
  17. Wayne_

    Wayne_ allez les blöds

    Dabei seit
    08/2014
    boost 148 ftw!
     
  18. jan84

    jan84 bingobongoracing

    Dabei seit
    08/2005
    X12 mit orginaler Syntace Achse. Leichteste und sorgloseste Lösung die ich kenne!

    RWS mit 12 mm Achse klapperte bei mir selbst und klappert im gesamten Bekanntenkreis früher oder später ausnahmslos.

    Bei den Maxle mit Schnellspanner hab ich im Freundeskreis auch schon zweimal kaputte Achsen (Spannvorrichtung abgerissen) gesehen.
     
  19. mhubig

    mhubig Bike Flüsterer

    Dabei seit
    01/2013
    Sram Rear Maxle Ultimate mit 142x12mm! Funzt hier absolut problemlos und
    dass Gewinde ist auch grob genug geschnitten um etwas Dreck abzukönnen:

    [​IMG]

    RWS hab ich auch schon zwei Abgebrochene gesehen ...
     
  20. boost 148 wtf!
     
  21. berkel

    berkel Bikemessie

    Dabei seit
    05/2002
    Hattest du das Gewinde gefettet? Ich musste mich bei trocken eingeschraubter Achse auch schon mal auf den Schlüssel stellen - zum Glück hat der Innensechskant gehalten. Bei der X-12 Achse + Gewindeinsert ist das Gewinde blank und gammelt dadurch schnell fest, deshalb das Gewinde gut einfetten.

    Mir gefällt das Syntace X-12 System auch am besten. Ich hatte das an meinen beiden alten Rädern und mich nerven die anderen Systeme an meinen aktuellen Rädern beim Ein-/Ausbau. Einen Hebel an der Achse brauche ich nicht.
     
  22. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Eventuell jemand anders mit dem selben Internetzugang? (Bspw. Router im Büro, in dem auch ein Kollege hier liest, oder ähnliches...?)
     
  23. Pintie

    Pintie

    Dabei seit
    12/2004
    Ich hatte letztes Jahr fett drauf, hat sich dann aber immer schnell gelockert.
    ich werde das wenn ich eine neue Achse habe mal rausbohren - denke das die Achse auf der Imbus seite mit der Hülse zusammengegammelt ist. Der O ring war nicht mehr so dolle...

    Ist gerade teuer (28€ für ein 50cent teil WTF?) und ärgerlich - aber trotzdem die schönste Lösung.
    Steht nichts ab wo man hängenbleibt usw.

    ein 8mm Imbus oder 40er Torx wäre mir aber lieber :)
     
  24. Pintie

    Pintie

    Dabei seit
    12/2004
    oder das neue IPv4 Problem ? Bei Mnet Glasfaser teilt man sich unterdessen öfter die IP mit anderen. Gibt halt nicht mehr genug v4.
    wird in Zukunft sicher noch größer das Problem.
     
  25. ONE78

    ONE78 Stahlfanboy

    Dabei seit
    10/2008
    Auf jeden fall 12x142.
    ob dann syntace, maxle oder shimano is mir herzlich egal
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. LIDDL

    LIDDL Leichtbauzerstörer

    Dabei seit
    08/2006
    Alles nur nicht die doofe Shimano! die ist echt der letzte rotz! und zudem viel zu schwer im Vergleich zur Konkurrenz.
    142mm dürfte wohl gesetzt sein.
    Falls es auf Demontage mit Werkzeug raus laufen sollte, bitte einen Hersteller mit kleinem (5er oder 6er) Inbus verwenden. nicht alle Tools haben den Großen Inbus dran und dafür extra n neues Tool kaufen wäre auch doof
     
  27. haben wir hier gekaufte User oder wer zum Teufel wünscht sich ernsthaft Boost148?!

    Also wenn schon irgendein neuer Standard eine Existenzberechtigung hätte, dann der von Cannondale vorgestellte Standard! (nein, hatte noch nie ein Cannondale, aber des macht Sinn) (http://www.mtb-news.de/news/2014/05...es-racehardtail-fuer-2015-produktvorstellung/). Da hat man steifere Laufräder, eine verbesserte Kettenlinie und mehr Reifenfreiheit, aber BEI UNVERÄNDERTER NABE. Zudem gleiche Speichenlängen bei symmetrischer Felge. DANKE!

    Dieses idiotische Konzept von Boost148 gehört dringend auf die Müllhalde der dysfunktionalen MTB-"Innovationen" befördert bevor sich die Industrie wegspinnt...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.