Isartrails . Treffen und Ratschen (War: Fahrgemeinschaft Isartrails)

MucPaul

Bike Parts Prepper und DiÀt-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.436
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
und was ist nun mit den Öko-Fuzzies, hab irgendwie den Faden verloren....

Mit dem vorhergesagten eiskalten Winter wird es vermutlich nichts. Die Trails am linken Isarufer sĂŒdlich von GrĂŒnwald sind eine Schlammschlacht und gehen wohl nur mit 5" Fat Reifen und Schwalbe Muddy Mary.
 
Zuletzt bearbeitet:

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fĂŒrs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
5.310
Ort
Voralpenghetto
Find den auch kacke

Als ich mein allerallererstes Mal Isartrails vor X Jahren gefahren bin bin ich natĂŒrlich als allererstes auf dem Pennertrail gelandet. Und hab natĂŒrlich als blutiger AnfĂ€nger gemeint den Abhang da roll ich jetzt einfach runter.
Und bin natĂŒrlich so dermaßen aufs Maul geflogen und hab mit der Fresse gebremst.
Seitdem hab ich ein Trauma vor techisch anspruchsvolleren Trails
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.202
Ort
MĂŒnchen
Ist sogar egal in welcher Richtung man den fĂ€hrt. Flow hab ich da immer maximal fĂŒr 20 Meter.

P.s. ist endlich knusprig der Boden. sehr schön so...

FĂŒrchte aber das das spĂ€testens an Weihnachten wieder vorbei ist.

meteogram_web_hd
 
Dabei seit
10. Juli 2018
Punkte Reaktionen
11
Mit dem vorhergesagten eiskalten Winter wird es vermutlich nichts. Die Trails am linken Isarufer sĂŒdlich von GrĂŒnwald sind eine Schlammschlacht und gehen wohl nur mit 5" Fat Reifen und Schwalbe Muddy Mary.
Am 23.12 die Trails zwischen Grosshesseloher und GrĂŒnwald auf beiden Seiten gefahren, sind sowas von kaputt mit Schlammlöchern die auch nach meinem GefĂŒhl nicht mehr abtrocknen / dauerhaft scheinen. Ist einfach zu viel los und wir werden es weiter verschlimmern
hat hier jemand Erfahrung / schlaue Ideen wie wir das verbessern können? Drainagen / Steine / Holz? Bin echt ratlos und finde es schade das wir Monat fĂŒr Monat die Wege immer mehr zum Schlammloch fahren
hatte schon ĂŒberlegt mit dem MTB Club MĂŒnchen das Thema anzusprechen.
 

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fĂŒrs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
5.310
Ort
Voralpenghetto
Am 23.12 die Trails zwischen Grosshesseloher und GrĂŒnwald auf beiden Seiten gefahren, sind sowas von kaputt mit Schlammlöchern die auch nach meinem GefĂŒhl nicht mehr abtrocknen / dauerhaft scheinen. Ist einfach zu viel los und wir werden es weiter verschlimmern
hat hier jemand Erfahrung / schlaue Ideen wie wir das verbessern können? Drainagen / Steine / Holz? Bin echt ratlos und finde es schade das wir Monat fĂŒr Monat die Wege immer mehr zum Schlammloch fahren
hatte schon ĂŒberlegt mit dem MTB Club MĂŒnchen das Thema anzusprechen.
Nicht bei Schlamm fahren soll ganz gut helfen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juli 2018
Punkte Reaktionen
11
Nicht bei Schlamm fahren soll ganz gut helfen
Toller Tip, funktioniert ja offensichtlich nicht. Die gesamte ostseite besteht fast das ganze jahr aus Schlamm, selbst im Sommer trocknet das nicht mehr. Weiss auch nicht was ihr mit den paar Metern Pennertrail habt, wenig spannend und du kommst wieder auf die schlammige Hauptstrecke. Aber warscheinlich gibts keine Lösung ausser baulich / Pflege die ja verboten. Next step ist dann Totalverbot, da wart ich schon drauf leider. Aber wenn man den aktuellen Zustand sieht wunderts langsam nicht mehr. Hoffe irgendwie auf die Gemeinden das sie wenigstens eine Seite zur Pflege freigeben und dafĂŒr die andere zu bleibt
..
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.202
Ort
MĂŒnchen
Gab ja letztes Jahr sogar Anzeigen weil Leute Wege von umgefallenen BĂ€umen befreit haben - und so neue umgehungswege unterbunden haben...

Es wĂŒrde sich sicher einige finden die vernĂŒftige Trailpflege machen wĂŒrden - aber das wird nie legal sein.

Positiv: man kann die Zeit nutzen seine Bikes mal zu zerlegen, warten und putzen und fĂŒr die neue Saison ( die mit dem super Sommer in warm und trocken) vorzubereiten.
 

MucPaul

Bike Parts Prepper und DiÀt-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.436
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
Gab ja letztes Jahr sogar Anzeigen weil Leute Wege von umgefallenen BĂ€umen befreit haben - und so neue umgehungswege unterbunden haben...

Es wĂŒrde sich sicher einige finden die vernĂŒftige Trailpflege machen wĂŒrden - aber das wird nie legal sein.

Positiv: man kann die Zeit nutzen seine Bikes mal zu zerlegen, warten und putzen und fĂŒr die neue Saison ( die mit dem super Sommer in warm und trocken) vorzubereiten.
Das befreien der Wege von rumliegenden BĂ€umen/Ästen kann ja gar nicht illegal sein, da man zur Sicherheit der Wege beitrĂ€gt und die BĂ€ume/Äste ja nicht Teil des Wegs sind. Anders ist es, wenn Kicker, Stege etc. gebaut werden, die vorher nicht da waren. Das dĂŒrfen nur die Leute vom Forstamt (oder wie die heissen) und die registrieren das in ihren Daten. Wenn da ein querliegender Baum ist plus Verbotsschild dran vom Amt, dann ist das halt so und man fĂ€hrt aussen rum. War schon immer so und wird sich wohl auch nicht Ă€ndern.

Die Stadt wollte ja mal die Isartrails richtig gut pflegen und ausschildern und sollte dafĂŒr andere stillegen usw.
Wollte, könnte, sollte... tut sie aber nicht. Es tut sich seit 20 Jahren praktisch nichts, ausser periodisch auftauchende Jammerartikel in lokalen Zeitungen ĂŒber die phösen Radler.
 
Oben Unten