• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

ISPO 2015: Getriebe-Kurbel Doppio von Kappstein

Steeldonkey

CroMo
Dabei seit
3. September 2011
Punkte für Reaktionen
265
Standort
Dresden
Die 97% gelten selbstverständlich nur für das Getriebe. wenn der Kettentrieb auch 97% Wirkungsgrad hat, bleiben natürlich nur noch 94% Wirkungsgrad insgesamt übrig.
da haste natürlich recht. 94% ist aber noch ne ganze menge. bemerkbar machen sich die wirkkungsgradverluste ganz stark bei den Alfine und Nexus-Naben....es ist schon ein komisches gefühl, von einer kettenschaltung auf eine alfine 11 umzusteigen. man gewöhnt sich aber daran.
 

FoolOnTheHill

Sensei
Dabei seit
14. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Lubu
Wie ist denn das jetzt mit der Schmutzverträglichkeit eines solchen Riemenantriebs?
Wohl deutlich empfindlicher als ne Kette, was ich so lese.
 

FoolOnTheHill

Sensei
Dabei seit
14. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Lubu
Verstehe, der Ding bleibt auf Spur und der Schmutz und die Nässe fliegen zwischen drin raus.....
Reizvolle Antriebstechnologie.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.828
Standort
München
Ich werd auch schon ganz aufgeregt...das Ding ist HS Generation 2, machen wir uns nichts vor... ;)
und hammerschmid war glaub ich 1:1 + 1:1,36 oder?

mit 1:1,5 ist das halt wirklich ein dicker Bereich mehr.

wobei mal ganz ehrlich 26:42 und 39:10 ist beides weit weg von dem was ich normal brauche. Sind dann so Gänge für 0,x % der Zeit die man aufm Rad sitzt.

Ich warte gerade auf die XX1 Black Kurbel :) da gibts dann 2 Fach vorne (mit schnellem DM Kettenblatt Wechsel) 28 für Alpin, 32 für Trais vor den Alpen. Ist vor der Tour schnell getaucht und reicht dann auch.

Trotzdem. Wenn die so eine Kurbel (HS Mark II) in serie hin bekommen wäre das eine Bereicherung für den Markt.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.738
Coole Sache, nur glaube ich, dass sich grad bei technisch anspruchsvollen "Bergab-durch-den-Wald" - Disziplinen die zuglose schaltweise nicht durchsetzen wird...vielleicht sogar gar nicht durchsetzen kann. Stelle mir das eher für Rennräder, Fixies, Cityräder (wie auch im Artikel genannt) etc. vor.
97% wirkungsgrad ist mehr als viele kettenschaltungen bieten

selbst singlespeed bieten nur 97%.....
Darum ging es doch gar nicht. Es geht darum, dass der kleinste Gang vorgegeben ist und nur GRÖSSERE KBs montiert werden können. Der 2. Gang aber eine ÜBERsetzung hat. Sinnvoller wäre eine UNTERsetzung, weill man dann mit dem KB größe kaum eingeschränkt wäre.
Meine Aussage bzgl. Wirkungsgrad soll nur ausdrücken, dass der Getriebe-Gang mit dem besseren Wirkungsgrad für den häufiger benutzten Gang verwendet werden sollte. Was dann meiner Meinung nach auch noch ein Argument für UNTERsetzung wäre. Egal wie groß der absolute Verlust wäre.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.475
Standort
New Sorg
Darum ging es doch gar nicht. Es geht darum, dass der kleinste Gang vorgegeben ist und nur GRÖSSERE KBs montiert werden können. Der 2. Gang aber eine ÜBERsetzung hat. Sinnvoller wäre eine UNTERsetzung, weill man dann mit dem KB größe kaum eingeschränkt wäre.
Meine Aussage bzgl. Wirkungsgrad soll nur ausdrücken, dass der Getriebe-Gang mit dem besseren Wirkungsgrad für den häufiger benutzten Gang verwendet werden sollte. Was dann meiner Meinung nach auch noch ein Argument für UNTERsetzung wäre. Egal wie groß der absolute Verlust wäre.
Und genau deswegen bin ich der Meinung das es genau so rum paßt. Die längste Fahrzeit verbring ich im kleinen Gang. Besonders will ichs da auch besonders leicht haben. Beim schnellen Treten ist mir der Wirkungsgrad dann nimmer so entscheident wichtig.
Hat jeder seine Vorlieben :daumen:

G.:)
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.012
Bike der Woche
Bike der Woche
.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zask06

26 Zoll-Beauftragter. Diplomat.
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.689
Darum ging es doch gar nicht. Es geht darum, dass der kleinste Gang vorgegeben ist und nur GRÖSSERE KBs montiert werden können. Der 2. Gang aber eine ÜBERsetzung hat. Sinnvoller wäre eine UNTERsetzung, weill man dann mit dem KB größe kaum eingeschränkt wäre.
Meine Aussage bzgl. Wirkungsgrad soll nur ausdrücken, dass der Getriebe-Gang mit dem besseren Wirkungsgrad für den häufiger benutzten Gang verwendet werden sollte. Was dann meiner Meinung nach auch noch ein Argument für UNTERsetzung wäre. Egal wie groß der absolute Verlust wäre.
ok...hat aber mit meinem Post eher wenig zu tun ;);)
 

Zask06

26 Zoll-Beauftragter. Diplomat.
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.689
Häää - du hast mich doch zuerst zitiert. :confused:

egal - vergiss es

Nee hab ich eigentlich nicht... kann es evtl sein, dass du (nur) den Kollegen mit dem Diagramm zitieren wolltest?? hast meinen Post da aber auch vor dem Diagramm mit drin..deshalb frag ich..oder ich hab nicht verstanden in wie weit sich das auf meinen bezieht...dann liegts an mir
 
Dabei seit
21. August 2010
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Lörrach
Jo, es ging um die Über- oder Untersetzung, dein Zitat stand im Posting noch mit drin, also alles i.O. ;)
Als Hammerschmidt-Fahrer teile ich die Meinung: Wenn ich 1:1 trete, dann am Berg und auf kleinem KB. Würden mir die Planeten beim Klettern die Körner klauen, so fände ich das gar nicht cool. Fahre auch häufiger im Overdrive, aber da stört mich das Getriebe ebenfalls nicht (Ebene/Abfahrt).
 

spikychris

AGAINST THE EINHEITSBREI
Dabei seit
22. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Frankfurt
Coole Sache, nur glaube ich, dass sich grad bei technisch anspruchsvollen "Bergab-durch-den-Wald" - Disziplinen die zuglose schaltweise nicht durchsetzen wird...vielleicht sogar gar nicht durchsetzen kann. Stelle mir das eher für Rennräder, Fixies, Cityräder (wie auch im Artikel genannt) etc. vor.
Wie soll das bei einem Fixie denn funktionieren? Sobald man nicht antritt, würde man ja sofort schalten. Und fürs Rennrad ist das rein vom Gewicht absolut uninteressant. Glaube mehr, als für son City- und E- Bike Zeugs wirds nicht taugen. Ist wohl leider nicht ganz Zuende gedacht. Da finde ich die Variante von Schlumpf wirklich besser. ;)
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.738
Häää - du hast mich doch zuerst zitiert. :confused:
Wie soll das bei einem Fixie denn funktionieren? Sobald man nicht antritt, würde man ja sofort schalten. Und fürs Rennrad ist das rein vom Gewicht absolut uninteressant. Glaube mehr, als für son City- und E- Bike Zeugs wirds nicht taugen. Ist wohl leider nicht ganz Zuende gedacht. Da finde ich die Variante von Schlumpf wirklich besser. ;)
Wieso - die Bedienung mit nem Zug passt doch - solange man die "Rücktritt"-Schaltfunktion abschalten kann.
 

spikychris

AGAINST THE EINHEITSBREI
Dabei seit
22. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Frankfurt
Wieso - die Bedienung mit nem Zug passt doch - solange man die "Rücktritt"-Schaltfunktion abschalten kann.
Zask06 sprach aber explizit von der zuglosen Variante.
Mit Zug würde es natürlich funktionieren, nur würde es mMn den eigentlichen Sinn des Fixies zerstören. Grundsätzlich schon die Schaltung überhaupt, aber erstrecht, wenn dann noch Schaltzug, Hebel, etc. verlegt/ verbaut ist.
 

Boink

Obi Hörnchen
Dabei seit
8. März 2012
Punkte für Reaktionen
183
Standort
Weiden
Fixies zerstören find ich gut ;) Jeden Furz auf dem weissen Telefon festhalten aber Bikes müssen möglichst frei von jeder Technik sein.. Will ja nix sagen aber man hat doch so seine Gedanken lol
 

spikychris

AGAINST THE EINHEITSBREI
Dabei seit
22. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Frankfurt
Fixies zerstören find ich gut ;) Jeden Furz auf dem weissen Telefon festhalten aber Bikes müssen möglichst frei von jeder Technik sein.. Will ja nix sagen aber man hat doch so seine Gedanken lol
Zur aktuellen Modeerscheinungen gebe ich dir da recht. Jeder Trottel kurvt mit so einem Ding durch die Stadt. Als Prestigeobjekt für vor der Eisdiele oder gar als Accessoire für die Mode und Filmwelt. Aber umgehen kann kaum einer damit..
Aber es hat doch einer weitaus weitreichendere Geschichte hinter sich, als das jetzt. Da ist es den Leuten, die sich ernsthaft dafür interessieren auch nicht gerecht getan, wenn es wegen dem Trend jetzt so in den Dreck gezogen wird. Das gleiche könnte jetzt auch mit Fatbikes oder was weiß ich was passieren.. und dann? Sind die dann auch kacke?

Aber das schweift jetzt hier auch vom eigentlichen Thema ab..
 

Zask06

26 Zoll-Beauftragter. Diplomat.
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.689
Zask06 sprach aber explizit von der zuglosen Variante.
Mit Zug würde es natürlich funktionieren, nur würde es mMn den eigentlichen Sinn des Fixies zerstören. Grundsätzlich schon die Schaltung überhaupt, aber erstrecht, wenn dann noch Schaltzug, Hebel, etc. verlegt/ verbaut ist.
Jep genau das meinte ich.
Ich bin dabei auch von den zu Hipster-Equipment mutierten Fixies, die man hier in D vorwiegend sieht, ausgegangen. Die haben ja - außer vielleicht der Optik - nicht mehr viel mit dem "eigentlichen Fixie" gemein. (keine Bremsen keine Schaltung kein Freilauf)
 

Zask06

26 Zoll-Beauftragter. Diplomat.
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.689
Zur aktuellen Modeerscheinungen gebe ich dir da recht. Jeder Trottel kurvt mit so einem Ding durch die Stadt. Als Prestigeobjekt für vor der Eisdiele oder gar als Accessoire für die Mode und Filmwelt. Aber umgehen kann kaum einer damit..
Aber es hat doch einer weitaus weitreichendere Geschichte hinter sich, als das jetzt. Da ist es den Leuten, die sich ernsthaft dafür interessieren auch nicht gerecht getan, wenn es wegen dem Trend jetzt so in den Dreck gezogen wird. Das gleiche könnte jetzt auch mit Fatbikes oder was weiß ich was passieren.. und dann? Sind die dann auch kacke?

Aber das schweift jetzt hier auch vom eigentlichen Thema ab..

Geb ich dir vollkommen recht. Und grade mit so nem Fixie sollte man fahren können. Sogar noch eher - meiner Meinung nach - als mit irgendeiner anderen Gattung Fahrrad.
 
Dabei seit
11. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
42
Geb ich dir vollkommen recht. Und grade mit so nem Fixie sollte man fahren können. Sogar noch eher - meiner Meinung nach - als mit irgendeiner anderen Gattung Fahrrad.
hab den sinn von som fixie noch nie richtig verstanden...funktion ist mir bekannt, aber wozu?
und was hat das mit können zu tun?

???
 

Zask06

26 Zoll-Beauftragter. Diplomat.
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.689
hab den sinn von som fixie noch nie richtig verstanden...funktion ist mir bekannt, aber wozu?
und was hat das mit können zu tun?

???
Naja..entstanden ist das wohl durch die Kurier-Fahrer bei den Amis..soweit ich weiß. Wenig bis gar nix dran, leicht, schnell. Vor allem aber keine Bremsen (zumindest bei "Original Fixies")..deshalb sollte man gut fahren können finde ich. Zum Sinn an sich kann ich dir nichts sagen. Ich fahre kein Fixie und halte von diesen Dingern auch nichts.

Problem hier ist, dass es nichts weiter als eine Modeerscheinung ist. Die jenigen, die das "richtig" betreiben sind glaub ich ne sehr kleine Minderheit.
 
Oben