Ist das noch Garantie ??? Rahmen defekt beim Lux 2015

Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Hasborn
Hallo zuerst einmal an alle,

mich würde mal eure Meinung interessieren.

An meinem Lux CF7.9 aus dem Jahre 2015 hat sich die Lagerschale für das Hauptschwingenlager gelöst.

Chronik:
03.11.2019 einen Garantiefall aufgemacht
05.11.2019 e-mail bekommen dass die Werkstatt informiert ist und sich bei mir meldet
18.11.2019 e-mail bekommen dass ich einen Retourenschein bekommen werde
20.11.2019 e-mail bekommen mit Retourenschein
21.11.2019 Rahmen eingeschickt
25.11.2019 Rahmen wurde zugestellt
20.12.2019 e-mail von Werkstatt
dazwischen einige Telefonate wegen der langen Wartezeit, auch konnte mein Rad nach der Zustellung nicht gefunden werden obwohl ich schon eine e-mail bekommen hatte, dass es angekommen sei usw., wohl der schon bekannte und allseits beliebte Canyon Service......

Mit e-mail vom 20.11.2019 von der Werkstatt wurde mir mitgeteilt, dass man den Rahmen gerne auf Garantie tauschen wolle, es aber leider keinen Rahmen mehr gäbe.....
Entweder einen Rückkauf des Rades oder einen neuen Lux Rahmen aus 2019.

Als ich telefonisch nachfragte, was das denn im Detail bedeutet sagte man mir, dass man mir mein Rad zum Zeitwert von 700€ zurück kaufen würde oder ich einen neuen Lux Rahmen bekommen könnte, allerdings würden dann einige Anbauteile (Hinterrad, Dämpfer, Schaltung usw.) meines Rades nicht mehr passen. Ich habe das mal recherchiert und es würden auf mich Zusatzkosten für Material von ca. 1200 Euro hinzukommen um nochmals ein lauffähiges Rad zu haben.

Hier meine Frage: Darf Canyon es zu meinem Problem machen, wenn sie ihr Garantieversprechen nicht einhalten können, wegen fehlendem Material. Ich frage mich auch, was ist mit den Räder, die noch in Zukunft kaputt gehen?? Soweit ich informiert bin konnte man mein Lux noch bis 2017/2018 kaufen. Soll sich jeder dann nochmals ein neues Rad zulegen, nur weil Canyon keine Rahmen mehr hat?? Leider kann ich ja nichts dazu, dass der neue Rahmen so überhaupt nicht zu meinen Komponenten passt. Die Rückkaufoption für 700€ ist in meinen Augen auch nur ein schlechter Witz. Ich war immer der Meinung, wenn ich eine Garantie habe, ist der Hersteller entweder zur Reparatur bzw. einem Austausch verpflichtet.
Ich stelle mir mal vor, mein Auto hat einen Getriebeschaden und der Hersteller gibt mir ein anderes Getriebe, was nicht mehr in mein Auto passt..... hätte er damit die Garantie erfüllt? Ich bin der Meinung "NEIN" auf gar keinen Fall. Sehe ich das falsch?? Bin mal auf eure Meinung gespannt.
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
352
Es ist doch mittlerweile bekannt das das bei Canyon so ist. Das ist ja auch nicht neu und immer wieder kommen Leute wie Du mit solchen Threads.

Überlegt Euch vorher wo Ihr die Räder kauft, dann würde sich hier vielleicht etwas ändern.
 
Dabei seit
25. August 2018
Punkte Reaktionen
38
Die 6 Jahre Garantie auf die Rahmen sind ja eine freiwillige Leistung. Insofern kann Canyon das selbst definieren wie sie mit umgehen. Und sie schreiben auf ihrer Website: "Garantie: Sollte der zu ersetzende Artikel nicht mehr in der Originalfarbe verfügbar sein, bekommst du eine andere Farbe oder ein Upgrade auf das Nachfolgemodell."

Insofern ist es das, was angekündigt wurde, auch wenn ich zustimmen muss, dass es für dich natürlich doof ist, dass die Teile nicht mehr zum Nachfolger passen...
 
Dabei seit
18. Mai 2019
Punkte Reaktionen
203
Als ich telefonisch nachfragte, was das denn im Detail bedeutet sagte man mir, dass man mir mein Rad zum Zeitwert von 700€ zurück kaufen würde oder ich einen neuen Lux Rahmen bekommen könnte, allerdings würden dann einige Anbauteile (Hinterrad, Dämpfer, Schaltung usw.) meines Rades nicht mehr passen. Ich habe das mal recherchiert und es würden auf mich Zusatzkosten für Material von ca. 1200 Euro hinzukommen um nochmals ein lauffähiges Rad zu haben.
Das ist echt die Entscheidung zwischen Pest und Colera.
Nimm die 700 Ocken und verabschiede Dich von der Marke.
Wenn Dir der nächste Rahmen auch wieder kaputtgeht, geht das Spiel doch von vorne los.
Eine kulante Lösung sähe für mich in so einem Fall so aus: Canyon gibt die nötigen Anbauteile zum EK ab. Kostet die doch nix.
Ansonsten wird das Garantieversprechen zur Farce.
 

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
58
Ort
Bad Kreuznach
..Darf Canyon es zu meinem Problem machen, wenn sie ihr Garantieversprechen nicht einhalten können, wegen fehlendem Materia..
Aber sie halten doch ihr Versprechen. Sie versprachen, das du einen neuen Rahmen bekommst, wenn es noch einen gibt oder du bekommst einen Rahmen vom neueren Modell oder sie kaufen deinen Rahmen zurück.
Andererseits, was machen dann die Hersteller, wenn sie mehrere Rahmen auf Lager legen und sie dann keiner braucht? Wegwerfen?
Einen neuen Rahmen gibt es nur halt während der aktuellen Produktionszeit und danach gibt es ein Upgrade aufs neuere Modell.
Ist auch bei Wohnwagen mit der Inneneinrichtung so und auch beim Auto bei den Polstern und den Innenverkleidungen.
..Ich stelle mir mal vor, mein Auto hat einen Getriebeschaden und der Hersteller gibt mir ein anderes Getriebe, was nicht mehr in mein Auto passt..... hätte er damit die Garantie erfüllt?
Autos haben meist keine allumfassende Garantie, BMW hat sogar gar keine, sondern nur die gesetzlich vorgeschriebene 2-jährige Gewährleistungszeit und nur dann hättest du einen Anspruch, aber nicht auf ein neues Getriebe. Die können es auch einfach nur reparieren.
 
Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Hasborn
Aber sie halten doch ihr Versprechen. Sie versprachen, das du einen neuen Rahmen bekommst, wenn es noch einen gibt oder du bekommst einen Rahmen vom neueren Modell oder sie kaufen deinen Rahmen zurück.

Hallo, von Rückkauf habe ich bisher nichts gelesen. Gegen einen Rahmen des neueren Models hätte ich auch nichts, wenn die Anbauteile nur halbwegs passen würden, dass ich aber nur für´s Material noch zusätzlich 1200€ zahlen soll, ist für mich so nicht hinnehmbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Hasborn
Andererseits, was machen dann die Hersteller, wenn sie mehrere Rahmen auf Lager legen und sie dann keiner braucht? Wegwerfen?
Einen neuen Rahmen gibt es nur halt während der aktuellen Produktionszeit und danach gibt es ein Upgrade aufs neuere Modell.
Das Lux gab es in der alten Form noch bis 2018 zu kaufen. Was machen denn die Käufer deren Rad noch in der Gewährleistung bis 2020 kaputt geht? Ich bin der Meinung, wenn der Hersteller eine solche Garantie gibt (zu dem ihn keiner gezwungen hat), müsste er auch Ersatzteile bevorraten. Sollte wirklich dann noch nach der Garantiezeit der ein oder andere Rahmen übrig sein, könnte man diese immer noch verkaufen. Wenn Canyon schon an Mitarbeiter im Service und der Werkstatt spart, sollte doch wenigstens die Ersatzteilversorgung funktionieren, da müsste man doch Erfahrungswerte haben, oder glaubst du dass nach Produktionsende nichts mehr kaputt geht?
 

maettu99

MATaFIX
Dabei seit
4. März 2004
Punkte Reaktionen
362
Ort
Gurzelen, Schweiz
Hallo, mich würde interessieren, wie du auf die 1200 Euro Zusatzkosten kommst.
Ehrlich gesagt würde ich mich freuen, wenn meine alte Kiste abraucht und ich einen neuen Rahmen kriegen würde.

Ist der Ersatzrahmen inkl. Dämpfer? Dann seh ich nicht wirklich, was da für Zusatzkosten in dieser Höhe auf dich zukommen.

Gibt doch Boostadapter für's Hinterrad...

Ich habe das mal recherchiert und es würden auf mich Zusatzkosten für Material von ca. 1200 Euro hinzukommen um nochmals ein lauffähiges Rad zu haben.
 
Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Hasborn
Hallo, mich würde interessieren, wie du auf die 1200 Euro Zusatzkosten kommst.
Ehrlich gesagt würde ich mich freuen, wenn meine alte Kiste abraucht und ich einen neuen Rahmen kriegen würde.

Ist der Ersatzrahmen inkl. Dämpfer? Dann seh ich nicht wirklich, was da für Zusatzkosten in dieser Höhe auf dich zukommen.

Gibt doch Boostadapter für's Hinterrad...

Was beim Ersatzrahmen dabei ist konnte oder wollte mir noch niemand von Canyon sagen, da warte ich schon seit Freitag auf den versprochenen Rückruf. Wenn ich mal davon ausgehe, dass es nur der Rahmen wäre, komme ich auf diese Auflistung, wenn ich in etwa die gleichen Komponenten besorge die momentan verbaut sind.

Dämpfer 380€
Laufrad 300€
Kassette 80€
Kette 25€
Schaltwerk 90€
Schalthebel 70€
Innenlager 20€
Kurbel 160€
Züge 20€
Steckachse hinten 50€
Steuersatz 50€

Material 1245€ ohne Montage
 
Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Hasborn
Ein Monarch Rl kostet 180€
Ein Boost adapter, wenn du 6loch hast 5€
Warum willst du ne neue Schaltgruppe?
Es gibt auch günstigere Steckachsen, Steuersätze.
Züge, eher 7€
Das ist ja schön, dass der Monarch nur 180€ kostet nur passt er nicht in den Rahmen
Da mein Mittelalterrad ja noch 2-fach hat, kann ich ja wohl auch keinen Umwerfer an den neuen Rahmen schrauben
Außerdem schrieb ich, dass ich mir vergleichbare Komponenten herausgesucht habe und mir nichts zusammen bastele was schlechter ist, als das was ich hatte.
Wenn das alles so einfach ist, warum macht denn Canyon das nicht so, wäre doch kein Aufwand und auch kein großes Geld??
Außerdem kommen wir ein wenig vom Thema ab.
 

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
58
Ort
Bad Kreuznach
..Ich bin der Meinung, wenn der Hersteller eine solche Garantie gibt (zu dem ihn keiner gezwungen hat), müsste er auch Ersatzteile bevorraten..
Jo, das ist deine Meinung, aber diese Garantie von Canyon ist freiwillig und wenn die keinen alten Rahmen mehr haben, musst du halt den neueren Rahmen nehmen oder dir von denen dein Rad zurückkaufen lassen. Mehr habe die auch nicht versprochen.
 
Dabei seit
17. September 2011
Punkte Reaktionen
4
Ort
Buchholz Nordheide
Ich würde erstmal abwarten, was sie zusätzlich für die "nicht passenden" Teile von dir verlangen. Das ist ja noch gar nicht raus, oder?
Trotzdem bin ich der Meinung, dass dem Kunden keine zusätzlichen Kosten in Höhe von mehreren hundert Euro entstehen sollten.

700 Euro Rückkauf halte ich auf dem ersten Blick für zu wenig.

Das Rad hat neu 3000 Euro, ja? Und ist durch einen Defekt, der durch Canyon's Garantieversprechen abgedeckt ist, nicht mehr nutzbar. Keines der (An)Bauteile, weil ja der Rahmen defekt. Da wäre mir der Zeitwert egal.
 
Dabei seit
17. September 2011
Punkte Reaktionen
4
Ort
Buchholz Nordheide
Bemerkungen wie "man weiss doch wie der Canyon Service ist", "dann kauft man eben woanders" sind in dem Moment des Garantiefalles null nützlich. Wenn der Schaden da ist, der Hersteller dafür eine Garantie gibt, sollte er auf dafür vollumfänglich gerade stehen, mMn.

Ich bin mir sicher, dass das nächste Bike des Threadsteller nicht von Canyon sein wird. Nützt nur im Moment nichts.
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.386
Aber genau der gleiche Rahmen hätte ich 2018 noch kaufen können und hätte somit noch mindestens ein halbes Jahr Gewährleistung.
Sollen die die Rahmen für ihre Gewaehrleistungsfaelle jetzt dir geben, damit sie dann keine Gewährleistungen mehr erfüllen können? Seltsame Logik, würdest du das machen?

Btw sind Garantien eher selten dafür da, dich für alle Faelle kostenfrei zu stellen. Was du suchst nennt sich eher "Sponsoring".

Ansonsten, nimm die 700, du Glückspilz!
 
Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Hasborn
Zitat aus deinem 1.Beitrag. Hast du sogar selbst geschrieben.

Schon wieder vergessen? Ich nicht.
Nein, ein bis zwei Tage kann ich mir schon noch was behalten 8-). Du hast in deinem Post geschrieben, "Aber sie halten doch ihr Versprechen. Sie versprachen, das du einen neuen Rahmen bekommst, wenn es noch einen gibt oder du bekommst einen Rahmen vom neueren Modell oder sie kaufen deinen Rahmen zurück." Ich bezog mich auf die Garantiebestimmungen, da steht nichts von Rückkauf. Den Rückkauf hat man mir in diesem Fall angeboten, das war kein Garantieversprechen und das habe ich auch geschrieben. In den Garantiebestimmungen findest du von Rückkauf nichts. Da sind wir wohl aneinander vorbei gerannt. Ändert aber nichts an der Sache!
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.800
Auch wenn die Aktion von Canyon komisch ist. Es wird nichts daran ändern, dass die deinen Rahmen nicht mehr auf Lager haben. Außerdem wird Canyon sich irgendwo abgesichert haben, dass die mit der Lieferung des neueren Models ihr Garantieversprechen einlösen.
Auch wenn es sich für dich vielleicht unfair anfühlt: Ich würde glaube ich auf das Angebot mit dem neuen Rahmen eingehen. Du bekommst nen aktuellen, nagelneuen Rahmen, kaufst Anbauteile für 1200€, verkaufst den alten Plunder für 300-400€ (??) und hast dann also für 800-900€ n neues, aktuelles Rad da stehen. Dein altes Rad hat dich dann also knapp 200€ pro Jahr gekostet. Finde ich eigentlich ganz geil, dass man kurz vor Ende der Garantie für so „wenig“ Geld n neues Rad da stehen hat.
 
Dabei seit
17. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Hasborn
Sollen die die Rahmen für ihre Gewaehrleistungsfaelle jetzt dir geben, damit sie dann keine Gewährleistungen mehr erfüllen können? Seltsame Logik, würdest du das machen?

Btw sind Garantien eher selten dafür da, dich für alle Faelle kostenfrei zu stellen. Was du suchst nennt sich eher "Sponsoring".

Ansonsten, nimm die 700, du Glückspilz!
Glaubst du denn wirklich, die hätten noch Rahmen für die Gewährleistungsfälle??

Für was ist denn eine Garantie, denn deiner Meinung nach da?? Man garantiert mir Ersatz bei einem Schaden, der nicht von mir verursacht wurde, sondern auf einen Herstellungs/Berechungsfehler oder was weis ich, zurück zuführen ist. Dann wäre es doch auch sinnig, wenn man den Ersatz verwenden könnte und sich nicht den Rest des Rades neu kaufen soll, das wäre für mich logisch.
Beim Sponsoring bekommt man doch etwas, oder?? Ich habe für mein Rad aber 3000 Euro bezahlt und dies incl. Garantie, die habe ich in dem Moment ja wohl schon mit bezahlt, wie jeder andere Kunde auch, der sich dort ein Rad kauft.

Und wieso ich ein Glückspilz sein sollte, nur weil mir 700€ abgeboten wurde, verstehe ich auch nicht.
 
Oben