ist die Magura Julie wirklich gut?????

Dabei seit
27. März 2008
Punkte Reaktionen
0
Hi Leute
Wollte eventuel mir eine Magura Julie anschaffen
doch ich weis nich ob die mit na 210 Scheibe vorne und na
180 Scheibe hinten so gut ist.
Was denkt ihr?
 

Runterfahrer

Laufradbauer
Dabei seit
28. September 2005
Punkte Reaktionen
213
Ort
Frankfurt
Ich hatte die Julie mal mit 180/160mm. War nicht so der Bringer. Auch für leichtere Fahrer reicht die Bremswirkung nicht wirklich. Wenn überhaupt dann mit 210/180mm, evtl. noch Tuningbeläge, z.B. Swissstop.
 

t-killa

Hauptsache im Dreck spiel
Dabei seit
4. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
hai,

mit meinem gewicht (74 kg) kommt die julie bestens zurecht
hatte wirklich noch keine probleme damit. hab vorne 180 mm
und hinten 160 mm jedoch vorne mit kool stop belägen

das einzige was mich an der julie stört ist, dass ab und zu
die bremsbeläge leicht an der scheibe schleifen weil sie nicht
ganz zurückgehen
 

Nafets190

Wurst und Bier
Dabei seit
12. Juli 2007
Punkte Reaktionen
49
Ort
Hochwald
Hallo,

was willst du denn mit der Bremse fahren?
Ich habe die Julie(180/160) seit 5000 Kilometern im Einsatz (85kg, Marathon/Tour) und bisher keine Probleme gehabt. Die Beläge wurden jetzt nach 5000 Km mal erneuert.

Das einzig negative sind die realativ hohen Handkräfte die die Julie manchmal fordert. Wie stark diese im Vergleich zu anderen Bremsen ausfallen, kann ich aber nicht beurteilen - ich bin noch keine andere Scheibenbremse gefahren.

Ich denke wenn du keine extremen Downhillsachen machst solltest du mit einer Julie glücklich werden. Sicher gibt es auch andere schönere/bessere/leichtere Bremsen, aber die Julie hat einfach einen guten Preis.

Gruß
Stefan
 
Dabei seit
13. Februar 2007
Punkte Reaktionen
172
Ort
nähe Köln
Ich hatte auch mal ne Julie an nem Fully...Bremsleistung ist fürs Touren etc sicher ok... für mehr würd ich ne bessere Bremse holen.

Danach hatte ich ne Deore mit 210er Scheibe vorne und 180er hinten. Ich muss sagen, die war ne Ecke besser und hat eigentl. voll ausgereicht.

Danach hatte ich ne Juicy 7. Sollte man in den einschlägigen Onlineshops auch günstig bekommen (natürlich nicht so günstig wie Deore, Julie o.ä.)
 

biker1967

Ich wars ned
Dabei seit
22. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Alsweiler
Welche Bremse ist für Leute über 100kg empfehlenswert? Auch vom Preis her noch annehmbar?
Im Augenblick hab ich die Julie am Rad.
 
Dabei seit
25. April 2007
Punkte Reaktionen
0
Ich fahr die Julie jetzt ein 3/4 Jahr, bisher ohne große Probleme. Das schleiffreie Einstellen ist n bissel nervig, ansonsten tut das Teil brav seinen Dienst. Wobei ich mir statt der Julie in der Preisklasse im Nachhinein eher die Avid BB7 anschauen würde. Soll wohl in etwa die gleiche Bremsleistung haben, dafür dank mechanischer Kraftübertragung leicht und ohne die übliche Öl-Sauerei einzustellen.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
385
Ort
am Zürichsee
Hi

die Julie ist die Einsteigerbremse von Magura mit den Niederdruckölleitungen der HS33. Die Bremse ist eine ok Einsteigerbremse mehr nicht und war jahrelang der Platzhirsch bei den günstigen Einsteigerscheibenbremsen. Die Zeiten sind wohl vorbei.

Alternativen:
- Hayes Stroker Ryde
- Avid Juicy 5 (oder auch die 3)
- Formula K18
- Shimano Deore BR-M535
- Tektro Auriga

Gruss
Simon
 

patrese993

Goethes Schrauberlehrling
Dabei seit
1. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Konstanz
mechanische Scheibenbremsen, das ist ein sehr kontroverses Thema! Die BB7 mit guten Zügen ok, ansonsten würd ichs lassen.

Empfehlenswert bis 200 € ist momentan die Louise BAT, bei nubuk für 190 zu bekommen, die hat gut Power und ist sehr problemlos.
Ne Juicy 7 oder ne Formula K18 spielen in der gleichen Liga, sind aber etwas teurer.

Wer wirklich Power bis zum Abwinken braucht, sollte zu ner Gustl oder Code greifen.

Grundsätzlich bin ich jedoch kein Fan von DOT als Bremsflüssigkeit, weswegen ich immer bei Magura lande...
 
Dabei seit
9. Februar 2008
Punkte Reaktionen
0
Grundsätzlich bin ich jedoch kein Fan von DOT als Bremsflüssigkeit, weswegen ich immer bei Magura lande...

Zustimmung:daumen:

Zur Julie: Die fahre ich selber mit etwas mehr als 90kg an meinem Hardtail. Bezogen auf deinen Threadtitel würde ich sagen, dass sie für das Geld "gut" ist ich aber trotzdem eher zu ner Louise oder ähnlichem greifen würde wenn die ich die julie nicht schon hätte. Das schleifen von dem hier einige berichten ist auch bei mir vorhanden. Ich würde das aber nicht zu hoch bewerten weil im Forum warscheinlich schon jede Scheibenbremse als schleifend bezeichnet wurde.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
385
Ort
am Zürichsee
Grundsätzlich bin ich jedoch kein Fan von DOT als Bremsflüssigkeit

Das ist weder Pro noch Kontra. Dieses Thema wird immer wieder gerne kontrovers in diversen Freds diskutiert. Grundsätzlich funktonieren beide gut, mit den jeweiligen in der Praxis marginalen Vor oder Nachteilen.
Ausserdem sollte man bedenken wenn man "gegen DOT" ist, dass so ziehmlich alle Autos und Mopeds auf dieser Welt, Bremsen haben die nicht grundlos mit DOT befüllt sind.

Gruss
Simon
 
Oben Unten