Ist meine hydraulische Bremse undicht?

Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
5
Hallo,

ich fahre die Elixir 5 Bremsen von 2012 und habe meine hintere Bremse vor wenigen Wochen zum ersten mal entlüftet (und die Leitungen vollständig mit neuem Öl gefüllt), weil ich den Bremshebel ohne nennenswerte Bremswirkung bis zum Griff ziehen konnte. Interessant ist vielleicht auch, dass der Übergang von "Bremse funktioniert einwandfrei" bis "Bemse funktioniert kaum noch" relativ schnell war.

Direkt nach dem Entlüften hat die Bremse auch wieder super funktioniert und der Druckpunkt war da, wo er sein sollte. Ich bin jetzt ca. 5 mal gefahren und langsam aber sicher hat sich der Druckpunkt wieder zum Griff hin verschoben, sodass ich jetzt an dem Punkt bin, an dem ich vor dem Entlüften war.

Ich habe nirgends Öl austreten sehen aber ich vermute, dass die Dichtungen an den Bremskolben undicht sein könnten.

Würdert ihr das auch vermuten oder habt ihr eine Idee, wo das Problem noch liegen könnte?

Viele Grüße

David
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.897
Möglicherweise ist die Primärdichtung defekt. Bei den Elixirs von damals gab es zwar gar keine Sekundärdichtung und auch keine Schnüffelbohrungen, aber dennoch das, was die Funktion einer Primärdichtung und der Schnüffelbohrungen erfüllt: Ein dicker O-Ring, der in die konisch zulaufende Einführfase des Hochdruckbereiches eintaucht und auf Dauer abscheren kann - und dies auch häufig getan hat. Ich vermute, dies war der Grund, der SRAM dann veranlasste, dieses eigentlich recht geniale Funktionsprinzip wieder zu beerdigen.
Falls du jetzt auch noch wirklich Öl (also Mineralöl) statt DOT eingefüllt haben solltest, hast du deiner Bremse den Todesstoß versetzt.
Ersetze sie durch irgendein aktuelles mittelpreisiges Modell, egal von welcher Marke - besser als deine alte Elixir ist sie auf jeden Fall.

Edit: Ok, DOT. Immerhin. Trotzdem...
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.019
Ort
Allgäu
Würdert ihr das auch vermuten oder habt ihr eine Idee, wo das Problem noch liegen könnte?
Schlecht entlüftet.

Meinst du zwischen Beläge und Kolben? Da kommt ja auch allesmöglich an Schmutz und Feuchtigkeit rein. Deshalb vermute ich, dass das Papier dann so oder so dreckig sein wird.
Du machst alles super sauber, legst das Papier zwischen Kolben und Bremsbelag, ziehst den Bremshebel und bindest ihn am Lenker fest. Das lässt du dann mal ein paar Stunden so stehen. Danach kontrollierst du das Löschpapier auf Ölflecke. Zieh den Hebel nicht allzu fest. Also nicht volle Kanne. Extrem hoher Druck kann dazu führen das defekte Dichtungen wieder abdichten. Hört sich komisch an, ist aber so. Beim Fahren machst du ja auch keine Vollbremsungen dauernt.
 
Dabei seit
23. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.661
Meinst du zwischen Beläge und Kolben? Da kommt ja auch allesmöglich an Schmutz und Feuchtigkeit rein. Deshalb vermute ich, dass das Papier dann so oder so dreckig sein wird.
Natürlich nicht damit fahren 🤕🤕🤕
Druck aufbauen und halten wie beschrieben.
Du machst alles super sauber. Legst das Papier zwischen Kolben und Bremsbelag, ziehst den Bremshebel und bindest ihn am Lenker fest. Das lässt du dann mal ein paar Stunden so stehen. Danach kontrollierst du das Löschpapier auf Ölflecke.
Dreckig und Öl kannst wohl unterscheiden.
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
5
Darauf, man das Fahrrad mit gezogener Bremse auch einfach stehen lassen kann, bin ich nicht gekommen. 🙄

Vielen Dank! Ich mache das jetzt direkt mal und berichte euch von dem Ergebnis.
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte Reaktionen
561
Ort
Nürnberg
Ansonsten bei weiteren Unklarheiten die Bremse zerlegen. Geht zerstörungsfrei. Ob man für defekte Teile Ersatz bekommt ist eine andere Frage, aber dann ist wenigsten klar, wo der Fehler ist. O-Ringe gibt es metrisch oder zöllig und kann man eventuell solo im Gummiwarenhandel bekommen (DOT-feste!!!).
 

Anhänge

  • Elixier_5.jpg
    Elixier_5.jpg
    214,5 KB · Aufrufe: 95
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
5
Du machst alles super sauber, legst das Papier zwischen Kolben und Bremsbelag, ziehst den Bremshebel und bindest ihn am Lenker fest. Das lässt du dann mal ein paar Stunden so stehen. Danach kontrollierst du das Löschpapier auf Ölflecke. Zieh den Hebel nicht allzu fest. Also nicht volle Kanne. Extrem hoher Druck kann dazu führen das defekte Dichtungen wieder abdichten. Hört sich komisch an, ist aber so. Beim Fahren machst du ja auch keine Vollbremsungen dauernt.
LrkT8CnFoH3I8vtT5W4h2kSCRypDA8SQXBQSjOelrhf1_4fgXyGmPyqwEuE2hA9XfhDT5bS2JfDT6HGaocbpertxE8F2rlyf9cbvbpK8yDHnaizw8o-gdry6TpKko8vNZJEQAvfTzxY7yMA6_V82wX52RNAdxpUxLc-MMEZ_K0ZMLL5qDEP7AoDCRvkYqt8OZjFIjGYLLMX2qoKlLxK_1oQIaLwHNwcGSvuYZeiQ4GqY-HCQ9pEosX4xyRSDmenzvukrn4HEqJh5j-zmQ3fl1Sp6CrIhvKEjXbC6nKhdMRkPDj77LG07iRDDL8h6luEClsfdpOwfcIMU3pGpMWOVvluGYNpB_gNZaAEhznwwzq89I9BuMy8x8hJ_NR92hO6sftIv3mngKlAo7WRESi-LSW41VQw0Uro6T3SKb7XvZ4gfGdpUMYHo_j5WHyggi1YN2UT7ooiKwL57RTBJiEMa7v2qg6SWTqekglIPqTxmb346kPzNrTbavlwGqG77XbTIlN3HxHuJfPE91EhHzpwdcsoZLhxJUCZ6YqMwFQwsK4INuRzbVG1YrpTUyhoSJXMGSH_u0cveFHcIU2bM1D_6H5VDiaD6L_a9Z0Qdvc8DMAln02b-rxmCtgSj6jNEBPlNtRUpBgmEghcYy-_m3ZIL1SWjnDpThK1QBlWEe0Q_7NB4DuLuUt3YOHObGYOMww=w534-h948-no


Ich habe die Bremse angezogen und ein paar Stunden gewartet.
Es ist jedoch kein Öl ausgetreten.

Ich werde jetzt vermutlich trotzdem ein Dichtungskit kaufen und das Teil mal zerlegen und säubern.
Sollte ich direkt auch die Bremskolben austauschen? Bei bike-components kostet das Kit mit Bremskolben nur unwesentlich mehr als das ohne.

Edit: Es ist keine Bremsflüssigkeit ausgetreten; Öl ist hier wohl die falsche Bezeichnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.380
Hallo,

ich fahre die Elixir 5 Bremsen von 2012 und habe meine hintere Bremse vor wenigen Wochen zum ersten mal entlüftet (und die Leitungen vollständig mit neuem Öl gefüllt), weil ich den Bremshebel ohne nennenswerte Bremswirkung bis zum Griff ziehen konnte. Interessant ist vielleicht auch, dass der Übergang von "Bremse funktioniert einwandfrei" bis "Bemse funktioniert kaum noch" relativ schnell war.

Direkt nach dem Entlüften hat die Bremse auch wieder super funktioniert und der Druckpunkt war da, wo er sein sollte. Ich bin jetzt ca. 5 mal gefahren und langsam aber sicher hat sich der Druckpunkt wieder zum Griff hin verschoben, sodass ich jetzt an dem Punkt bin, an dem ich vor dem Entlüften war.

Ich habe nirgends Öl austreten sehen aber ich vermute, dass die Dichtungen an den Bremskolben undicht sein könnten.

Würdert ihr das auch vermuten oder habt ihr eine Idee, wo das Problem noch liegen könnte?

Viele Grüße

David
Öl oder DOT?
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
5
Ah OK... Vermutlich ist es aber wirklich besser, einfach ein neues Set mittelklassiger Bremsen zu kaufen und diese hier in die Tonne zu kloppen. Weniger Sauerei, weniger Ärger und bessere Bremsen.
Ja, ich meinte Dot 5.1.

Wahrscheinlich hast du recht. Da ich aber gerne an Fahrrädern rumschraube, fände ich es mal interessant, eine Bremse zu zerlegen.
Wenn ich das Problem wirklich nicht finde, werde ich mir jedoch eine neue Bremsen zulegen.
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.133
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Ja, ich meinte Dot 5.1.

Wahrscheinlich hast du recht. Da ich aber gerne an Fahrrädern rumschraube, fände ich es mal interessant, eine Bremse zu zerlegen.
Wenn ich das Problem wirklich nicht finde, werde ich mir jedoch eine neue Bremsen zulegen.
Genau die richtige Einstellung, so habe ich auch angefangen. :daumen:
Viele Tipps zum Thema findest du im Scheibenbremsen Kompendium, der Downloadlink ist in meiner Signatur.
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
5
Nach einem Service des Bremssattels (Dichtungen ausgetauscht und gereinigt), fühlt sich die Bremse wieder super an. Ich werde in einigen Tagen nochmal berichten, ob sich etwas verändert hat!


b1.jpgb2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. März 2011
Punkte Reaktionen
22
Hi,

ich fahre die Elixir auch seit fast 10 Jahren...die Dichtungen in der Zange habe ich schon mehrfach ausgetauscht. Bei mir war es auch so dass die Kolben deutliche Spuren hatten und getauscht werden mussten. Je weiter die Bremebeläge verschliessen umso mehr "kanten" die dann auch. Noch gibt es dafür Kolben zu kaufen

Viele Grüsse
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
5
Ich hätte auch gerne direkt ein paar neue Kolben gekauft; die waren jedoch in meinem Bike-Shop des Vertrauens zu der Zeit nicht verfügbar.

Meine Kolben sahen aber, nachdem ich sie gereinigt hatte, wieder top aus und hatten keine Spuren an den Seiten, sodass ich sie wahrscheinlich noch verwenden kann.
 
Oben