Ith-Hils-Weg

Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte Reaktionen
5
Ort
Kalefeld
Moin! Ich komme aus der Gegend von Northeim in Südniedersachen und bin auf den ca. 80 km langen Ith-Hils-Weg (Rundweg) aufmerksam geworden (siehe hier: http://www.ith-hils-weg.de/). Einen kleinen Teil (10 km) bin ich gestern auf dem Hils mal abgewandert und war von dem Weg hinsichtlich MTB begeistert. Es handelt sich hier fast ausschließlich um einen durchgehenden Singletrail auf dem Bergkamm, der auf jeden Fall zum Biken einlädt. Jetzt hab ich die Frage, ob wer die restlichen Teile des Ith-Hils-Weges kennt und ein bissl über die restlichen Wegeverhältnisse berichten kann.
 
Dabei seit
27. November 2010
Punkte Reaktionen
5
Ort
Marklohe/Niedersachsen
Dabei seit
17. April 2009
Punkte Reaktionen
47
Ort
Alfeld/Leine
Moin,
ich komme aus der Umgebung von Alfeld und kenne die einzelnen Abschnitte des Ith-Hils-Weges.
Große Teile des Weges verlaufen auf schönen Singletrails.

Ithkamm: Sehr sehr langer durchgehender Singletrail, teilweise verblockt (schieben/tragen), viele Bäume quer zum Trail und später im Jahr stark zugewachsen. (Stück zwischen Lauenstein und Coppenbrügge ist NSG --> für mtb gesperrt (?))
Hilskamm: Bist du ja bereits abgewandert. flowiger Singletrail
Reuberg: Singletrail runter zur Lippoldshöhle
Duingerberg Kammweg: flowiger Singletrail ohne großes auf und ab
Thüster Berg: Kansteinweg (steiniger, steiler Singletrail), schöne Trails bei Marienhagen

Ansonsten gibt es natürlich noch einige schöne Singletrails mehr in der Region neben den genannten Abschnitten des Ith-Hils-Weges (z.B. Trails im Külf, Steinberg, 7-Berge, Sackwald, etc. ).

Im Thread "Leute aus Hildesheim und Umgebung - Wo seid ihr? - [Teil 2]" findest du mehr Infos über die Region sowie Fotos der beschriebenen Trails.
 
Dabei seit
27. November 2010
Punkte Reaktionen
5
Ort
Marklohe/Niedersachsen
Hallo madlad,
Was oxysept schreibt, kann ich (tw.) nur bestätigen:

Ithkamm: Sehr sehr langer durchgehender Singletrail, teilweise verblockt (schieben/tragen), viele Bäume quer zum Trail und später im Jahr stark zugewachsen. (Stück zwischen Lauenstein und Coppenbrügge ist NSG --> für mtb gesperrt (?))
Stück zwischen Lauenstein und Cobbenbrügge ist zwar NSG, aber die (Wander-) Wege und Kamm-Trails sollten befahrbar sein (keine Schilder)
Hilskamm: Bist du ja bereits abgewandert. flowiger Singletrail
Eine der besten Abfahrten vom Rabe Turm!
Reuberg: Singletrail runter zur Lippoldshöhle - Hier steht am Anfang ein Rad und MTB-Verbotsschild der Forst.... Sonst aber toller Trail ;-)

Duingerberg Kammweg: flowiger Singletrail ohne großes auf und ab
Thüster Berg: Kansteinweg (steiniger, steiler Singletrail), schöne Trails bei Marienhagen

kenne ich noch nicht...werde ich aber dieses Jahr unbedingt mal versuchen - genauso wie den Külf-Kammweg

@ oxisept: Fährst Du/Ihr da öfter?
 
Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte Reaktionen
5
Ort
Kalefeld
Moin Jungs. Dank euch für die ausführlichen Tipps, das hört sich ja mal super an!!! Nun steht eine Tour mehr auf meiner To-Do Liste ;)
 
Dabei seit
17. April 2009
Punkte Reaktionen
47
Ort
Alfeld/Leine
Im Reuberg steht ein Mtb-Verbotsschild beim Trail runter Richtung Lippoldshöhle, muss wohl neu sein? Oder meinst du den Trail beim Funkturm, da könnte ich mir ein Verbotsschild eher vorstellen?

@benclimb: Fahre ca. ein zwei Mal die Woche hier in der Gegend um Alfeld.
 
Dabei seit
27. November 2010
Punkte Reaktionen
5
Ort
Marklohe/Niedersachsen
Ja, glaube war in Reuberg am Beginn des markierten wanderweges :
IMG_20150525_141005.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20150525_141005.jpg
    IMG_20150525_141005.jpg
    146,4 KB · Aufrufe: 956
Dabei seit
27. November 2010
Punkte Reaktionen
5
Ort
Marklohe/Niedersachsen
Völlig unverständlich, da zunächst fetter forstweg (der aber dann zur Höhle immer besser wird...) Oxysept vielleicht können wir ja im Frühjahr mal was zusammen fahren, bin öfter Ith, auch zum klettern
:daumen:
 
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
335
Ort
Hildesheim
Nachdem ich am WE mit nem Kumpel einen Teil des Ith-Hils-Wegs gefahren bin, hier mal meine Erfahrung und noch paar Fragen:

Start:
Coppenbrügge Krankenhaus - Singletrail, Waldautobahn, beim Bruchweg hochschieben zum Kamm, genialer Trail, bissel Steine, bissel Wurzeln, tolles Ambiente, klasse Aussicht; langweilige (schnelle) Abfahrt ab dem Steinbruch auf Waldautobahn bis zur Ithstraße.
2. Teil:
Einstieg Ith-Kamm-Weg verpasst, irgendwann steil auf Kamm hochgeschoben, toller Wanderweg, tolle Zwischenstücke, aber ständig absteigen und aufsteigen wegen querliegender Bäume und Felskombinationen, die nicht fahrbar sind (mag sein, dass man mit fortgeschrittenen Trial-Fähigkeiten deutlich mehr fahren kann); für den normalo bis fortgeschrittenen MTBer aber kein Vergnügen. Wir haben für 6km 1:40h gebraucht, dann sind wir bei der nächsten Möglichkeit nach Wallensen runter abgebogen.
3. Teil:
Einstieg Marienhagen, Waldautobahn hoch bis Kanstein; schöner Singletrail, teils technisch, eine sehr schwierige Stelle, letztes Stück bis Salzhemmendorf eher unspektakulär
4. Teil:
Feldwege bis Einstieg Saubrink/Oberberg, wenig spektakuläre Waldwege, teils Singletrail bis zum Krankenhaus Lindenbrunn (haben ein Stück ab dort zum zweiten Mal gefahren und sind noch Singletrail von Ithstraße bis Felsenkeller gefahren, war wieder klasse).

Link zur Tour: https://www.komoot.de/tour/368767590?ref=wta

Offene Fragen bevor ich ein zweites Mal dorthin fahre:

1. Ist der restliche Kammweg von Höhe Wallensen bis Holzen gleicher Art (quasi kaum mal 100m am Stück fahrbar) wie der Anfang ab der Ithstraße?

2. Was lohnt sich vom Ith-Hils-Weg, was wir ausgelassen haben und was nicht, sprich:
Bereich Ithwiesen
Hilsweg (hieß oben ja, inklusive Abfahrt beim Ra(A)be Turm; bedeutet aber Abfahrt auf dem Hils-Kamm-Weg direkt, richtig?)
Bereich "unter dem Idtberg"
Bereich Pepelingstal
Bereich Steinberg (Jump-Area?)
Bereich Reubgerg (Route liegt neben dem Kamm, Kamm nicht fahrbar oder nur sehr technisch?)
Bereich Duinger Berg

3. Ist der Ith-Park mit MTB Strecken noch im Betrieb?

Falls wer was weiß, wäre ich über Hinweise sehr erfreut :daumen:
 
Dabei seit
17. April 2009
Punkte Reaktionen
47
Ort
Alfeld/Leine
1. Ist der restliche Kammweg von Höhe Wallensen bis Holzen gleicher Art (quasi kaum mal 100m am Stück fahrbar) wie der Anfang ab der Ithstraße?
Ich fahre in der Regel den Kammweg von den Ithwiesen (Holzen) aus bis Höhe Ockensen (von Süden nach Norden), wo der Kammweg den geschotterten Forstweg kreuzt. Ab der Schutzschütte (wäre einigen 100 Meter später gekommen, nachdem ihr den Kammweg verlassen habt), wird der Weg weniger „flüssig“ fahrbar. Das erste Stück, von den Ithwiesen aus, ist der Weg zunächst „zweispurig“ und geht dann in einen Singletrack über. Nach und nach häufen sich die querliegenden Bäume und der Weg wird steiniger und technischer (und es geht häufiger rauf und runter).


2. Was lohnt sich vom Ith-Hils-Weg, was wir ausgelassen haben und was nicht, sprich:
Bereich Ithwiesen
Hilsweg (hieß oben ja, inklusive Abfahrt beim Ra(A)be Turm; bedeutet aber Abfahrt auf dem Hils-Kamm-Weg direkt, richtig?)
Man kann den Hilskammweg (vom Raabeturm bis zum Von Langen Platz) fahren oder vom Raabeturm runter über drei/vier Trails bis zum Glasebachteich (Grünenplan) fahren und dann weiter.

Bereich "unter dem Idtberg"
Ist wohl der Idtberg bei Kaierde mit gemeint. Gibt dort (soweit ich weiß) nichts Besonderes (war aber auch lange nicht vor Ort).

Bereich Pepelingstal
Der Name sagt mir nichts, wo ist das?

Bereich Steinberg (Jump-Area?)
Delligser Steinberg (Kammweg; schöner steiniger und wurzeliger Singeltrail. Runter zum Waldrand nach Delligsen gibt es eine Downhillstrecke mit Anliegern und Sprüngen (nichts Offizielles).
Alfelder Steinberg (Kammweg; schöner steiniger und wurzeliger Singeltrail.)



Bereich Reuberg (Route liegt neben dem Kamm, Kamm nicht fahrbar oder nur sehr technisch?)
Im Reuberg gibt es den Trail von der Reuberghütte runter zur Lippoldshöhle.
Der Trail (Downhill) runter vom Sendeturm (Gerzen) ist auch lohnenswert, es gibt aktuell Probleme mit den Jagdpächtern (Verbotsschilder, Absperrbänder etc.). Deshalb bitte nicht befahren, um die Situation nicht zu verschlimmern!



Bereich Duinger Berg
Der Kammweg ist ein flowiger Singletrail (kaum Steine und Wurzeln) zwischen Brunkensen und Duingen. Außerdem steile technische Abfahrt runter nach Brunkensen (Kikedal).


3. Ist der Ith-Park mit MTB Strecken noch im Betrieb?
Bin ich noch nicht gewesen. Kann ich deshalb nichts zu sagen.


Sobald es wieder möglich ist in größeren Gruppen zu fahren, gäbe es (nach Absprache) die Möglichkeit einzelne Wege gemeinsam zu befahren und dir/euch somit vorzustellen. Wir (Gruppe aus ca.10 Mountainbikern mit Enduros (Ebikes und Biobikes)) treffen uns regelmäßig sonntags (gegen 9-10 Uhr) und fahren traillastige Touren (2-3 Stunden um 30km) in der Region um Alfeld/Delligsen.
 
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
335
Ort
Hildesheim
Hi, danke für deine Infos und das Angebot. Vielleicht schaff ich´s mal drauf zurück zu kommen, meld mich dann.

1. Dann hätten wir ja nur noch bissel durchhalten müssen. Mein Kollege, obwohl sonst topfit, hatte vom Auf und Absteigen aber schon Krämpfe und da wir nicht wussten, wie´s weitergeht...
Dass du da trotzdem langfährst, obowhl es mit ständigem Auf und Absteigen verbunden ist, wundert mich. Stört dich das nicht?

2. Was lohnt sich ab Raabeturm mehr? Kammweg oder Trails runter (und findet man die?))
ihw1.JPG

Peplingstal:
ihw2.JPG
Sieht halt nach Waldautobahn aus und könnte man sich dann sparen, den Schlenker.



Beschreibung Delligser Steinberg klingt gut; der Alfelder Steinberg ist wo? (An der Straße "AM Steinberg"? Dann lohnt das da nochmal für ne separate Tour...)


Beim Reuberg meinte ich das Stück:
ihw3.JPG
Ist wohl das Stück vom Sendeturm, was du meinst?!



Das technische Stück "Kikedal" ist das?
ihw4.JPG


Wären auf jeden Fall noch paar schöne Abschnitte... Freu mich auf Teil II des Ith Hils Weges.
Rund um Hildesheim sind die Trails ja auf sehr weichem Waldboden; paar Steine und mehr Wurzeln sind da mal ne nette Abwechslung!
 
Dabei seit
17. April 2009
Punkte Reaktionen
47
Ort
Alfeld/Leine
Zu den Punkte:

1: Das Stück von Holzen bis Ockensen stört mich nicht. Die Bäume liegen ja nur auf den letzten ca. 40 % häufiger quer. Ist ein sehr einzigartiger Trail, da nehme ich das gerne in Kauf. Mehr als 2-3 Mal fahr da aber auch nicht im Jahr lang.

2: Kommt immer drauf an wo man hin möchte und wie lang die Runde werden soll. Die Glühwein-Trails (1,2,3) sind kürzer als der Kammweg aber dafür nur bergab. Fahre beide Varianten gleich oft. Sind einfach zu finden, die Wege (gehen mehr oder weniger ineinander über).

Peplingstal: Die blauen Wege sind Schotterwege.

Reuberg: Ja, das Stück ist gemeint. Downhill, der lieber gemieden werden sollte um keinen Ärger heraufzubeschwören.

Kikedal: Der rot eingekreiste Bereich ist der Weg durch die Wolfsschlucht. Steiler Schotterweg. Wo der Trail langgeht möchte ich hier nicht zeigen. (Tipp: Strava nachschauen bzw. einfach dem Kammweg folgen.)
 
Dabei seit
6. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
nördl. Hemisphäre
[...]

Kikedal: Der rot eingekreiste Bereich ist der Weg durch die Wolfsschlucht. Steiler Schotterweg. Wo der Trail langgeht möchte ich hier nicht zeigen. (Tipp: Strava nachschauen bzw. einfach dem Kammweg folgen.)

Hi,
mal 'ne Frage. Ist der Trail geradeaus wieder frei? Da lagen letztes Jahr viele große Bäume quer. Oder macht ihr oben eine >90° Kurve zu einer Seite?
 
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
2.159
Ort
Isernhagen
Moin auch
wo bist Du da runter ?
war vor 2 Wochen auch am Hils von Delligsen zum Roten Fuchs hoch
und dann auf dem Kamm Richtung Süden, nach einigen Wirrungen
hab kein Navi, bin ich dann oberhalb von Kaierde raus gekommen.

Ich bin hier groß geworden, sollte Dir ja etwas sagen :D
cannondale 046.JPG

Gruß
Steffen
 
Dabei seit
17. April 2009
Punkte Reaktionen
47
Ort
Alfeld/Leine
Falls sich Deine Frage auf das Video bezieht; der Trail ist nicht im Hils.
Auf deinem Foto dürfte im Hintergrund Adamishütte bzw. der Grill(platz) neben der Hütte zu sehen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
2.159
Ort
Isernhagen
Ok Danke
Jupp Adimishütte in dem Ortsteil unterhalb des Himmelberges bin ich aufgewachsen :)
wenn ich mal wieder unten bin können wir ja mal ne Tour machen,
Den Sonntag wo ich im Hils war sind mir grad mal 3 Mountainbiker entgegen gekommen
ist nicht so Überlaufen wie der Deister oder der Harz....
 
Dabei seit
14. Februar 2021
Punkte Reaktionen
207
Moinsen, ich bin die Runde letztes Jahr komplett gewandert. Jetzt würde ich gern mit 2,2 Zoll und Starrgabel wiederkommen. Bei der Navigation bin ich aber nicht so das Ass, daher verlasse ich mich gern im Vorhinein auf komoot und den wahoo unterwegs.

Hat jemand schon einen schönen Rundkurs als Track, den ich bekommen könnte? An welchen Stellen sollte man vielleicht anpassen, wenn man ohne Federung möglichst viel fahren können möchte?
 
Dabei seit
6. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
nördl. Hemisphäre
Ich fahre immer hier lang:
Hi, ja den meinte ich mit der Kurve. Hätte wohl einfach "links abbiegen" schreiben sollen und kein großes Geheimnis drauss machen sollen.
Den hab ich auch immer genommen, da gerade aus doch sehr viele Bäume quer liegen/lagen?.
War schon länger nicht mehr dort.

Wenn wir schon in der Ecke sind... ist der Weg unterhalb der Wolfskanzel (Hohenstein) fahrbar? Kann mich dran erinnern, dass es vom Steinbruch bis ca. unterhalb der Wolfskanzel ging und dann wurde es sehr zäh. Dann könnte man den Trail am Brunkensener Steinbruch entlang noch mitnehmen :) Glaube da müsste man auch nochmal aufräumen.
 
Dabei seit
17. April 2009
Punkte Reaktionen
47
Ort
Alfeld/Leine
Moin, der Weg unterhalb des Hohensteins ist frei. Zumindest der Weg, der an der Straße gegenüber der Fußgängerbrücke (die über die Glene führt) endet. Ich meine etwas weiter oben am Hang verläuft auch noch ein Weg parallel (bin ich aber seit Jahren nicht mehr gewesen), der ist wahrscheinlich zugewachsen.

Oben beim Kikedal bin ich noch nicht gerade aus gefahren. Geht es dort dann runter in die Wolfsschlucht oder kommt man am Waldrand bei den Windrädern raus (an der Kreuzung mit der dicken Buche)?

Fahren die anderen (siehe Foto) eigentlich noch? Bin damals mit dem Canyon Hardtail gefahren (rechts im Bild mit der weißen Sid), jetzt mit dem Tyee dürfte ich euch im Harz nicht mehr ganz so ausbremsen.
 

Anhänge

  • 070720121180.jpg
    070720121180.jpg
    395,6 KB · Aufrufe: 52

Ripgid

Trailrebell
Dabei seit
22. April 2009
Punkte Reaktionen
14
Ort
Langelsheim
Moin, der Weg unterhalb des Hohensteins ist frei. Zumindest der Weg, der an der Straße gegenüber der Fußgängerbrücke (die über die Glene führt) endet. Ich meine etwas weiter oben am Hang verläuft auch noch ein Weg parallel (bin ich aber seit Jahren nicht mehr gewesen), der ist wahrscheinlich zugewachsen.

Oben beim Kikedal bin ich noch nicht gerade aus gefahren. Geht es dort dann runter in die Wolfsschlucht oder kommt man am Waldrand bei den Windrädern raus (an der Kreuzung mit der dicken Buche)?

Fahren die anderen (siehe Foto) eigentlich noch? Bin damals mit dem Canyon Hardtail gefahren (rechts im Bild mit der weißen Sid), jetzt mit dem Tyee dürfte ich euch im Harz nicht mehr ganz so ausbremsen.
ja, wenn ich mal zeit habe.. seit hauskauf 11/2020 ist die zeit absolute mangelware..
dort oben im harz siehts aber leider schon lange nicht mehr so aus wie auf dem foto..

btt: ist der ith-kammweg aktuell fahrbar? welcher startpunkt bietet sich denn an?
 
Dabei seit
6. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
nördl. Hemisphäre
Moin, der Weg unterhalb des Hohensteins ist frei. Zumindest der Weg, der an der Straße gegenüber der Fußgängerbrücke (die über die Glene führt) endet. Ich meine etwas weiter oben am Hang verläuft auch noch ein Weg parallel (bin ich aber seit Jahren nicht mehr gewesen), der ist wahrscheinlich zugewachsen.

Oben beim Kikedal bin ich noch nicht gerade aus gefahren. Geht es dort dann runter in die Wolfsschlucht oder kommt man am Waldrand bei den Windrädern raus (an der Kreuzung mit der dicken Buche)?

Fahren die anderen (siehe Foto) eigentlich noch? Bin damals mit dem Canyon Hardtail gefahren (rechts im Bild mit der weißen Sid), jetzt mit dem Tyee dürfte ich euch im Harz nicht mehr ganz so ausbremsen.

Uhhh das Bild vergesse ich ganz schnell mal wieder. Meine Haltungsnoten im Profil sind ja unterirdisch :D
Wenn sich die ganze Lage wieder beruhigt hat wäre ich auch für eine Tour offen. Harz gibt es ja genug Ecken mit netten Trails.
Außer bei @Ripgid in der Ecke gibt/kenne ich überall was. Da bräuchte ich dann nochmal eine Tour von einem Local ;) :D

@oxysept
Der Trail endet ca. bei dem Kreis. Ist sehr steil und geht fast Falllinie runter. Leider liegen da bestimmt schon 2-3 Jahre größere (>0,5m) Bäume quer und werden auch wohl nicht raus gezogen. Aber Polly Pocket ist auch eine gute Alternative. Wobei ich da am Ende immer die Orientierung verliere.
Den Weg den ich meinte hab ich mal blau markiert. Aber dann ist der bestimmt immer noch zugewachsen. Mit dem E-Bike ging es, aber war auch echt Arbeit da durch zu kommen.
Screenshot_20210528_141115.png
 
Oben Unten