iXS XACT: Günstiger Full Face-Helm mit interessanten Features

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Als Halbschale hab ich noch einen Bell Stoker. Der hat mich im Sale auch nur 55€ gekostet und hat in den Tests gut abgeschnitten. Und nun?

Ich finde einfach alles über 100€ absurd für ein bisschen Styropor und Plastik... Aber da leider immer mehr Leute denken " teurer = sicherer " dreht sich auch hier die Spirale immer weiter nach oben.

Ne ich guck lieber was sicher und nicht zu teuer ist! Sieht man ja im aktuellen Helm-Test in der Freeride das teuer nicht immer sicherer ist und selbst ein Urge (der ja optisch jetzt für den Laien sicherer aussieht als der Uvex Jakkyl HDE) nicht so gut abschneidet wie ein über 100€ günstigerer Uvex!

@Loki_bottrop: Mir geht es nicht um die Marke sondern darum, dass es einer der wenigen massiven Helme ist, der bei 63cm Kopfumfang passt!
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte Reaktionen
208
Ort
grünes Herz Deutschlands
Ich finde den Gang des Forums schon seit längererm ( ~ 2 Jahre) bedenklich. Immer mehr Werbung, Produkte werden von einigen Herstellern bevorzugt getestet und bewertet etc. Daher schreibe ich nicht mehr so viel wie zuvor.

Aber hier wird mir an mehreren Stellen versucht zu oktroyieren was billig/günstig/Kampfpreis ist.
Entweder habt ihr hier komplett eine Pressemeldung übernommen - dann bitte besser deutlich machen. Oder der Tester hat von IXS etwas super günstig bekommen.
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Aber hier wird mir an mehreren Stellen versucht zu oktroyieren was billig/günstig/Kampfpreis ist.
Mein 661 Comp hat mich 50€ gekostet. DAS ist günstig...

Weil sich jetzt schon mehrere über die Bezeichnung "günstig" aufregen.
Der ach so billige 661 Comp kostet mit 180€ UVP mehr als der XACT. Der Straßenpreis wird sich nach ein paar Monaten sicherlich bei 100€ einpendeln.

Wenn man dann noch den Gesamtmarkt betrachtet mit Helmen bis 600€, sind Modelle für ~150€ nun mal "günstig".
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Muss es denn länger sein?
Ein Vorteil ist vielleicht, dass es die Sicht nicht behindert. Ich habe dieses Problem schon bei meiner Halbschale.
Ich mag lieber ein langes Visier das ich so tief wie möglich einstelle. So kann ich auch im offenem Gelände eine klare Brille tragen ohne von der Sonne geblendet zu werden.(da bin ich recht empfindlich) Ein eingeschränkte Sichtfeld kann ich nicht feststellen. Vielleicht nach oben, aber ich muss beim Enduro/DH fahren nicht in den Himmel blicken können.
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.211
Ort
Hottentottenstaat
Ja, es ist eine individuelle Sache. Vielleicht könnte man Visiere in unterschiedlicher Länge anbieten.

Wohin schaut dieser junge Mann? ;)

 
D

Deleted 132705

Guest
Weil sich jetzt schon mehrere über die Bezeichnung "günstig" aufregen.
Der ach so billige 661 Comp kostet mit 180€ UVP mehr als der XACT. Der Straßenpreis wird sich nach ein paar Monaten sicherlich bei 100€ einpendeln.

Wenn man dann noch den Gesamtmarkt betrachtet mit Helmen bis 600€, sind Modelle für ~150€ nun mal "günstig".

interessant. man nimmt also die highend carbonhelme ans maßstab, was günstig is... ein hoch auf den kapitalismus.

ich hätt gern ma ne quellenangabe, woher du die UVP für den comp hast. was ich gefunden hatte, waren 119 euro UVP
 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
521
Ort
Dahoam.
Ich mag lieber ein langes Visier das ich so tief wie möglich einstelle. So kann ich auch im offenem Gelände eine klare Brille tragen ohne von der Sonne geblendet zu werden.(da bin ich recht empfindlich) Ein eingeschränkte Sichtfeld kann ich nicht feststellen. Vielleicht nach oben, aber ich muss beim Enduro/DH fahren nicht in den Himmel blicken können.

Vllt passt ja zufällig das Visier vom Xult, dass ist länger ;)
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
interessant. man nimmt also die highend carbonhelme ans maßstab, was günstig is... ein hoch auf den kapitalismus.
äh ja. An was willst du es den fest machen? Dem Literpreis Milch?

ich hätt gern ma ne quellenangabe, woher du die UVP für den comp hast. was ich gefunden hatte, waren 119 euro UVP
wurde hier zufällig als Werbung eingeblendet
http://www.hibike.de/sixsixone-comp...9d16?mfgID=-1&groupID=-1&query=xult&x=14&y=11
 
D

Deleted 132705

Guest
äh ja. An was willst du es den fest machen? Dem Literpreis Milch?

eher an dem gesamten markt, der nunmal von 60-70 euro bis ca 600 euro geht. alles andere ist für mich bullshit. denn sonst wäre nen porsche ja auchn günstiges auto, weil ja nen bugatti veyron oder königsegg ein vielfaches mehr kostet... :spinner:



komisch das man da ne andere angabe hat als HIER. :daumen:
 
D

Deleted 132705

Guest
ne, seh ich auch grad. das würde den anderen UVP erklären. aber ich fahr ja auch keinen MX helm beim DH... (nicht mehr)
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
eher an dem gesamten markt, der nunmal von 60-70 euro bis ca 600 euro geht. alles andere ist für mich bullshit. denn sonst wäre nen porsche ja auchn günstiges auto, weil ja nen bugatti veyron oder königsegg ein vielfaches mehr kostet... :spinner:
Aber welchen Fullface Helm kostet UVP 60€? Der Comp wird gerne als günstiger Einstiegshelm genannt. Und da ist der IXS doch nah dran.
 
D

Deleted 132705

Guest
halte den preis für den IXS angesichts der verwendeten materialien dennoch hoch. schau ich z.b. bei o´neal bekomm ich dafür nen fiberglashelm. mag allein von der haptik schon keine thermoplastschalen.

ich finde auch "interessante features" lustig. was kann der helm denn besonders?
 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
258
Ort
planet earth
Böse Industrie. Schon mal überlegt was es kostet für den Rest seines Lebens geistig ein Krüppel zu sein und vor sich hin zu siechen. KLar sind 150,- Euro nicht geschenkt. Ein blödes Trikot, was nichts anderes ist als ein großes Werbeplakat kostest auch mal ganz locker ein drittel davon und auch gerne mehr. Und das hilft gerade mal den Fahrtwind zu glätten. Aber damit sieht man ja cool aus wenn man mit der Birne gegen den Baum klatscht, oder was?
Entwerft doch mal selber einen Helm! Angefangen vom eigentlichen 3d design über das Grafik design, 3d modeling, Entwicklung, Formenbau, Herstellungsverfahren, Verschluss, Materialauswahl, verschiedene Größen, Hersteller finden, Deals aushandeln, Reisen für Kunden und Lieferantengespräche, Firma gründen, Angestellte bezahlen, usw. und versucht mal dann das ganze noch am Markt zu vertreiben bzw. erst mal eine Marke auf dem Markt zu etablieren. Ich bin auch nicht mit Geld bepudert, aber wenn ich sehe für welchen Rotz wir alle ganz andere Summen locker auf den Tisch legen, finde ich das eine "Schädelversicherung" für <200,- doch recht sinnvoll investiertes Geld ist, zumal die kleine graue Masse da oben, eins von den wenigen Teilen ist, die nicht mehr zusammenwächst wenn Sie Brei ist. Und jemanden der es billiger anbietet und produziert findet man immer. Nur blöd wenn man selber dann für 8,50 Euro Mindestlohn in die Produktionskette eingebunden ist, weil ja alle einen Helm für 50,- haben wollen.
 
D

Deleted 132705

Guest
@ BURNS, sicher, der helm bringt dir was wenne nen köpper machst und dir die tolle schale dennoch zerbröselt. habe 2009 selbst aus über 3 meter nen köpper gemacht und war froh, das ich zu dem zeitpunkt nen MX helm (der übrigens fürs motorrad günstige 120 euro kostete) auf hatte. nen bikehelm, ob er nu 60 oder 600 euro gekostet hätte, wäre dort definitiv zerbröselt. von daher brauchst mir auf diese krumme art nich kommen. klar, ich habe auch bikejerseys und hosen, aber gebe da keine unsummen aus. die sachen müssen halten. davon ab das ich DIE sachen nicht nach einem sturz mit kontakt direkt entsorgen kann. aber redet mal schön weiter nach dem maul der industrie, denn aktuell merkt noch keiner, das die sachen immer teurer werden...

aber ich vergaß, is ja nen "luxussport" und mir wurde ja schonmal vorn kopf geworfen, wer keine kohle für hat, sollte es sein lassen und mau mau spielen.

:spinner:

ich bin raus aus der diskussion, kauft ma schön den überteuerten scheiss... :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.136
Ort
Innsbruck
@BURNS

Zum Thema 8,50 die Stunde: ne Firma wie Alpina, die die Helme teilweise in Deutschland prodiziert UND trotzdem günstiger als so manch Asien-Hersteller ist, müsste dann ja konsequenterweise eine ganze illegale Sklavenarmee haben?!

Und zum Thema Krüppel: deswegen Trage ich ja einen Helm. Aber ich bin der Meinung, dass dieser nicht mittlere dreistellige Beträge kosten muss.
Zumal, wie oben erwähnt, es auch Motorradhelme mit strengerer Prüfnorm gibt, die weniger als so mancher Bike Helm kosten.

Biken ist Trendsportart, da wird versucht abzugreifen was geht. Würde ich als CEO einer solchen Firma ja genauso machen. iXS hat auch den gewissen coolness Faktor.
Alpina zB eben nicht. Und komischerweise sind deren Helme auch gleich mal deutlich günstiger...
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Dabei ist IXS nicht mal so teuer wie die US Marken weil der ungünstige Wechselkurs wegfällt! Höchstens der zum Yen wenn die in China fertigen!

Hab meinen Mavic Crossmax damals auch echt mehr nach optischen und belüftungstechnischen Kriterien gekauft und nicht gewusst das er sicherheitstechnisch nur "befriedigend" abschneidet.
Zurzeit würde ich zum Uvex Finale (auch nicht so cool daher recht preiswert) greifen!

Fullface wüsste ich jetzt gar nicht was ich wählen würde, weil die wenigsten auf meinen dicken Schädel passen! Urge sieht toll aus passt aber nicht, IXS passt gerade so und nur Troy Lee passt, kostet dafür aber ein Vermögen!

Helm ist echt eine schwierige Sache geworden! Früher Cratoni gefahren der war weder hübsch noch teuer, aber super belüftet und hat viele Jahre gute Dienste geleistet. Heute kennt kaum noch wer Cratoni außer vielleicht die Straßenfahrer-Fraktion!

Würde was die Sicherheit angeht beim Fullface da fast zum Motocross-Helm greifen wie ein One Industries, die wiegen dann zwar mehr, sind nicht so gut belüftet aber halten was aus. Bei manchen leichten Fullface oder anklippbaren Kinnbügeln scheint der Bügel ja nur Deko zu sein, soviel Schutzwirkung hat er.
 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
258
Ort
planet earth
KLar einen Helm für 500,- und mehr ist noch mal eine andere Kategorie- geb ich Dir völlig recht- find ich auch völlig überzogen. Und ja Du hast Recht, es ist Trendsportart und klar wird da auch Geld gemacht. Ich meine aber allgemein, das oft unterschätzt wird, was selbst bei einfachsten Produkten an Faktoren zusammen kommt, bis es dann wirklich auf den Markt gebracht wird. Ich wollte doch keine Mondpreise der Industrie hochstilisieren.
Mein Helm hat 150,- gekostet und es war der mit der besten Passform für meinen Schädel. Ich bin mit dem Produkt zufrieden und fühl mich wohl damit. Ich für meinen Teil fand das gut investiertes Geld und der Helm war es mir Wert. Muß ja keiner kaufen wenn es Ihm nicht gefällt, zumal es ja wie oben erwähnt günstige Alternativen aus anderen Bereichen gibt. Mir wäre ein MX Helm auf Dauer zu schwer und meist auch zu schlecht belüftet, was Ihn für mich als Produkt ausschliesst.
 

Zerzal

"Wer später bremst, ist länger schnell"
Dabei seit
24. Januar 2015
Punkte Reaktionen
1.520
Grad mal zur Anprobe bestellt....
Ich bin gespannt:)

Preis ist mir völlig wunpe.... Die Leute die da schuften wollen auch leben;)
 
Dabei seit
14. Juni 2016
Punkte Reaktionen
0
Hallo! Ich habe vor mir diesen Helm zu kaufen mit einem Kopfumfang von ungefähr 54cm. Dann müsste doch die Helm Ausführung mit 53-56cm passen oder nicht da es noch bis 2cm höher als mein eigener Kopfumfang geht so? Hat jemand zudem allgemeine erfahrungen mit diesem Helm? Und noch eine Frage: Kann man an ihm ein GoPro Klebepad befestigen-macht mir Sorgen da er überall anscheinend sehr gekrümmt ist :/
Danke für alle schnellen Antworten! ;-) LG
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
1.494
Ort
Innsbruck
Helm sollte passen.

Gopro auf dem Helm kannst du vergessen. Eine kleine Session kannst du sicher auf der Unterseite des Visier kleben. Bei einer schweren Gopro könnte es zu stark wackeln.
 
Oben