iXS Xult Fullface Helm: "Cross Over Full Face" mit massig Belüftung [Gewinnspiel]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.497
Downhill-Schutz, aber mit Top-Belüftung und geringerem Gewicht: Der von Cedric Gracia mitentwickelte Fullface Helm Xult ist laut iXS der optimale Enduro-Helm für Rennen, bei denen ein Fullface Pflicht ist. Bereits auf der Eurobike am iXS-Stand war das neue Modell in Ansätzen zu sehen gewesen [zum Artikel] - vor Kurzem wurde das neue Fullface-Topmodell von iXS vorgestellt, das wir zusammen mit Cedric Gracia am iXS-Stand in Winterberg bei den Dirt Masters etwas genauer unter die Lupe genommen haben.


→ Den vollständigen Artikel "iXS Xult Fullface Helm: "Cross Over Full Face" mit massig Belüftung [Gewinnspiel]" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
10. November 2001
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Graz
Generell Einschlag mit dem Gesicht direkt... bis jetzt zum Glück noch nie passiert *brrrr ekel*

LG,
Georg
 
Dabei seit
20. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Rossland, Kanada
An den Sturz kann ich mich gar nicht erinnern. Ich habe einen halbtägigen Filmriss, meine Freunde haben mir erzählt dass ich ganz lustig drauf war beim Arzt (ich war beim Arzt? Aha, keine Ahnung..). Die Hirnerschütterung war zum Glück nicht schlimm, so nach einem Tag wusste ich auch wieder wo ich arbeite und so.
 
Dabei seit
8. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
232
Mein schlimmster Sturz war als Kind. Helm war in den 80ern etwas, dass man maximal beim Motorrad fahren trug, wenn überhaupt. Damals bin ich mit der Stirn zuerst aufgekommen und hab mir den Lenker in den Bauch gerammt. Weil ich meine Haare versuchte über die Stirn zu legen um es zu verheimlichen und die Verletzung am Bauch nicht gleich herzeigte, gab's Hausarrest.
 
Dabei seit
6. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
10
Der Sturz am Trailfox 2014, als ich mir das Handgelenk gebrochen habe und meinen Helm zerlegt habe. Schlimmer als der Bruch war das eklige Spitalessen im leeren Provinzkrankenhaus (trotz netter Betreuung) und dass ich die nächsten 6 Wochen der darauf folgenden Ferien zuhause sitzen durfte.
 
Dabei seit
3. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Österreich
Schlimmster Sturz wahr in meiner Kindheit......bei rasanter Fahrt durch unsere Wohnsiedlung hat mein "rotes Mustang", wohl aufgrund dessen das ich das Gefährt weit über der Bauartgeschwindigkeit bewegt habe, einen beherzten Schwenk nach links vollzogen. Das Resultat war das ich mit vollem Karacho in eine Hauseinfahrt geschossen bin wo mich dann ein Maschendrahtzaun unsanft gestoppt hat. Schadensmeldung Fahrer: 2 Minuten Bewusstlos, ansonsten aber gottseidank fast unversehrt. Schadensmeldung Mustang: Lenker verbogen, Kettenschutz gebrochen. Die neue Cord-Latzhose musste leider auch daran glauben und hatte ein riesen Loch im rechten Hosenrohr. Das Donnerwetter Zuhause war mit Abstand das schlimmste an diesem Sturz. Hätte ich damals schon gewusst das man, wie Danny McAskill, Zäune einfach als Impulsgeber für einen Frontflip nutzen kann , ich wäre wohl auf ewig der Held in unserer Siedlungs-Gang gewesen ;-)
 
Dabei seit
14. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Beim Wheelie fahren nimmer rechteitig aus den Clickis kommen und dann sauber auf Rücken und Hinterkopf gelandet :) hat mich kurz die Orientierung gekostet haha
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
10
Hab als kleiner Junge geglaubt dass ich mit abgebrochener Sattelstütze weiter fahrn muss. Nach ein paar Sprüngen landete das das Teil dann in meinen Allerwertesten =D
 
Dabei seit
26. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
14
In Willingen am steilen Abschnitt im Steinfeld abgeflogen. Dank der Protektoren nur die Klamotten durchlöchert und Helm geschrottet. Am bike ist nur die Sattelstütze gebrochen. Das brauch ich nicht nochmal.
 
Dabei seit
26. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
0
Ich bin vor fast genau einem Jahr bei einem Nightride herrlichst mit dem Kopf eingeschlagen. Der Helm hats nicht überlebt, aber seinen Zweck erfüllt. Die folgende Schulter-OP, die dann aufgrund dieses Sturzes ein paar Monate später erfolgte, ist gestern mit der letzten Physio-Einheit hoffentlich überstanden. Seit zwei Wochen sitze ich jedenfalls wieder auf Bikes. Das bestellte neue MTB kommt am 6. Juli. Ein neuer passender Helm dazu wäre großartig. Und dann ist die Zwangspause auch endgültig überstanden.
 
Dabei seit
9. September 2012
Punkte für Reaktionen
1
Standort
50... & 53...
Bin mit meinem damals neuen Bike auf einer steinigen Abfahrt über den Lenker gegangen und auf dem Rücken den Trail runter gerutscht. Sah anschließend lecker aus. Darüber hinaus war auch noch das Vorderrad sowie die Gabel krumm.
Hätte aber auch schlimmer ausgehen können, deshalb darf ich nicht klagen.
 
Dabei seit
18. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
0
Muaaa hab ich gut geschlafen!

Hähhh wo bin ich? Warum lieg ich am Boden rum? Warum liegt mein Rad da im Gebüsch?

Damn nicht schon wieder!
 

Quiesel

Gravity Pilot #222
Dabei seit
11. April 2012
Punkte für Reaktionen
53
Sturz in boppard mit der Folge Schlüsselbeinbruch :eek:
 
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
150
Standort
Passeiertal (Meran)
Sturz bei CC-WC-Rennen in Sarntal. 5 Meter durch die Luft geflogen und mit Kopf voran eingeschlagen. Rad ist 25 m durch die Luft geflogen. Mit Hubschrauber abtransportiert. HWS gestaucht.
 

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte für Reaktionen
877
Standort
MSP
An einer lumpigen nassen Wurzel hat es mir beim einlenken in einen Steilhang das Vorderrad weggezogen. Mit der Schulter und dem Kopf an einem dicken Baum gebremst. 6 Wochen Arzt und Physiotherapeuten besuche sowie 8 Wochen kein Rad fahren. Sowas brauche ich nicht mehr.
 
Dabei seit
15. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
0
------------------------
Prinzipiell keinen.
------------------------
Alle haben mich vorsichtiger und abschätzender gemacht. Und gehören doch zwingend zum Fahren wie das Eintreten.
Doch ich möchte den nächsten Sturz in Richtung Gesicht bestmöglich abfedern.
 

0rcus

Wer später bremst, ist länger schnell!
Dabei seit
21. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Saarburg
Sturz im letzten Jahr: Bin mit gefühlt Lichtgeschwindigkeit durch einen großen betonharten Anlieger gerast. Dabei ist mir das Vorderrad weggerutscht und ich bin mit Kopf und rechter Hand voran eingeschlagen. Das hat sich angefühlt, als ob ich gegen eine Wand fahre, da ich sofort auf 0 km/h abgebremst wurde. Danach war der Helm zerbröselt und der rechte Bremshebel, um fast 90° verdreht. Ich hatte mächtig kopfweh und eine gebrochene Hand. Schön daran war, dass ich zwei Tage später Fahrprüfung für den Motorradführerschein hatte, was ich nur dank getapter Hand und Schmerzmittel überstanden habe.


Edith sagt: Das hier muss auch nicht wieder sein:



Ich bin von da oben, wo die zwei Bäume stehen, bis nach rechts unten außerhalb des Bildes, wo ich hinzeige, den Abhang runtergefallen. Ich habe mir aber wundersamer Weise überhaupt nicht wehgetan. Das Vorderrad hatte allerdings danach einen ordentlichen Seitenschlag und im Bereich der Klemmschraube ist ein Stück aus dem Bremshebel gebrochen. Hier nochmal aus anderer Perspektive:



Bin von da wo ich stehe noch ca. 2m weiter als das Fahrrad liegt den Abhang runtergepurzelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
74
Standort
Lohmar
Am liebsten möchte man keinen Sturz wiederholen. Immer gut wenn es ohne größeren Folgen ausgeht.
 
Dabei seit
1. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
22
Mit geprellten Rippen durch nassen Holzbrücke durchgefahren, blitzschnell ausgerutscht (wie Eisbahn), wieder auf den Rippen gestürzt. Ich wollte nach Luft schnappen, aber ging nicht. Riesen Panik, ich war allein im Wald unterwegs. Konnte ich auch nicht schreien oder telefonieren. Nach gefühlte 1-2 Minuten kam doch bisschen Luft. Nie wieder!
 

Harvester

War schonmal hier
Dabei seit
6. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Hildesheim
Mir ist zum Glück noch nie etwas heftiges passiert. So sind es eher die kleinen Dinge wie z.B. an der großen Kreuzung noch eingeklickt zur Belustigung aller zur falschen Seite unfallen. Muss man auch nicht mehrmals machen ;)
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
364
Standort
Esslingen
Auf dem alten 4x in Bad Wilbad den großen table mit wenig skills und viel Motivation komplett übersprungen. Schultereckgelenkssprengung. Da habe ich nach über 10 jahren heute noch davon
 

mzaskar

Zürigmüetlibiker
Dabei seit
23. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
222
Standort
Gattikon
Auf einer eher einfachen Stelle im alpinen Hochgebirge (Zwischen Arosa und Lenzerheide auf 2400m) das Schulterblatt bei einem Sturz mit Alpengranitkontakt gebrochen. Die Folgen, Metall in der Schulter und ein Jahr out of MTB Fun.
Zum Glück nicht alleine unterwegs und freundliche Wanderer haben geholfen das Bike über 3 Stunden den Bergrunter zu schleppen bis nach Arosa :)

 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben