japanischer Edelstahl

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    Hallo,

    es wird angegeben, dass die Trickstuff-Bremsscheiben aus japanischem Edelstahl gefertigt werden, welche auch bei Flugzeugturbinen etc zur Anwendung kommen.

    Ich würde gerne wissen ob es sich dabei um Material von dem japanischen Stahlproduzenten Kobe Steel handelt, welcher auch Stahl für Autos und Flugzeuge liefert.

    Da gibts nämlich ein kleines Problemchen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/un...hte-metalle-erschuettert-japan-a-1172474.html

    Ich würd gern wissen, wenn ich mit Teilen dieser Firma unterwegs bin.

    Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Laktathunter

    Laktathunter Mein Blog http://www.becomeapro.one/

    Dabei seit
    11/2008
    Da wäre ne (nicht öffentliche) anfrage an @Mr. Tr!ckstuff@Mr. Tr!ckstuff wohl der richtigere Weg...
     
  4. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    Ehm wieso nicht öffentlich? Wenn Trickstuff von nem japanischen Stahlkonzern betrogen wurde, dann geht dass die Endkunden alle was an, die viel Geld dafür geblecht haben, dass Ihre Ansprüche erfüllt werden. Ihnen ist dann ebenfalls vorgetäuscht worden, dass ihre Ansprüche erfüllt worden seien.

    Das nennt man dann Betrug, allerdings nicht aus der Absicht von Trickstuff, sind ja selbst unwissentlich betrogen worden.

    Dazu zu schweigen, wenn es denn so wäre, wäre allerdings problematisch vor diesem Aspekt. Das wäre nämlich dann nämlich schon die Täuschung über Tatsachen.

    PS: Ich hoffe ja einfach, dass das Material der Scheiben nich von Kobe Steel stammt, negative Antwort öffentlich wär doch wunderbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017
  5. Laktathunter

    Laktathunter Mein Blog http://www.becomeapro.one/

    Dabei seit
    11/2008
    1. Nun ja ich finde einen Beitrag in dem ich primär Trickstuff, Kobesteel und Betrug lese zunächst etwas unsensibel, auch etwas Panikmache.
    2. Bezweifel ich, dass jemand außer Trickstuff die Lieferkette so gut kennt, dass diese Frage hier beantwortet wird.
    3. Selbst wenn die Discs von Kobesteel sind, heißt es noch lange nicht, dass auch das verwendete Material gefälscht wurde.
    4. Selbst wenn bei Legierungselementen geschummelt wurden, heißt das noch Lange nicht, dass es hier Funktionseinbußen gibt, somit kein Betrug am Endkunden.
    5. Selbst wenn Trickstuff betrogen wurde, dann du als Endkunde nicht, da man dir immer noch japanischen Stahl von Kobe liefert
    Nichtsdestotrotz, der Thread ist eröffnet. Ich selbst bin Inhaltlich bei dir, dass man diese Thema klären sollte bzw. es mich selbst interresiert. Ich hätte, wäre es vieleicht nur etwas anders angegangen.

    Warten wir ab, was passiert.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    zu 1.) Was soll man dazu sagen, entschuldigung dass ich meine Samthandschuhe heute nich anhab.

    zu 2.) deswegen habe ich die Frage ja hier gestellt, wo es heißt:
    Quelle: http://www.trickstuff.de/de/kontakt.php

    Da wird man ja jenseits von Panik und Vorwürfen einfach mal ne sachliche Info bekommen dürfen, ob nu das Material von Kobesteel stammt oder nicht. Wenn man sich hier in Schweigen hüllt statt einfach zu sagen "Nö, unser Stahl stammt von nem anderen Hersteller", das hat das schon eine gewisse Aussagekraft. Keine Antwort ist auch ne Antwort.

    zu 3.) Natürlich heißt es dass nich, bis es nich auch bewiesen wurde, in dubio pro rei, nich wahr?! Aber wenn Kobesteel schon bei Flugzeugturbinen rumlügt, wissend, dass täglich hunderte Menschen darauf Vertrauen, dass der Kram hält was er verspricht, also ungehemmt schönigt, und dann im Tiegel an Material spart.... warum dann nich auch noch bei nem Importeur der bloß groß für Fahrräder damit werben will Flugzeugstahl zu verwenden, gerade da bietet sich an Daten zu fälschen und Material auszuliefern welches halt deutlich weniger belastbar in der Praxis ist, als man ja gerad annimmt.

    zu 4.) diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen, du glaubst doch nich ersthaft, dass man die Materialien "hochwertiger" schummelt. Natürlich werden Materien legiert die nichts damit zu tun haben was bei deren Lieferpapieren dann mit dabei steht. Natürlich hat man hier Funktionseinbußen, insbesondere wenn man schön leichte, schmalstegige Scheiben baut, bei denen es schon eher darauf ankommt, dass der Stahl auch dass hält, was er verspricht.

    zu 5.) Die Werbeaussage lautet:
    .


    Mitlerweile weiß man schon dass über 500 Firmen weltweit betroffen sind, allerdings gibt man keine Details raus um welche Firmen es sich handelt. Wenn es jemand weiß, dann der Abnehmer selber, also sicherlich der Herr Liedler?

    Ich warte gespannt auf Auskunft.
     
  7. xyzHero

    xyzHero

    Dabei seit
    04/2011
    Ja, die Frage kann man stellen.
    So wie du die Frage stellst kommt bei mir jedoch das Gefühl auf, dass du, aus welchem Grund auch immer, die Marke Trickstuff schädigen möchtest.

    Um die Werbebotschaft zu erfüllen müsste:
    - je nach Interpretation der Stahl in Japan hergestellt oder von einem japanischen Lieferanten kommen.
    - Trickstuffs Qualitätsansprüchen genügen.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Gruß xyzHero
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. Mr. Tr!ckstuff

    Mr. Tr!ckstuff

    Dabei seit
    05/2006
    Ich hab keine Ahnung, von welchem japanischen Stahlkocher der Stahl unserer Scheiben stammt. Unser taiwanischer Bremsscheibenlieferant hat für sich damit geworben, dass er japanischen und nicht chinesischen Stahl verwendet, während seine Konkurrenten, die sich ebenfalls um unseren Auftrag bewarben, mir diese Zusicherung nicht geben wollten/konnten. Aber das war nicht ausschlaggebend, sondern die Tatsache, dass nur dieser Partner die besondere Dicke ( > 2,0 mm) liefern kann. Als dann das Argument mit dem japanischen Stahl noch dazu kam, war das für mich halt das Sahnehäubchen, und die Spannungs- und Verzugsfreiheit bestätigt ja auch, dass der Stahl gut ist. Jedenfalls ist uns seit einem Jahr keine einzige kaputte Scheibe mehr vorgelegt worden*, wobei ich aber glaube, dass dies eher der Verbesserung der Konstruktion als dem Stahl zu verdanken ist.

    Fazit: Ich vertraue mein Leben ohne Bedenken meinen Scheiben an. Und mein Leben ist mir ganz viel wert ;-)

    *: Im übrigen ist mir persönlich auch von den älteren Modellen nie eine Scheibe kaputt gegangen, und vier meiner sechs Bikes haben noch die alten Scheiben. Alles problemlos...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 7
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  9. Mountain77

    Mountain77

    Dabei seit
    07/2005
    Wobei im Artikel auch nirgends Stahlblech erwähnt wurde.
    "Daten einiger Aluminium- und Kupferprodukte"
    "Produkten aus Eisenpulver"
    "Die Vorfälle könnten bis zu zehn Jahre zurückreichen."
    "....Nissan und Honda, haben inzwischen wissen lassen, dass betroffene Aluminiumprodukte von Kobe Steel..."
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Hauptsache, einen Thread eröffnet...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  11. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    Es geht auch um Stahlprodukte und um die Eisenpulverqualität bei dessen Produktion, wirst du leicht selbst recherchieren können.
     
  12. Epic-Treter

    Epic-Treter Handlangergehilfenazubianwärterpraktikant

    Dabei seit
    11/2004
    Nur mal so am Rande gefragt: Du weißt aber schon, wie Stahl hergestellt wird?
     
  13. Mountain77

    Mountain77

    Dabei seit
    07/2005
    In China ist ein Sack Reis umgefallen.
    Hat dieser Vorfall Einfluss auf die Qualität der Nippon Reiswaffel?
    Oder viel schlimmer... ist mein Frigeo Puffreis nicht mehr so bunt wie gewohnt?:D
     
  14. Mountain77

    Mountain77

    Dabei seit
    07/2005
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  15. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    Stahl ist ein Werkstoff, dessen Massenanteil an Eisen größer ist als der jedes anderen Elementes, es lässt sich auch mit Pulver statt Erz anstellen.

    Außerdem:
    Mal anders als ein Simensianer das machen würde....also statt stets behaupten man sei ein sauberes Unternehmen und habe nichts zu befürchten, einfach mal sagen: "Tja öh, jungs, Spitze vom Eisberg und so *duck*".... sonst müsst er sich wohl auch ins Schwert stürzen vor Schande :D

    und weiter:

    Satz mit X.... eure Kenntnisse der Stahlproduktion schön und gut, aber wer lesen kann ist klar im Vorteil.


    Profis gehen damit so um:

    Aber der Oberhammer der hier niemandem auffällt:

    Mr. Tr!ckstuff:
    Ernsthaft? Ihr wisst nicht wo ihr euern Stahl herbezieht?
    Oder wollt ihr es jetzt nur gegenüber dem Kunden nicht wissen?

    Bitte recherchiert das und erklärt uns ob das Material der Scheiben von Kobesteel stammt oder nicht.

    Mr. Tr!ckstuff:
    Achso, mündlich bei den Preisverhandlungen oder wie hat der mal beiläufig erwähnt das die aus Japan kommen? Zertifikat oder nur einfach "Treu und Glauben", frei nach dem Motto, was die meinen wird schon stimmen? Herstellungsnachweis?

    Wollt ihr mir ernsthaft weiß machen dass ihr so eine Werbeausunft einfach glauben schenkt ohne irgendwelche Dokumente über die Herkunft des Stahles zu haben?

    Wer ist denn bitte euer taiwanesicher Bremsscheibenlieferant.... ich kann ja auch einfach selbst da nachfragen welche japanische und chinesischen Materialien aus welchem Haus die vertreiben, wenn ihr euch zu fein dafür seid selbst für Klarheit zu sorgen.

    PS: Mich dünkt ihr wisst es ganz genau. :aufreg:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  16. slowbeat

    slowbeat

    Dabei seit
    03/2007
    Ich kann das nicht komplett lesen, bist du besoffen?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    Tja wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wo ist das Problem, sind keine Schnitzer drin?
     
  18. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Wozu? Deine bisherigen Posts zum Thema Bremsen und Bremsscheiben lassen den Schluss zu, dass Du mit den Angaben eh nix anfangen kannst.

    Was stimmt denn nicht mit Deinen Scheiben (außer, dass Du anscheinend der einzige bist, der die nicht montiert bekommt)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  19. xyzHero

    xyzHero

    Dabei seit
    04/2011
    Nochmal, wenn der Stahl aus Japan kommt und den Qualitätskriterien von Trickstuff genügt (und Trickstuff das auch kontrolliert) ist doch alles in Butter, oder?

    Gruß xyzHero
     
  20. psychorad!cal

    psychorad!cal Hellvetia

    Dabei seit
    08/2006
    Fake News?

    Immer noch besser Jap.Fake Stahl als Italienischer Roststahl :D
     
  21. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Mach mal nen Satz draus.
     
  22. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    Spekulation und sachfremde Diffamierung.

    Das ist die Frage der sachlich auf den Grund gegeangen werden muss. Man muss wissen ob das Material vom betroffenen Stahlkocher kommt, die Produktionsstandorte sind dabei nicht nur Japan sondern zB auch Taiwan, lediglich der Firmenhauptsitz des Kochers ist eben Japan. Wenn diese Frage geklärt ist, muss man gegebenenfalls dann schauen, ob man von Datenfälschung betroffen ist und in welchem Ausmaße und in wie weit das sich nachteilig auf die Belastbarkeit der Scheiben auswirkt.

    Diese Antwort ist jedenfalls nicht befriedigend:
    Nochmal: Wo tut das denn Trickstuff bitte? Ich hör nix von Qualitätskriterien, Test der angeforderten Belastungsgrenzen oder ähnliches.
    Mir ist es prinzipiell egal ob der Stahl aus Japan oder aus Timbuktu kommt, solange er eben so hochwertig ist wie versprochen.
    Welche Datenlage legt Trickstuff denn an den Tag um mir zu versichern, dass der Stahl den gewünschten Anforderungen entspricht:

    Ich hätte zwar jetzt gern etwas wie "wir haben die Scheiben am nominalen Belastungslimit getestet und keine Auffälligkeiten gefunden" gehört aber was man man bekommt ist Hersteller-Retourenstatistik mit ein bischen Marketing-PR.

    Auch diese Info finde ich nicht wirklich befriedigend wo der Zweifel einmal da ist.

    Leider nich, dieses Unternehmen hat trotz aktuellem Börsenabkack eine Marktkapazität von ca 300 Milliarden Euro.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2017
  23. noocelo

    noocelo kriegt nie genug

    Dabei seit
    05/2014
    was machst du denn, wenn du diese info nicht bekommst?
     
  24. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Leider nicht. Lies mal Deine Posts dazu. Erschreckend!

    Konsequent wäre es ja, dann nie wieder zu bremsen.

    CycloTroll hat sich auf TS eingeschossen.
    Am Besten nicht mal ignorieren!
     
    • Gewinner Gewinner x 2
  25. CycloTron

    CycloTron

    Dabei seit
    07/2017
    Vom schlimmsten ausgehen. Wenn man nichts zu verbergen hat kann man das ja auch sagen.

    Ich habe mich nich auf sie eingeschossen, sondern aus anderen Gründen gesagt, dass ich mir keine Trickstoff-Produkte mehr kaufen werde und nur jedem davon abraten kann, das ist schon ziemlich was her, nutze die Scheiben aber natürlich noch zuende. Das ich schon ne Weile nichts mehr zu Trickstuff-Scheiben gesagt habe ist dir ja nicht aufgefallen. Ich hätte im Zuge dieses Skandals jeden anderen Komponentenhersteller genauso gefragt der mir erklärte, er hätte mir hochwertigen japanischen Edelstahl vertickert. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Hier gehts darum ob ich dem Produkt und seiner Beschaffenheit überhaupt noch vertrauen kann.
     
  26. Mountain77

    Mountain77

    Dabei seit
    07/2005
    Sag mal, fährst Du überhaubt Fahrrad?
    Bei deiner Einstellung frage ich mich, ob Du dich überhaubt vor die Haustür traust.
     
    • Gewinner Gewinner x 4