just 4x!

Dabei seit
17. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Aachen zZ Zittau (auf der anderen Seite DEs)



weitere Bilder: http://fotos.mtb-news.de/s/35595

jetzt ist es schonmal fahrbereit ... erst Eindruck auf der verschneiten Straße - GUT !


zu den Fakten:

Rahmen: Yeti 4x Long mit Fox RP32 yeti-tuned
Gabel: Fox 32 F120 RLC
LRS: Mavic CrossRide
Reifen: Schwalbe Rocket Ron / Furious Fred
Schläuche: Conti standard
Lenker: Sunline V1 19mm 745mm
Vorbau: Truvativ Holzfeller 40mm
Kurbel: Truvativ Stylo
Pedalen: Octane
Kettenblatt: Truvativ Holzfeller 36t
Kettenführung: Shaman Drake ohne Taco
Schaltwerk: Sram X.0 SC
Shifter: Sram X.7
Kasette: Sram 950
Bremsen: Elixir 5
Scheibe: G3 160
Sattelstütze: SDG
Sattel: SDG i-fly

Gewicht: 12,5 kg


Änderungen:

LRS: BOR 388 Felgen / BOR Naben / DTs revo / alu 1,4g = - 600g
Reifen: v. Nobby Nic 2,25 h. Racing Ralf 2,25 (werde noch einige andere auspobieren) = + 400g
Schläuche: Conti SS = - 80g
Pedalen: CB Mallet 1 = + 100g
Kurbel: BOR EN73 = - 200g
Vorbau: noch offen = - 20g

Gesamtgewicht dann knapp über 12 kg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. September 2009
Punkte für Reaktionen
58
auch wenn ich keinen plan von 4x bikes hab ... rein optisch und parts mäßig find ich es sehr lecker :daumen:
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
8.786
Standort
München
Sehr schönes YETI. Weiß nicht wie groß du bist, aber vielleicht wäre ein etwas höherer Lenker besser.
 
E

elmono

Guest
Ich finds auch verdammt gut. Einzig der Steuersatz will mir irgendwie nicht so recht gefallen, was aber auch schon jammern auf hohem Niveau ist.
 

maddda

Team2Beat
Dabei seit
8. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.046
Standort
Wermelskirchen
Sehr schönes Yeti:love:
Teilewahl sieht gut aus, auch wenn ich von 4x net viel ahnung hab:D


Der LRS mit 388 und Revos is im 4x aber schon mutig...hab den auf meinem CC rad...bin ihn aber noch net gefahren.
Aber ich denke mal dass du (dem Material zu Urteilen) ne saubere Linie fährst...
Mehr als 75kg sollte man aber bei den Revos net wiegen, sonst kanns kritisch in Sachen der steifigkeit weden;)
 
Dabei seit
21. November 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
am Wald
Hi zusammen,

Möchte mir für nächstes Jahr ein 4x-Radel aufbauen weil ich nach 2 Jahren nur CC mal wieder Bock hab die Sau rauszulassen. Und wo ich studier ist in der Nähe eine 4x Strecke zum traniern.

Wollte hier mal nachfragen was ihr von meiner Vorstellung haltet:

Rahmen: Nuke Proof Snap oder Moro 4x Rahmen ?
Gabel: Fox 32 F100 RLC
Bremsen: Magura Marta SL 180/160
Vorbau und Lenker: Spank Spike
Sattelstütze: KCNC Stütze
Sattel: Selle Italia SLR
Kefü: e thirteen
Kurbel: XT + e thirteen Blatt
Schalthebel: XT
Kassette: Ultegra
Schaltwerk: Saint oder Ultegra ?
LRS: Nuke Proof Generator oder Veltec V One ?


Das Bike soll nicht mehr als 1500 Euro kosten. Bremsen hab ich noch alte gebrauchte von meinem CC.

Der Nuke Proof Rahmen ist günstiger als der Moro, ca. 80 Euro

Kann man ein Ultegra Schaltwerk fahren oder lieber MTB Schaltwerke ?

Jemand erfahrungen mit den LRS ?


Danke schon mal!
Michael
 
Dabei seit
17. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Aachen zZ Zittau (auf der anderen Seite DEs)
Danke :daumen:

hatte testweise den gleichen Lenker mit mehr Rise drauf, hab mich nun aber für den flacheren entschieden, da ich gern eine tiefe front fahre (mehr druck auf dem vorderrad in kurven etc. / einziger nachteil man braucht mehr kraft um das vorderrad hochzuheben(manual))
aktuell schwarze lager und abdreckkappe.

michael hast ne PN ;)
 
Dabei seit
28. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Ahlen in Westf.
also ich kann dir das x9 ans herz legen! (2010er) das ist so knackig das du es unterm hintern jedesmal merkst wenn du schaltest! aber schüre dann den shortcage nehem!
 

Jochen_DC

Master Class
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
406
Standort
Bodensee
hab noch nen Klassiker auf der Platte gefunden und will den euch net vorenthalten :)
Recht lustiges Wetter wars damals :)

 

Jochen_DC

Master Class
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
406
Standort
Bodensee
hehe...von meiner cam ;-)...hatte damals nen Kumpel zum filmen dabei...die Tage musste die Platte gesäubert werden und da dacht ich das kannst eigentlich on stellen...vor allem 3 Jahre nach dem Race erkenne ich jetzt mir damals noch unbekannte Fahrer wieder :)

War klasse das Race !
 
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hi zusammen,

ich grabe mich gerade durch die Gabel-Hersteller-Seiten.

Neben den üblichen Verdächtigen wie Fox 32/831, Rock Shox Reba und Recon bin ich über die Manitous gestolpert.

Was haltet ihr von der Manitou Minute:

http://www.manitoumtb.com/index.php?page=fork&fork=Minute&discipline=all

Sie arbeitet mit kleinen Federn und Luft, ist daher sehr leicht.

Von den Werten her ähnlich der Reba Team Dual Air, denke ich.

Ich suche eine "leichte" Gabel um 100mm Federweg und mit 20mm Steckachse, am liebsten mit Luftfederung.

Bevorzugt ihr Rock Shox und Fox, oder ist die Manitou einfach nicht gut zum 4x?
 
Dabei seit
6. März 2005
Punkte für Reaktionen
3
Hi,

ich hoffe ich bin hier richtig. Habe nämlich eine Frage: Gibt es hier Leute die 4x fahren allerdings keine Strecke vor Ort haben, die also nicht all zu oft auf einer entsprechenden Strecke oder Gate trainieren können. Vor allem, wie bereitet ihr euch dann auf eine Saison vor bzw wann?
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, gerne auch per PN.

Gruß Basty
 
X

xxchillxx

Guest
also ich fahre 4x hab aber keine strecke in der nähe.
die vorbereitung ist immer so ne sache wie man zeit hat.ich hab neben der uni und freundin recht wenig zeit :D
ich versuche jeden tag mind. 1 std auf der rolle zu sitzen.besser wären jedoch 2-3 std.liegestütz und sit-ups jeden tag.wichtig ist auch der rücken und beine.am besten ins fitnessstudio gehen und ordentlich kniebeuge ;)
sprints machen auf der straße...stehen,vollgas pedalieren,frequenz immer erhöhen.so 200m
am wochenende mal in den wald die downhillskills verbessern und einfach spaß haben.
wenn das wetter besser wird auf ne bmx bahn oder so
 

neto

Laufenlasser
Dabei seit
13. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Duisburg
habt ihr auch probleme mit reißenden ketten bei sprints? bin jetzt schon von shimano auf sram umgesteigen aber es gibt keinen großen unterschied. meine vermutung wäre jetzt, dass es an einer zu schrägen kettenlinie liegt. habt ihr noch ideen wie ich das problem beseitigen könnte?
 

neto

Laufenlasser
Dabei seit
13. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Duisburg
jetzt weiß ich wenigstens, dass das krafttraining was bringt :D mir wurden ketten von wippermann empfohlen, hat von euch schon jemand erfahrungen mit denen gemacht?
 
Dabei seit
1. September 2009
Punkte für Reaktionen
58
äh... also mit ketten hab ich auch so meine probleme bezüglich des reißens... wenn hier einer was gutes kennt wäre ich für tips echt dankbar !!!
...mittlerweile gehört ein kettenschloß und nieter fest zu meinen tourbegleitern :rolleyes:
 
Oben