Kabelzug im Rahmen - Cannondale F-SI 2019

Dabei seit
17. Februar 2013
Punkte Reaktionen
5
Ich brauche Eure Hilfe.

Ich möchte an meinem Cannondale F-SI eine neue hydraulische Scheibenbremse verbauen.

Die Führung der Bremsleitung für die Hinterradbremse verläuft über das Unterrohr…durch das Tretlager und durch die Kettenstrebe.

Also dachte ich ich könnte die alte Bremsleitung als Zugdraht nutzen…. Leider funktionierte das nicht!
und die Verbindung zwischen alter und neuer Leitung löste sich im Rahmen.

Jetzt muss ich nen neuen Zugdraht einziehen….

Meine Fragen

1. Hat Jemand konkrete Erfahrungen mit dem Einziehen einer neuen Bremsleitung bei. Cannondale F-SI (ab 2019)?
2. Mein Händler meinte, dass die Verlegung frickelig aber möglich ist….In einem amerikanischen Forum meinte ein Nutzer, dass der Ausbau des Tretlagers notwendig ist….! kann das sein?

Freue mich über jeden Hinweis und jeden Tipp! Wie kriegt man den Zugdraht im F-SI am besten am Tretlager vorbei?

VG
Heiko
 
Dabei seit
17. Februar 2013
Punkte Reaktionen
5
mir würde es riesig helfen, wenn jemand das schon mal gemacht hat….und zuverlässig sagen kann, ob man auch Ohne ausbau des Tretlagers am Lager vorbei kommt.

Ich weiß dass es da zwei Öffnungen gibt, die mir platzmäßig reichen.

Habe aber bisher keine verlässlichen Aussagen zur Leitungsführung….ob es da Irgendwelche Befestigungspunkte o.ä, gibt….!?
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
98
Ort
Kiel
ich habs schon gemacht und würde es beim fsi kein zweites mal machen!
unwissenderweise habe ich damals die alte leitung einfach rausgezogen und wollte dann die neue einziehen. im unterrohr muss die neue leitung durch ein schaumstoff gezogen/geschoben werden, damit es später nicht klappert.
unterm tretlager sieht man von außen 2 kabelbinder, die den schaltzug und die bremsleitung auf einer art führung halten. man zieht also diese plastikführung einfach aus dem rahmen weg, sodass eine art schlaufe nach außen entsteht.
nun friemelst du die neue bremsleitung durchs oberrohr, bis du sie untem im tretlager zu fassen bekommst. dort sicherst du sie nun leicht mit einem neuen kabelinder. nicht zu fest, sie muss ja noch bewegt werden.

zur not auch den schaltzug oben am rahmen etwas ins oberrohr nachschieben, damit man die schlaufe unten am tretlager größer machen kann und man mehr platz hat.

Nun kannst du die neue bremsleitung ganz aus dem tretlager rausziehen, im optimalfall schon so weit, dass es oben am lenker passt und dort nicht zu kurz oder lang ist.
jetzt führst du das ende der neuen bremsleitung wieder ins tretlager ein, diesmal aber in richtung bremse, in die untere linke kettenstrebe, bis die leitung an der vorgesehenen öffnung wieder raus kommt.
das kann hakelig sein, einfach mit ein wenig grobmotorigem wackeln an der leitung und gleichzeitigem schieben und drücken so weiter machen, bis sie rauskommt.
Dann die leitung so weit durchziehen, bis die schlaufe (zusammen mit dem schaltzug) im tretlager verschwindet, die plastikhalterung aber von außen anliegt.
jetzt setzt zu schaltzug und bremsleitung (eher nur die bremsleitung) schön unter spannung, checkst alle längen vom lenker, ob das passt und kanns nun (ich hab n paar cm reserve im rahmen versteckt) die leitung auf die länge kürzen, dass sie an den bremssattel passt.
Ich habe bestimmt 2 Stunden gebraucht! aber ich wollte und brauchte einen Anker am heck und keine e-scooter-bremse wie das 30€ von shimano, was cannondale da dran pflastert ;-)

es lohnt sich :D


Ps.: das tretlager muss dafür NICHT ausgebaut werden. Zumal es kein "richtiges" tretlager ist, sondern nur 2 Lagerschalen mit jeweils einem Industrielager! Man könnte also durchaus einfach die Kurbel mit einem 8mm Inbus entfernen und dann dran arbeiten. vielleicht ist das einfacher - keine ahnung. Nötig ist es aber nicht.
 
Oben Unten