Kälte & Gummimischung

PeterTheo

#thelangfamily
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
132
Hallo, habe gerade folgendes festgestellt:
An meinem Vorderreifen, FA 2.4 TrailStar, SnakeSkin, bla, bla bla,

Finden sich nach gestriger Tour bei Minusgraden Risse an der Innenseite der seitlichen Stollen.

Hinten, häreter Gummi Mischung, nichts.

Hat das etwas mit der Kälte zu tun?
 

Anhänge

  • IMG_1809.jpg
    IMG_1809.jpg
    52,5 KB · Aufrufe: 245

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.449
Ort
Steinbrüchlein
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte Reaktionen
2.698
Ort
Pfalz
ich bin mir relativ sicher das man keinen neuen reifen dafuer bekommt! fakt ist schon immer..weiche gummimischungen gehen bei minus graden kaputt bzw verlieren deutlich an performance! sie werden fest und sproede und schließlich brechen die stollen raus! dsa gilt besonders fuer 42a maxxis reifen und saemtliche schwalbe modelle mit der weicheren mischung! continental kann kaelte erstaunlich gut ab! daher am besten direkt nur die harten mischungen montieren...leider verlieren die weichen mischungen sowieso ihren grip durch die kaelte..daher faehrt man damit in jedem fall besser!
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
368
Ort
am Zürichsee
a) ja contis sind sau geil bei kälte
b) nein conti geht trotz der weichen oder wegen ihrer Mischung (BCC) super gut bei kälte

naja, gemunkelt wird ja schon länger, dass BCC vom automobilen Winterreifengummi abstammt. Von daher würde es mich dann nicht mehr wundern warum die BCC Dinger so sackstark sind bei Kälte/Schnee.
 

SirLancelot

Light potato
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte Reaktionen
6
Interessant. Könnte ja durchaus was dran sein. Die Winterreifen von Conti sind auch gut. Hab sie mir letztes Jahr zu gelegt. So viel anders fühlt sich das Gummi von den Autoreifen nicht an. Konnte nicht anders nach der guten Erfahrung mit den MTB Reifen ... :D
 

PeterTheo

#thelangfamily
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
132
Das sagt Schwalbe:

Sehr geehrter Herr Lang,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Es tut uns leid, dass Sie mit einer Schwalbe Fat Albert Bereifung Probleme haben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Ihrem Schreiben heraus die Ursache für die Rissbildung nicht exakt bestimmen können. Daher bitten wir um Zusendung des Reifens zwecks Prüfung. In der Anlage erhalten Sie einen DHL-Schein, mit dem Sie die Sendung bei Ihrer Postfiliale vor Ort kostenfrei aufgeben können. Bitte drucken Sie das Retourenlabel aus und kleben es gut sichtbar auf das Paket.

Sobald wir näheres wissen, werden wir Sie informieren. Sollte sich herausstellen, dass es sich um einen Material- oder Fertigungsfehler handelt, den kein Hersteller völlig ausschließen kann, erhalten Sie selbstverständlich von uns Ersatz.

Bis dahin verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen

i.A Jakob Dirksen
Kundenservice

SCHWALBE - Ralf Bohle GmbH
Otto-Hahn-Straße 1
51580 Reichshof
GERMANY
Tel. +49 2265 109850
Fax +49 2265 7022
Email: [email protected]

www.schwalbe.com

Amtsgericht Siegburg HRB 8044
Geschäftsführer:
Frank Bohle, Andreas Grothe, Holger Jahn
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.117
Das ist der normale Ablauf. Dann kommt ein Paket mit neuen Reifen. Meistens vergisst Schwalbe es auch nicht, darauf hinzuweisen, dass ein "Bedienerfehler" Grund für den Reifenschaden ist und dass sie aber wegen ihrer fast grenzenloser Kulanz, ja geradezu Nächstenliebe, die Reifen trotzdem ersetzt haben ;)
 

cxfahrer

Teilnehmender Life Expert
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.890
Ort
Leipzig
Das ist der normale Ablauf. Dann kommt ein Paket mit neuen Reifen. Meistens vergisst Schwalbe es auch nicht, darauf hinzuweisen, dass ein "Bedienerfehler" Grund für den Reifenschaden ist und dass sie aber wegen ihrer fast grenzenloser Kulanz, ja geradezu Nächstenliebe, die Reifen trotzdem ersetzt haben ;)



Genauso war es schon zweimal bei mir...
 

PeterTheo

#thelangfamily
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
132
Hier noch das Ergebnis:

Sehr geehrter Herr Lang,

mit Ihrem Schreiben erhielten wir einen Schwalbe Fat Albert Reifen als Reklamation zurück.

Die Prüfung zeigte, dass es sich hier bezüglich der Rissbildung um einen Ausnahmefall handelt. Trotz strengster Qualitätskontrollen konnte der Reifen in den Handel gelangen.

Selbstverständlich schicken wir Ihnen Ersatz zu. Als kleine Wiedergutmachung fügen wir dieser Sendung einen Satz Schwalbe Schläuche hinzu.

Wir hoffen, Ihnen auf diese Weise geholfen zu haben und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

i.A Jakob Dirksen
Kundenservice

SCHWALBE - Ralf Bohle GmbH
Otto-Hahn-Straße 1
51580 Reichshof
GERMANY
Tel. +49 2265 109850
Fax +49 2265 7022
Email: [email protected]

www.schwalbe.com

Amtsgericht Siegburg HRB 8044
Geschäftsführer:
Frank Bohle, Andreas Grothe, Holger Jahn
 

6-6-7

tot is nebenan
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.239
Ort
Sourland
Naja bzgl. der Conti Black Chili.
Kann das nicht bestätigen das die nicht reissen bei der Kälte. Fahre zur Zeit hinten nen Kaiser und da sieht das haargenau so aus wie auf dem oberen Bild. 70% der Stollen sind genau so eingerissen wie auf dem Bild oben...
 

dertobi78

Berge sind geil !
Dabei seit
28. Januar 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Löhne
Hallo zusammen,

fahre zur Zeit folgenden Reifen:
X-King Racesport 2,2 : 3 Lagen / total 180 tpi / Black Chili Compound

nach ca. 70km ( davon ca. 20km bei -10 Grad )sieht der so aus:



Habe heute mit Conti telefoniert und Bilder geschickt.

Die melden sich wieder. Ich soll wohl aus Kulanz nen neuen Reifen bekommen.
Extreme Minusgrade kann halt ein Gummi, der ja von der Elastizität lebt nicht vertragen.

Schöne Grüße, Tobi
 
Dabei seit
26. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Eichenau
so, hab gerade mal meinen Baron (angefahren) und Kaiser (neu) angeschaut, da ich ja auch bei -10 bis -14 ein bissal drausen war.
Rissbildung hab ich keine aber am Kaiser sehe ich schon erste Verschleißerscheinungen die ich beim Baron nach so wenig Km im Sommer sicher nicht hatte (besonders aufgeribbelte Stollenvorderseite vom harten Bremsen). Scheint wohl schon so zu sein, dass die Kälte den Reifen recht übel mitspielt.

@Tobi so hat mein Albert ausgesehen nach meiner ersten harten Abfahrt nach dem Wiederanfang wo ich viel mit dem Hinterrad gebremst und blockiert habe.
 

J.O

Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
24
Ort
Hitzacker
@iroskan

Kann auch daran liegen das BCC nicht gleich BCC ist da werden durchaus Unterschiede bei den Mischungen gemacht. In Irgendeinem Conti Thread hat jemand ml gepostet welche Härtegrade der BCC bei welchem Reifen zum Einsatz kommen.
 
Dabei seit
26. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Eichenau
schon kla j.o. aber ich denke je weicher umso kälteanfälliger, da der gummi nicht mehr so kann wie er sollte.
auf tobis Bild schauts für mich so aus als wäre der Reifen nur recht hart rangenommen worden, da ich keine Risse sehe ( wie schon bei Bildern von Maxxisreifen). Aber die Kälte wird da schon mitgespielt haben.

Finde es aber toll wie die Reifenhersteller bei etwas unklaren Schäden FÜR den Kunden entscheiden. bei Conti schon selbst erfahren und von Schwalbe auch öffters gelesen.

Tauscht Maxxis auch so freizügig ?
 

dertobi78

Berge sind geil !
Dabei seit
28. Januar 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Löhne
schon kla j.o. aber ich denke je weicher umso kälteanfälliger, da der gummi nicht mehr so kann wie er sollte.
auf tobis Bild schauts für mich so aus als wäre der Reifen nur recht hart rangenommen worden, da ich keine Risse sehe ( wie schon bei Bildern von Maxxisreifen). Aber die Kälte wird da schon mitgespielt haben.

Finde es aber toll wie die Reifenhersteller bei etwas unklaren Schäden FÜR den Kunden entscheiden. bei Conti schon selbst erfahren und von Schwalbe auch öffters gelesen.

Tauscht Maxxis auch so freizügig ?

Guten Morgen,
die 70km Laufleistung waren schon recht anstrengend für den Reifen.
Gerade durch den gefrorenen Boden, kommt es öfter mal zum blockieren
der Reifen. Trotzdem glaube ich nicht, das er im Sommer auch so aussehen würde.
Bei diesen Temp. wird das Gummi steinhart, wenn man dann zu stark bremst, kommt es zu diesen angefressenen Stollen.
Ich habe in den letzten Jahren den Schwalbe Smart Sam 2,1 und Rapid Rob 2,25 ( ist der alte Racing Ralph ) gefahren. So hat keiner ausgesehen.
Trotz harten Einsätzen, haben die Reifen mind. 1000km gehalten. :D
Also denke ich, dass es nicht nur an meiner ruppigen Fahrweise liegt.
 
Oben