Kästle Magura Bremsblöcke

Dabei seit
27. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

Ich habe mich in diesem Forum gerade angemeldet, da ich bei der Suche nach neuen Bremsblöcken auf folgenden Beitrag innerhalb dieses Forums gestoßen bin:

In diesem Beitrag fehlen leider mittlerweile die Bilder, klingt aber ziemlich ähnlich zu meinem Rad.


Ich habe mein Rag vor ca. 2 Jahren gebraucht gekauft. Als ich nun die Bremsblöcke wechseln wollte, ist mir aufgefallen dass die Bremsblöcke länger sind als die originalen Magura-Bremsblöcke, auch ist auch eine "Kerbe" in der Felge vorhanden, wie man auf den Bildern hoffentlich einigermaßen gut erkennen kann.
Alle Fahrradläden in denen ich bisher war meinten, dass sie so ein System noch nie gesehen hätten. Einige meinten sogar die Felge wäre durch und müsste sofort ausgetauscht werden.

Das Rad wird ungefähr aus den 90ern sein, die Bremsleistung war damals enorm.

Kennt jemand dieses Bremssystem und ist die Felge wirklich durch?
Falls nein, weiss jemand wo ich diese speziellen Bremsblöcke noch bekommen könnte?
 

Anhänge

  • IMG_1752.JPG
    IMG_1752.JPG
    232,9 KB · Aufrufe: 85
  • IMG_1759.JPG
    IMG_1759.JPG
    245,4 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_1761.JPG
    IMG_1761.JPG
    216,1 KB · Aufrufe: 75
  • IMG_1730.JPG
    IMG_1730.JPG
    252,2 KB · Aufrufe: 72
  • IMG_1755.JPG
    IMG_1755.JPG
    224,6 KB · Aufrufe: 69

MisterXT

Waldbewohner
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
257
Ort
Nähe GAP
Auch wenn ich es nicht genau erkennen kann, solche Rillen in den Felgen gabs als Verschleissindikatoren. D.h. wenn der Grund der Rille „erbremst“ ist, mus die Felge ausgetauscht ist.

Ansonsten ganz normale HS11 Bremsbeläge kaufen, einclipsen und weitere 10 Jahre freuen. :)

Bremsbeläge gibts z.B. bei Bike Components. Da hab ich erst vor kurzem noch welche bekommen.
 
Dabei seit
27. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
0
Die alten Bremsbeläge passen genau in die Kerbe der Felge. Die sind auch von der Form her dem Reifen entsprechend runder und länglicher. Wenn ich die originalen Magura Beläge anlege, was ich grade habe, dann haben die durch diese Kerbe in der Felge nicht genug Fläche.
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterXT

Waldbewohner
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte Reaktionen
257
Ort
Nähe GAP
Die alten Beläge waren auch mal eben. Und haben sich halt dem Felgenprofil angepasst.

Bau halt mal den Reifen runter, dann siehst schon, ob du jetzt mehrteilige Felgen hast.
Aber durchgebremst schaut normalerweise anders aus.
Ich bin immer noch für Verschleissindikator.

Es gab zwar sehr kuriose Entwicklungen in den 90ern, sowas ist aber nie untergekommen. (Was jetzt nicht unbedingt was heißt...)
 
Dabei seit
12. April 2005
Punkte Reaktionen
101
Ort
am Fuße der Alb
Die Felgen waren eine Sonderanfertigung des damaligen italienischen Fahrradherstellers Kästle (gehörte zur Benetton Gruppe). Die Bikes gabs Mitte-Ender der 1990er Jahre. Die ehemalige DH-Weltmeisterin Govanna Bonazzi ist für die gefahren, auch diese Spezialfelgen.
Die Felgen gab es in 2 Ausführungen: DH mit 2 Rillen, XC mit einer Rille. Dafür gabs dann die speziellen Bremsbeläge von Magura., die die entsprechenden v-förmigen Stege auf dem Belag hatten, die in diese Rillen greifen.
Ob´s da noch nach über 20 Jahren noch Ersatzbeläge gibt? Evtl in Italien?
 

der_schwabe

Bio-Biker
Dabei seit
25. Januar 2006
Punkte Reaktionen
736
Ort
Göppingen
Genau wie @Traufradler es geschrieben hat, war das damals... hier mal ein Foto vom Downhiller Replika von Bonazzi ...

Bonazzi-Bike.JPG

Foto bei @Eisenfahrer "ausgeliehen"

Diese Felgen hatten zwei Rillen für eine grössere Auflagefläche der Bremsbeläge...

Bei Fahrrad Walcher in Deizisau bei Esslingen am Neckar stand lang ein solches Rad in der Ausstellung (das obige Foto könnte sogar von dort stammen)... und im MTB Museum in Arnheim ist glaube ich Giovannis Originalbike zu bestaunen.

Am besten mal an Magura wenden, aber vermutlich wird es wohl eher keine der exotischen Bremsbeläge mehr geben...

Viel Erfolg bei der Suche!
 

der_schwabe

Bio-Biker
Dabei seit
25. Januar 2006
Punkte Reaktionen
736
Ort
Göppingen
vermutlich wird es darauf hinauslaufen.... aber Aussage beim Freundlichen ist schon mal ne Ansage... Da stimmt mal wieder das Motto: You get what you pay...
 
Dabei seit
27. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

Vielen Dank schon mal für die zahlreichen Rückmeldungen.
Mittlerweile habe ich den original Fahrradhändler ausfindig machen können. Dieser hat ebenfalls bestätigt, was ihr hier schon geschrieben habt.

Die Felgen sind also OK, das ist schon mal gut.
Bei den Bremsbelägen hat er gemeint, dass diese seit 10 Jahren nicht mehr verkauft werden.
Ich könnte aber probieren, die original Matura Beläge anzuschleifen, so dass diese wieder in die Kerbe passen.

@skywal: klar kann man die original Matura Beläge drauf machen, nur verliert man dann ca 50% der Fläche, da die Hälfte des Bremsblocks über der Kerbe liegt.
 
Oben