Kassetten Wechsel 3x10 (11-34) auf 3x10 (11-46)

Dabei seit
1. August 2022
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL
Hi liebe Wissenden.
Vorweg, Ich fahre zwar schon lange auch viel Fahrrad, aber hab keinerlei spezifisches Fachwissen was Kompatibilitäten und reales Verhalten der Schaltungen bei Änderung angeht.

Kurz ausgeholt:
Mir ist bei meinem All Mountain-Fully Cube AMS 130 3x10 (glaub 2014) beim Fahren am WE aufgefallen das, dass Fahrrad sich Komisch verhält. Kurze Kontrolle; Schraube im Hauptlager der Schwinge lose. Zu hause zerlegt und festgestellt das sie im Rahmen gebrochen ist. Kurzum 30min arbeit-gebohrt Schraubenstück entfernt und in dem Zuge nicht nur Hauptlagerset sondern komplettes Lagerset für die schwinge bestelt. Hauptlager/Umlenker/Horst-Link.

Weil meine Kettenblätter an der Shimano SLX vorne schon ziemlich runter sind und die Kette bei sehr hoher last sogar schon rutscht habe ich gleich ne neue Kurbel bestellt wieder 3x10/40-30-22 nur diseses mal Deore FC 6000. Lager (hollotech II 92mm) hatte ich vor etwa nem Jahr gemacht.

Ich bin mit der Fahrbarkeit der Ritzel eigentlich zu frieden so auf normaler Strecke, auch mit 30Kg Gepäck und Vier Taschen-Lenker Satttelstütze/Gabel) Wir fahren halt auch Lange Touren damit wie Emsradweg, Römer Lippe, Bodensee etc.
Dort ist die Abstufung der Original Kassette ganz gut selbst nach langen Strecken wenn auch zu weilen etwas Schwerfällig.

Nur für unwegsammes Gelände wo man 130mm 27,5 ja immerhin auch schon einigermaßen nutzen kann sind mir die maximal leichten Gänge nicht agiel genug- Der 1 Gang könnte gerne noch etwas weniger Kraft benötigen
!Ergänzt!
Die Pedal Umdrehung ist gut aber die Drehung des Reifens zu wenig.
Auf losen Untergund ist das prima- bei Steigungen von 10-20% nicht so.
Die 40% den Forstweg hoch in den Wald hier ist nicht zu schaffen da reicht nich mal mein Körpergewicht Plus Runterdrücken.


Ich weiß gar nicht so genau wie ich das beschreiben soll.. ich bin halt jemand der Am Berg erst dann absteigt wenn die Beine vor Kraftlosigkeit einknicken oder die schwerkraft stärker als die Geschwindigkeit und das fahrrad fast umfällt^^ bis zum bitteren Ende.^^

Frage
Ich habe mir Überlegt ob es Sinn macht ein andere Kassette mit anderer Zahnfolge zu bestellen wo das größte eben größer ist oder ich lieber eine andere Garnitur Vorne mit anderer Zahn-Anzahl bestellen soll.
Würde ich hinten am größten Ritzel 46 statt 34 Zähne haben, passt das mit meinem Schaltwerk Hinten überhaupt noch?

ich weiß nicht was für infos man dazu schreibt, diese hab ich gefunden, Verbaut sind
Felge: SunRingle Radium 27.5"
Steckachse: DTSwiss
Kassette: 34-30-26-23-21-19-17-15-13-11 (steht CS HG62-10 drauf)
Schaltwerk: Deore XT ("RD M 781" steht hinten dran)
Umwerfer Vorne: Shimano SLX
Kettenblätter Vorne 3x10, Alt 22-30-40, Neu auch 22-30-40
Kette HGX10

Vielen Dank für lesen
grüße Marco
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
1.594
Vorne als kleinstes ein 22er Blatt, dann kommst jeden Berg rauf. Hinten alles so lassen.
Hab ich beim alten 26" er so gemacht, allerdings mit 2 Fach vorne. 22/ 38.
 

BigMaaaac

der Inflationär/innen
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
1.122
Ort
Hameln/Pyrmont mit Blick ins Lipperland
mit Schaltwerkverlängerung geht das.

aber die Kapazität des Schaltwerks reicht nicht für vorn 3fach plus 11-46 hinten.
was trotzdem funzen kann, darf man halt nicht klein/klein u. groß/groß fahren.

und bevor einer meint, 22 / 46 mit 27.5 Rädern ist arg zu kurz,
das geht wirklich, und wurde sogar schon in TrekkingForen für gut empfunden.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
1.594
Mit 22 vorne 36 Hinten hat man eine Untersetzung von 0,6. Alles darüber ist schon so, dass man schneller schiebt.
Vermutlich hatte er vorne ein 24er.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. August 2022
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL
Aso Sorry was ich vorne habe hab ich gar nicht geschrieben:
22-30-40 ist vorne Momentan und Diese Abstufung habe ich auch wieder bestellt.

Wie stelle ich mir das vor das die Kapazität nicht reicht? Die Bewegungskapazität, nach Unten und Links? Um das, dass schaltwerk die Kette nicht auf das Große Ritzel umwerfen kann weil er nicht weit genug runter geht?
Ein zusätliches, längeres passendes Schaltauge als wie jetzt schon drann ist muss man natürlich erstmal finden^^Aber ich stelle mit dann die schaltung etwas schwamig vor.die kette wäre dann ja auch weiter vom kleinsten Ritzel weg!

Ich Lese aus Euren Antworten das meine Kombination 3x 10 Vorn 22/30/40, und hinten 11-34. nur wenig Potenzial bitet um sie für Steigungen zu optimieren (wobei Optimieren natürlich relativ ist).^^
ich wollte wegen den Touren Fahrten eben auch meine Geschwindigkeit im Höchsten gang behalten. Aber es schein mir so als wenn ich schon einen "Guten" Kompromiss hätte??

Ich will halt bei schweren Steigungen im Wald oder auf Touren dann auch mit Gepäck nicht unbedingt frühzeitig in den Wiegetritt. Also ich wollte eigentlich versuchen das Potenzial bis in den Leichtesten gang zu erhöhen.
Ich schalte um die Geschwindigkeit zu halten statt mich mehr zu quälen um lange durchzuhalten.

Macht es den wirklich merkbar viel aus wenn ich vone ein 20 statt 22 Kettenblatt montiere?
Hab solche veränderungen halt noch nie zuvor in Erwägung gezogen. Aber jetzt ist es mir eben doch mal in den Sinn gekommen^^

Vielen vielen lieben Dank für eure Anworten, zu meiner -schwierig gestellen- Frage


Gruß Marco
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
9.527
Ort
Nähe GAP
Ach, du schreibst oben du hättest eine 11-34 Kassette und in #8 eine 11-36 Kassette. Was ist denn nun verbaut?
Es gibt beide Kassetten, die 11-36 wäre in Verbindung mit dem 20er Blatt noch eine Steigerung.
Wie stelle ich mir das vor das die Kapazität nicht reicht?
Für jedes Schaltwerk gibt es eine vom Hersteller vorgegebene Gesamtkapazität. Gesamtkapazität setzt sich aus der Zähnedifferenz hinten (bei dir 34-11=23) und der Zähnedifferenz vorne zusammen (bei dir 40-22=18). Das wären dann 23+18=41 Zähne. Für das RD-M781-SGS wird 43 Zähne angegeben, passt also: https://bike.shimano.com/de-DE/product/component/deorext-m780/RD-M781-SGS.html
Mit einem 20er Blatt und der 11-36 Kassette bist du 2 Zähne über den Specs, das geht aber noch.
Ein zusätliches, längeres passendes Schaltauge als wie jetzt schon drann ist muss man natürlich erstmal finden^^Aber ich stelle mit dann die schaltung etwas schwamig vor.die kette wäre dann ja auch weiter vom kleinsten Ritzel weg!
Es gibt tatsächlich Verlängerungen für das Schaltauge um größere Kassetten zu montieren. Dadurch verschleissen aber die kleinen Ritzel schneller, weil deren Umschlingung deutlich kleiner wird. Und dadurch leidet die Schaltqualität.
Lass die Finger davon, dass Zeugs ist Pfusch!
 
Dabei seit
1. August 2022
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL
Ach, du schreibst oben du hättest eine 11-34 Kassette und in #8 eine 11-36 Kassette. Was ist denn nun verbaut?
Es gibt beide Kassetten, die 11-36 wäre in Verbindung mit dem 20er Blatt noch eine Steigerung.

Für jedes Schaltwerk gibt es eine vom Hersteller vorgegebene Gesamtkapazität. Gesamtkapazität setzt sich aus der Zähnedifferenz hinten (bei dir 34-11=23) und der Zähnedifferenz vorne zusammen (bei dir 40-22=18). Das wären dann 23+18=41 Zähne. Für das RD-M781-SGS wird 43 Zähne angegeben, passt also: https://bike.shimano.com/de-DE/product/component/deorext-m780/RD-M781-SGS.html
Mit einem 20er Blatt und der 11-36 Kassette bist du 2 Zähne über den Specs, das geht aber noch.

Es gibt tatsächlich Verlängerungen für das Schaltauge um größere Kassetten zu montieren. Dadurch verschleissen aber die kleinen Ritzel schneller, weil deren Umschlingung deutlich kleiner wird. Und dadurch leidet die Schaltqualität.
Lass die Finger davon, dass Zeugs ist Pfusch!
Es ist eine 11-34 Kassette. Habs Korrigiert war ein Schreibfehler:)
asooo ja vielen Dank

Naja, 22 Zähne sind halt 100%
20 Zähne etwas über 90%

das ist doch irgendwie nur Mathematik 😉
Das war mir Rechnerisch schon klar aber das es sich auch nahezu 1:1 Übertragen lässt war mir nicht klar :)
ich dachte da ist weniger zu bemerken oder gar nichts wenn man nicht ins Limit geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
731
Ort
Inntal
Das war mir Rechnerisch schon klar aber das es sich auch nahezu 1:1 Übertragen lässt war mir nicht klar :)
So klar kann es nicht sein, weil es falsch ist. Wenn man von 22z auf 20z tauscht, dann erhöht sich der Zug auf der Kette genau um 1/11tel was so ziemlich 9,1% sind. Gerundet letztendlich nur 9%.

das ist doch irgendwie nur Mathematik 😉
Du könntest jetzt bitte noch versuchen den völlig verdrehten und falschen Schrieb von @Blue Rabbit aus Post #6 richtigstellen.
 
Dabei seit
1. August 2022
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL
Mit 22 vorne 36 Hinten hat man eine Untersetzung von 0,6. Alles darüber ist schon so, dass man schneller schiebt.
Vermutlich hatte er vorne ein 24er.

Tatsächlich fahre ich manche Steigungen langsamer Hoch als ich schieben würde. Trotz Einsatz meines gesamten Körpergewichtes 84KG+ Rucksack und zusätzlichen Druck durch runterziehen am Lenker. Da ist der Ergeiz wichtiger als Ziel, Zeit und Material.
Also in sofern nicht so relevant^^

So klar kann es nicht sein, weil es falsch ist. Wenn man von 22z auf 20z tauscht, dann erhöht sich der Zug auf der Kette genau um 1/11tel was so ziemlich 9,1% sind. Gerundet letztendlich nur 9%.


Du könntest jetzt bitte noch versuchen den völlig verdrehten und falschen Schrieb von @Blue Rabbit aus Post #6 richtigstellen.
Ja das es rein Renerisch nicht genau 10% sind wussten glaube ich alle beteiligten^^ Das ist ja nicht grade höhere Mathematik. 10% war auf den im Link zur endsprechenden Seite, beschriebenen Satz bezogen dort steht halt 10%.

Ob es jetzt real 8,9 oder 12% "Wären" ist glaube ich nicht unbedingt wichtig. Zumindestens nicht Mir.
Ich wähle auch keine Teile nach Gewicht aus ob ein z.B. Umwerfer jetzt 150 oder 350 Gramm wiegt/Wöge ist ehr unwichtig für Mein MTB. Ich fahre wenn sowiso bis zur Erschöpfung.
Ich mach auch nie das schwere Abus Faltschloss usw ab ^^💪

Aber wenn ein 20´er Kettenblatt "ungefähr 10%" bringt ist das doch ne tolle investition
Vielen Dank dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2011
Punkte Reaktionen
150
Ort
79110 Freiburg
Schau dir mal ritzelrechner.de an, da kannst du rumspielen mit Ritzel/Kettenblattgrößen und dir dann überlegen, was du brauchst. In meinem Link beispielsweise ist deine jetzige Übersetzung verglichen mit einer 11-36 Kassette und einem 20er Kettenblatt: Vergleich
 

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
731
Ort
Inntal
10% war auf den im Link zur endsprechenden Seite, beschriebenen Satz bezogen dort steht halt 10%. ... Ob es jetzt real 8,9 oder 12% "Wären" ist glaube ich nicht unbedingt wichtig.
Du schreibst in Post #10 etwas von "10% weniger bei 2 Zähnen.". Auf der verlinkten Seite steht etwas ganz anderes. Was dort steht ist auch falsch. Genauso wie der völlige Schmarren in Post #6.

Du erwartest aufgrund einer falschen Beschreibung und einer falschen Annahme 100%, aber erhälst nur 90% und es ist dir egal weil nicht unbedingt wichtig. Du zahlst trotzdem gerne den vollen Preis obwohl Du in dem verlinkten Shop belogen wirst?

Ja das es rein Renerisch nicht genau 10% sind wussten glaube ich alle beteiligten^^
Als aufmerksamer Forenleser kann ich Dir versichern: Niemals und nie. Siehe dazu auch Post #6
 
Dabei seit
1. August 2022
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL
Du schreibst in Post #10 etwas von "10% weniger bei 2 Zähnen.". Auf der verlinkten Seite steht etwas ganz anderes. Was dort steht ist auch falsch. Genauso wie der völlige Schmarren in Post #6.

Du erwartest aufgrund einer falschen Beschreibung und einer falschen Annahme 100%, aber erhälst nur 90% und es ist dir egal weil nicht unbedingt wichtig. Du zahlst trotzdem gerne den vollen Preis obwohl Du in dem verlinkten Shop belogen wirst?


Als aufmerksamer Forenleser kann ich Dir versichern: Niemals und nie. Siehe dazu auch Post #6
Da steht, "Zwei Zähne weniger erhöhen die Kraft um 10%."
Das bedeutet geht man danach was "dort steht", erhalte ich ein ähnliches Ergebnis für nur noch 90% der zuvor aufgewendeten Kraft.

Ob und in welchem Kontext das nicht stimmt, so wie du sagst das kann ich nicht einschätzen. Aber ich weiß das, dass Kettenblatt kleiner wird Vorne.

Was ist denn daran falsch?
 
Oben Unten