Kaufberatung - Allmoutain - Radon Slide 150 8.0

Dabei seit
12. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Guten Abend zusammen,

erstmal noch schöne Ostern ;)

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Bike für mich.
Es soll hauptsächlich auf Touren durch die heimischen Wälder und im Sommer durch das Hochgebirge der Alpen benutzt werden.

Ich bin 1,85m groß und wiege ca. 65kg, daher auf jeden Fall ein 26".

Ein Freund mit dem ich letztes Jahr schon unterwegs war (damals hatte ich mir sein anderes ausgeliehen) hat mir das Radon Slide 150 8.0 empfohlen,
würde meiner Meinung nach auch preislich in meinem Rahmen passen.
Wollte nicht mehr wie 1800 Euro ausgeben, wobei das Slide 150 8.0 im Discount rund 1999 Euro kostet.

Es soll auf jeden Fall ein Fully sein, auch wenn ich mal "nur" eine Tour durch den Wald mache. ;)

Könnt Ihr mir das Radon ebenfalls empfehlen oder gibt es gleichwertiges für den selben Preis, oder sogar billiger?
Selbst das Slide 140 7.0 macht einen soliden Eindruck, auch wenn es mit der Ausstattung des 150 8.0 nicht ganz mithalten kann.

Bevor fragen kommen, ob ich auf Komfort oder sonstiges verzichten kann, ja das kann ich, solang die Ausstattung nicht darunter leidet.
Fox Dämpfer + Gabel und XT sollte schon drin sein.

Vielleicht kann mir der ein oder andere bei meinem vorhanden weiterhelfen.

Vielen Dank!
Euch noch ein schönes Wochenende!
Falli
 

AlBirdy

MVP 1966
Dabei seit
21. August 2012
Punkte Reaktionen
8
Ort
München
Ich bin 1,85m groß und wiege ca. 65kg, daher auf jeden Fall ein 26".

Es ist ja völlig ok, dass Du ein 26er haben möchtest, das aber am Gewicht und der Größe auszumachen ist wohl mehr als fragwürdig.

Es soll auf jeden Fall ein Fully sein, auch wenn ich mal "nur" eine Tour durch den Wald mache. ;)

Was denn nun? Nur durch den Wald touren, oder wie zuvor erwähnt auch im Gebirge fahren?
Mir scheint ein AM anhand Deiner Ausführungen absolut überbemessen zu sein. Ich glaube ein XC Tourenfully ist hier eher angemessen.


Könnt Ihr mir das Radon ebenfalls empfehlen oder gibt es gleichwertiges für den selben Preis, oder sogar billiger?
Selbst das Slide 140 7.0 macht einen soliden Eindruck, auch wenn es mit der Ausstattung des 150 8.0 nicht ganz mithalten kann.

Brauchst Du wirklich die Ausstattung des 8.0er? Fährst Du damit besser oder ist es nur um vor Freunden gut dazustehen?
Ich bin das aktuelle Slide mal gefahren und fand es schrechlich.
Aber setz Dich drauf und seh für Dich selbst ob es Dir passt.

Gleichwertig ist immer die Frage woran Du den Wert eines Rades ausmachst. Für mich ist es eben nicht nur die Summe aller Anbauteile. Da gehört schon mehr dazu. Da können noch so tolle Teile dran sein, wenn der Rahmen allein schrecklich ist, die Firma unsympathisch ist, Support für den Pöter ist und das Teil aussieht wie Harry. Nicht das das alles auf Radon zutreffen würde, um Gottes Willen, aber Du solltest ein Rad nicht nur anhand der Teile die dran sind bewerten. Der Schuss geht in der Regel nach hinten los.
Insbesondere als Neuling lässt man sich da gerne von Teilen mit tollen Namen blenden, die aber eigentlich totaler Mist sind, was mich zum nächsten Zitat bringt;

Bevor fragen kommen, ob ich auf Komfort oder sonstiges verzichten kann, ja das kann ich, solang die Ausstattung nicht darunter leidet.
Fox Dämpfer + Gabel und XT sollte schon drin sein.

Von dem Gedanken solltest Du Dich, zu Deinem eigenen Wohl, schnellstmöglich verabschieden.
Das ist reines Markendenken (alle meine Freunde fahren Fox, muss ja gut sein, das MUSS ich auch haben) und hat rein garnichts mit der Performance des Rades zu tun.
Insbesondere die Talas Gabeln (Fox Dämpfer sind bis auf den DHX Air durchweg positiv zu bezeichnen, auch wenn es die gleiche Leistung beim Monarch für deutlich weniger Geld gibt) die in solchen Kompletträdern wie dem Radon verbaut sind, sind schlichtweg schrecklich. Die 32er Talas ist wohl eine der schlechtesten Gabeln die man für Geld kaufen kann. Ich habe einige gefahren und die Leistung ist wirklich unterirdisch, insbesondere wenn es sich um die günstigen O/B Versionen ohne einstellbare high/low Druckstufe handelt. Float (mit FIT Kartusche) und Van sind völlig ok, werden in solchen AM Rädern aber so gut wie nie verbaut, weil alle damit werben, dass man ja unbedingt eine Absenkung der Gabel bräuchte.


Kurzum, Du solltest Dir erstmal genau drüber im Klaren darüber sein, welchen Einsatzzweck das Rad wirklich bedienen soll. Es gibt mittlerweile so viele verschiedene Klassen, dass es schwierig ist als Anfänger das Richtige zu finden, da ist es schonmal sehr hilfreich wenn man zumindest den Zweck kennt.
Wenn der feststeht, sollte man sich nicht nur auf einen Hersteller konzentrieren. Ausserdem geht nichts über eine kurze Probefahrt, also im Zweifel einfach mal schauen was die lokalen Händler da haben und einfach mal probesitzen. Kann nicht schaden.
 
Dabei seit
12. März 2012
Punkte Reaktionen
0
erstmal vielen Dank für deine Antwort!
natürlich hast du Recht, das ich mir zuerst Gedanken darüber machen sollte wo das Bike zum Einsatz kommt.

Ich fahre sehr gern auch normale Touren durch den Wald, aber auch Touren im Gebirge mach ich mit Freunden sehr gerne, und darauf möchte ich das Bike einstellen. Klar bin ich nicht derjenige der sich auskennt...
Aber es soll mir einfach Spaß und Freude machen, das ist doch die Hauptsache.
Keine Ahnung ob ein Hardtail für das Gebirge gemacht ist, wenn man mal über den ein oder anderen Stein rüber donnert, du verstehst was ich meine...

Erst vergangene Woche saß ich auf dem Slide des Nachbarn, muss dir aber ehrlich gestehen, das ich als Nichtprofi solche Unterschiede natürlich nicht erkennen kann.

Unter XC Tourenfully verstehst du z.B. das Scott Genius 730 oder?
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,173,87;product=40986
Das liegt natürlich weit über meinem Budget, aber solch ein Bike kauft man ja nicht jedes Jahr.
Auch bin ich einer der es mag mal etwas schneller zu fahren, deswegen werde ich mir auch Klickers montieren, wobei wir wieder zu deinem Zitat kommen, ob solch ein Fully für sowas gemacht ist, das hast du Recht!

Du siehst, ich bin einer der sich nicht so oft mit den Details beschäftigt, deswegen bin ich ja froh, das es Leute wie dich gibt AlBirdy!
 
Dabei seit
12. März 2012
Punkte Reaktionen
0
alles klar werde ich mal nachsehen!
wie sind denn die die Bikes von Canyon Nerve AL zu bewerten?
Das geht ja auch in Richtung von XC Tourenfully
 

AlBirdy

MVP 1966
Dabei seit
21. August 2012
Punkte Reaktionen
8
Ort
München
Canyon macht gute Räder, keine Frage. Mein Schwager hat ein Nerve AM und ist höchst zufrieden damit. Einzig die 2011er Reverb macht immer wieder Ärger, dafür kann Canyon aber nichts. Der Support ist diesbezüglich aber immer echt gut.

Wenn nicht unbedingt jetzt ein neues Rad her muss, kannst Du auch Ende des Sommers immer noch ein paar gute Schnapper bei Canyon oder Radon machen, weil dann die Bestände abverkauft werden und Räder teilweise bis zu 300€ günstiger verkauft werden.
Das lohnt schon und Du hättest noch reichlich Zeit dich richtig zu informieren was Du wirklich haben möchtest.
 

Pizzaplanet

Quertreiber
Dabei seit
12. August 2005
Punkte Reaktionen
1.127
Ort
Faha
Wenn du keine extremen Sachen fährst, ruppige verblockte Trails, größere Sprünge usw dann würde ich wohl auch nicht sagen das du 140 oder gar 150mm Federweg brauchst.
120mm werden wohl ausreichen.

Ich hab mein cube AMS 100 jetzt 7 Jahre gefahren und da war einiges in den Alpen dabei und es ging damit auch.
Leider ist der Federweg Wahn ausgebrochen und viele meinen das unter 150mm nix mehr geht was ich fur großen Blödsinn halte.

Ich hab mein headline bekommen weil es vermehrt über Trails gescheucht wird.
Sonst würde ich mir ein 120mm bike zulegen.
Meist sind diese deutlich vortriebsstärker und leichter für das gleiche Geld.
 
Dabei seit
18. September 2010
Punkte Reaktionen
9
Naja bei deinem Einsatz wär wohl eher das Slide 125 was. Gibs auch schon ab 1500Euro. Für den Preis wirst du so leicht nix besseres finden. Die Reba ist übrgens eine Top-Gabel die den Kanditaten von Fox in nichts nachsteht.
Sonst würd ich an deiner Stelle noch an Ghost AMR (mit mehr Federweg als plus Variante, dann aber wohl zu teuer) denken, das sind auch grundsolide Bikes.
Ich bin das Slide 150 schon ausführlich Probegefahren (mehr als 50km Trails) und finde das Rad absolut genial und schön verspielt. Es fährt sich auch bergauf gut mit absolut ruhigem Hinterbau. Einen direkten Vergleich zum Slide habe ich noch zum Ghost AMR plus, Canyon Al+ und dem Cube AMS 130. Das AMR plus, Al+ und das Slide 150 sind ungefähr gleich gut. Das AMS 130 von Cube kann mit den beiden anderen Räder bei weiten nicht mithalten. Obwohl es weniger Federweg hat, wippt es beim Treten ständig leicht, was ich total nervig finde.
Wenn du nicht für jeden kleinen Defekt einen Händler brauchst, lass dich nicht von so manchen Usern die Versender schlechtreden. Die Rahmen (kommen eh alle aus Taiwan, zum Teil sogar aus der gleichen Fabrik) sind mindestens genausogut wie die bekannten Marken und du kriegst auch noch bessere Ausstattung zum günstigeren Preis.
Ob jetzt Canyon oder Radon macht keinen Unterschied, da würde ich eher nach dem persönlichen Geschmack gehen.
 
Dabei seit
12. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

danke nochmal für Eure zahlreichen Antworten.

Ich war vorhin bei einem etwas größerem Händler,
kaum war ich drin sprang mir schon ein Berater entgegen.

Kurzum gesagt was ich haben möchte, und das auch im Budget liegen sollte.

Zuerst kam er mit dem Scott Genius aus dem Lager, was ein geiles Bike, jedoch zu teuer wie ich auf dem ersten Blick sah...
Passende Schuhe angezogen, und eine Fahrt durch den kleinen Park hinten drin, so hab ich mir das vorgestellt!
Geile Bremsen, geile Federung, 5 mal den Berg der mit Kiesel und sonstigem Waldähnlichem bestückt war hinauf und hinten über Wurzeln und Steine drüber wieder runter...
War aber für mich doch nicht Kaufentscheidend, da dies weit über 3000 Euro lag. :o

Das nächste war ein Cannondale Scalpel...und ich dachte mir wieder, hat er mein Preiswunsch vergessen oder will er mich an der Nase herum führen...so weit so gut, wieder Schuhe an und ab in den Park!
Erst jetzt hatte ich begriffen wie wichtig es ist ein Bike vorher Probe zu fahren, mir kam es vor als ob dieses Cannondale dem Scott nichts zu bieten hat, jedoch war mir auch klar, brauch ich sowas? Nein!
Für meinen Zweck musste ein anderes her, obwohl das Cannondale auch für Marathon und für Touren mehr als gut war, trotzdem etwas zu viel des guten! Mal abgesehen vom Preis....
Also wieder abgeben und gesagt, ein anderes...:(

Jetzt kam ein Ghost AMR 5700...Preislich schon in die Richtung,
ich musste es testen.
Diesmal war ich sage und schreibe 15 min damit beschäftigt mich in dem Park auszutoben, es hat wirklich Spaß gemacht auf dem Ghost...
Klar spürte ich ein paar Unterschiede zu den anderen Giganten die ich zuvor gefahren bin, aber dennoch war ich der Meinung das sowas voll und ganz reichen würde.

Zum Vergleich wollte ich noch das Cube ausprobieren,
es war das Cube AMS 120 ProSeries, preislich genau mein Bereich, also musste ich das nochmal auf Herz und Nieren testen.
Ab in den Park, jedoch wollte ich jetzt Klickers montiert haben, der Berater ab in die Werkstatt und montierte mir noch die Klickpedalen, da ich das unbedingt noch testen wollte, da ich auch gerne einmal etwas schneller am fahren bin, und ich das seit dem letzten Bike nicht mehr missen wollte!
20 min vergingen nachdem ich das Bike in dem Park und draußen gefahren bin, für mich war die Entscheidung gefallen, klar mussten Abstriche in Sachen Ausstattung gemacht werden, aber das Cube fuhr sich ebenso gut wie das Ghost über jeden Untergrund.
Top Schaltfunktion, Dämpfer, Gabel und Bremsen waren hervorragend!
Gut war es auch, das ich es so gut testen konnte, klar war es keine große Strecke, aber ich fand es wirklich super!
Der Federweg von 120mm ist zwar nicht das weiße vom Ei, aber ja..:)


Ich hab mich an deine Worte erinnert AlBirdy, nicht alles ist Gold wenn es um die Marken geht.
Der Cube war wie für mich gemacht, es sieht gut aus und die Ausstattung ist meiner Meinung nach auch in Ordnung, vor allem reicht es für mich! :daumen:

Und da das Cube preislich in meinem Rahmen war, schlug ich zu!
Ich bekam die Klickers im Wert von 45 Euro, 2 kostenlose Inspektionen und 100 Euro Rabatt.

Jetzt freu ich mich endlich auf den Sommer, sodass ich dieses feine Bike gebührend einweihen kann!

So genug geredet, hier ein paar Bilder!
img4041pg.jpg
img4039f.jpg

img4044u.jpg
img4043ai.jpg
img4042k.jpg
img4046cy.jpg




Was haltet ihr vom Cube ?
Macht es bloß nicht schlecht ;)

Vielen Dank für alles und schöne Ostern noch!
 

AlBirdy

MVP 1966
Dabei seit
21. August 2012
Punkte Reaktionen
8
Ort
München
Na das ging ja fix. :)
Freut mich das Du was gefunden hast worauf Du Dich wohl fühlst, denn darauf kommt es schlussendlich an.

Ich hab hier auch noch ein Cube AMS 130 Race von letzem Jahr stehen und bin auch durchaus zufrieden damit. Leider hat meins noch eine Fox Talas (*würg*), da bist Du mit der Float schonmal deutlich besser bedient.
Lass Dich nicht von den 120mm blenden, damit kann man das Meiste ganz problemlos fahren und für Deinen Einsatzzweck klingt das nach genau der richtigen Größeneinheit.
 
Dabei seit
12. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Das denke ich doch auch!
Gerne wäre ich ja noch eine Runde in den Wald, aber das war nicht möglich.
Aber steht doch gut da oder??
 
Dabei seit
12. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich melde mich nochmals zu meinem Bike!
Zahlreiche KM liegen hinter mir und ich bin wirklich zufrieden,
außer das der vordere Federweg der Gabel etwas größer sein könnte.
Im Moment fahr ich sehr oft mit meinem Nachbarn über schmale Trails mit kleineren Sprüngen und über Wurzeln.
Jetzt die Frage, könnte man die Gabel ohne weiteres gegen eine andere mit einem noch größeren Federweg tauschen?

Vielen Dank und liebe Grüße
 

DennisS

XC is best.
Dabei seit
8. April 2012
Punkte Reaktionen
40
Ort
Wien
Hallo zusammen,

ich melde mich nochmals zu meinem Bike!
Zahlreiche KM liegen hinter mir und ich bin wirklich zufrieden,
außer das der vordere Federweg der Gabel etwas größer sein könnte.
Im Moment fahr ich sehr oft mit meinem Nachbarn über schmale Trails mit kleineren Sprüngen und über Wurzeln.
Jetzt die Frage, könnte man die Gabel ohne weiteres gegen eine andere mit einem noch größeren Federweg tauschen?

Vielen Dank und liebe Grüße
Wenn Alle Standarts passen ja:
Einbauhöhe (sonst wird die geo verändert nciht schlau)
Achsstandart!
1/18 oder 1"5 Tapered
 
Dabei seit
12. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

kurzer Bericht von meiner Seite:
Das Bike lebt noch und hat im letzten Jahr einen Sturz mit nur ein paar Kratzern überlebt,
bei mir sah das ganze leider nicht so gut aus. Eine 10cm lange offene Quetschwunde in der rechten Innenhand,
das volle Programm eben.
Aber alles gut verheilt ;-)

In diesem Monat schon wieder 250km gestrampelt, das zerrt eben auch an der Bremse.......
Nun zu meiner Frage:
Ich habe vorne sowie hinten eine Stroker Hayes Ryde Bremse, ich weiß, das ist keine Magura oder sowas,
aber ich bin dennoch zufrieden.
Möchte allerdings Bremsbeläge und Scheiben wechseln.
Habe mir jetzt gerade Swissstop Beläge bestellt, und möchte die Scheiben wenn möglich auch wechseln, wenn das möglich ist.
Kann ich so einfach andere Scheiben montieren oder müssen es wieder die selben sein?
Ich meine, wenn ich auf die Daten achte, die auf der Scheibe stehen kann ich wohl nichts falsch machen oder?
(Stroker Hayes 0180mm K1227 Thick min. 1,52mm)

Würde mich über eine Antwort freuen.

LG
 

pedax

Österreicher
Dabei seit
4. Mai 2011
Punkte Reaktionen
73
Ort
Leogang, Österreich
Ich kenne zwar diese spezielle Bremse nicht, aber in der Regel ist es (fast) egal so lange die Dicke der Scheibe halbwegs passt. Bei den Scheiben musst du halt schauen ob du Centerlock oder 6-Loch brauchst - Centerlock ist aber eigentlich eine Shimano Eigenheit hast also ziemlich sicher 6-Loch. Bei den Bremsscheiben kommt es gelegentlich auch vor, dass wenn du welche von einem anderen Hersteller verwendest die Scheiben irgendwo streifen (z.B. die XT Ice Scheiben sind da oft kritisch) - aber mal eine andere Frage - was genau erwartest du dir von anderen Bremsscheiben? Das bringt meiner Meinung nach für die Bremsleistung sehr wenig bis gar nichts.
 
Oben