Kaufberatung AM/Trail: Code RSC vs. Tech 3 V4 vs. Direttissima

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
3.042
Ort
Neuss
Moin,

ich bin vermutlich doch etwas zu schwer und zu spät auf der Bremse für die derzeit an meinem Stumpjumper verbauten Guide R. Mittlerweile fehlt mir ein wenig das Vertrauen, da die Guide es mehrfach nicht geschafft hat die gut 95kg Lebendgewicht zu stoppen. Selbst die BR-M615 am Rad der besseren Hälfte war da verlässlicher...

In den letzten Jahren habe ich mich sehr an meine Hope Tech V2 gewöhnt. Großartige Modulation, immer genug Reserven, deutlicher Druckpunkt (ja, wirklich) und sorglos: Beläge wechseln, einmal im Jahr entlüften - fertig.

Was Modulation und Bremsleistung angeht sollten die Code RSC, Tech V4 und Direttissima am ähnlichsten zu der Tech V2 sein. Hat einer von euch zufällig Erfahrung mit der V2 und kann die mit einer der genannten Bremsen vergleichen?
Hersteller mit flexenden Bremshebeln oder digitalen Druckpunkten sind keine Option ;)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.202
Ort
Heidelberg
TRP oder Hayes Dominion? Letztere hatte meine Freundin neulich an einem Testrad und fand sie supergut zu dosieren.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.628
Ort
Nordbaden
Moin,

ich bin vermutlich doch etwas zu schwer und zu spät auf der Bremse für die derzeit an meinem Stumpjumper verbauten Guide R. Mittlerweile fehlt mir ein wenig das Vertrauen, da die Guide es mehrfach nicht geschafft hat die gut 95kg Lebendgewicht zu stoppen. Selbst die BR-M615 am Rad der besseren Hälfte war da verlässlicher...

In den letzten Jahren habe ich mich sehr an meine Hope Tech V2 gewöhnt. Großartige Modulation, immer genug Reserven, deutlicher Druckpunkt (ja, wirklich) und sorglos: Beläge wechseln, einmal im Jahr entlüften - fertig.

Was Modulation und Bremsleistung angeht sollten die Code RSC, Tech V4 und Direttissima am ähnlichsten zu der Tech V2 sein. Hat einer von euch zufällig Erfahrung mit der V2 und kann die mit einer der genannten Bremsen vergleichen?
Hersteller mit flexenden Bremshebeln oder digitalen Druckpunkten sind keine Option ;)
Hast Du nicht vielleicht die Möglichkeit, die Bremsen mal irgendwo zu testen? Objektiv sind die ja alle gut, welche einem persönlich am meisten liegt, ist Geschmackssache.
Wenn's nicht so weit wäre, würde ich ja anbieten, dass Du mal meine Codes testest. Dann könntest Du die zumindest schon ausschließen oder feststellen, dass sie Dir liegen.

Ansonsten ist die Entscheidung schon schwierig. Für die V4 gibt's ja auch Trickstuff-Beläge, somit sollte die auch, trotz geringstem Übersetzungsverhältnis, genügend bremsen. Die Originalbeläge sind bei Hope ja meist nicht so der Brüller.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
3.042
Ort
Neuss
@Geisterfahrer Wie gesagt: Tech V2 ;) Die Tech Evo sollten für rund 15% mehr Bremskraft sorgen und die Tech 3 Hebel wiederum für noch ein wenig mehr Leistung. Ich bin also mit der schwächsten Variante der V2 herumgefahren, sogar mit den originalen organischen Belägen. Die reine Leistung einer V4 sollte mir also immer reichen.
Die Trickstuff Power Beläge habe ich in der Guide R gehabt und fand die damit schon recht gut, nur die Standfestigkeit und Zuverlässigkeit hat mich mal so gar nicht überzeugt. Die günstigste Variante wäre wohl einfach auf eine Code RSC umzubauen, entlüften, Trickstuffbeläge rein, fertig :D
 
Oben