Kaufberatung: Cube Stereo 170 Race 2020 oder Cube Stereo 150 C:62 Race 2020

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.216
Ort
Heidelberg
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
8.179
Ort
Allgäu
Aus der Tabelle, die da oben abfotografiert wurde: 14,35 kg, schwarz auf weiß.

Ah OK, stimmt. Hab es nicht gelesen.
Den Test find ich nicht gerade. Ich tippe auf das 150TM. Das hat SG Bereifung. Da hast mal schnell 0,5kg mehr nur wegen den Reifen. Haben die dieses Jahr nicht mehr Programm so. Exo+ nur noch.

Ich bin nur allgemein kein Fan von günstigen Carbonrahmen.
Gibt auf jeden Fall hochwertigere Rahmen als den C62, das stimmt. Leider preislich auch meist deutlich höher.
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte Reaktionen
886
Ort
Mittendrin
Ah OK, stimmt. Hab es nicht gelesen.
Den Test find ich nicht gerade. Ich tippe auf das 150TM. Das hat SG Bereifung. Da hast mal schnell 0,5kg mehr nur wegen den Reifen. Haben die dieses Jahr nicht mehr Programm so. Exo+ nur noch.


Gibt auf jeden Fall hochwertigere Rahmen als den C62, das stimmt. Leider preislich auch meist deutlich höher.

Die angegebenen Gewichte in der bike sind inklusive Pedale! Das erklärt die Differenz

@Orby
Hast dir viel Mühe gemacht der Nervensäge Gegenargumente zu liefern über die ach so schlechten Bikes der Firma Cube :daumen:

@Florent29
Deine haltlosen und tw falschen Aussagen nerven genau so wie dein gehate gegen Cube, Radon und Co. Das du diese Marken nicht magst sollte mittlerweile das ganze Forum wissen :(:crash::spinner:
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
8.179
Ort
Allgäu
Die angegebenen Gewichte in der bike sind inklusive Pedale! Das erklärt die Differenz

@Orby
Hast dir viel Mühe gemacht der Nervensäge Gegenargumente zu liefern über die ach so schlechten Bikes der Firma Cube :daumen:

Mir ist oft der @Florent29 zu direkt, flott an der Tastatur. Dürfte es gerne mal netter verpacken. Nur ist nicht alles daneben was er schreibt. Ich bin was Cube betrifft nur so sachlich weil es mein Cube Händler gerettet hat, sonst würde ich hier ganz anders schreiben.

In 3,5 Jahren mit dem 160 Stereo MY 2015 war es nur mal die Pike die defekt war und die Lager habe ich frühzeitig getauscht. Der Hinterbau ist gerne im mittleren Federweg versumpft. OK, gab bessere aber das Bike hat gepasst. Auch mit dem 160 HPA meiner Freundin gibt es bisher mit wenigen Kilometern keine Probleme.

Nur mein 150 SL hat mir fast die Laune am Biken versaut. Auf ca. 800km Fahrleistung kamen 130km mit Bike zum Händler und hin und her. Von 52 Wochen war mein Bike glaube 6-10 Wochen in der Werkstatt oder bei Cube direkt. Cube wollte dann auch keinen Wandel sondern hat weiter getauscht, zum Glück hat mein Händler eine Lösung gefunden. Meine Nerven waren blank, das Bike für mich durch.
Vielleicht weil es eins der ersten Charge war. Vielleicht Montagsmodell, vielleicht auch Pech oder alles zusammen. Nur wenn ich in die Facebookgruppe Stereo schaue, tauchen mir viele bekannte Probleme auf.

Fairnesshalber sollte man aber die Stückzahl berücksichtigen und die % Fehlerquote. Natürlich wird ein Problem 7x öfters kommunziert als wenn alles passt. Darf man nicht vergessen. Und die sonst so gelobten Newman Teile tragen auch zu den Problemen bei, zumindest bei mir. Wobei da ja Cube doch wieder die Finger drin hat.

Mal ehrlich, hier gibt es Nutzer im Forum die bei 2-3k Bikes SC empfehlen oder bei einem 140mm AM für sportliche Touren ein böses Trailduro. Da ist so eine kleine Nervensäge hilfreich ;)
 
Dabei seit
15. Januar 2015
Punkte Reaktionen
439
Wo kommt dann das Gewicht her? 14 kg ohne Pedale sind für die Topversion aus Carbon mit leichten Laufrädern und leichten Reifen ziemlich heftig.
super gravity reifen mit 1150gr+ sind leicht? aha
selbst die bekannt leichten giant alurahmen kommen nicht in die 2,3kg liga. liteville eher 2,7kg plus und das last mit 2,9kg ist gewichtstechnisch gesehen schon wieder eine ganz andere liga! (wenn auch immer noch verhältnismäßig leicht...) also lieber bei den fakten bleiben als negativ bashing zu betreiben....
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte Reaktionen
886
Ort
Mittendrin
super gravity reifen mit 1150gr+ sind leicht? aha
selbst die bekannt leichten giant alurahmen kommen nicht in die 2,3kg liga. liteville eher 2,7kg plus und das last mit 2,9kg ist gewichtstechnisch gesehen schon wieder eine ganz andere liga! (wenn auch immer noch verhältnismäßig leicht...) also lieber bei den fakten bleiben als negativ bashing zu betreiben....

So schauts aus :daumen:
Äpfel mit Birnen vergleichen kann jeder ;)

Vor allem wird dem TE damit nicht wirklich weiter geholfen...
 
Dabei seit
14. Mai 2018
Punkte Reaktionen
5
Ort
Battenberg
Ich bin diese Saison mit einem Canyon Spectral 2018 (auch öfters in Winterberg) gefahren (160mm Pike Debonair + Fox dpx2) und muss sagen das es gut funktioniert solange man die Downhill und Blackline außen vor lässt bzw dafür braucht man fortgeschrittenes können.
Ich würde sagen das Stereo 150 ist ausreichend und besser für touren, aber wenn es eigentlich nur bergab gehen soll ist das 170 die bessere Wahl.

Hier noch meine Frage: Ich will mir das Stereo 170 Sl holen. Ich bin mir aber nicht sicher ob 18" bei 79er Schrittlänge optimal ist (hat der Händler meines Vertrauens da war aber noch nicht dort zum test fahren). Da das Oberrohr in den Tests als so kurz weg kommt.

Den Freilauf kannst du eventuell auch wechsel! Es gibt eine Aber ich weiß nicht ob der auf dieses Laufrad passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2018
Punkte Reaktionen
43
Ort
Niederbayern
Servus

also ich Besitz selber ein 170er jedoch das Tm und muss sagen wenn du Bergauf auch noch Spaß haben willst kauf dir das Stereo 150. Das 170er geht zwar Bergauf aber halt eben lange nicht so gut wie das 150er und das 150er ist finde ich einfach ein Super Allrounder. Ein Kollege von mir fährt es und es gibt eigentlich keine Strecke die man nicht fahren kann mit dem Rad. Jedoch würde ich evtl. schauen ob du nicht ein Sl von 2019 noch bekommst da die Ausstattung schon besser ist. Was ich beim Race 2020 etwas abschreckend finde sind die Felgen die hatte ich auf meinem alten Fritz und habe schon einen Satz zerstört bzw. sie sind Gebrochen. Was für mich das Beste Bike wäre ist das Cube Stereo 150 Sl 2020 bzw das neue Action Team die Ausstattung finde ich Super und die Optik ist einfach nur Top. Das 150er ist auch wie ich finde sehr Verspielt liegt jedoch trotzdem sehr gut auf den Trail.

Lg Marcel
 
Dabei seit
23. August 2018
Punkte Reaktionen
43
Ort
Niederbayern
Also meine Schrittlänge messe ich später finde gerade nix zum messen. Was auch eine Möglichkeit wäre das du ein anderes Cube in 20" oder 18" mal probe fährst da die eigentlich so gut wie alle die gleiche Sitzrohrlänge haben.
 
Dabei seit
16. August 2013
Punkte Reaktionen
2
Ort
Miltenberg
Ich stand auch vor der Entscheidung.
Fahre viele Trail-/Endurotouren und nur selten in den Bikepark.
Hab mich für für das C62 150SL entschieden.
Auch 20", bei 1.86 cm Größe und 88 cm Schrittlänge. Auf dem 22" saß ich gefühlt zu gestreckt
 
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
22
Ich stand auch vor der Entscheidung.
Fahre viele Trail-/Endurotouren und nur selten in den Bikepark.
Hab mich für für das C62 150SL entschieden.
Auch 20", bei 1.86 cm Größe und 88 cm Schrittlänge. Auf dem 22" saß ich gefühlt zu gestreckt

Hi, ich bin auch 1,86 und mit ner SL von ca. 85...
Das cube stereo 150 in L war mir aber deutlich zu klein. Der Lenker war einfach zu weit am Körper da. Beim Lenken tat ich mich sehr schwer. Beim XL war es deutlich angenehmer und entspannt. Das war auch die Meinung des Verkäufers. Allerdings musste die 150er Sattelstütze getauscht werden, da sie zu weit rausfährt. Ist aber kein Problem gewesen. 150mm Sattelhub sind meiner Meinung unnötig. 100-120 mm sind total ausreichend.

viele Grüsse
 
Dabei seit
16. August 2013
Punkte Reaktionen
2
Ort
Miltenberg
@matt_ghost das ist ja zum Glück auch ein wenig Geschmackssache. Ich empfand meine Position auf dem XL als zu gestreckt und habe mich auf dem L einfach wohler gefühlt. Und bisher bereue ich die Entscheidung auch nicht 😉
 
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
22
ja das stimmt schon:-D ich bin eben schon immer genau zwischen L und XL gewesen. und da Cube eh einen kürzeren Reach hat .. Bei L hätte ich wahrscheinlich das Problem mit der Sattelstütze nicht gehabt... oder grenzwertig. Aber beim Lenken mit dem riesigen Lenker bin ich immer an mein Knie gestossen:-D und beim XL nicht..
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
8.179
Ort
Allgäu
Dann bringe ich mal die dritte Variante von Vorlieben und Geschmack rein.

Mit meinen 1,86m und SL 88cm finde ich heute das 150 in 22" bereits grenzwertig kurz bei einer "moderaten Geo". Ist die Geo extremer finde ich zu langen Reach auch sehr anstrengend dauerhaft.
Bin letzten das Pivot Switchblade in XL gefahren, hat 13mm mehr Reach als das 22" Cube bei sonst ähnlicher Geo. Auch das Transition Smuggler mit 500 Reach war OK. War ohne große Umstellung alles fahrbar.
Aber beide Bikes haben deutlich kürzere Sitzrohre.

Das Sitzrohr ist für mich persönlich das KO Kriterium bei Cube. Meine 150mm Dropper am Trail-HT finde ich noch OK, am Fully die 175mm sind mir lieber. Hätte es damals beim Umstieg von 125mm Dropper auf 150mm nicht gedacht. Man gewöhnt sich schnell an mehr.

Fairnesshalber, 2018 fand ich die Geo und die Perfomance von meinem 150 SL in 20" OK und gut. Heute sehe ich es etwas anders.
 
Dabei seit
13. August 2013
Punkte Reaktionen
22
ich sehe halt den Bedarf für 150mm Dropper und größer überhaupt nicht (für mich zumindest)....Damit kommt man meiner Meinung nach die holprigsten steilsten Abfahrten hinunter. Man braucht doch nur Luft um den Schwerpunkt nach hinten zu verlagern. Aber das ist wahrscheinlich je nach Fahrweise anders.
 
Oben