Kaufberatung Downhiller

Dabei seit
4. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oberhausen
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen neuen Downhiller zulegen. Da ich in der Vergangenheit viel Downhill Strecken gefahren bin und anfangen möchte an Rennen teilzunehmen, soll es definitiv ein Downhiller werden.

Nach längerer Recherche haben sich bei mir 2 Bikes in den Vordergrund gerückt. Das "Propain Rage 27.5 CF" und das "Alutech Sennes 27.5". Vor meiner Recherche habe ich noch nie etwas von Alutech gehört und habe daher bedenken eventuell einen Fehlkauf zu machen.

Ich habe ein Maximales Budget von 4900€

Ich Poste einmal beide Räder. Ich kenne mich zwar grundlegend mit den Komponenten aus, bin aber bei weitem kein Experte. Ich würde gerne eure Meinung zu den Bikes wissen und was ggf. für das ein oder eben das Andere Bike spricht.

Propain Rage:
Propain.PNG


Propain_Comps.PNG


Propain_Geo.PNG


Alutech Sennes:
Alutech.PNG


Alutech_Comp.PNG


Alutech_Geo.PNG


Außerdem wurde mir von einem Bikehändler "meines Vertrauens" noch das Moondraker Summum Pro für 4599€ empfohlen (hat mich auf den ersten Blick nicht so Überzeugt wie diese beiden).

Ich würde mich über eure Fachkundige Meinung, Geschmäcker und sonstige Anregungen freuen. Solltet ihr weitere Bikes empfehlen können (bis 4900€) gerne her damit.

Danke schon mal und bis Dahin
Danloc
 

Anhänge

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
269
Standort
Ostfildern
Tip: Ein bisschen weiter unten gibt es die Herstellerforen, da kann man sich einlesen und dann mit konkreten Fragen eine bessere Beratung bekommen.
 
Dabei seit
4. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oberhausen
Danke für die schnelle Antwort. Ich werde definitiv mal reinschauen und etwas lesen.

Ich wollte allerdings eher eure Meinung zu meiner Auswahl hören und ggf. noch andere Bikes in der Preisklasse vorgeschlagen bekommen, da ich mich wie gesagt nur rudimentär mit den Teilen auskenne.
 
Dabei seit
11. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
65
Das Alutech hat hinten nur eine 180mm Bremse. Beim Downhill sollten da schon 200mm verbaut sein. Wobei die MT7 ja durchaus sehr brauchbar ist.

Das Rage ist für mich kein reines Downhillbike.. Eher ein Kompromiss aus Freerider und Downhill, dem man eine Doppelbrücke verpasst hat.
Wenn der Fokus auf Rennen liegt wäre das nicht meine erste Wahl.
Wobei ich durchaus auch schon das Rage auf den Rennen entdeckt habe und die Jungs damit auch ordentliche Leistung erbracht haben.

Eine wirkliche Empfehlung habe ich nicht.. Was Komponenten angeht ist es in dem Preisbereich nur noch persönliche Empfindung, ob man eine Fox40 einer Boxxer vorzieht, oder Sram statt Magura Bremsen mag.
Geometrie muss jeder selbst ertesten was einem am besten liegt.
Von den drei Namen, die hier gefallen sind würde ich aber das Summum wählen.
 

Loki1987

flow ist wenns knallt
Dabei seit
7. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Salzburg
Das Alutech hat hinten nur eine 180mm Bremse. Beim Downhill sollten da schon 200mm verbaut sein. Wobei die MT7 ja durchaus sehr brauchbar ist.

Das Rage ist für mich kein reines Downhillbike.. Eher ein Kompromiss aus Freerider und Downhill, dem man eine Doppelbrücke verpasst hat.
Wenn der Fokus auf Rennen liegt wäre das nicht meine erste Wahl.
Wobei ich durchaus auch schon das Rage auf den Rennen entdeckt habe und die Jungs damit auch ordentliche Leistung erbracht haben.

Eine wirkliche Empfehlung habe ich nicht.. Was Komponenten angeht ist es in dem Preisbereich nur noch persönliche Empfindung, ob man eine Fox40 einer Boxxer vorzieht, oder Sram statt Magura Bremsen mag.
Geometrie muss jeder selbst ertesten was einem am besten liegt.
Von den drei Namen, die hier gefallen sind würde ich aber das Summum wählen.
Das musst du mir nun aber bitte erklären was am Rage nicht race bike genug ist o_O
Die langen kettenstreben? Der flache Lenkwinkel? Der Hinterbau? Die ordentliche Länge? Alles Dinge die was Racebikes angeht eher progressiv sind im Vergleich zum Rest der anderen Bikes.
Leicht ist das Teil dazu noch.
Das Summum ist sicher n gutes Bike was die Funktion angeht, aber Mondraker hat einfach zu viele Qualitätsprobleme für meinen Geschmack. Seien es Rahmenbrüche, Dämpferprobleme oder kaputte Lager.

Das rage war für mich zumindest ganz oben auf der Liste, da es wirklich alles abdeckt was ein modernes Racebike haben/können sollte.
Ich würde beim Rage ohne Bedenken zugreifen.
 

Loki1987

flow ist wenns knallt
Dabei seit
7. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Salzburg
Falls du wirklich nur ein sauschnelles Bike willst und dabei offen für neues bist,schau dir mal das Devinci wilson 29 an.
Da haust für 250€ eine MST Kartusche in die Gabel und evtl noch nen custom dämpfer tune, dann geht das Ding wie Hölle. Je nachdem wie groß du bist evtl auch das 27,5er Wilson, aber nur wenn du unter 1,80m groß bist. Der Hinterbau hält das Chassis sehr stabil, dämpft extrem gut alle schläge weg, sprintet sehr gut und das ganze Bike geht extrem gut um Kurven. Hab noch kein bike erlebt das sich so gut handlen lässt.
Ein canyon Sender kann ich auch empfehlen. Einfach ein sehr neutrales und effektives Bike.
Das Commencal supreme kannst auch mal anschauen. Die high pivot Hinterbauten gehen sehr sehr gut bei Geschwindigkeit und grobem Geläuf. Allerdings nicht ganz so toll für Mittelgebirgsstrecken. Kommt etwas drauf an welche Rennen du fahren willst und ob du so spezifisch kaufen möchtest.
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Mainz
Ich habe mir vor kurzem ein Commencal Supreme Dh29 gekauft. UVP sind 4500€, also voll in deinem Budget.
Wenn es darum geht möglichst schnell bergab zu fahren würde ich es immer wieder nehmen.
Das Devinci Wilson hatte ich auch auf dem Schirm, habe mich aber aufgrund von kleinigkeiten dagegen entschieden.
wenn es ein bisschen verspielter sein soll gibt es beide räder auch mit 650b.

Ansonsten machst du weder mit dem Propain, noch mit dem Alutech etwas falsch.
Gerade das Alutech ist ein super solides Bike, was bestens funktioniert und auch etwas exklusiver ist.
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
92
Standort
Steinenbronn
Alle hier genannten Bikes sind Top.
Summum geht super, Rage ebenfalls .
Commencal oder Devinci bin ich die ganz aktuellen noch nicht gefahren.

Auch noch n leider wenig beachtetes Bike: Banshee Legend

So als kleiner Tip, bei Propain gibts aktuell 400€ Rabatt auf das Rage CF . :daumen:

Grüße Timo
 

fone

Smartfone
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.462
Standort
München
Von der Bremsscheibengröße würde ich meine Entscheidung zumindest nicht abhängig machen.
 
Dabei seit
12. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
17
Ich überlege mir auch ein Downhiller zu kaufen (wäre mein erster). Ich hoffe dieser Thread hier ist noch aktiv oder wird es wieder ;)
Budget ist 3000 - 4000 €. Brauch nicht wirklich einen Racer ...lieber sprungfreudig und verspielt, wobei ich natürlich auch gern schnell fahre ;). Bin 1,89 m groß. Meine Auswahl besteht zurzeit aus Canyon Sender, YT Tues, Commencal Supreme oder Furious und Cube Two15. Schaue sehr aufs Preis-Leistungs-Verhältnis sprich die Komponenten, daher scheiden die Amis leider aus... außer es wäre sehr rabbatiert.
Habt ihr Empfehlungen für mich?
Danke für eure Expertise!
 

Loki1987

flow ist wenns knallt
Dabei seit
7. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Salzburg
Cube dürfte schlicht zu klein sein.
Canyons Ersatzteilphilosophie ist für mich ein KO-Kriterium, das Sender ist aber ein sehr ausgewogenes Bike. Wäre meine Wahl als Allrounder, aber ich würde kein Canyon kaufen.
Das Tues ist soweit gut, ich finde aber es gibt bessere Hinterbauten. Ich wurde nie damit warm. Fühlt sich etwas freeridiger an mMn.
Das Commi wäre meine Wahl, aber der HPP Hinterbau ist nicht ideal als verspieltes Jumpbike, also evtl nicht ganz das was du suchst.
Furious dürfte wohl das verspielteste sein, aber ich meine die Größe ist auch hier evtl etwas problematisch (oder haben die die Größen angepasst?)
Hoffe das hilft ein wenig weiter.
 
Dabei seit
12. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
17
Cube dürfte schlicht zu klein sein.
Canyons Ersatzteilphilosophie ist für mich ein KO-Kriterium, das Sender ist aber ein sehr ausgewogenes Bike. Wäre meine Wahl als Allrounder, aber ich würde kein Canyon kaufen.
Das Tues ist soweit gut, ich finde aber es gibt bessere Hinterbauten. Ich wurde nie damit warm. Fühlt sich etwas freeridiger an mMn.
Das Commi wäre meine Wahl, aber der HPP Hinterbau ist nicht ideal als verspieltes Jumpbike, also evtl nicht ganz das was du suchst.
Furious dürfte wohl das verspielteste sein, aber ich meine die Größe ist auch hier evtl etwas problematisch (oder haben die die Größen angepasst?)
Hoffe das hilft ein wenig weiter.

Danke erstmal für die schnelle Antwort !!:bier:

Ja der Reach in XL vom Cube mit 455 ist schon arg kurz.

Was meinst du mit Canyons Ersatzteilphilosophie ? So schlimm der Service ?

Das Furious hat in XL einen Reach von 485 und nen Radstand von 1285. Denke das würde gehen. Ärgerlich nur das Commencal bisschen teurer ist und ich das nirgends Probe fahren kann. Supreme 27 würde mich auch reizen. Wobei ich mit 29ern gut klar komme aber zum springen vllt doch besser 27,5...

Hast du sonst noch Empfehlungen ? andere Marken Propain Rage bin ich gefahren fand ich ok Aber mehr auch nicht.

Scott Gambler oder Trek würde ich mir wohl nur gebraucht oder im Angebot leisten wollen... aber die sollen ja auch gut sein.
 

Loki1987

flow ist wenns knallt
Dabei seit
7. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Salzburg
Trek ist schön ausgewogen, wäre evtl etwas für dich, aber zumindest die älteren waren winzig. Da wäre ich mit meinen 1,80m nur ein XL gefahren. Falls die neuen länger sind passt das evtl.
Gambler ist ein saugutes Rad. Da gibts eigentlich wenig zu meckern, aber auch nicht gerade lang.
Beim Commi Supreme stören sich manche halt am Drehpunkt und der Radstands Längung wenns ums springen geht. Ich persönlich finds in Ordnung.
Zur Orientierung, ich fahr bei 1,80m ein Devinci Wilson XL mit 455mm reach und das passt optimal. Also das Furious dürfte in sofern schon passen, wenn du esetwas verspielter magst.
 
Dabei seit
12. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
17
Trek ist schön ausgewogen, wäre evtl etwas für dich, aber zumindest die älteren waren winzig. Da wäre ich mit meinen 1,80m nur ein XL gefahren. Falls die neuen länger sind passt das evtl.
Gambler ist ein saugutes Rad. Da gibts eigentlich wenig zu meckern, aber auch nicht gerade lang.
Beim Commi Supreme stören sich manche halt am Drehpunkt und der Radstands Längung wenns ums springen geht. Ich persönlich finds in Ordnung.
Zur Orientierung, ich fahr bei 1,80m ein Devinci Wilson XL mit 455mm reach und das passt optimal. Also das Furious dürfte in sofern schon passen, wenn du esetwas verspielter magst.
Danke für die Antworten!
Das gambler gibt es nur in L ?! mit Reach maximal 452... sehe ich gerade. Denke das wird dann leider auch zu kurz sein. Schade.
Ich denke es wird dann aufs Furious Race oder Ride hinauslaufen :) :bier:
 

Loki1987

flow ist wenns knallt
Dabei seit
7. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Salzburg
Wie gesagt,das Tues scheint vielen Leuten zu liegen. Ich wurde mit dem hinterbau nicht warm, trotz custom dämpfer. Aber das mag auch an mir liegen, also nur deshalb würd ich es an deiner Stelle nicht unbedingt ausschließen. Außerdem kannst es sicher mal irgendwo probefahren wenn jemanden fragst. Fahren ja genug rum.
 
Dabei seit
12. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
17
Jo, das tues werde ich mir auch noch genauer anschauen. Gib da ja auch manchmal Rabattaktionen. Wobei die Alu-versionen scheinbar sehr begehrt/ausverkauft sind.
 
Oben