Kaufberatung Fitnessbike-Rahmen für Commuter-Projekt

Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
335
Hallo zusammen,

Ich habe mal wieder Lust auf ein Fahrradprojekt und möchte dabei mein Alltagsrad für den Arbeitsweg ersetzen.
Das habe ich letztes Jahr schonmal in Angriff genommen mit einem Gravelbike, aber festgestellt, dass ich kein Gefallen finde an Unterlenkern.
Deshalb soll das neue Rad meinem bisherigen näher kommen... aber bitte in schneller, leichter und schöner.

Also das alte, heruntergekommene Referenzbike ist ein Bergamont Helix 9.3, damals als Cross- fast schon Trekkingrad eingestuft. Die Federgabel und den Umwerfer brauche ich definitiv nicht.

Am nähesten daran kommen wohl die Fitnessbikes alà Canyon Roadlite, also Starrgabel, 1x Schaltunf mit großem Kettenblatt (mindestens 42 Zähne) und etwas mehr Reach als bei Gravel- oder Rennrädern, um das Verwenden eines normalen Lenkers zu ermöglichen.

Die Radgattung scheint eine echte Niche zu sein, daher finde ich es schon schwer passende Bikes zu finden, Rahmen (bzw Rahmensets) habe ich noch gar keine gefunden.

Ich würde mich also sehr über Vorschläge freuen.
Achso: Vorzugsweise in schwarz und möglichst leicht. Carbon würde ich bevorzugen, aber das kommt stark auf den Preis an.

Es darf auch gern etwas aus der chinesischen Ecke sein, da habe ich bisher nur mit Carbonda Erfahrung gemacht, aber deren Gravelrahmen haben m.E. zu wenig Reach, als dass sie sinnvoll mit geradem Lenker aufgebaut werden könnten.
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.456
Ort
Pälzer im Exil
Hast Du das Gravelbike noch?
Wenn ja, was spricht gegen die Montage eines geraden Lenkers?

Wenn nicht, hätte ich als Tip DR. DEW. Ok...Kein Carbon und leicht ist Ansichtssache aber schwarz.
Fahre den Vorgänger mit Anpassungen (andere Lenkerform, dickere Reifen) und bin schwer begeistert.
Original sind 650B Reifen drauf, es passt aber auch ein 700er Radsatz. Hatte kurzzeitig mal einen montiert.

20210521_194706-1[1].jpg
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
335
Hallo Stuhli,

das Dew schau ich mir mal genauer an, danke für den Tipp.
Schickes Rad, auch wenn ich auf der Suche nach einem wesentlich spartanischeren Aufbau bin.

Mein Gravelbike hatte nur einen Resch von 376, bei 1,78 Körpergröße wäre das vermutlich eine sehr gestauchte Sitzposition geworden. Für das Experiment extra Bremse und Schaltung umbauen wäre mir zu teuer geworden.
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.456
Ort
Pälzer im Exil
Das Dew gibt es ja auch ohne Doktortitel in verschiedenen Ausführungen. Finde das eine prima Basis für allerlei Schandtaten. Fuhr es schon mit 32er Strassenreifen ohne Schutzblech mit flachem und tief montiertem Lenker und würde es als durchaus flott bezeichnen. Der oben gezeigte aktuelle Rentner-Gravel-Aufbau, passt mir aber besser, weil ich ja noch ein 'echtes' Gravelbike und ein Rennrad hab. Ich nutze es als gemütliches Langstreckenrad wenn ich mit der Madam unterwegs bin. Ihr e-bike isja nur 25km/h schnell ;)
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
335
@DerHackbart
Laut den aktuellen Cube Tabellen liege ich bei Rahmengröße M bzw. RH56. Vielen Dank für den Tipp, preislich werden die wohl unschlagbar sein, optisch geht so. Ich behalte es mal im Hinterkopf jenachdem wie ich das Budget aufteilen werde.

@stuhli
Nach dem Dew ohne den Doktortitel habe ich gesucht, jedoch wird der Rahmen entweder gar nicht einzeln verkauft oder ist (wie so vieles momentan) einfach überall ausverkauft. Hättest du bei Preis und Gewicht des Rahmens zufällig einen Richtwert?
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
10.938
Ort
Bietigheim-Bissingen
Wenn die Cubes in Frage kommen, kannst du auch immer Mal wieder in den ebayshop von Schliersee schauen.


Ich habe meinen Rahmen auch über eBay bei ihm gekauft und per Preisvorschlag ca 20% weniger gezahlt als auf der HP aufgerufen wird.
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
335
Das Booz sieht auf jeden Fall auch ganz schick aus, aber auch hier finde ich leider keinen Rahmen zum Kauf.
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.456
Ort
Pälzer im Exil
Rahmengewicht hab ich leider nicht. Hatte für mein Modell einen prima Preis bekommen, dass ich beim Komplettrad zugeschlagen habe. Hatte bis auf den Antrieb das Rad zwar zerlegt aber nie gewogen.
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.472
Ort
Metropolregion
Orientiere Dich auf jeden Fall im RR-Bereich nebst entsprechender Ausstattung. Das fängt beim Rahmen an.
Geht es aus Richtung Trekking los, könnte Dich ansonsten relativ schnell eine MTB-Aussstattung im Einsatz beschränken.
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
335
Nach dem Gravelprojekt hab ich mehr Angst vor den Rennradsachen als vor den MTB Sachen ehrlich gesagt :-D
Also wenn es einen Hardtailrahmen gäbe, bei dem ein 42er Kettenblatt passt, dann seh ich das als ernstzunehmende Option... Gut, wird vielleicht schwierig dort Straßenreifen draufzumachen.

Oder übersehe ich etwas, das mich bei MTB Ausstattungen im Alltagseinsatz einschränken könnte?
 
Oben