Kaufberatung für Fully um die 3000€ Canyon, Propain, Radon - Alternativen?

Dabei seit
16. Januar 2021
Punkte Reaktionen
5
Hallo zusammen,
eigentlich wollte ich noch warten mit dem Kauf eines neuen Mountainbikes. Aber als ich diese Woche für meine Schwester ein Hardtail bestellt habe und die Lieferzeiten gesehen habe, sollte ich doch in die Gänge kommen, dass es für den Sommer noch was wird. Aktuell fahre ich ein Bulls Copperhead 3S 2017. Nach 10.000km, 2 Alpencross, mehreren Stonemans und viel Zeit zum planen des Bike Sommers meines Lebens, muss ein Fully her8-)

Größe, Gewicht , Schrittlänge ?
175cm, 75kg, 81 cm

Evtl Wohnort ?
Schwarzwald - von Freiburg bis zur Hornisgrinde. Viel Tagestouren 70-80km 2000hm und immer auf der Suche nach Trails.

Budget ?
ca. 3.000 € (max.3500€)

Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?
Höhenmeter werden immer selbst erkämpft. Auch technisch schwierige Trails. Aktuell fahre ich alle Trails um Freiburg mit meinem Hardtail runter, aber das geht bestimmt schneller. Vielleicht auch mal kleinere Sprünge. Stonemans fahre ich in 2 Tagen. Es sollten auch mal Touren mit 100km und 3000hm drin sein. Erster Bikeurlaub ist dieses Jahr in Finale Ligure geplant. Schwarzwaldcross, 2 Tage Taurista, 3 Tage Arosa/Lenzerheide und ein 7-tägiger Alpencross mit 13.000 hm sind schon fix im Kalender. Auserdem sind Eisjöchl, Madritschjoch, Piz Nair und noch ein Wochenende in Zermatt geplant.
Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ? keine
Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ? nur mein Hardtail

Geschaut hab ich schon ein bisschen:
Favorit sind aktuell:

Canyon Spectral 7 (vllt auch das Neuron CF 9)
Propain Tyee CF (Hugene wäre denk ich auch ausreichend, aber nicht lieferbar)
Radon Skeen CF 9 oder 10 (Farbe nicht so ansprechend)
YT Izzo oder Jeffsy leider nicht lieferbar

Passen die Bikes in mein Tourenprofil? Das Propain oder Spectral finde ich eigentlich am ansprechensten, zumindest mal das aussehen. Zu den Komponenten kenn ich mich zu wenig aus. Da wird wohl das Radon P/L am Besten sein, aber merke ich den Unterschied? Ja alles Versender, habt ihr vielleicht noch alternative Vorschläge/Tipps? Lieferung bis Juni wäre nicht schlecht. Bin für alles dankbar.

Grüße aus dem Schwarzwald
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.743
Ort
München
Servus, entscheidend ist im Moment wohl die Frage der Verfügbarkeit bzw. wann du das Bike haben willst? Ich persönlich würde nur über Bikes nachdenken die verbindlich lieferbar sind.
Beim Spectral meinst du hoffentlich das neue 29"?
Sonst würde ich momentan das Skeen 9 wahrscheinlich in M nehmen, weil modern gut ausgestattet und ab Februar verfügbar.
 
Dabei seit
27. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2
Du könntest dir noch mal die Roses ansehen (Ground Control oder Root Miller), gerade da du Farben beim Skeen ansprichst. Die sind jeweils in 3 verschiedenen Farben und Ausstattungen mehr oder weniger schnell lieferbar.
 
Dabei seit
16. Januar 2021
Punkte Reaktionen
5
@sebhunter Ja das Spectral mit 29". Lohnen sich die 500€ mehr für das Skeen 10 oder reicht das 9?
Das Specialized sieht auch nicht schlecht aus, obwohl ich gerne eine deutsche Fahrradmarke hätte. Rose hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Was meint ihr zu dem Propain Tyee? Danke schon mal für die Tipps
 

Raketenbremser

Freeride
Dabei seit
29. November 2020
Punkte Reaktionen
11
Ort
Heidelberg
Bei Propain kannst du nichts falsch machen. Bei Canyon und Radon ist der Service manchmal ... naja diskutierbar.
Ansonsten könnte ich noch ein Giant Trance oder ein Trek Remedy empfehlen.
Aber wie schon oben angesprochen haben diese warscheinlich zu viel Federweg.
Am besten wäre es wenn du etwas genauer auf dein Fahrkönnen eingehst. Denn wenn du noch ziemlich unerfahren bist (wonach es klingt) wirst du kein Fahrrad für 3k oder noch mehr benötigen dann reicht auch eins eher bei 2k (direktversender) oder 2,5k (Lädchen).
 
Dabei seit
20. März 2011
Punkte Reaktionen
12
Das Tyee hat doch 170/150 und ist deshalb noch etwas "gröber" als z.B. das Spectral, welches du genannt hast. Hat also nur wenig gemeinsam mit dem Skeen.
übrigens:
Slide 8 in M: KW24
Slide 9 in M: KW18
:(
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte Reaktionen
2.392
Ort
Zwischen den Hügeln
Also zwischen einem Bulls Copperhead und einem Tyee sind ja nun Welten. Ich bezweifel, dass du mit dem Tyee (Enduro) die gleichen Strecken schaffst wie mit dem HT (XC).

Wenn du an deinem Fahrprofil (eher Strecke als Bikepark) nicht grundsätzlich viel ändern möchtest, würde ich dir eher ein XC Fully Bike empfehlen (100-120mm Federweg)

Wenn es etwas rumpeliger werden soll, dann ein TrailBike mit 130/140mm Federweg.

Diese Bolliden mit 150mm+ Federweg sind Sofakissen, die runter alles wegbügeln, dafür aber hoch eher gemütlich gefahren werden wollen.

Klar ist es aktuell schwierig ein Bike zu bekommen, aber es bringt ja nix irgendwas zu kaufen, weil es grad verfügbar ist, wenn es dem eigenen Bedürfnissen gar nicht entspricht.

Daher solltest du dir klar werden, was dein Fahrprofil sein soll und daran ausrichten, welche Bike Kategorie passend wäre. Und dann muss man eben etwa Fleiß investieren, um was passendes zu finden.
 
Dabei seit
16. Januar 2021
Punkte Reaktionen
5
Ja das Propain ist zu viel. Denke ein Trailbike mit 130-140mm ist für die Zukunft, dass was ich suche. Lange Strecken, viel Höhenmeter und immer ruppeligere Abfahrten ausprobieren ist das was meine Touren ausmachen.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.743
Ort
München
@sebhunter Ja das Spectral mit 29". Lohnen sich die 500€ mehr für das Skeen 10 oder reicht das 9?
Das Specialized sieht auch nicht schlecht aus, obwohl ich gerne eine deutsche Fahrradmarke hätte. Rose hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Was meint ihr zu dem Propain Tyee? Danke schon mal für die Tipps
beim Skeen reicht imho das 9.0 sehr gut...das 10 finde ich nur farblich besser, ist aber keine 500€ wert😉
 

goldberg1888

Nothing else matters
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
26.228
Ort
35° 53′ 0″ N , 76° 31′ 0″
Ich bin mal direkt:

Verfügbar, im Angebot.
Ja das würde ich auch empfehlen.
Tolle Geometrie.
Guter Kompromiss aus Up und Downhill.
Fahren zwei Kumpels von mir.
Beide total zufrieden.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte Reaktionen
682
Ich lese raus dass du mit deinem Hardtail schon ordentlich Erfahrung gesammelt hast und sicherlich nicht die schlechtestes Fahrtechnik besitzt. Immerhin fährst du um Freiburg alles mit dem HT und warst damit auch schon in den Alpen. Fitness scheint auch voll ok zu sein...Stoneman in 2 Tagen, nicht schlecht.

Ich denke ich würde auch nach einem Bike mit Federweg zwischen 120-150mm schauen. Ein Tyee wäre zu sehr auf Abfahrt getrimmt.

Das neue Spectral 29 ist schon nicht schlecht, du wirst aber auch hier merken dass dein Hardtail im Uphill performanter ist.
Dennoch sehe ich das Spectral als geeignetes Fully für dich. Ich würde dann aber die variante mit 150mm FW vorne wählen.

Orbea Occam auch nicht verkehrt, würde ich ähnlich einkategorisieren wie das Spectral 29.
Spectral und Occam bieten sicher eine gute Balance aus Uphill und Bergab / Traill fähigkeiten.

Du führst an dass du gerne auch lange Touren mit vielen Höhenmetern fährst.
Alpencross und weitere Stoneman stehen an.
Da ist ein Touren bzw. Trailfully auch nicht verkehrt. Die Begriffe sind wie oft Definitionssache.

Das Radon Skeen 10.0 bietet für 2999,- echt eine top Ausstattung, eine Pike Ultimate findet man in dem Preisbereich relativ selten bis garnicht.

Sehr interessant für deinen angestrebten Einsatzbereich finde ich ehrlich gesagt aktuell das Canyon Neuron CF 8.
Es hat im Vergleich zum Standard Neuron vorne eine 140mm Pike statt 130mm, hinten bleibt es bei 130.
Die Bereifung ist out of the Box gut gewählt, hinten schnell rollender Nobby Nic und vorne ein Hans Dampf in Soft Mischung. Das ist nicht verkehrt, für beispielsweise Finale. Die können erstmal drauf bleiben.
Die neuen Schwalbe sind nur recht schwer geraten, hier kannst du später mal durch Reifentausch und Tubeless Setup ein gutes Gewichtstuning für mehr XC / Touren Orientierung wählen, falls gewünscht.
Ansonsten passt das Bike für dein Vorhaben wie unten zitiert eigentlich perfekt und ist recht gut lieferbar.
Ja das Propain ist zu viel. Denke ein Trailbike mit 130-140mm ist für die Zukunft, dass was ich suche. Lange Strecken, viel Höhenmeter und immer ruppeligere Abfahrten ausprobieren ist das was meine Touren ausmachen.

Das Hugene (wenn es denn kommt) kann auch spannend werden aber da gibts ja noch keine Fakten und vor allem unklare Lieferzeiten. Letzteres gilt auch für YT.

Also meine Empfehlung wäre das Neuron.
--> Neuron CF 8 | CANYON DE

Edit: Hier noch ein Testvideo zum LTD Modell. Ist halt eine andere Ausstattung aber die restlichen Eckdaten sind identisch.
EXKLUSIVER TEST: Canyon Neuron CF Limited 2021 – das neue Luxusbike für den Trail! - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.743
Ort
München
Ich bin mal direkt:

Verfügbar, im Angebot.
das Occam ist auch nicht schlecht, finde hier aber die Alumodelle vom PLV besser. Im Vergleich z.B. zum Skeen hat's ne fast identische Geo und Ausstattung, die NX am Occam ist etwas peinlich, ob mir das 1.000€ Aufpreis wert wäre?
 
Dabei seit
16. Januar 2021
Punkte Reaktionen
5
Also ich danke euch allen für die vielen Tipps. Habt mir sehr geholfen in meiner Findungsphase.
Ich warte jetzt Mal noch den Januar ab und hoffe auf das Hugene. Sonst hoffe ich, dass es nicht zu spät für ein Radon Skeen oder Canyon ist.

Das finde ich auch noch sehr interessant:

 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.628
Ort
Siegen
Also ich danke euch allen für die vielen Tipps. Habt mir sehr geholfen in meiner Findungsphase.
Ich warte jetzt Mal noch den Januar ab und hoffe auf das Hugene. Sonst hoffe ich, dass es nicht zu spät für ein Radon Skeen oder Canyon ist.

Das finde ich auch noch sehr interessant:

Kannst ja bei Propain mal nachfragen wann da genau was kommt.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.743
Ort
München
Ich warte jetzt Mal noch den Januar ab und hoffe auf das Hugene. Sonst hoffe ich, dass es nicht zu spät für ein Radon Skeen oder Canyon ist.

Das finde ich auch noch sehr interessant:

...das wird spannend, glaube nicht das sich die Liefersituation entspannt, eher im Gegenteil....und so spannend find ich die Geo vom Hugene jetzt auch nicht, mag sein daß die nen Update bekommt, wer weiß?
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte Reaktionen
682
Wenn du im Sommer fahren willst ist es ratsam so früh wie möglich zu bestellen. Die Liefertermine können innerhalb eines Tages weit nach hinten rutschen. Da spielt aktuell nicht nur die erhöhte Nachfrage rein, die Lieferanten der Komponenten haben auch Corona bedingte Lieferverzögerungen. Aber kann dich natürlich verstehen, überstürzt was bestellen was nicht 100% zusagt ist auch nicht das gelbe vom Ei.
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
1.654
Ort
Saarland
@sebhunterDas Specialized sieht auch nicht schlecht aus, obwohl ich gerne eine deutsche Fahrradmarke hätte.
Das sollte eine gute Entscheidung sein ... Cannondale z.B. hat für 2021 die Preise mal eben schnell um 500-800 Euronen gehoben. Wie es bei Trek und Specialized aussieht, müsste ich jetzt nachschauen.

Was wurde eigentlich aus der These, dass man im Frühjahr die ganzen Bikes der Corona-Sportler/-innen bei Kleinanzeigen finden wird? Ist die noch zu halten, oder sind das ohnehin nur E-Bikes :)
 

goldberg1888

Nothing else matters
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
26.228
Ort
35° 53′ 0″ N , 76° 31′ 0″
Was wurde eigentlich aus der These, dass man im Frühjahr die ganzen Bikes der Corona-Sportler/-innen bei Kleinanzeigen finden wird? Ist die noch zu halten, oder sind das ohnehin nur E-Bikes :)
Wird sich um ein ¾ Jahr nach hinten verschieben.... und dann abhängig von der Konjunktur sein...da werden noch etliche ohne Job oder in Kurzarbeit ,kürzer treten müssen und vor der Entscheidung stehen....den finanzierten SUV... die zu teure Eigentumswohnung oder eines der Edelbikes abzugeben 🤔
 
Oben