Kaufberatung für gebrauchtes Bike um die 500€

Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.541
Ort
Leipzig
Es kommt an sich erstmal auf die richtige Größe an - vermutlich L bzw 20-21" bzw 50 - 54cm.

In dem Preissegment ist der Name auf dem Rahmen egal, wichtig ist nur eine funktionierende Gabel und Laufräder die gerade sind.
Der Rest (Schaltung, Reifen, Bremsen) ist jeweils im 100€ Bereich erneuert.
 
Dabei seit
22. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Es kommt an sich erstmal auf die richtige Größe an - vermutlich L bzw 20-21" bzw 50 - 54cm.

In dem Preissegment ist der Name auf dem Rahmen egal, wichtig ist nur eine funktionierende Gabel und Laufräder die gerade sind.
Der Rest (Schaltung, Reifen, Bremsen) ist jeweils im 100€ Bereich erneuert.
Bin jetzt durch die gängigen Tabellen davon ausgegangen nicht über M zu gehen, bzw. 19 Zoll.
Würdest du eine größere Rahmengröße empfehlen, als ich rausgelesen habe für meine Parameter?
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
132
Hallo,

das Budget ist selbst für ein Hardtail nicht gerade berauschend.

Ich würde mich grundsätzlich einfach zunächst sehr über Hersteller-und Modellreihentipps freuen
Hardtails aus den letzten Jahren, welche zumindest halbwegs im Budget liegen könnten:
  • Rose Count Solo
  • Bulls Copperhead
  • Radon ZR Team
  • Cube Race One
  • ....
Mir ist bewusst, dass die Option eines Fullys in dem Preissegment, trotz Gebrauchtkauf, hier überwiegend verpönt ist
Das hat nichts mit verpönt zu tun, ein Fully ist zu dem Preis einfach nicht drin. Falls deine Touren hauptsächlich aus Forst- und Feldwegen bestehen und nur ab und zu ein Trail gefahren wird, würde ich sowieso vom Fully abraten.
Falls du dennoch eines möchtest wird es auf 26" Laufräder mit einem Alter um die >10 Jahre hinauslaufen, Cube AMS o.Ä.

bis mittelschwere SingleTrails
Falls mittelschwer bedeutet rot (~S2), dann sollten das alle genannten Räder nur selten zu sehen bekommen, da diese Räder nicht für die dauerhafte Verwendung in diesem Terrain gedacht sind und sich deshalb mit erhöhtem Verschleiß bedanken.

Den Zustand und Verschleiß solltest du auch beim Kauf eines Gebrauchtrades genau prüfen, da Wartung und Ersatzteile zusätzliches Geld verschlingen.


Gruß
 
Dabei seit
22. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

das Budget ist selbst für ein Hardtail nicht gerade berauschend.


Hardtails aus den letzten Jahren, welche zumindest halbwegs im Budget liegen könnten:
  • Rose Count Solo
  • Bulls Copperhead
  • Radon ZR Team
  • Cube Race One
  • ....

Das hat nichts mit verpönt zu tun, ein Fully ist zu dem Preis einfach nicht drin. Falls deine Touren hauptsächlich aus Forst- und Feldwegen bestehen und nur ab und zu ein Trail gefahren wird, würde ich sowieso vom Fully abraten.
Falls du dennoch eines möchtest wird es auf 26" Laufräder mit einem Alter um die >10 Jahre hinauslaufen, Cube AMS o.Ä.


Falls mittelschwer bedeutet rot (~S2), dann sollten das alle genannten Räder nur selten zu sehen bekommen, da diese Räder nicht für die dauerhafte Verwendung in diesem Terrain gedacht sind und sich deshalb mit erhöhtem Verschleiß bedanken.

Den Zustand und Verschleiß solltest du auch beim Kauf eines Gebrauchtrades genau prüfen, da Wartung und Ersatzteile zusätzliches Geld verschlingen.


Gruß
Danke für die hilfreiche Antwort. bezüglich der Fullys kann ich mit meiner bisherigen Suche deine Einschätzung bestätigen, wobei manche Angebote von Rädern um die 5 Jahre alt gar nicht so schlecht waren, nur leider meist zu groß was den Rahmen für mich angeht.

Die Aufzählung der Modelle hilft durchaus sehr, auf das Rose Count Solo bin ich auch schon bereits gestoßen, leider bin ich bisher in meiner näheren Umgebung nicht fündig danach geworden.
Habe in meiner Umgebung zwei Rocky Mountain Soul 29 Zoll gefunden, die mich angesprochen haben, allerdings habe ich gelesen, dass man sich von dem Hersteller in dem Preissegment eher fernhalten sollte, weil man viel für die Kultmarke zahlt, besonders wenn man eher auf Preis/ Leistung schaut wie in meinem Fall?

Das eine wäre folgendes hier: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...ll-gr-l-27-gang-gebraucht/1709183766-217-4712

Würde bei Kauf allerdings wohl neue Reifen besorgen wollen und es zum durchprüfen bei meiner Fahrradwerkstatt des Vertrauens vorbeibringen.

Ich suche eigtl. nach einer Rahmengröße bis 19 Zoll, bzw. M, allerdings würde sich hier vtl. anbieten das Rad auch mal selbst zu testen, ob mir L auch entsprechen würde?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.541
Ort
Leipzig
Ältere MTB sind sehr kurz, das ist bei der Größe zu beachten.
Mit 1.85 ist XL möglich, L ab 1.75. Das musst du testen.

Das verlinkte sieht ok aus, Händler.
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
132
weil man viel für die Kultmarke zahlt
Stimmt, die Hersteller/Modelle welche ich dir genannt habe sind bezüglich Preis-/Leistung besser.

Ich suche eigtl. nach einer Rahmengröße bis 19 Zoll, bzw. M, allerdings würde sich hier vtl. anbieten das Rad auch mal selbst zu testen, ob mir L auch entsprechen würde?
Da ich praktisch identische Maße (1,78m, 82cm) habe und man damit nahezu immer zwischen zwei Größen liegt, rate ich dringend zum Testen. Früher waren mir die 18" Rahmen etwas zu klein. Heute passt mir M meistens sehr gut, was aber auch daran liegt, dass ich keine Räder mit Radstand und Reach unendlich mag. Viele meiner Größe fühlen sich hingegen mit L wohler. Pauschal lässt sich das sowieso nicht beantworten.


Gruß
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
132
Ich würde dieses Rad nicht kaufen.

Verbaut ist eine Coil-Gabel mit 28mm Standrohren, welche dich nicht überzeugen wird. Besser wäre eine 32er Luftgabel, welche für Bremsscheiben bis mindestens 180mm zugelassen ist.

Die verbaute Gabel kann/darf nur Scheiben bis 160mm aufnehmen, was in Kombination mit schlechten Bremsen nichts ist was ich außerhalb der Stadt so fahren wollen würde. Weder die Gabel noch die Bremsen werden dich überzeugen.

Bei der Schaltung wird auf eine Kombination aus Alivio/Acera gesetzt, welche die Einstiegsklasse bedient und nicht wirklich trailtauglich ist. Sie wird sich zu Tode klappern. Ich würde darauf achten, dass eine solide Deore-Gruppe verbaut ist.

Der Antrieb sieht nicht wirklich gepflegt, sondern eher verschlissen aus. Ein Tausch kostet weiteres Geld, welcher das Rad nicht wirklich aufwertet. Die Laufräder und Speichen wären zu prüfen, ebenso das Tretlager und weitere Verschleißteile.

Sieh dich eher im oberen Bereich deines Budgets um, die 200€ Aufpreis sind gut investiert.
 
Dabei seit
22. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich würde dieses Rad nicht kaufen.

Verbaut ist eine Coil-Gabel mit 28mm Standrohren, welche dich nicht überzeugen wird. Besser wäre eine 32er Luftgabel, welche für Bremsscheiben bis mindestens 180mm zugelassen ist.

Die verbaute Gabel kann/darf nur Scheiben bis 160mm aufnehmen, was in Kombination mit schlechten Bremsen nichts ist, was ich außerhalb der Stadt so fahren wollen würde. Weder Die Gabel noch die Bremsen werden dich überzeugen.

Bei der Schaltung wird auf eine Kombination aus Alivio/Acera gesetzt, welche die Einstiegsklasse bedient und nicht wirklich trailgeeignet ist. Sie wird sich zu Tode klappern. Ich würde darauf achten, dass eine solide Deore-Gruppe verbaut ist.

Der Antrieb sieht auch nicht sonderlich gepflegt und eher verschlissen aus. Ein Tausch kostet weiteres Geld, welcher das Rad nicht wirklich aufwertet. Die Laufräder und Speichen wären zu prüfen, ebenso das Tretlager und weitere Verschleißteile.

Siehe dich eher im oberen Bereich deines Budgets um, die 200€ Aufpreis sind gut investiert.
Ok, vielen Dank für deine Einschätzung. Ich werde mich wohl weiter in bei den empfohlenen Modellen/ Herstellern aus deiner Antwort umsehen. Die Bedenken der klappernden Schaltung sind insbesondere ein sehr großes Manko für mich.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.541
Ort
Leipzig
Bei so einem billigen Gebrauchtfahrzeug ist es die Summe der (ggfs verschlissenen) Teile, die einen Kauf sinnvoll oder ein Groschengrab werden lässt.

An so Kram wie Alivio Schaltwerk oder xc28 Gabel würde ich mich nicht aufhalten. Eine wirklich gut funktionierende Gabel kostet neu so viel wie das Gesamtbudget, da muss eben mit gelebt werden wenn ein Wurfanker an so einem Bike verbaut ist.

Ausprobieren, anschauen, eigene Meinung bilden!
 
Dabei seit
22. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Sieh Dir die Bikes einmal an:

TREK

FOCU
Ist Focus ein Hersteller den ich erwägen sollte? Hatte bisher eher negatives über Focus gelesen wenn man Bauteile über dem dem absolut billigsten sucht?
Auf das Trek bin ich bereits gestoßen, allerdings war ich mir unsicher was die Preis-Leistung bei dem Angebot anging und den hellblauen Rahmen finde ich etwas stark unansprechend, obwohl mir die Lackierung/ das Aussehen überwiegend egal ist.
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
132
Ist Focus ein Hersteller den ich erwägen sollte?
Wie cxfahrer bereits sagte ist der Schriftzug auf dem Rahmen sekundär und es kommt auf ein gutes Gesamtpaket an.

Ich habe auch noch etwas gefunden

Merida Big Nine 600

1x11 Shadow Plus (M7000)
Machete Comp Gabel
180mm Scheibe vorne
tubeless ready
gewartet

Der Aufpreis zum anfangs genannten Rocky Mountain lohnt sich meiner Meinung nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.342
Auf das Trek bin ich bereits gestoßen, allerdings war ich mir unsicher was die Preis-Leistung bei dem Angebot anging und den hellblauen Rahmen finde ich etwas stark unansprechend, obwohl mir die Lackierung/ das Aussehen überwiegend egal ist.
Bei Deinem Riesenbudget wirst Du Kompromisse eingehen müssen. Das TREK macht jedenfalls technisch einen sehr guten Eindruck. Günstiger würde ich Dir das auch nicht verkaufen,.
Neupreis war wohl 900€. Das Aktuelle 2021er kostet 1350€.
Ich würde es im Preis auf 5-600€ runterhandeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2019
Punkte Reaktionen
8
Das Dartmoor Primal, macht für das Budget einen tollen Eindruck:


10 Fach XT (noch leider ohne shadow plus)
Gute Gabel
Gute stabile XT Bremsen
Stabiler Rahmen
Nur die Reifen würde ich wechseln, sind aber ja auch welche dabei
 
Dabei seit
22. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Das Dartmoor Primal, macht für das Budget einen tollen Eindruck:


10 Fach XT (noch leider ohne shadow plus)
Gute Gabel
Gute stabile XT Bremsen
Stabiler Rahmen
Nur die Reifen würde ich wechseln, sind aber ja auch welche dabei

Gefällt mir sehr gut das Bike wenn sich der Verkäufer vtl. leicht runterhandeln lässt. Allerdings würde ich das Bike vorm Kauf immer gerne in Person begutachten können und mehr als 100 Km würd ich auf keinen Fall fahren um es abzuholen, bzw. anzuschauen. Stuttgart ist mir von Gießen aus auf jeden Fall zu weit.
Ich werde Dartmoor auf jeden Fall mit auf meine Liste Senden nach Herstellern und Modellen, nach denen ich Ausschau halten werde.
Gibt es eigtl. auch noch Empfehlungen abseits Ebay Kleinanzeigen, wo man primär auch nach gebrauchten Mountainbikes schauen könnte?
 
Oben