Kaufberatung für Wiedereinstieg - Allmountain/Enduro? - ROSE/RADON/TREK oder doch was anderes?

Andyderrue

Auf Kohle geboren... im Dreck gewachsen...
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
37
Ort
m Pott
Für TREK sind anscheinend Fuel ex, Remedy, Slash und Full Stache alles Trail Fullys.
Nur um die Sache mit der Geo zu verstehen würde ich von folgender Reihenfolge der Treks aufgrund ihrer Geo ausgehen... von sagen wir mal "normal" zu abfahrtsorientiert.
1. Full Stache
2. Fuel ex
3. Remedy
4. Slash

Ansatzweise richtig?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.179
Ort
Heidelberg
Für TREK sind anscheinend Fuel ex, Remedy, Slash und Full Stache alles Trail Fullys.

Na ist ja so...auch mit nem Enduro fährst du im Endeffekt Trails...

Nur um die Sache mit der Geo zu verstehen würde ich von folgender Reihenfolge der Treks aufgrund ihrer Geo ausgehen... von sagen wir mal "normal" zu abfahrtsorientiert.
1. Full Stache
2. Fuel ex
3. Remedy
4. Slash

Ansatzweise richtig?

Das Stache passt da schon mal gar nicht in die Reihe...das ist ein 29-Plus-Bike und als solches ein extremes Nischenprodukt. Keine Ahnung wer das kauft...Außerdem gibts noch eine Downcountry-Variante vom Top Fuel, die aber aus irgendeinem Grund bei Trek als XC Bike und nicht als Trailbike läuft :ka:

Beim Rest...nun ja, hinsichtlich Lenkwinkel hast du wohl Recht, aber da Fuel ex und Remedy wesentlich neuere Entwürfe sind als das Slash, ist das auch wieder nur so halb richtig.

Wenn Trek dieses Jahr den Slash-Nachfolger bringt, dann stimmts wieder.
 

crossfritz

.:: last glen | mtb allgäu | trailsucht ::.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte Reaktionen
968
Ort
Kempten
Vergiss das Full Stache. Das ist ein Exot mit Plus Bereifung. Da sollte man schon wissen das man das will. Stattdessen nimmst du das TopFuel in deine Reihenfolge auf und dann passt das so. Das TopFuel war früher eher Racelastig ausgelegt, hat 2020 bischen mehr Federweg bekommen und wurde so für die Breite Kundschaft attraktiver gemacht. könntest du dir auch anschauen, werden die meisten Trek Händler aber nicht im Showroom haben. Die eierlegendewollmilchsau ist und bleibt das FuelEx.
 

Andyderrue

Auf Kohle geboren... im Dreck gewachsen...
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
37
Ort
m Pott
Und wie schaut’s nun mit dem Rose Pikes Peak AM 2 aus?
Wenn ihr direkt sagt das wäre für mich nichts dann brauch ich dort schon mal nicht hinfahren :ka:
 

crossfritz

.:: last glen | mtb allgäu | trailsucht ::.
Dabei seit
31. März 2015
Punkte Reaktionen
968
Ort
Kempten
Da kann dir keiner mehr weiter helfen. Musste ausprobieren. Gibt ja eigentlich keine schlechten Bikes mehr in der Preisklasse. Kann zu Rose auch nichts weiter sagen. Kenn die Bikes null. Sind anscheinend Versendertypisch gut ausgestattet und machen ansonsten nicht viel falsch...
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10.599
Ort
ausgewandert
Kann mich dem Vorredner bezüglich der Größe nur anschließen. Bin zwar bei Körpergröße und Schrittlänge (wo sonst vielleicht noch diskutieren wir hier nicht :D :cool: ) 4cm größer aber das macht den Kohl auch nicht fett. Ich fahre auch nur XL Rahmen und würde dir auch dazu raten. Sann lieber mit kürzerem Vorbau
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte Reaktionen
581
Das Trek Remedy 8 für 2700,- ist schon ein gutes Angebot, aus meiner Sicht kannst du da zuschlagen.
Solider Rahmen mit vernünftigen Komponenten.
Selbst manche Versender bieten kein besseres Paket für 2700€.
Zudem hast du dann nen Händler vor Ort.
Einziger Kritikpunkt am Trek aus meiner Sicht ist der KnockBlock Steuersatz, dieser begrenzt den Lenkeinschlag um den Rahmen zu schützen.
Der Nachteil ist der begrenzte Lenkeinschlag z.B. beim Verladen des Bikes und die Ersatzteil Versorgung (angewiesen auf Trek).

Wenn dich das nicht stört ist das Bike ne gute Bank.
Die beiden anderen Bikes, auch nicht verkehrt.
Bocholt / Rose hast du ja in der nähe von Oberhausen.
Am besten mal hinfahren.
Radon in Bonn ist auch nicht weit.
Probefahren und live anschauen ist sinnvoll.

Auch wenn sich die Bikeklassen heutzutage stark vermischen und die Grenzen beispielsweise zwischen AllMountain und Enduro immer mehr verwischen dient der Federweg doch iwie immer noch als grobe Orientierungsrichtung.
Ein Bike mit um die 150mm bietet einfach die beste Bandbreite, nicht zu viel nicht zu wenig.
Die Bikes taugen meist für längere Touren, als auch Enduroeinsätze und Alpencross etc.

Die von dir genannten Bikes taugen soweit schonmal ganz gut als Allrounder / 1 Bike für (fast) alles.

Ich war noch nie selbst dort, hab aber schon öfter von gehört.
Dieser Bikeshop ist in Oberhausen, vielleicht kannst du da auch mal vorbeischauen.

Edit: 27,5 ist voll ok, auch 2020.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.118
Ort
Allgäu
Und wie schaut’s nun mit dem Rose Pikes Peak AM 2 aus?
Wenn ihr direkt sagt das wäre für mich nichts dann brauch ich dort schon mal nicht hinfahren :ka:
Spricht nichts dagegen. Schönes Bike und gut ausgestattet.

Aber bitte nur in L. Stellst den Flipchip dann in die low Position, da ist dann auch der Reach etwas kürzer und sollte gut passen für dich. Gleichzeitig ist der Lenkwinkel und BB Drop passend.
 
Dabei seit
21. Februar 2018
Punkte Reaktionen
68
Du kommst aus Oberhausen ?? Dann ist die Sache einfach! Fahr zu Watz Up, einem der besten bike Läden im Ruhrgebiet, lass dich beraten, roll ne probe runde und Kauf dein neues bike.
#supportyourlocaldealer

Grüße
 
Dabei seit
24. Januar 2015
Punkte Reaktionen
444
Für TREK sind anscheinend Fuel ex, Remedy, Slash und Full Stache alles Trail Fullys.
Nur um die Sache mit der Geo zu verstehen würde ich von folgender Reihenfolge der Treks aufgrund ihrer Geo ausgehen... von sagen wir mal "normal" zu abfahrtsorientiert.
1. Full Stache
2. Fuel ex
3. Remedy
4. Slash

Ansatzweise richtig?

Da kommste dem dem System nahe. Teste Deine Wunschbikes z.B. auf dem Festival von Bike Mai oder Juni, dann
gibt es noch Veranstaltungen in Brilon. Die heutigen Bikes sind wie Schuhe, es muss individuell passen. Es gibt
nur Tendenzen, Beispiel: Flacherer Lenkwinkel vom Trail hin zu Dh. Aber es gibt überall Ausnahmen.
Ich bin ein Trek Fan, warum ? Hochwertige Qs und gute Geos. Mein 27 Slash fährt sperriger als das aktuelle
29er, das habe ich aber erst bei den Probefahrten gemerkt.
Giant ist auch schon genannt worden, und was ist mit Last. ?
 

Andyderrue

Auf Kohle geboren... im Dreck gewachsen...
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
37
Ort
m Pott
Lokal Supporten find ich gut und ist auch mein Ding. Mir wurde nur gesagt dass es mit meinem Preisrahmen schwierig werden könnte. Vorbeifahren wollt ich bei denen auf jeden Fall, nächste Woche nach der Arbeit mal ne extra Runde :)
Das Trek Remedy 8 für 2700€ wäre halt auch bei nem lokalen um die Ecke, hat er in Größe 19,5 da. Glaube dass es plv das beste wäre, aber erstmal testen ;) vielleicht passts ja gar nicht.

dann würde ich nach Bocholt fahren.

bei Last dürfte auch mein Budget von Max 3000€ zu gering sein
 

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte Reaktionen
837
Ort
Niederrhein
Und wie schaut’s nun mit dem Rose Pikes Peak AM 2 aus?
Wenn ihr direkt sagt das wäre für mich nichts dann brauch ich dort schon mal nicht hinfahren :ka:
Fahre schon viele Jahre mit diversen Bikes, hauptsächlich Tour und Trail auch mit knackigen Abfahrten drin.
Das Piekes Peak hat mich nach Südtirol, Livigno, St. Moritz und in die Tocana begleitet und ich bin damit sehr zufrieden. Die Geometrieeinstellung ist in Sekunden passiert und erlaubt eine gute individuelle Anpassung. Das Bike ist für ein AM sehr leicht und bei Rose kannst du jede gewünschte Konfiguration am Bike realisieren.
Natürlich Watz Up, ist auch eine gute Adresse. Eventuell kannst du dort ein Bike günstige bekommen für das schon ein Nachfolger im Laden steht oder angekündigt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andyderrue

Auf Kohle geboren... im Dreck gewachsen...
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
37
Ort
m Pott
Guten Morgen Gemeinde 8-),
Gestern konnte ich nun endlich zu Watzup. Beratung natürlich super :daumen:. Sind im Endeffekt bei einem Specialized Enduro FSR Comp 29 in L aus 2019 gelandet. Preislich im Rahmen dank Abverkauf. Der Federweg von 160 wäre laut Beratung i.O.
Konnte es nur kurz Probefahren da ich meinen jüngsten im Buggy dabei hatte...
Was bei denen noch im Rahmen wäre ist ein Stumpjumper, halt auch 29er.
Nachdem ich jetzt eine Nacht drüber geschlafen hab muss ich sagen dass es sich doch etwas sperrig angefühlt hat. Hoff dass ich am WE noch die Treks testen kann, dann mit dem direkten Vergleich von Fuel (29) und Remedy (27,5).
Könnte mir nach Durchsicht der Geometrie Daten auch wirklich gut das Pikes Peak und das Trance vorstellen, beides zur Zeit als 27,5.
1583390327385.png

Vielleicht lag das "sperrige Gefühl" ja auch an dem Lenkwinkel...
 

Andyderrue

Auf Kohle geboren... im Dreck gewachsen...
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
37
Ort
m Pott
Habe die beiden Radons in der Auflistung vergessen...
1583391562179.png


Natürlich geht nichts über das persönliche Gefühl ;)
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
2.118
Ort
City Z
Sicher. Aber man gewöhnt sich auch schnell. Vom einen Bike aufs andere fühlt sich immer komisch an...5 Minuten lang.
 

Andyderrue

Auf Kohle geboren... im Dreck gewachsen...
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
37
Ort
m Pott
Wie steht ihr denn zum gebraucht Kauf? wie "alt" dürfte es max sein? habe gerade im Bikemarkt 2 Jeffsys von 2017 gefunden die nicht unweit von mir entfernt sind, in L und XL, gleicher Anbieter. Würde sich nach eurer Meinung eine Probefahrt lohnen?
 
Dabei seit
9. August 2004
Punkte Reaktionen
80
Ort
Köln
Grundsätzlich bin ich für den Gebrauchtkauf. Da musst du dir das Rad aber schon gut ansehen um keine Rahmenbeschädigungen zu übersehen.
Zu den Jeffsys. In 2019 (MK 2) gab es eine Geometrieanpassung, so dass die Fachpresse nun begeistert war. Hier wurde u.a. der Sitzwinkle steiler gestellt, so dass die Uphill-Performance gesteigert wurde und man nicht "von hinten" in die Pedale treten muss.
Diese Angaben beziehen sich jedoch nur auf die CF (Carbon)-Variante. Die Alu-Version blieb bei der alten Geometrie.

Evtl. wäre der Abverkauf bei YT für dich auch eine Option. Hier kannst du schnell mal 500,- € sparen.
In 2020 gab es keine Veränderung der Geo. Lediglich die Ausstattung hat sich verändert, hin zu SRAM und weg von Shimano/E13
 

marc_us

www.awesome-mtb.com
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
96
Ort
München
Könntest dir auch noch das Orbea Occam anschauen. Zwar auch ein 29er, aber P/L ist ganz gut und die machen auf mich auch einen hochwertigen Eindruck.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.179
Ort
Heidelberg
Bin gerade auf dieses Angebot gestoßen. Mit Carver hab ich mich noch nie beschäftigt :ka:

Nicht mal Carver selber scheint sich mit deren Bikes zu beschäftigen, anders ist so eine Mistkrähe von Zweirad nicht zu erklären.

Das ist die Eigenmarke von Fahrrad XXL und ich muß nicht mal die (nicht vorhandene) Geotabelle lesen um zu sehen, dass die Kiste ein Eimer ist.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.118
Ort
Allgäu
Guten Morgen Gemeinde 8-),
Gestern konnte ich nun endlich zu Watzup. Beratung natürlich super :daumen:. Sind im Endeffekt bei einem Specialized Enduro FSR Comp 29 in L aus 2019 gelandet. Preislich im Rahmen dank Abverkauf. Der Federweg von 160 wäre laut Beratung i.O.
Konnte es nur kurz Probefahren da ich meinen jüngsten im Buggy dabei hatte...
Was bei denen noch im Rahmen wäre ist ein Stumpjumper, halt auch 29er.
Nachdem ich jetzt eine Nacht drüber geschlafen hab muss ich sagen dass es sich doch etwas sperrig angefühlt hat. Hoff dass ich am WE noch die Treks testen kann, dann mit dem direkten Vergleich von Fuel (29) und Remedy (27,5).
Könnte mir nach Durchsicht der Geometrie Daten auch wirklich gut das Pikes Peak und das Trance vorstellen, beides zur Zeit als 27,5.
Anhang anzeigen 990106
Vielleicht lag das "sperrige Gefühl" ja auch an dem Lenkwinkel...

Magst du mal verraten in welcher Größe du das Enduro und das Stumpy gefahren bist?

Deine Tabelle finde ich persönlich nicht aussagefähig. Lenk- und Sitzwinkel dazu Laufradgröße wäre für mich kein Auswahl oder Vergleichswert.
Man sollte das Bike im gesamten sehen. Für mich spielen Reach, Kettenstrebenlänge zu LW und SW in Verbindung mit Laufrädern ein Rolle. Der BB Drop bestimmt ebenfalls die Position im Bike.
 

Andyderrue

Auf Kohle geboren... im Dreck gewachsen...
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
37
Ort
m Pott
Das Enduro war Größe L, das Stumpy aus Zeitgründen leider noch nicht...

Oh mann… da hab ich ja noch viel zu lernen o_O kann jemand einen Treat empfehlen indem ich mich bezüglich Geo weiterbilden kann? 8-)
Wollte mit der Tabelle gezielt specs mit dem persönlichen empfinden verknüpfen...:lol: ich weiß, freaky….
Also aufzunehmen sind nun noch
-Reach
-Kettenstrebenlänge zu LW
-SW zu LG
Da muss doch was zu machen sein...:confused:
 
Oben