Kaufberatung gebrauchtes Freeride < 1000€

Dabei seit
25. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hallo liebe Community,
ich bin derzeit auf der Suche nach einem "neuen" Bike.
Ich bin viel i.d. Stadt (Treppen, Wände, ...) sowie auf Hometrails in Wäldern unterwegs. Ich möchte mit dem Rad aber auch mal bergauf fahren und mit meinen Kumpels so 30 km Runden in einen Biergarten fahren. Bikeparks eher selten, sollten aber auch möglich sein.
Nachdem ich nur ca. 1000 Euro ausgeben möchte, lande ich bei Rädern zw. 2012 und 2014. Nach intensiver Suche habe ich schon ein paar gefunden (Zustand laut Detailbilder und Beschreibung guter Zustand) und bräuchte bitte eure Einschätzung, ob die für meine Anwendungen überhaupt passend sind. Aber ich denke mit einer hydraulisch verstellbaren Sattelstütze sollte man damit auch mal bergauf fahren können?
- Bergamont Big Air 6.0
- Scott Voltage FR
- Kona Operator
- Kona Entourage => reicht mir hier ein M? Bin 183 groß
- Nukeproof Scalp
- Morewood Zama FR Saint Spank

Persönlich denke ich, dass das Bergamont oder das Entourage am besten passen würde. Das erste gefällt mir aber nicht sonderlich, beim zweiten habe ich nur ein M gefunden => passt mir das bei 183 oder ist ein L besser?
Das beste Angebot hätte ich für den Operator, aber ich glaube, dass der zuviel des guten ist.
Achja, Probe fahren ist nicht möglich, die stehen alle zu weit weg :-(. Bin die Kona schonmal gefahren (lange her) und fand sie sehr angenehm.

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen! Danke!!

Viele Grüße
Lukas
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte für Reaktionen
437
Standort
Waltenschwil
Ein Tausender ist schon verdammt wenig Kapital für dein Vorhaben. Die meissten Freerider zu dem Preis werden wohl schon ziemlich runtergerockt sein. Schnäpchen sibd da natürlich nie ausgeschloseen. Aber... ohne Probefahrt würde ich da nicht zuschlagen. Auf den Bildern sieht man nicht, ob die Federelemente, Schaltung, Bremsen, Laufräder, Hinterbaulager etc. noch intakt sind...
Wenn es auch mal bergauf gehen soll, würde ich mal in Richtung Enduro schauen. Die Freerider haben meist einen recht flachen Sitzwinkel. Da hilft dann auch eine lange Sattelstütze nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2.134
Standort
München
Guter Tipp sind auch ältere Specialized Enduro Evos (ab 2010). Die gibt's oft für einen guten Preis, haben eine noch immer recht moderne Geometrie und meist recht vernünftige Ausstattung.
 

Bjunior

es ist kalt
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
376
Standort
Pfälzer Wald
Das Scott ist, je nach Ausstattung, das einzig auch nur entfernt Interessante. Der Rest......... Du willst "Street" fahren, das heißt bei deinem Budget: Dirtbike für nen schmalen Taler kaufen, für das gesparte Geld im Bikepark ein Bike leihen.
 
Dabei seit
25. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
0
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Für 1000 € hab ich schon das ein oder andere gute Angebot gesehen. Man muss halt lange suchen, dann kann man schon ein Schnäppchen machen.
Nach den Specialized Enduros werde ich auch die Augen offen halten, danke für den Tipp.
 
Oben