Kaufberatung Gravel-Bike (kleines Studentinnenbudget)

Dabei seit
17. Mai 2022
Punkte Reaktionen
0
Hallo in die Runde:)

Ich möchte mir ein Gravelbike kaufen, habe aber als Studentin mit einem 20h-Job kein großes finanzielles Budget.
2 Bikes, die aktuell in xs verfügbar sind, habe ich mir rausgesucht und würde gerne eure Meinung dazu hören:

Triban grvl 120 Damen von Decathlon (https://www.decathlon.de/p/rennrad-gravelbike-triban-grvl-120-damen/_/R-p-328330) oder

Cube Nuroad deepteal 'n' black (https://www.cube.eu/2022/bikes/road/gravel/nuroad/cube-nuroad-deeptealnblack/)

Ich möchte das Fahrrad für Touren am Wochenende (50-100km) und für größere Bikepacking-Touren nutzen. Wichtig ist mir, dass ich mit dem Fahrrad auch in den Bergen gut vorankomme und auch gelegentlich unebenere Untergründe fahrbar sind (fahre meist nach Bikeline-Heften, also auch viel asphaltierter oder zumindest einigermaßen ebener Radweg).

Zu welchem Fahrrad würdet Ihr mir raten?
Ich freue mich auf eure Meinungen!
Liebe Grüße, Elisa
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.815
Meine Frau hat sich vor 3 Wochen das Cube geholt und ist damit recht zufrieden.
Man muss aber bei beiden Rädern sagen, dass es schon ein derber Kompromiss ist.
Die 2x8 Claris Schaltung ist dabei sogar noch erstaunlich gut. Aber bergauf mit 1:1 Übersetzung für Anfänger echt knackig, gerade wenn du auch Bikepacking machen möchtest.
Die Bremsen sind out-of-the-box grenzwertig und nur für leichte Fahrer oder flaches Gelände wirklich geeignet.
Das größte Manko ist aber meiner Meinung nach die Kombi aus Laufrädern und Rahmen.
Durch die Schnellspanner ist die Auswahl guter Laufräder doch recht eingeschränkt.
Die verbauten Laufräder sind bockschwer und, zumindest bei unserem Rad, nahezu trocken an den Lagern.
Ohne Hand an zu legen, hätten die Naben keine 500km überlebt.
Das Decathlon hat ja eher noch schlechtere Ausstattung.
Für erste Versuche in den Bereich sind die Räder sicher OK. Aber wenn du Spaß dran hast, wird sicher sehr schnell der Wunsch nach was besserem laut.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.399
Das Decathlon hat ja eher noch schlechtere Ausstattung.
Finde ich nicht, vor allem bei der Schaltung. Bremsen sind ziemlich ähnlich, weiß aber nicht ob bei dem Cube verstärkte Hüllen verbaut sind, die machen sehr viel aus.
Das Cube würde ich nehmen wenn keine größeren Steigungen gefahren werden sollen.
Vor allem Rahmen und Geometrie ist beim Cube schon etwas hochwertiger bzw. eher Gravel.
Mit 1,76 hat mir aber weder S noch M zugesagt.
Das Decathlon ist mehr ein CX und ToeOverlap ist auch nicht zu unterschätzen.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.815
Finde ich nicht, vor allem bei der Schaltung. Bremsen sind ziemlich ähnlich, weiß aber nicht ob bei dem Cube verstärkte Hüllen verbaut sind, die machen sehr viel aus.
Das Cube würde ich nehmen wenn keine größeren Steigungen gefahren werden sollen.
Vor allem Rahmen und Geometrie ist beim Cube schon etwas hochwertiger bzw. eher Gravel.
Mit 1,76 hat mir aber weder S noch M zugesagt.
Das Decathlon ist mehr ein CX und ToeOverlap ist auch nicht zu unterschätzen.
2x8 vs 1x10 ist da eher Glaubensfrage. Der leichteste Gang ist bei beiden 1:1 übersetzt. Die Bandbreite ist bei der Claris aber größer. Generell fährt sich die 2x8 Claris erstaunlich gut. Hätte ich nicht erwartet.
Bremszüge beim Cube sind Jagwire, aber nicht die ganze hochwertige Version. Weiß nicht, ob das qualitativ noch große Unterschiede macht.
 
Dabei seit
20. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
399
Durch die Schnellspanner ist die Auswahl guter Laufräder doch recht eingeschränkt.
Naben z.B. von DT Swiss und Novatec lassen sich nahezu beliebig umrüsten. Vor dem Laufradkauf informieren, damit man nicht die Katze im Sack kauft.

Die verbauten Laufräder.... und, zumindest bei unserem Rad, nahezu trocken an den Lagern.
Ohne Hand an zu legen, hätten die Naben keine 500km überlebt.
Ist bei Cube eigentlich schon fast ein Klassiker. Aber man weiß es ja mittlerweile und kann rechtzeitig gegensteuern.
 
Dabei seit
15. Juni 2022
Punkte Reaktionen
135
Hallo in die Runde:)

Ich möchte mir ein Gravelbike kaufen, habe aber als Studentin mit einem 20h-Job kein großes finanzielles Budget.
2 Bikes, die aktuell in xs verfügbar sind, habe ich mir rausgesucht und würde gerne eure Meinung dazu hören:

Triban grvl 120 Damen von Decathlon (https://www.decathlon.de/p/rennrad-gravelbike-triban-grvl-120-damen/_/R-p-328330) oder

Cube Nuroad deepteal 'n' black (https://www.cube.eu/2022/bikes/road/gravel/nuroad/cube-nuroad-deeptealnblack/)

Ich möchte das Fahrrad für Touren am Wochenende (50-100km) und für größere Bikepacking-Touren nutzen. Wichtig ist mir, dass ich mit dem Fahrrad auch in den Bergen gut vorankomme und auch gelegentlich unebenere Untergründe fahrbar sind (fahre meist nach Bikeline-Heften, also auch viel asphaltierter oder zumindest einigermaßen ebener Radweg).

Zu welchem Fahrrad würdet Ihr mir raten?
Ich freue mich auf eure Meinungen!
Liebe Grüße, Elisa
Ich persönlich würde dir zum Cube raten. Dort ist zwar 2x8 verbaut, das würde mich aber auch nicht stören. Das Cube kann 45mm Reifen, beim Triban steht dazu nichts drin. Eine größere Reifenbreite bedeutet kurz gesagt mehr Volumen und damit auch mehr Komfort und Grip.
Außerdem sagt mir persönlich die Farbe des Cube mehr zu, aber das muss jeder selber wissen…
Auf jeden Fall allzeit gute Fahrt, unterrichte uns mal über deine Entscheidung!
 
Dabei seit
3. Mai 2021
Punkte Reaktionen
52
Naben z.B. von DT Swiss und Novatec lassen sich nahezu beliebig umrüsten. Vor dem Laufradkauf informieren, damit man nicht die Katze im Sack kauft.


Ist bei Cube eigentlich schon fast ein Klassiker. Aber man weiß es ja mittlerweile und kann rechtzeitig gegensteuern.
Bei DT Swiss ist das bei den neuen 240 und 350 anscheinend nicht mehr so. Ich konnte meine 240 vorne nicht von 15 mm auf 12 mm umbauen. Gibt dafür aktuell keinen Umbausatz. Im Moment liebäugel ich mit einem Satz 350 Naben und die Nabe für vorne gibt es nur in 15x100, ohne die Möglichkeit des Umbaus. Zumindest derzeit noch nicht.
 
Dabei seit
20. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
399
Bei DT Swiss ist das bei den neuen 240 und 350 anscheinend nicht mehr so. Ich konnte meine 240 vorne nicht von 15 mm auf 12 mm umbauen. Gibt dafür aktuell keinen Umbausatz. Im Moment liebäugel ich mit einem Satz 350 Naben für vorne gibt es nur in 15x100, ohne die Möglichkeit des Umbaus. Zumindest derzeit noch nicht.
Danke für die Info/Warnung! 👍

Das wäre der sprichwörtliche "Gamechanger" für Leute wie mich, die grundsätzlich nur DT 350 kaufen, weil dann der gesamte Fuhrpark miteinander kompatibel ist (war), egal ob MTB, Road, Schnellspanner, Steckachse usw..
 
Oben Unten