Kaufberatung Gravel bis 2k€

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
4.089
Ich fahre mit 1.88m/89SL einen 61er Rahmen als Stadtfixie und mein Gravelbike ist ein 57er Rahmen. Auf beiden fühle ich mich pudelwohl.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
441
Ort
Hegau-Bodensee
Lasst uns doch mal rechnen:
....
Nächste Woche hätte ich DT Swiss X1900, Laufleistung 3000km für <100€ abzugeben. 42er
Für mich ist ein Selbstaufbau alternativlos, da fertige Räder haben i.m.A. immer Schwächen haben.

Also neue Rechnung:
Thompson R9300 495,90 €
Lauftrader DT Swiss X1900 gebraucht 100€
Schwalbe G-One 40mm 70€
Rest wie angegeben:

SRAM Apex 1 539€
Innenlager GXP für BSA 25€
Vorbau Radon 13€
Lenker Cube 15€
Lenkerband 10€
Schläuche oder Dichtmilch 10€
Sattelstütze Radon 13€
Sattel Cube 15€

--->
Kommt man ja recht Preiswert um die 1.300 EUR raus !? Oder Hab ich was vergessen?

Dann kann ma njetzt im Detail recherchieren:

Apex1 vs. Shimano 105
Reifen: G-One oder Conti RaceKing CX oder Schwalbe Thunder Burt Evolution LiteSkin, 29 x 2.10
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
1.277
Ort
Voreifel
hatte ich auch schon vermutet das die gleich sind. Das 399 EUR angebot ist lediglich Gr.50. Ich brauche mit 1,86cm und Schrittlänge 85cm vermutlich die Grösse 58, oder? Rot wäre schöner, schwarz ist aber hier erhältlich.

Schau mal auf der Poison Seite. Da haben die die ganzen Größen und kannst vergleichen. Der Rahmen hat aber eine super entspannte Geo und dürfte egal welche Größe bei deinen kleinen SL gut passen.
Ich würde aber auch bei Poison anfragen und mir ein Angebot machen lassen inklusive Steckachsen.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
4.089
Wenn du Gebrauchteile mit einbeziehst, würde ich dir Shimano empfehlen. Ist auf dem Gebrauchtmarkt um ein vielfaches günstiger als SRAM Komponenten.
Ich musste unbedingt SRAM haben. Hab mich bislang auch noch nicht darüber geärgert. Aber günstiger wäre definitiv ne 105er oder Ultegra aus eBay gewesen!
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4.186
Letztendlich bin ich bei meiner Suche dann bei Planet X fündig geworden. Das Titanrad Tempest V3 gibt es da für umgerechnet 2k. Design ist aus meiner Sicht zeitlos schön. Im Vergleich zum bereits genannten Pickenflick sind aus meiner Sicht Steckachsen, Bremsenaufnahmen, Ösen für Bleche und Lastenträger und Zugführen besser - letzteres allerdings nicht perfekt.
Ich wundere mich nur, dass das Tempest im Vergleich zum bereits genannten Pickenflick vergleichsweise wenig bis keine Aufmerksamkeit hier im Forum bekommt. Jemand ne Idee?
Das ist schnell erklärt. Wenn nicht mal die Besitzer des Tempest V3 ein paar Bilder vom so hoch gelobten Bike parat haben...
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
1.277
Ort
Voreifel
Also neue Rechnung:
Thompson R9300 495,90 €
Lauftrader DT Swiss X1900 gebraucht 100€
Schwalbe G-One 40mm 70€
Rest wie angegeben:

SRAM Apex 1 539€
Innenlager GXP für BSA 25€
Vorbau Radon 13€
Lenker Cube 15€
Lenkerband 10€
Schläuche oder Dichtmilch 10€
Sattelstütze Radon 13€
Sattel Cube 15€

--->
Kommt man ja recht Preiswert um die 1.300 EUR raus !? Oder Hab ich was vergessen?

Dann kann ma njetzt im Detail recherchieren:

Apex1 vs. Shimano 105
Reifen: G-One oder Conti RaceKing CX oder Schwalbe Thunder Burt Evolution LiteSkin, 29 x 2.10


Ich würde dann zur 7020 greifen: Flatmount anstatt Postmount (sparst Geld für die Adapter etwa 28€).
Ich fahre zwar auch die Apex 1, die auch völlig ausreichend ist, aber Shimano hat da eine ganz andere Verarbeitungsqualität. Trotz der gleichen Bandbreite, sind die feineren Abstufungen eines 2-fach Antriebs einfach vorteilhafter. Aber euch MTB-Jungs ist das ja sonst auch egal :D
Wenn Du aber Shimano nimmst gehen meine x1900 nur mit der HG800 Kassette, nicht mit reinen RR-Kassetten.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
441
Ort
Hegau-Bodensee
Ich würde dann zur 7020 greifen: Flatmount anstatt Postmount (sparst Geld für die Adapter etwa 28€).
Ich fahre zwar auch die Apex 1, die auch völlig ausreichend ist, aber Shimano hat da eine ganz andere Verarbeitungsqualität. Trotz der gleichen Bandbreite, sind die feineren Abstufungen eines 2-fach Antriebs einfach vorteilhafter. Aber euch MTB-Jungs ist das ja sonst auch egal :D
Wenn Du aber Shimano nimmst gehen meine x1900 nur mit der HG800 Kassette, nicht mit reinen RR-Kassetten.


Also dann dieses hier, richtig? und die HG800, wobei eine SRAM PG-1130 mit der 11-42 Abstufung evtl. zu bervorzugen wäre rein vom Prinzip?

Vom Preis wäre ich beim Komplettset aber mit Apex1 günstiger als Shimano 105, oder rechne ich falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
4.089
Wenn ich mich nicht täusche, müsstest du die Rival mit der 105 vergleichen. Apex ist da günstigste Produkt, als bei Shimano eins unter der 105.

Brauchst du denn eine neue Schaltgruppe? Sowas findet man auch gut, gerade den Antrieb, gebraucht
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
1.277
Ort
Voreifel
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
441
Ort
Hegau-Bodensee
Rose hat vieles passendes. Leider auch hier Lieferzeit 10 Wochen.

DAs Focus Paralane ist ja vom Preis atraktiv, 1.649Eur für carbon. hui. Muss ich mal ckecken, ob das nicht zu sportlich sit. Es gehen jedenfalls max. 35mm Reifen wohl in den Rahmen.
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
1.277
Ort
Voreifel
Hohe Händlerdichte und Verfügbarkeit. Sehr gemütlicher Rahmen, weniger sportlich als ein Thomson.
35mm Reifen reichen vollkommen aus. Die kannst du unter 3Bar fahren.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
441
Ort
Hegau-Bodensee
Hohe Händlerdichte und Verfügbarkeit. Sehr gemütlicher Rahmen, weniger sportlich als ein Thomson.
35mm Reifen reichen vollkommen aus. Die kannst du unter 3Bar fahren.

Also die Conti 28er (Continental Ultra Sport II, 700 x 28C) müssten auf jeden Fall runter, dann könnte man Schwalbe G-One 35-622 (700x35C) montieren und dabei grad noch Tubeless machen.

Das Paralane ist sogar noch komfortabler als der Tompson-R9300? meinst du wirklich? OK, Carbon brings sicher auch noch ein Plus an Komfort....
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
1.277
Ort
Voreifel
Vergleiche den Stack und Reach :)

Du bist noch nie Rennrad gefahren, oder? Dann würdest du dir um die paar Millimeter Breite nicht so viele Gedanken machen. Für 30% Feldweg brauchst du auch keine Ballonreifen. Ich fahre das gerade mit 28mm mit 4Bar und könnte locker noch ein halbes runter.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
4.089
Das fahre ich mit dem Stadtfixi auf 32er Gravelking. Das geht dicke auf mit 28ern. Wichtig ist nur, dass du dem Reifen vertraust. Wenn du solch dünnes Gerippe noch nie gefahren bist, braucht das ein zwei Minuten im Kopf. ;-)
 
Dabei seit
12. September 2012
Punkte Reaktionen
43
Ort
Saarlouis
Ich fahre das Cube Cross Race als Gravelbike, obwohl es als Cyclocross geführt wird. Der Komfort für lange Fahrten ist jedenfalls vorhanden. Das Rad kann ich wärmstens empfehlen. Aber mittlerweile hat Cube auch das Nuroad im Programm.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
4.089
Nun gut, Focus Paralane Carbon Disc 105 2018. 186cm bei Schrittlänge 85cm. welche Größe würdet ihr nehmen, 56 oder 58?
Im Zweifel die kleinere Variante. Länger machen mit Setback Stütze und/oder längerem Vorbei, Lenker mit mehr Reach usw ist einfacher, als es zu verkleinern.
Ansonsten: Beim Vertrieb nachfragen. :)
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
441
Ort
Hegau-Bodensee
So bin ich momentan unterwegs. Das Focus ist da schon was anderes. 35er Reifen sollten es zum Umstellung wohl schon sein, meine aktuellen Conti Race King 2.2 ProTection 26x2,2" Faltreifen gehen wohl nicht auf die Shimano WH-RS170... :). Was wäre an reifen zu empfehlen für mich?
20170224_150508367_ios-jpg.578182
 
Oben Unten