Kaufberatung Gravelbike bis 3000 Euro - Rose Backroad vs. Cannondale Topstone 4

Dabei seit
26. August 2020
Punkte Reaktionen
0
Hi zusammen,

ich habe mich die letzten Monate durch Freunde zunehmends fuer das Radfahren begeistern lassen und moechte mir nun zum ernsthafteren Einstieg ein Gravelbike zulegen. Ich sehe mich als ambitionierter Einsteiger (32 Jahre und fit), der sich das Rad als Sportgeraet zulegt, lege jedoch durchaus Wert auf Komfort und moechte kein komplett hartes Brett. Das Fahrrad wird ca. 70% auf Strasse und 30% auf Waldwegen/feinerem Gravel bewegt werden. Harte MTB trails wird das Rad nicht erleben. Ich werde auch sicher 2-3 mal eine kleine Bickepacking Tour machen (1-2 Uebernachtungen im Hotel...), wird jedoch eher die Ausnahme bleiben. Mein Budget liegt bei ca. 3000 Euro, da alles andere ueberinvenstiert waere fuer das was ich mit dem Rad vor habe.

Nach laengerer Recherche, habe ich mich auf 2 Kandidaten festgelegt, die fuer mich recht vergleichbar sind was die Ausstattung (wuerde beide als 2x11 nehmen) und auch den Preis angeht.
1) Rose Backroad GRX 810 (2800 Euro)
2) Topstone Carbon 4 (3100 Euro)

Leider faellt es mir schwer objektiv den Unterschied zwischen beiden Bikes zu verstehen (da bin ich nicht Fachmann genug). Was ist denn euer Blick auf den Direktvergleich? Was spricht fuer das eine und was fuer das andere? Gibt es noch Alternativen in diesem Qualitaets- und Preissegment, die ich mir anschauen sollte?

Ich werde die kommenden Wochen auch versuchen beide mal zu fahren (gibt ja zum Glueck einen neuen Rose Shop in Berlin). Bis dahin wuerde ich mich sehr ueber euern Input freuen.
Danke!
 
Dabei seit
28. März 2017
Punkte Reaktionen
188
Hallo,

da Du mit Rose und Cannondale sowohl eine Versandhandels- wie auch eine Fachhandelsmarke auf dem Zettel hast, schieße ich mal auf die Schnelle aus der Hüfte:

-> Rose Backroad GRX 810 -> Canyon Grail CF SL 8
-> Cannondale Topstone 4 -> Trek Checkpoint SL 5

Bezogen auf die beiden von Dir genannten Modelle: das Rose erscheint ein bisschen sportlicher, was die Sitzposition angeht, ca. 1 cm mehr Reach und 1 cm weniger Stack (Vergleich 59 beim Rose und LG beim Topstone). Eine valide Aussage lässt sich da aber erst treffen, wenn Du Deine Maße verrätst.

3000€ sind ja schon - für ein Gravelbike - ein ordentliches Budget; da sollte die Auswahl m.M. doch recht groß sein, beinahe jeder Hersteller bietet in dem Preisbereich (zumindest) ein sehr ordentliches Modell an.

Gruß
Der Obi
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. August 2020
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank Obi. Das Canzon Grail hatte ich mir ebenfalls angeschaut aber dann eher fuer das Rose entschieden. Das Trek werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen, macht es jedoch nicht leichter da die Raeder alle auf dem Papier sehr ebenbuertig aussehen. Oder seht ihr einen relevanten Unterschied bei der Ausstattung_
 
Oben Unten