Kaufberatung Gravelbike (+ Komponenten, Anbauteile, Ausrüstung)

Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
893
Standort
Neumünster
Vielleicht werden auch verschiedene verbaut, oder manchen Klemmen sind nicht optimal verarbeitet.
Drehmomentschlüssel hab ich nen "richtigen", und wie geschrieben, verbiegt sich die Klemme schon bei 2Nm (auch wenn es auf dem Foto so aussieht, als wäre die extrem festgeknallt).
Ich verwende auch Montagepaste (normale, nicht für Carbon), und ziehe nicht bis zum max. Drehmoment an.

Deshalb kann es unter Umständen schon sinnvoll sein, die Klemme direkt zu tauschen oder zumindest eine als Ersatz zu haben.
Würd ich auch eher von abraten mit dem maximalen Drehmoment. Mir ist da neulich was erm "Witziges" passiert. Ich hab mir ne andere Klemme besorgt, da die Originalklemme so weit absteht hinten, dass die an Taschen rubbelt. Die Originale hat 6NM (!) und das steht seitlich gut lesbar drauf. Die Neue hat aber nur 5NM, was ich vergessen hatte (wer guckt da schon ständig nach?), zudem steht dass unten drunter wenn sie montiert ist. Ich also neuen Sattel drauf und frohen Mutes zum 6er gegriffen. Und ich zieh und würg und zieh, und wundere mich schon wieso es nicht klickt?! Und bschiiiing flog mir die durchgebrochene Schraube umme Ohren :eek: Gott sei Dank hat sie das Gesicht meines Mannes (der hockte gerade hinterm Rad) verfehlt.
Also die olle Klemme aus der Ersatzteilkiste gefischt, und erstmal widerwillig dran gebastelt. Bei erster Gelegenheit zum Schraubi des Vertrauens und direkt 2 Schrauben besorgt. Die Klemme selbst hat übrigens nix abbekommen bei der Aktion. Hab die Klemme diesmal erst von Hand, dann erst sanft mit 4NM und dann nochmal ganz zärtlich mit 5NM angezogen. :p
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
893
Standort
Neumünster
Also eigentlich sollte dein Gewicht von deinen Beinen gehalten werden. Dass du zuviel Gewicht auf den Händen hast, liegt vielleicht auch an nem Tacken zu hohen Sattel? Ggf. nen Müh runter? Oder ist er dir dann zu niedrig? 110er Vorbau weg, auf 100 oder 90er erstmal wechseln. Wegen Lenkerbreite - wie breit sind denn deine Schultern?

Ich persönlich hatte original nen 80er Vorbau dran (ist ja eigentlich auch nen Cyclocrosser). Fand ich ganz furchtbar bockig die Lenkung so. Hab dann nochmal um nen 100er gebeten bei der nächsten Probefahrt, und schon fuhr es sich spitze. Mit 80er hätte ich das Rad im Laden gelassen, so eklig fand ich das...

Ach und wie du aussiehst auf dem Bike, ist doch schietegal, ich fahr inzwischen auch mit MTB Shorts über der kurzen Bib und Beinlingen + eher Trailjacken usw. auch auf dem Rennrad. Ist mir doch egal was andere denken. Hauptsache es ist bequem und funktionell :daumen:
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
Genau, auf dem Gravelbike ist man eh so ein Zwitterwesen zwischen Rennrad und Mountainbike - ich probier´s mal mit hautengen Klamotten, Protektoren und Fullface-Helm :D

Die Schulterbreite misst man doch bis zu den spürbaren Knochen oder so, nicht ganz bis außen? Dann sind´s ca. 42cm, genau wie der Lenker.
Einen kürzeren Vorbau kann man doch auch durch umgekehrte Vorbaumontage simulieren, hab ich gelesen? Sieht zwar auch blöd aus, aber das Thema hatten wir ja schon... :p

Ich werd jetzt erstmal so weiterfahren, bis ich mich grundsätzlich an´s Rennrad gewöhnt hab, und tausche dann nach Bedarf.
 
Dabei seit
15. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
59
Als Rennradfahrer bemerke ich, dass die MTB 'ler kürzere Vorbauten bevorzugen, da sie es scheinbar nicht gewohnt sind.
Ich gebe den Hinweis, dass kurze Vorbauten den Griff am Unterlenker verhindern können, da man mit den Unterarmen an den Oberlenker stößt. Zudem lenkt sich das Gravelbike mit Vorbauten unter 90 mm sehr nervös. So agil muss kein Gravelbike sein, dass es ein 70er Vorbau bräuchte.
 
Dabei seit
30. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
0
So, Bestellung bei Rose ist auch raus, danke für die schnelle Hilfe.
Jetzt fehlt als letztes noch eine Halterung ( navigieren) fürs Iphone 7. Hat da jemand einen Tipp.

Und das Thema Schuhe;-)
Habe jetzt die XT Pedalen genommen mit SPD System.

In der engeren Auswahl ( der sollte auch noch einigermassen aussehen)
habe ich den Giro, der ist sehr leicht, schön luftig und günstig, gibt es teilweise für 60€
Im grossen Regen will ich eh nicht fahren. Optisch finde ich den nicht so schlecht.

https://www.bruegelmann.de/388179.html

Alternativ finde ich die Schuhe von Five Ten geil, allerdings findet man hier nichts über die Grössen.
Five Ten Kestrel Lace
https://www.bike-components.de/de/Five-Ten/Kestrel-Lace-MTB-SPD-Schuhe-p46679/

oder den Hellcat
https://www.bike-mailorder.de/five-ten-hellcat-pro-mtb-schuh-black#

hat jemand diese Schuhe und weiss wie die Ausfallen und kann ggf. was zu den Modellen sagen?
Sind ja MTB Schuhe, vielleicht etwas dolle auf einem Gravelbike?

Habe normal eine 43 (in Buisnessschuhen) ( Nike und Adidas 44,2/3)
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
Die Giro werd ich mir auch mal ansehen.

Auf der vorherigen Seite wurden welche von Northwave zu ähnlichen Preisen empfohlen, find ich auch interessant.
Am Mountainbike hab ich die Five-Ten Freerider, die fallen ganz normal aus. Die Kestrel hab ich im Laden anprobiert, da hätte ich ne halbe Nummer größer gebraucht.

Als Smartphonehalter würde ich etwas nehmen, was das Telefon etwas schützt. Also nicht nur diese Plastikhalterungen, bei denen das Telefon sonst frei ist, da hätte ich Angst, dass es wegfliegt oder bei einem Sturz/härteren Stoßen beschädigt wird.

https://www.decathlon.de/smartphone-halterung-500-id_8385553.html
oder
https://www.decathlon.de/smartphone-halterung-fahrrad-id_8386311.html

Da gibt´s noch weitere Modelle, oder so ähnlich in teuer von "namhaften" Herstellern, zum Beispiel
https://www.topeak.com/de/de/products/ridecase
 
Dabei seit
30. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
0
Die Giro werd ich mir auch mal ansehen.

Auf der vorherigen Seite wurden welche von Northwave zu ähnlichen Preisen empfohlen, find ich auch interessant.
Am Mountainbike hab ich die Five-Ten Freerider, die fallen ganz normal aus. Die Kestrel hab ich im Laden anprobiert, da hätte ich ne halbe Nummer größer gebraucht.
Der Northwave Outcross Plus macht mich optisch nicht an:D

Hab mir jetzt mal den Giro geordert...
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
War heute Abend gleich wieder unterwegs, schöne Feierabendrunde gemacht. Wieder bloß 40km, aber schon schneller, geworden, auch ne Weile am Unterlenker gefahren, fühlt sich alles schon bissl vertrauter an und sicherer, Kurven werden schneller (und schräger :)), alle Manöver präziser.
Hab versucht, mit der Rumpfmuskulatur gezielt mehr Gewicht abzufangen, damit weniger Gewicht auf die Hände kommt, scheinbar ist die noch ausbaufähig. :p
Ist auf jeden Fall schon bissl besser geworden, denke immer noch an einen Vorbautausch, aber erstmal werd ich warten wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

Schotter-Rennrad macht mir auf jeden Fall Laune, ein richtiges Renn-Abenteuer-Spaß-Mobil!

k-IMG_20180416_190320.jpg

k-IMG_20180416_192632.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
893
Standort
Neumünster
Du kannst übrigens noch den Lenker etwas nach oben drehen, um Gewicht von den Händen zu bekommen, dann kommen dir die STI aber leicht entgegen, musste sehen ob es dir dann nicht zu kurz wird.
Aber du hattest ja eh gesagt der Vorbau wäre dir zu lang? Dann wäre das auch noch ne Maßnahme, die du mal testen könntest. Musst ja nur paar Schrauben am Vorbau lösen und leicht nach oben drehen. Sofern deine Züge nicht schon auf Spannung sind, sollte das problemlos möglich sein.
Ach und STI nach innen kippen ist auch immer ganz gut, wenn man Handprobleme hat. Hab ich eh von Anfang an so, funktioniert prima. Mein Mann hat erstmal nen Jahr gewinselt er hätte immer Probleme mit den Händen, bis er endlich auf mich gehört hat und sie mit den Spitzen nach innen gekippt hat. Problem war ziemlich sofort gelöst :D

Also nur so als Tipps falls du da noch Optimierungsbedarf siehst. :daumen:
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
@IndianaWalross :
Danke, aber Lenker ist schon leicht nach oben gedreht, vielleicht mach ich noch bissl mehr.
Das mit den STIs nach innen drehen merk ich mir mal, mach ich aber erst wenn ich irgendwann merke, dass es nicht passt und ich genau weiß, was. Bei jeder Veränderung an den STIs muss doch das Lenkerband neu?

@bobbel76 : Irgendwie hast du da den falschen Tobi verlinkt...
Ja hoffentlich kommt´s bald, bei DEM Wetter!
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
893
Standort
Neumünster
Nö, also zumindest bei Shimano kannst du einfach das Gummi am STI hochkrempeln von vorne, dann mit nem 5er Inbus am besten son T Inbus mit Kugelkopf reinwursteln bis du die Schraube findest, ganz leicht lösen - STI so kippen wie gewünscht - Schraube wieder anziehen, Gummi drüber fertig.

Wir reden ja vom Kippen rechts/links und nicht vor oder zurück. Das geht wie gesagt bei all unseren Shimano Rädern wunderbar
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
Aaach sooo! Na dann mal sehen, ob´s bei SRAM auch so ist.
Werd ich mal nachschauen, und vielleicht finde ich ja eine Position, die mir besser gefällt. Hebelweite hab ich ja auch noch nicht eingestellt.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
893
Standort
Neumünster
Ja, immer rantasten, sowas muss man sich wortwörtlich erfahren beim Rennlenker.

Ich hab mich auch ewig an die Regel gehalten vonwegen Unterlenker parallel zum Oberrohr blasülz. Wenn denn aber ein Müh weiter oben oder unten besser passt - so what?
Gut man kann bei nem Fertigrad nun anfangen, Lenkerband abwickeln, STI perfekt ausrichten, Lenkerband neu etc. Oder aber man pfeift drauf und kippt dann halt den Lenker entsprechend wenn die STI zu weit vorn oder hinten angebracht wurden ab Werk :p
Und ob meine STI inzwischen sowohl am Renner als auch am total umgebauten Cyclocrosser so weit nach innen gekippt sind, wie normal am Gravelbike (alleine schon durch die Lenker mit Flare ja völlig normal dort) und somit aussehen wie ein Stier der dich gleich auf die Hörner nimmt - wen juckt's?

Und Hebelweite ist mit normalen Händen ja eher unkritisch, es sei denn du hast so Winzighände wie ich, dann solltest du das schnell nachholen weil Bremsen können ist halt wichtig. :i2:

Passen muss es, vor allem auf Langstrecke :daumen: :aetsch:
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
...dann solltest du das schnell nachholen weil Bremsen können ist halt wichtig. :i2:
Mal meine Signatur gelesen? :D

So richtig eingefahren hab ich die Bremsen auch noch nicht so ganz, und ganz so reinhauen wie die SLX mit 203er Scheiben am Fully werden die auch nicht können. Gerade in Bremsgriffhaltung gehen die halt etwas schwerer als am Untergriff. Muss mal die Prozedur mit 30x runterbremsen und dann heißfahren zum ausgasen durchführen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
47
Hallo,

ich bin auch kurz davor, das Votec VRX zu kaufen und liege bei SL 92 cm und 192 cm Größe genau zwischen xl und xxl. Bin 48 Jahre alt und will es als Gravel, Commuter, zur Arbeit und auch mal für 3-4 Tagestouren mit den Kids fahren. Bin relativ sportlich, spiele noch Tennis und Jogge regelmäßig. Zu welcher Größe würdet ihr mir raten?

Danke!!
 

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
2.749
Standort
brandenburger land
ich würde halt drauf achten das die sattelüberhöhung nicht zu hoch wird,und das am besten ohne spacerturm.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
893
Standort
Neumünster
Ich trage in Strassenschuhen normal 37,5 bis 37 1/3.
In den Northwave Outcross Plus trage ich eine 39. Eine 38,5 wäre perfekt. Gibt es aber nicht. So mache ich ihn mit dünnen Sommersocken komplett zu und passt auch.

Mein Mann trägt normal 46, in den Northwave trägt er ne 47.

Also ich würde daher sagen, eine Nummer größer als normal sollte passen.
 
Dabei seit
18. April 2018
Punkte für Reaktionen
22
Ich habe mir vor kurzem die Kombination Northwave Outcross Plus und Shimano XT Klick-/Plattformpedale PD-T8000 zugelegt. Die Schuhe unbedingt eine Nummer größer kaufen. Sind auch für breite Füße sehr gut geeignet. Ich bin absoluter Klickpedal-Neuling und bin von Anfang an mit der Kombination sehr gut zurecht gekommen. Die XT-Pedale haben auch einen sehr guten Grip mit normalen Straßenschuhen.
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
Hab gestern schon bestellt, in 43 und 44 (normalerweise hab ich 42,5), auch wenn ich eigentlich nicht so der Fan von "Auswahl bestellen und die Hälfte wieder zurückschicken" bin.
Pedale hab ich für den Anfang die Shimano T-421 Click´r bestellt, da kann man die Bindung extra weich einstellen und es sind auch Kombipedale. Haben am Ende knapp über 30€ gekostet (bei Rose gibt´s nochmal 10% Rabatt, wenn man Schuhe UND Pedale kauft).

Die XT hatte ich auch schon in der Hand, kosten halt das doppelte, dafür auch hochwertiger. Dann dachte ich mir aber, dass ich die Pins auf der Plattformseite gar nicht unbedingt brauche, weil ich ja eingeklickt bin wenn ich wirklich Halt brauche.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
893
Standort
Neumünster
Gib mal Rückmeldung dann wie und welche passen, ich tippe ja im Moment auf die 44er. Und immer schön abends anprobieren, wenn die Füße geschwollen sind. Sonst haste das was ich mit meinen Sidis hab - morgens ok abends zu eng :rolleyes:
 
Dabei seit
30. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
0
Bin heute die erste Runde gefahren mit dem VRX und den XT Pedalen.
Sind wirklichen jeden Cent wert!
Der Grip ist extrem gut, besser noch als erwartet.
Morgen werde ich es mal mit den Klicks und den Giro Schuhen versuchen. Optisch finde ich die klasse, sitzen sehr gut am Fuss und sind auch sehr gut belüftet. Auch hier braucht man 1 Nummer grösser.
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
273
Standort
Frankfurt am Main
Klingt doch ganz gut. Pedale, Schuhe...aber was ist mit dem Rad? Passt es soweit? Macht es Laune? Oder bist noch am eingewöhnen?
Meine ersten paar Meter waren ja noch "Oh Gott, was ist das denn?" - aber heute war ich wieder auf Feierabendrunde, so 45km in knapp zwei Stunden. Am Wochenende mal mehr! Und dann hoffentlich mit Klicks und nicht mit Five-Ten Freerider-Schuhen! :D

Wie gefällt dir das VRX sonst so? Ich find´s in echt im Vergleich zu den Produktfotos Bombe!
 
Oben