Kaufberatung Gravelbike (+ Komponenten, Anbauteile, Ausrüstung)

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. schoeppi

    schoeppi Bergaufbremser

    Dabei seit
    01/2009
    Nee, das war er nicht.
    Aktuell isser wieder auffem MTB unterwegs, Cross-Saison ist rum und MTB steht an.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    Schade - unter der Woche schaffe ich es nie (arbeite in MA).
    Im GoWa brauchst Du unter normalen Umständen auch kein 46er - es sei denn, Du willst die 10 km Runde unter 20 Minuten fahren.
     
  4. Jepp, kann sein die Rabatte kommen morgen, oder nie...

    Momentan ist es saukalt, da fahr ich dann doch nicht Rad - nur zur Arbeit.
    Ich hab also keine Hektik mit dem Bikekauf und bin auch offen für Alternativen, wenn sich welche auftun.

    Das Koga gefällt mir, auch optisch, für dich eine Option?
    Gibt´s bei fahrrad-xxl, wann kommen denn da die Gutscheine? :lol:
     
  5. Mir geht es ähnlich zum Fahren zu schattig. Aber ich schaue immer nach neuen Rädern.
    Das Koga gefällt mir optisch ganz gut, wie das technisch ist im Vergleich zum VRX Pro ???
    Auch die Carbonräder reizen mich immer mehr, nur kommt man da preislich immer höher....
    Das Giant TCX Adv. SX Carbon finde ich auch ganz cool. Liegt aber dann schon bei 2,2K€.
    Liegt vom Gewicht aber in der Range des VRX Pro.
     
  6. Scheint rein von den Komponenten her doch schon sehr ähnlich zu sein, scheint etwas schwerer zu sein. M.E. wohl etwas kleinerer Radstand und sportlichere Sitzposition, aber doch ähnlich. Schön ist ja dass man es beim Händler probefahren kann.
     
  7. Das Bike habe ich mir auch gerade mal in Natura angeschaut, die Farben sind echt DISCO;-) Gut, die 2018er Variante hat auch eine dezentere Farbe zur Auswahl.
    Der Ramen soll toll sein bei dem Rad, die Laufräder allerdings viel zu schwer, ebenso die Gabel soll nicht so der Hit sein.
    Merkt man das doll in der Praxis?
    Die Reifen wären mir mit 40mm auch etwas breit, aber den könnte man auf 35mm G-One ja wechseln.

    Was hat sich vom 2017er zu 2018er eigentlich verändert, oder ist das nur das Dekor?
     
  8. Canyon hat jetzt ja auch Gravelbikes im Programm.

    https://www.canyon.com/road/grail/

    Nur wollte ich ja kein Canyon Bike mehr kaufen.
    Blöderweise gefallen mir die ziemlich gut, und es sollen auch noch Alu-Versionen kommen...
    Vielleicht ist das für den einen oder anderen ja was?
     
  9. Hat keine 1x11 und der Lenker/Vorbau ist gar nicht mein Fall.
     
  10. Jepp, bei Lenker und Vorbau werden die Meinungen auseinander gehen. Wenn´s denn funktioniert, finde ich es schon genial, wie man mal eben den Rennlenker neu erfindet. Mit der Optik könnte ich mich wohl anfreunden. Auch mit der verbauten Schaltung, nur mal zum Vergleich eben ausprobiert:
    http://ritzelrechner.de/?GR=DERS&KB...RZ2=10,12,14,16,18,21,24,28,32,36,42&UF2=2220

    Es soll ja auch eine Alu-Variante kommen, ohne "Hover-Bar" und mit normalem Lenker.

    Hab mal eine Mail an Canyon geschrieben, wann Alu kommt, ob 1x11 kommt und vor Allem: Gibt´s (verschiedenlange) Vorbauten und Lenker auch einzeln zu kaufen (Stichwort Nachhaltigkeit und Ersatzteilversorgung!).
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. DerBergschreck

    DerBergschreck ...fährt ohne Betäubung

    Dabei seit
    10/2004
    Schlimme Kopfgeburt ohne Sinn für Stil. Das ist nicht neu erfunden, das ist kaputt gemacht. Der Lenker ist nicht die Lösung, der Lenker ist das Problem. Wer am Gravelcrosser ne Lenkerdämpfung braucht, hat nicht verstanden, worum es bei dieser Art zu fahren überhaupt geht.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Also eigentlich ist es ja so, dass am normalen Lenker bei der Unterlenkerposition mehr Flex ist (wo man ihn nicht will) und am Oberlenker weniger (wo man vielleicht gern mehr Komfort hätte). So hab ich das verstanden.
    Canyon ist (sehr) mutig und dreht den Spieß rum, wenn´s funktioniert ist das eine funktionale Innovation. Optisch natürlich je nach Sichtweise gewöhnungsbedürftig bis katastrophal.
    Ich (ohne Rennradhintergrund) finde den aus einem Blickwinkel von hinten mit den vom Oberrohr in den Lenker übergehenden Linien tatsächlich schön, von vorne aber überhaupt nicht.
    Wer schon lange Rennrad fährt und den klassischen Lenker gewöhnt ist, kann sich wohl weniger gut an das Design gewöhnen.

    Wenn ein Hersteller Mut zur Innovation hat und mal was ausprobiert, dann finde ich das grundsätzlich gut! Wenn man als Person ebenfalls offen für Neues ist, ebenso. Soll natürlich nicht heißen, dass man alles was einem vorgesetzt wird auch kauen muss.

    Für mich spricht vor allem gegen das Grail, dass man das Cockpit praktisch überhaupt nicht anpassen kann. Vorbau kann man wohl nicht einzeln wechseln, und wenn doch dann gleich den ganzen, teuren, vielleicht irgendwann in verschiedenen Größen erhältlichen Lenker.
     
  13. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    Die Vibrationsdämpfung im Unterlenker ist nicht unbedingt verkehrt, siehe Paris-Roubaix und Konsorten. Kontrolle und weniger Vibrationen in Personalunion.
    Sprinter nehmen sowieso andere Lenker - da flext nix. Da kommen auch gerne Sonderanfertigungen von Lenkern und Vorbauten zum Einsatz.
    Der Bügel vom Grail ist zwar ein netter Versuch, wird sich aber nicht durchsetzen. Wer will schon in diesen bescheuerten Unterlenker mit Daumenauflage greifen?
    Die machen bals das Cockpit vom Aeroad dran und verkaufen das wie geschnitten Brot.

    nicht vom Rechner gesendet
     
  14. Niemand weiß jetzt so wirklich, wo der beste Kompromiss zwischen on road und off road liegt, ob und wieviel Federung notwendig ist, welche Geometrie am besten ist, etc. — das ist ja gerade das coole bei den Gravel Bikes, hier gibt es viel Innovation und es wird mit Konventionen gebrochen. Ich finde ganz und gar nicht, dass Gravel Bikes eine Starrgabel haben sollten. Viele Hersteller versuchen (aktiv oder passiv) mehr Dämpfung in ihre Gravelbikes einzubauen, sei es Specialized mit ihrer Future Shock, Trek mit den IsoSpeed Decouplern oder Lauf mit ihrer Grit-Federgabel (bzw. ihrem Komplettrahmen). Ich finde auch an Canyon's Grail jetzt nicht so schlimm, der Lenker sieht nicht merkwürdiger aus als eine Lauf Grit, finde ich. Sollte der Lenker gut funktionieren, wird es mit Sicherheit auch Nachahmer geben.
     
  15. Da stimme ich Dir ganz zu: Canyon versucht innovativ zu sein und mit Konventionen zu brechen. Auch ihre Cyclocross-Rahmen sehen sehr gewöhnungsbedürftig aus, funktionieren aber dem Anschein nach sehr gut. Wenn ich mir jetzt die MTBs Anfang der 1990er Jahre ansehe, dann ist das Design auch “gewöhnungsbedürftig”. Weil aber Federgabel, Trigger-Shifter und Scheibenbremsen ihren Urahnen überlegen sind, haben wir uns jetzt an das “neue Normale” gewöhnt. Sollte das “Doppeldecker-Design” genügend Anhänger finden, dann wird das eben weiterentwickelt. Und wenn nicht, dann halt nicht.
     
  16. fabkas

    fabkas

    Dabei seit
    03/2013
    Kann mir einer der Votec vrx Besitzer sagen ob da ab Werk wirklich nur 1,5 cm spacer unter dem Vorbau verbaut sind und der gabelschaft bereits entsprechend abgesägt ist ? Das wär bei mir ein Problem, bräuchte min 2,5 cm Spacer.
     
  17. Bei mir 1,5 drunter und 0,5 drüber! (Größe L)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Hab ich schon ca. 10x gelesen den Test! :D
    Also 300,- mehr für die höherwertige Gruppe, Felgen und Anbauteile, und die Carbonsattelstütze und damit das Mindergewicht finde ich in Ordnung. Aber ich glaube man macht mit beiden nix falsch. Nur das Elite macht für mich keinen Sinn. Nochmal 800,- mehr als das Pro für die Force-Gruppe und die Roam 50 brauch ich echt nicht, ich glaube das kaufen auch nicht viele...

    Ohne Werbung machen zu wollen: Das lifecyclemag hab ich mir auch als Print-Ausgabe geholt, ist ziemlich empfehlenswert, hat einen Mehrwert zur Internetseite (andere Beiträge) und hebt sich angenehm von den Bikebravos ab.
     
  19. Fehlen ja nur noch die 10% Gutscheine;–)
     
  20. Der letzte 10% Gutschein von Brügelmann zählte nicht für Votec!! Sonst hätte ich auch schon zugeschlagen.
     
  21. Machen Brüggelmann und Fahhrad.de und wie die alle heißen die Aktion gleichzeitig zu selben Bedingungen?

    Interesse mich erst dafür seit ich an dem Votec VRX interessiert bin.
    Hatte vorher keinen Newsletter etc.
     
  22. Wenn du mal auf solchen Gutscheincodeseiten schaust, kann man da auch vergangene Aktionen einsehen. Sind glaube ich unregelmäßig.
    Einerseits bin ich oft kurz davor, zum normalen Preis zuzuschlagen.
    Andererseits hab ich´s auch nicht so eilig, und würde mich ärgern wenn kurz nach der Bestellung so ein Rabatt reinschneien würde...
    :p
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. Ja, so ist es. Ich hatte ja eigentlich schon damit gerechnet, das die eine "Frühjahrsoffensive" starten oder zumindest zu Ostern...
    Aktuell gibt es 50€ ab 300€ noch bis Sonntag. Du hast dich auf das Pro in L eingeschossen in Farbe: Petrol?