Kaufberatung Kompaktkamera hochwertig

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
735
Ort
im Süden
Servus die Kollegen,

die letzten vier Jahre hab ich jetzt mal eine halbwegs vernünftige Kompaktkamera Lumix LX7 benutzt.
Leider verabschiedet sich der Objektivantrieb langsam, beim Einfahren bleibt das Objektiv hängen, wahrscheinlich ist die Mechanik hier einfach ausgeleiert.

Soweit war ich mit dem guten Stück immer zufrieden, Einstellbarkeit wie bei ner richtigen Kamera mit Zeit- Blenden- Programmautomatik. Sogar einen Polfilter konnte man aufschrauben durch das vorhandene Gewinde. Bei Skitouren konnte man ausserdem auch noch einen Graufilter zuschalten, um einer Überbelichtung vorzubeugen.

Welche Alternativen gibts zu der jetzigen, folgende Kriterien sollten berücksichtigt werden:

- kompakt (vorzugsweise Befestigung am Schulterriemen der Rucksacks) ev. auch kleine Systemkamera
- erstklassige Fotos
- volle Einstellbarkeit Blenden- und Zeitautomatik, manueller Modus
- lichtstarkes Objektiv mit Blende unter 2
- min. Weitwinkel 24mm KB (28 ist oft schon zu viel)
- großer Sensor (1")
- Gewinde zur Verwendung von Polfilter (M37)
- klappbares Display / opt. Sucher falls möglich
- Preislich im Rahmen (Lumix war 300€ aber halt nur 4Jahre Lebensdauer)


erste Auswahl:
https://www.idealo.de/preisvergleic...2F876975-1025100.html?sortKey=avgTesterRating
 

Bembel_Benji

WWW - Weck, Worscht & Woi
Dabei seit
14. März 2012
Punkte Reaktionen
8
Ort
Rheingau
Ich werfe mal eine Canon EOS M in den Raum.
Ich hatte die erste Version und war sehr zufrieden mit dem Gerät. Insbesondere mit dem 22mm f/2 Pancake war das meine Unterwegs Kombi.
Für deine Vorgabe zwar nicht weitwinklig genug, aber dafür gäbe es das EF-M 11-22mm f/4-5.6. Hat zwar keine 2er Blende, aber die zwei Blenden schafft die EOS M über die ISO.
 

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
735
Ort
im Süden
Ich werfe mal eine Canon EOS M in den Raum.
Ich hatte die erste Version und war sehr zufrieden mit dem Gerät. Insbesondere mit dem 22mm f/2 Pancake war das meine Unterwegs Kombi.
Für deine Vorgabe zwar nicht weitwinklig genug, aber dafür gäbe es das EF-M 11-22mm f/4-5.6. Hat zwar keine 2er Blende, aber die zwei Blenden schafft die EOS M über die ISO.

Ja die ist ja mal richtig kompakt vom Gehäuse her, mit variablem Zoom wirds aber leider wieder unhandlich, also doch nur Pancake Festbrennweite.

Auch interessant find ich jetzt die Lumix GX800 bzw. GX80(mit opt. Sucher), mit der Möglichkeit den Fokuspunkt im Nachhinein zu bestimmen.
 

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
735
Ort
im Süden
So, jetzt hab ich mal was gefunden, die Fotoqualität kann man hier ganz gut sehen,
Insbesondere der Messingbeschlag am Pinsel auf der rechten Seite, das Dreieck links daneben, und
die Uhr zeigen ganz gut die Unterschiede der einzelnen Kameras, auch nicht zu verachten,
wie gut der Schatten an dem aufgeklebten Dreieck rechts wiedergegeben wir.
Mein Favorit momentan ist die Fujifilm XF10 bezüglich der Qualität, aber die Canon ist nicht weit weg davon.

Die vorgeschlagene Canon EOS M ist super kompakt, aber wie auch die beiden Lumixe gefällt mir da die Bildqualität
nicht so gut wie bei den Fujis und der GX9 MkII.


meine Referenz bezüglich Bildqualität Fuji XF10, aber nicht gewünschte Brennweite und Lichtstärke:
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2329/2329813-3u59ekuf69o6-fujifilmxf10-original.jpg


Auch sehr gut und handlich, min. 28mm, f2; CANON Powershot G9X II:
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2329/2329811-t9u824vrojeh-canonpowershot_g9_x_ii-original.jpg


weniger handlich, aber gutes Bild, min.22,5mm, aber f3,5 Fuji X-A5, :
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2329/2329812-nl052l5s5y0n-fujifilmx_a5-original.jpg


Canon EOS M:
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2329/2329816-os9wll8ojo10-canoneos_m-original.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.508
Ort
Stuttgart
Schau dir auch mal die Sony RX 100 an, könnte auch was sein. Die Version 5(a) mit lichtstärkerem Objektiv oder die 6 mit größerem Zoombereich.
 

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
735
Ort
im Süden
Schau dir auch mal die Sony RX 100 an, könnte auch was sein. Die Version 5(a) mit lichtstärkerem Objektiv oder die 6 mit größerem Zoombereich.

Ja, die gefallen mir die anderen schon besser vom Bild her, hab bis jetzt nur die RX100 MK3 angesehen.
Preislich ist die Sony aber kein Schnäppchen (>750€) mehr, wenns die relativ neuen Modelle sein sollen.
Nachdem da ja auch die ganze Mechanik recht klein sein muss, geh ich davon aus, dass die nicht länger halt als bei den letzten beiden Kameras, so 3-3,5 Jahre. Vor dem Hintergrund müsste man eigentlich die Canon nehmen, oder was mit auswechselbarem Objektiv (Fuji),
wobei natürlich auch die beweglichen Bildschirme anfällig sein dürften und nur eine begrenzte Lebensdauer haben werden.

Testbild Sony RX 100 MKV
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2329/2329814-rtajb1mh14ms-sonycyber_shot_dsc_rx100_v-original.jpg:
 
Zuletzt bearbeitet:

zEpHy2k

Thank you, bicycle!
Dabei seit
6. Februar 2002
Punkte Reaktionen
550
Ort
Chiemgau
Wenn Du keine 4K Videos machen willst, nimm die RX100 III. Preislich attraktiv bei ca. 470€ (habe nur kurz gegoogelt).
Habe meine jetzt 1,5 Jahre bei jeder Biketour dabei gehabt und nicht geschont...anstandslos.

Sie wird jetzt durch eine Systemkamera mit Wechselobjektiv ersetzt, aber das auch nur, weil mir die 70 mm nicht ausreichen und ich variabler sein möchte. In Sachen Größe und Gewicht im Rucksack ist jede Wechselobjektiv-Kamera allerdings gleich mal eine ganz andere Hausnummer als die RX100.
 
Oben