Kaufberatung LRS für Touren/All Mountain 29 Zoll

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.748
Gerade bei einem Trail Hardtail kann so eine Kombination Sinn machen.

Ich fahre an meinem Enduro Hardtail auch 35mm Maulweite mit einem 2,6er Reifen plus Insert.

Dadurch kann ich mit dem Druck etwas weiter runter als vorher mit 30mm/2,4 und bekomme dadurch auch am Heck wieder mehr Komfort und Grip.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.776
Ort
Allgäu
Puh, das scheinen durchaus alles gute Argumente zu sein: Auf der einen Seite viel Komfort + Sicherheit mit 35mm/2.6 (bei einem Alu Hardtail nicht zu verachten). Auf der anderen Seite geringer Rollwiderstand + geringeres Gewicht mit 30mm/2.4.
Fährst du eigentlich die Originalbereifung?
Wenn ich von der Forekaster 2.6 (Hst 855gr) und Rekon 2.6 (Hst 840gr) Bereifung ausgehe, wird die Gewichtsersparnis nicht besonders hoch sein. Das sind schon extrem leichte Reifen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.776
Ort
Allgäu
Ja, es ist noch die Original Bereifung.
Ich denke du solltest dir die Frage mit der passenden Bereifung beantworten in Verbindung mit dem Laufradsatz.
Ein stabile Felge wie die EX511 macht in meinen Augen keinen Sinn mit einem so leichten Reifen.

Ich hatte den 29x2.35 Forekaster anfänglich hinten am Trail-HT auf meinen E1900. Für das Gewicht (Hst 735gr, meiner nach 1.000km 750gr. mit Resten von Dichtmilch) war der Reifen mit 1,62bar hinten tubeless OK, sehr gut gerollt aber Bremsgrip, Traktion sowie Dämpfung waren OK, aber nicht berauschend. Für vorne wäre er mir persönlich nichts. Auf den 30mm Felgen hat der halt auch nicht breit gebaut.

Nach der Kombination 2.3DHR/2.35 Forekaster und 2.4 Dissector Terra/Dual bin ich bei ca. 1kg Reifen mit Wild Enduro/Martello gelandet. Bereits mit dem Diss war die Dämpfung deutlich besser und 2.4 WT am VR gript auch besser als der 2.3 DHR. Jedoch hab ich mich damit zwischenzeitlich bei den Reifen von 1.67kg auf 2.09kg hochgerbeitet. Natürlich ist damit auch der Rollwiderstand gestiegen, auch wenn der Martello gefühlt super rollt.
Mal sehen ob ich die Dissector Variante wieder im Sommer montiere, ist doch 0.25kg leichter, aber der Wild Enduro macht wirklich Spaß vorne.

Aus diesem Grund hatte ich ja den gleichen Gedanken wie du. Das Gewicht hole ich mir zurück :D
Nach ein paar netten Mails und Gedankenaustausch mit der Hexe entsteht ja auch gerade was für mich.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
226
Hardtail hinten wär ich ganz klar eine 2,6er Freund, Rekon sollte ja noch gut rollen.
Grip? da ist ein schmaler Dissector sicher besser, wer dann besser rollt?

Beim 2,5er WT Maxxis brachte die 35mm Felge wesentlich mehr Breite, vor allem aber weniger schräge Seitenstollen, der DHF auf 30mm wollte deutlich Schräglage.
Keine Ahnung wie Forekaster und Rekon sich da anfühlen, WideTrail und damit auf 35mm angelegt sind die ja auch. Vielleicht gehen die da aber noch besser weil weniger aggressiv ausgelegt.
Assegai mit den Zwischenstollen wird auch nicht so ausgeprägt aggressiv auf 30mm sein.
Andere 2,6er sind eh schmaler, da macht das auch weniger Unterschied.

Einen 27,5 x 2,6er Conti MK3 hinten pack ich sogar lieber auf eine 32mm Felge, der wird auf 35mm zu breit, so breite Stollen hat der garnicht.

Also ne schwere Entscheidung, weil pauschal ist das nicht zu sagen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.776
Ort
Allgäu
Bei DT Swiss kann man doch den Freilauf einfach wechseln? Meiner ist zwar auch keinn Micro Spline aber ich habe einen Sram Freilauf dazubekommen. Evtl. bekommt man einen MicroSpline Freilauf zu gutem kurs?
Was willst da umbauen
Das Gewicht des LRS liegt bei 2282g (1031g (VR) / 1251g (HR)).
Der E1900 soll bei 2,1kg liegen, sobald mein neuer LRS da ist werde ich mal den E1900 wiegen.

Denke da kann man sich die gesamte Aktion sparen solange der LRS noch ganz ist. Für mich passt da Aufwand und Kosten nicht zusammen.
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
138
Ort
Wien
Da habe ich ja genau den richtigen Faden gefunden, im Prinzip stehe ich gerade vor der selben Kaufentscheidung bei ähnlicher Ausgangssituation.

Ich hatte ursprünglich den DT Swiss M 1900-LRS im Kopf, aber davon bin ich abgekommen weil ich unter 2kg bleiben möchte - besser 1900g (dachte dafür steht die 1900...). Ich möchte unter 400,- bleiben, bei merkbaren Vorteilen gingen auch noch 500,-.

Bei Action Sports komme ich bei dem Budget nur mit XT Naben und Funworks AM30 unter 1900g. XT Nabe wäre voll ok für mich da ich keinen Wert auf Bling lege und die bei meinem AM-HT (Chameleon) seit ca 15 Jahren wartungsfrei(!) funktionieren. Fun Works AM30 mit DT 350 Naben liegen etwas über 1900g (wenn die Angaben im Konfigurator stimmen).

Bei Slowbuild habe ich interessante LRS mit DT 350 Naben <= 400,- gefunden, zB mit Newman A30 oder XM481-Felgen. Gewicht dazu hab ich aber noch nicht recherchiert.

Interessant ist noch der Punkt Maulweite: dachte ich komme mit 30mm locker durch. Beim Chameleon fahre ich Single Track und EX471 mit 25mm MW, dazu max. Minion 2.5 (vor WT Änderung)/Schwalbe 2.35. Mit dem neuen Bike werde ich wohl max. Schwalbe 2.5 fahren. Ev. wäre eine Kombi MW35 vo u. 30 hi überlegenswert ... muss mal schauen, was das an $ und Gewicht bedeutet.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
806
Ort
Zentralschweiz
Was willst da umbauen
Sorry evtl ists wars nicht ganz klar. Ich meinte den Freilaufkörper. Den kann man bei DT Swiss einfach tauschen. Habe noch einen für Sram XD dazu bekommen.
WhatsApp Image 2021-01-27 at 14.48.58 (1).jpeg
WhatsApp Image 2021-01-27 at 14.48.58 (2).jpeg
WhatsApp Image 2021-01-27 at 14.48.58.jpeg


Einfach den "alten" abziehen und den neuen draufstecken.

Gibt es auch für Micro Spline habe ich gesehen:
https://www.bike-components.de/de/D...rper-auf-Shimano-12-fach-Micro-Spline-p67370/
 

robby

Der sich den Wolf sitzt
Dabei seit
25. Januar 2003
Punkte Reaktionen
185
Ort
85456 Wartenberg
Ja, bei DT Swiss lässt sich der Freilaufkörper tauschen. Für den Loamer gibt es kein MicroSpline.
Der E1900 soll bei 2,1kg liegen, sobald mein neuer LRS da ist werde ich mal den E1900 wiegen.
Denke da kann man sich die gesamte Aktion sparen solange der LRS noch ganz ist. Für mich passt da Aufwand und Kosten nicht zusammen.
Der E1900 ist ein Enduro Laufradsatz und soll laut Liste ab 1998g wiegen.
Einen Enduro LRS habe ich ja bereis mit meinem Rodi und der wiegt 2282g.
Eine Alternative wäre vermutlich daher der M1900. Das ist ja die AM Version und diese ist mit 1798g angegeben.

Allein für -200g würde ich nicht den LRS tauschen wollen (es sei denn man gewinnt noch an Qualität).
Doch bei -450g werde ich hellhörig...🤤

Der M1900 wurde noch von niemandem erwähnt. Was spricht denn gegen den LRS im Vergleich zu den bisher genannten 30mm Varianten? Gewicht und Preis scheinen ja nicht verkehrt zu sein.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.703
Ort
Nordbaden
Der M1900 wurde noch von niemandem erwähnt. Was spricht denn gegen den LRS im Vergleich zu den bisher genannten 30mm Varianten? Gewicht und Preis scheinen ja nicht verkehrt zu sein.
Meinst Du den? https://www.bike-discount.de/de/kaufen/dt-swiss-m-1900-spline-r-29-30mm-laufradsatz-792305

Der liegt laut BD bei 2124 g. Verwundert auch nicht bei 28 Champion-Speichen und 370er Naben.

Die 1800 g gelten wohl für 650b und 25 mm Maulweite (und werden wahrscheinlich auch überschritten).
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.995
Warum nicht den M1700 LRS anstatt dem M1900? Den gibt's auch mit 30 mm Felgen.

Das Gewichtsproblem hat man leider immer bei 29".
Andererseits, spielt das LRS-Gewicht eigentlich noch eine Rolle bei 2,6er Reifen in 29"?
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.995
Richtig spürbar leicht in 29" wäre eben ein DT XMC1200 (auch 30 mm Felgen, Carbon).
Das wären dann so etwas über 1500 Gramm.

Bei den LRS-Gewichten werben die Hersteller meistens mit den Gewichten der kleineren 27,5ern. Darauf sollte man nicht reinfallen.
 

robby

Der sich den Wolf sitzt
Dabei seit
25. Januar 2003
Punkte Reaktionen
185
Ort
85456 Wartenberg
Oha, 28 Speichen und das Gewicht der 27.5er sind natürlich ein Argument. Das habe ich übersehen, danke!
Carbon kommt für mich allein preislich nicht in Frage, siehe Thread-Beschreibung. 😉
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
226
Bei Slowbuild habe ich interessante LRS mit DT 350 Naben <= 400,- gefunden, zB mit Newman A30 oder XM481-Felgen. Gewicht dazu hab ich aber noch nicht recherchiert.
Schätze knapp unter 1900, falls bei dem Preis wirklich 1,6er Speichen drin sind?
Ist schon auffallend billig, ne A30 kostet einzeln sonst 89 usw.
Schon deutlich spürbar zu fast 2,3kg, bei den Felgen geht in Alu nur wenig drunter.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.995
Wenn du den LRS leichter haben willst, dann solltest du bei deinen Überlegungen beachten, daß die Erleichterung bei den rotierenden Massen stattfindet und nicht nur an der Nabe. Denn an der Nabe wirst du die Erleichterung so gut wie gar nicht beim Fahren spüren, und hättest dafür nur eine Menge Geld ausgegeben.

Die preiswerteste Erleichterung bei den rotierenden Massen geht immer über die Reifenwahl, auch bei der Wahl der Breite.
Da kann man seinen Kompromiss finden, oder auch richtig auf Kante gehen, wenn man das als Präferenz so sehen will.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.703
Ort
Nordbaden
Oha, 28 Speichen und das Gewicht der 27.5er sind natürlich ein Argument. Das habe ich übersehen, danke!
Carbon kommt für mich allein preislich nicht in Frage, siehe Thread-Beschreibung. 😉
Was das Preis-/Gewichtsverhältnis angeht, kommst Du wohl nicht an den AS-Laufradsätzen vorbei, es sei denn Du machst ein Superschnäppchen bei RCZ o. ä.
Da ist gerade auch die Felge leicht, so dass der Hinweis von Dirty Track beachtet ist.

Klar kann's da sein, dass der LRS nicht so gut aufgebaut ist wie vom Laufradbauer. Meistens reicht die Aufbauqualität wohl durchaus, aber kann auch anders sein. Aber die Gewähr für perfekte Qualität kostet halt.

Da sind wir dann wieder beim "Strong, light, cheap…"
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
138
Ort
Wien
Schätze knapp unter 1900, falls bei dem Preis wirklich 1,6er Speichen drin sind?
Ist schon auffallend billig, ne A30 kostet einzeln sonst 89 usw.
Schon deutlich spürbar zu fast 2,3kg, bei den Felgen geht in Alu nur wenig drunter.
Danke für die Info! Wie weit kann man denn bei Speichen runtergehen, bzw. anders gefragt ... sind 1.6er noch empfehlenswert bei schwereren Fahrern (OP 85kg, bei mir 95kg)? Als ich mich zuletzt mit dem Thema beschäftigt hatte (vor bald 10 Jahren ) hatte ich 2.0/1.8/2.0 als sinnvolle Variante gewählt.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.995
Stimmt schon, die 29er LRS sind schon überraschend schwere Teile.

Vielleicht wäre es das einfachste, den vorhanden LRS mit leichteren Felgen umzurüsten?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.776
Ort
Allgäu
Ja, bei DT Swiss lässt sich der Freilaufkörper tauschen. Für den Loamer gibt es kein MicroSpline.

Der E1900 ist ein Enduro Laufradsatz und soll laut Liste ab 1998g wiegen.
Einen Enduro LRS habe ich ja bereis mit meinem Rodi und der wiegt 2282g.
Eine Alternative wäre vermutlich daher der M1900. Das ist ja die AM Version und diese ist mit 1798g angegeben.

Allein für -200g würde ich nicht den LRS tauschen wollen (es sei denn man gewinnt noch an Qualität).
Doch bei -450g werde ich hellhörig...🤤

Der M1900 wurde noch von niemandem erwähnt. Was spricht denn gegen den LRS im Vergleich zu den bisher genannten 30mm Varianten? Gewicht und Preis scheinen ja nicht verkehrt zu sein.
Wenn wirklich Gewicht sparen willst damit sich der Aufwand rechnet, kannst 1900 und eigentlich 1700 vergessen im 29 Bereich. Sind brauchbar die LRS, fahre ja selbst den E1900 an einem Bike noch, aber nicht leicht.

Hunt hat einen leichten Enduro LRS der preislich bei 475€ liegen müsste, letzte Lieferzeit hatte ich mit April in Erinnerung. Die Felgen sollen wohl etwas zur Dellenbildung neigen, dürfte aber bei dir weniger das Thema sein. War bei mir deswegen aber raus.

Wenn dir das Gewicht vom 1700 LRS anschaust kannst auch mit ähnlichem Preis was vom LR-Bauer bekommen. Ich wollte nicht nur Gewicht, auch bei den Einrastpunkten wollte ich ein Upgrade, deswegen mal keine DT Nabe. Aus dem Grund bekommen meine 350 heute Abend ein 54th Upgrade an anderen Bike verbaut.

Persönlich denke ich du solltest mal ein persönliches Gespräch mit dem LR Bauer deines Vertrauens suchen und mit ihm ausarbeiten was sinnvoll ist.
 
Dabei seit
11. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
216
Bei Slowbuild habe ich interessante LRS mit DT 350 Naben <= 400,- gefunden, zB mit Newman A30 oder XM481-Felgen. Gewicht dazu hab ich aber noch...
Wurden im Slowbulid Forum mit ca.1830g gewogen.


Ich hatte ursprünglich den DT Swiss M 1900-LRS im Kopf, aber davon bin ich abgekommen weil ich unter 2kg bleiben möchte - besser 1900g (dachte dafür steht die 1900...).
M1900 habe ich noch hier und der wiegt mit MW25 ca. 1920g und mit MW30 ca.2000g jeweils mit 6- Loch Bremsaufnahme.
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.495
Thema Reifenbreite und Felgenbreite am Spass Hardtail

Hab von 25mm bis 35mm alles durch, und alles hat seine Vor und Nachteile.
35mm bieten am meisten Komfort und Grip - fuhren sich aber irgendwie träge für mich. Hat mir gar nicht gefallen (in Verbindung mit 2,4er Reifen)
25mm Felgen mit den gleichen Reifen - wenig(er) Komfort und Grip - dafür hat sich das Rad damit viel lebendiger angefühlt - hat mir viel besser gefallen
30 sind so die goldene Mitte irgendwie, damit funktioniert alles ziemlich gut

2,6er Reifen haben mir auch nicht gefallen - empfinde hier (gute) 2,3er oder 2,4er viel besser

aber wie so vieles im Leben, jeder hat seine eigenen Vorlieben und empfindet das anders
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
226
Deswegen hab ich ein 2,3/2,4er Vorderreifen auf 30mm und den 2,5er auf 35mm hihi
Einmal 28 DD1,8 Speichen, einmal 32 DLight, also 1,6er reichzen schon, bei 28 mag es aber bei mittlerem gewicht schon merkbar sein. Weiß nicht wie Slowbuild das baut.
Vielleicht wäre es das einfachste, den vorhanden LRS mit leichteren Felgen umzurüsten?
Hatte ich erst auch dran gedacht, fragt sich ob die Naben bleiben sollen?
Müßte er auch einen haben der das macht, oder selber?
 
Oben