Kaufberatung Nr. 45.165: Tour/All Mountain fürs schwere Kaliber

Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.710
Ein MTB ist eben kein Auto, das man zur Inspektion gibt und es dann für den Kunden normalerweise auch läuft.

Ein bissel was muss immer selbst gemacht bzw. auch individuell selbst kontrolliert werden.
 
Dabei seit
6. Februar 2013
Punkte Reaktionen
53
Ort
rnk
So handhabe ich das auch, aber wenn ich mein Rad schon zum SERVICE-Partner schicken lasse und nicht selbst aufbaue, dann kann ich mir auch gleich passend Luft reinmachen lassen (oder erwarten, dass der Steuersatz richtig angezogen wird), ganz unabhängig davon ob ich zuhause auch eine Dämpferpumpe und Drehmomentschlüssel rumfliegen habe oder nicht...
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.710
Dann musst Du mal mit dem 'Service-Partner' sprechen. Viel Erfolg wünsche ich Dir.

Ich würde mich jedenfalls nicht auf solche Leute verlassen, wenn mein Rad zuverlässig laufen soll. Irgendwo Outdoor auf dem Trail bist nur Du selbst der angeschmierte. :D

Ein regelrechter Rad-Selbstaufbau ist übrigens noch mal ein ganz andere Nummer und nicht mit einem obligatorischen Bike-Check vor der Tour zu vergleichen.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.710
Zu einem obligatorischen Bike-Check vor der Tour gehören auf jeden Fall der Check aller Luftdrücke, der Steuersatz-Check ob er spielfrei läuft und auch ob die Lenkung leichtgängig ist und selbstverständlich ein Bremsencheck inklusive der Bremsbeläge, und auch ob am Bike alle Schrauben fest sind.

Es gibt natürlich keine Verpflichtung dazu, ausser wenn Du am Strassenverkehr teilnimmst.
Aber auch wenn Du irgendwo Outdoor in der Walachei deswegen stehen bleiben müsstest, wäre das nicht der Bringer.

Sehr empfehlenswert dazu ist heutzutage ein Drehmoment-Schlüssel einstellbar bis 20 Nm, weil heute jeder Mist mit einem bestimmten Drehmoment angezogen werden soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten