Kaufberatung Reaction GTC Eagle 1x12

Dabei seit
2. Februar 2018
Punkte Reaktionen
8
Hallo Forum,

bevor ich zu meiner Frage komme, möchte ich mich kurz vorstellen, da ich neu im Forum bin:
Mein Name ist Florian. Ich bin seit einem Jahr wieder auf den Mountainbike-Geschmack gekommen und
fahre mit meinem Cube Fritzz HPA vorwiegend Trails und kleinere CC-Ausflüge.
Ich bin relativ Groß (1,90m) und schwer (ca. 105kg)... was für die nachfolgende Frage sicher nicht unrelevant sein dürfte.

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen an ein paar kleinen Einstiegsmarathon-Rennen teilzunehmen und auch ein paar Mehrtagesausflüge mit dem MTB zu planen. Hierfür ist mir das Fritzz aber einfach zu schwer, weshalb ich über die Anschaffung eines Zweitbikes nachdenke:

Kriterien für mich waren: Gewicht (gerne < 11kg), 29er, solide Ausstattung, Einfach Schaltung.
Budget war max. 2200€

Bei meiner Suche bin ich immer wieder auf folgendes Bike gestoßen: Cube Reaction GTC Eagle (2017)

Das Bike erfüllt alle meine Wünsche. Jedoch bin ich mir in einem Punkt nicht sicher:
Es besitzt keinen Boost-Standard.

Nun bin ich noch zu wenig Rad-Profi um für mich entscheiden zu können, ob dieses Manko tatsächlich ein Ausschlusskriterium ist.

Ich habe jetzt schon in diversen Threats die unterschiedlichsten Meinungen hierzu gelesen. Gerade was 29" Räder angeht soll Boost ja für mehr Steifigkeit sorgen....

Das Bike ist aus der letzten Saison und wird zu einem reduzierten Preis angeboten (2000€ + Gimmiks)

Ich wäre froh, wenn ihr mir hierzu ein wenig Schützenhilfe bei der Kaufentscheidung geben würdet bzw. eure Erfahrungen mitteilt

Danke im Voraus
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.679
Ort
Leipzig
Wenn du ein <11kg Bike bei 105kg fahren willst, musst du eh Kompromisse eingehen, was die Steifigkeit der Laufräder angeht.
Sicherlich wären Boost Laufräder etwas steifer, insbesondere bei so einfachen Laufrädern wie dort verbaut sind. Aus meiner ERfahrung braucht man einen Zentrierständer und etwas Feingefühl, dann geht das schon auch mit 28 Speichen Non-Boost am 29er in billlig.

Und wenn die dir mal nicht genügen, ist jede Investition in einen teuren Laufradsatz halt mit dem Fragezeichen des Wertverlustes - andererseits kannst du auch billiger einen guten LRS bekommen, der kein Boost hat...
Wenn du damit fahren willst und nicht gleich nach zwei Jahren wieder verkaufen (das Bike wird sofort nach Kauf nur noch die Hälfte wert sein...), warum nicht.

Wenn du mit der simplen Ausstattung und der komischen Geo klarkommst (aber du hast ja schon ein Cube, also kennst du es ja).
 
Dabei seit
2. Februar 2018
Punkte Reaktionen
8
@cxfahrer

Danke für deine ehrlich Einschätzung.
Scheinbar sind meine Ansprüche / Erfahrungen doch noch etwas Laienhaft, wenn du die Ausstattung als "simpel" einstufen würdest.

Das Rad soll nicht bereits nach kürzerer Zeit wieder verkauft werden. Ich möchte auch nicht Profimäßig in den Radrennsport einsteigen sondern einfach des Anspruchs wegen, Hobbymäßig an ein oder anderem Rennen teilnehmen.

Falls Jemand eine lohnende Alternative für meine Zwecke vorschlagen könnte wäre das auch hilfreich
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.679
Ort
Leipzig
@cxfahrer

Danke für deine ehrlich Einschätzung.
Scheinbar sind meine Ansprüche / Erfahrungen doch noch etwas Laienhaft, wenn du die Ausstattung als "simpel" einstufen würdest.

Das Rad soll nicht bereits nach kürzerer Zeit wieder verkauft werden. Ich möchte auch nicht Profimäßig in den Radrennsport einsteigen sondern einfach des Anspruchs wegen, Hobbymäßig an ein oder anderem Rennen teilnehmen.

Falls Jemand eine lohnende Alternative für meine Zwecke vorschlagen könnte wäre das auch hilfreich
Simpel sind:
- die Laufräder (für dein Gewicht!!!)
- die Bremse (für dein Gewicht!!!)
- Lenker, Stütze usw (was aber nicht wirklich stört)
- die Reba ist so mittelgut, Fox Performance wäre zB besser.

Wenn du damit klarkommst, und es dir gefällt und passt (23"???), kauf es. Vielleicht kann der Händler dir ja statt der Level Bremssättel welche von der Guide oder Code dranbauen. Auf den Laufradsatz hast du ja erstmal Gewährleistung.

Die Centurions haben 2fach Schaltung. Aber ordentliche Gabel/Laufräder/Bremse.
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte Reaktionen
2.015
Ort
Nackenheim bei Mainz
Ich seh das Rad für das Geld als durchaus ordentlich.

Wegen dem Gewicht würde ich mir nicht allzuviel Gedanken machen.
Ich bin nicht viel leichter als du und mich haben bisher noch alle Nicht-Boost Laufradsätze ausgehalten.
Auch die Bremse seh ich unkritisch.
 
Oben