Kaufberatung Reiserad

grandD

Wurzelsepp
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,
ich habe beschlossen mir eine Reiserad zu kaufen, leider mit schmalem Budget.

Ich hab schon ein paar gefunden die mir auch nichtmal schlecht gefallen würden, aber leider haben alle so eine beschi$$ene Übersetzung.
Da ich auch Bergstrecken fahren möchte benötige ich eine Entsprechende Übersetzung, so wie halt bei einem 0815 MTB drauf ist, leider gibts das so gut wie nicht bei den Bikes mit Gravelrahmen.

Auch bin ich bei den Bremsen nicht schlüssig ob eine manuell Scheibenbremse reicht oder ob es eine hydraulische sein muss.

Bei den Schaltungen kommt das nächste Problem, ich kenn mich mit den Rennradschalungen garnicht aus,was ist da billigschrott und was wo ist Preis/Leistung ok.


Hier mal 3 Bikes für zum Starten:

Trek 520 das von der Übersetzung am besten wäre, damit sollte sogar Bergfahren mit voller Ladung kein Problem darstellen.
Ist halt nicht gerade das schönste mit dem Retrolook. Übersetzung 26 - 36

Centurion Crossfire Gravel 2000 GT Optisch gefällt mir das viel besser aber das hat wieder nur eine 34 - 34 Übersetzung

Bergamont Grandurance RD 5 preis Leitung ist auch hier ziemlich gut, hätte sogar nen Nabendynamo. 34 - 34

Ich würde mich freuen wenn ein paar Leute die schon Erfahrungen gemacht haben das hier kunt tun könten, auch wäre cool wenn technisch versierte Fahrer mir sagen könnten ob ich mit einer anderen Kasette bei den 34-34 Übersetzungen auf eine Bergtaugliche Übersetzung kommen kann.

Ich habe omi Netz bischen geucht und es gibt 9fach Kasetten mit bis zu 46, das wäre dann schon was, kann ich so eine Kasette einbauen, geht sich das mit den Umwerfern aus?
Oder benötige ich da einen neuen Umwerfer und neue Kette dazu?

Danke euch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
2.308
Dann kann ich leider nicht helfen, Rennlenker fahre ich nur am Rennrad (10x Campagnolo).
 

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
6.591
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
So unterscheiden sich die Geschmäcker. Ich finde von den Rädern das 520 klar das schönste ;)
Was das größte mögliche Ritzel hinten ist, hängt vom Schaltwerk ab, beim Tiagra des Centurion z.B. sind die 34 das offizielle Maximum. In der Praxis gehen oft noch zwei Zähne mehr, allerdings kann man sich darauf nicht verlassen.
Die Räder unterscheiden sich aber auch in der Geometrie, das Trek ist das einzige klassische Reiserad in deiner Auswahl, mit relativ langen Kettenstreben, die bei Beladung hinten Platz für die Fersen schaffen und die Hecklastigkeit etwas entschärfen.
 

grandD

Wurzelsepp
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
2
Danke, was wäre denn beim Trek hinten das Maximum, hat ja vorne eh schon ein relativ kleines Blatt mit 26, was könnte ich denn da hinten noch vergössern um noch etwas bergtauglicher zu werden?
bekomm ich da eine 9-fach kasette mit 11 - 40 rein ohne sonst was zu tauscen oder zu beschädigen?
 

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
6.591
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
Offiziell nicht. 36 ist bei den 9fach Schaltwerken das Maximum soweit ich weiß, steht auch in der Beschreibung des Trek so. Diese großen Kassetten gab es zu 9fach Zeiten noch nicht (so häufig). Ohnehin wird das schwierig mit dem Schaltwerk, die offiziell angegebene Kapazität ist 45 Zähne. Der Antrieb, den Trek verbaut, hat 47. wenn du einen kürzeren ersten Gang haben willst, solltest du gleich die Kurbel tauschen auf eine mit 22-32-44, kostet 50 Euro bei bc.

 
Zuletzt bearbeitet:

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
6.591
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
Vermutlich muss die Höhe des Umwerfers angepasst und die Kette gekürzt werden. Sonst sollte alles direkt funktionieren.
 

grandD

Wurzelsepp
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
2
Ja das ist ja eine spitzen Nachricht!!!

Also ich muss nur die verlinkte Kurbel, einen Abzieher für Kurbel zur demontage und ein Reparaturglied für kette bestellen?

Kurbel dann ausbauen, Kette kürzen, neue Kurbel einbauen, Umwerfer vorne in der Höhe verstellen und dann die gesamte Schaltung nochmal einstellen.

Wenn es das wirklicch gewesen ist dann bestelle ich jetzt das Rad und die Kurbel :)
 
Zuletzt bearbeitet:

friederjohannes

inverses Heinzelmännchen
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
6.591
Ort
FFM
Bike der Woche
Bike der Woche
Kette erst kürzen wenn die neue Kurbel drin ist und sicher ist, dass das überhaupt nötig ist und wenn ja, um wieviele Glieder. Ansonsten stimmt das so.
Du könntest auch zu einem Trek-Händler gehen, der tauscht dir die Kurbel eventuell auch so, gegen geringen oder sogar gar keinen Aufpreis. Es ist die gleiche die auch Original verbaut wird, nur mit anderen Kettenblättern.
Wenn du selbst bestellst, schau noch auf die Kurbellänge.
 

grandD

Wurzelsepp
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
2
Ok danke Jungs, der Entschluss ist gefasst, ich werde jetzt mal schauen ob ich noch eins auftreiben kann, sieht garnicht so gut aus für mich :(
 
Oben