Kaufberatung: Tourenfully 29" bis 2700€

Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
Hi liebe Bike-Gemeinde,
derzeit fahre ich noch mein 9-10 Jahre altes Ghost Hardtail Actinum HTX29 7000. Das soll jetzt mal abgelöst werden durch ein Fully.
Mein Fahrprofil ergibt sich hauptsächlich aus dem hessichschen Mittelgerbirge und Hügelland, und beläuft sich meistens auf 40-70km Touren, die ich aber dann sehr gerne nicht als Spazierfahrt mache, sondern mit sportlichem und selbsquälendem Gedanken in den Pedalen hänge und Tempo mache. So gut wie kein Asphalt da wo es Alternativen gibt und wiederum auch immer lieber weg von den Waldautobahnen auf die schmalen Pfade. Aber klar, auch etliches an Schotter, Wald- und Forstwege. In Zukunft würd ich auch gerne mal Wochenendtouren mit Zelt im Gepäck und iiiergendwann auch mal nen Alpencross machen.

Bikepark oder Trails über S2 und ansich große Sprünge und Drops werden es nicht werden, die regelmäßig in meine Touren eingebaut werden. Da fehlt auch definitiv noch die Technik dafür und ist + wird auch nicht Hauptaugenmerk werden.

Also mir geht es vorranging um sportlich effizientes Kilometerabspulen, sehr gerne auch mit Zug und auf Tempo in Bergaufpassagen, doch sollten Abfahrten über leichte Trails einfach Spaß machen, durch das neue Bike mich auch durchaus mehr dahinziehen und mich als eher Anfänger auf dem Terrain auch sicher fühlen lassen.

Lange Rede kurzer Sinn: im besten Fall keine Effizienz vom HT verlieren, dennoch die Kontrolle eines Fullys bieten. Habe jetzt bisschen Bedenken eine falsche Wahl zu treffen und hinterher die Effizienz von meinem Hardtail zu vermissen.
Trail orientierte XC- und Marathon Fullys wie zb das Orbea Oiz oder das denk ich noch Race lastiger Cannondale Scalpel hab ich mal wieder rausgeschmissen aus der Auswahl, da die 100mm vorne und die Geo evtl. für lange Touren dann doch zu Race lastig sind. Fehler?

Naja, in meiner mittlerweile schon ausgesiebten Auswahl befindet sich jetzt noch das:
1. Giant Trance 29 1 2020
[ist das evtl. zu Abfahrtslastig für mich?; hat nur ein 30er Kettenblatt (alle anderen in der Auswahl ein 32er]
2. Rose Ground Control 3 2020 [wenn ich dem Marketing Glauben schenke, sehr gutes Spagat zwischen Tour und Trail; die Formula Cura 2 kenn ich nicht und habe Bedenken das die XT vom Trance besser ist; vom Gabel Dämpfer Set-Up weiss ich auch nicht ob das Giant mit den Fox Komponenten oder die RockShox vom Ground Control3 mehr taugen]
3. Radon Skeen Trail CF 10.0 2020
4. Orbea Occam H20 2020
[mit 140/140 den größten Federweg, evtl. zu viel für meinen Verwendungszweck?]

Preislich alle bei 2600€ +/-100€
Die über Allem stehende Frage ist, welches von den Modellen ist der beste Allrounder für meinen Anwendungszweck!?
Sonst irgendwelche Modell die ich mir unbedingt mal anschauen sollte?

Danke schon mal für Eure Tipps und Ratschläge.:)
 

crashtest212

wer tippfehler findet darf sie behhalten
Dabei seit
5. August 2014
Punkte Reaktionen
456
Ort
grade mitm arsch vorm PC
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte Reaktionen
732
Das Occam würde ich für dein Vorhaben rausnehmen, wegen zuviel Federweg und Gewicht.

Da dein Fokus auf KM und HM machen liegt du aber Trails nicht auslassen willst ist deine Vorauswahl sonst schonmal sehr gut.

Ich würde noch das Cube Stereo 120 dazu packen.

Das Canyon Neuron wäre auch eine Option

Dann gibts ja noch die Down Country Bikes ( aufgebohrte Racefullys) wie z.B. Orbea OIZ, Rose Thrill Hill oder Cube AMS 100. Das OIZ ist preislich leider außen vor.

Rose

Cube


Stereo120. Neuron und Ground Control sind wohl die Tourenbikes mit den meiksten reserven aber ausreichend Vortrieb. Die Down Country Bikes sind sicherlich mehr auf Vollgas getrimmt. Eine konkrete Empfehlung kann ich grad nicht abgeben.
Ich glaube ich würde mir das Rose Thrill zulegen, effektiv im Vortrieb mit ein wenig Trail Ausrichtung.
Für Alpencross und mehr Trailreserven wäre aber eher das Neuron oder das Skeen zu betrachten.
Das Cube Stereo 120 soll sehr effizient im Vortrieb sein.
In der jetzt erscheinenden Bike gibts einen Test zu Neuron, Trance 1 und Stereo 120. Vielleicht die mal zulegen ab kommende Woche Mittwoch.

Mein Tip für Allround --> Cube Stereo 120
und für den meisten Vortrieb --> Rose Thrill Hill
Das Giant Trance würde ich mir auch angucken.
Info, die Lackierung ist nicht schwarz pur sondern schimmert im Licht leicht in anderer Farbe. Besser vor Ort angucken.

Edit: Das Skeen Trail CF ist auch super interressant, hat auf jeden Fall die beste Ausstattung. Würde mir dazu noch einen schnelleren Hinterreifen montieren und dann ist das auch ein schneller Allrounder.


Edit Nr. 2

Um bei deiner Vorauswahl zu bleiben.
Ich würde es zwischen Giant Trance und Radon Skeen Trail ausmachen.
Beim Giant würde ich aber beide Reifen austauschen, da die verbauten für dein Vorhaben nicht optimal sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
Hi! Erstmal Danke für die wirklich hilfreichen Tipps und Eindrücke!!
Und ja, die Zusammenfassung bezüglich Fokus auf KM und HM ohne auf leichte bis mittlere Trails verzichten zu müssen trifft es wunderbar! Dazu vielleicht noch die Km/h Sache im Hinterkopf, also ordentlich Vortrieb gewünscht.

Das Cube Stereo 120 gefällt mir leider optisch nicht so und ist mit der Full-XT Ausstattung leider bei 3.700€ (HPC SLT 29).
Das kleinere (HPC 29 TM) hat "nur" die Rhythm mit 2 Positionen Lever und eine Sram GX/NX Kombi.
Warum auch immer, hab ich ich irgendwie auf Shimano Schalt-Komponenten eingeschoßen.
Also ist das Cube wohl raus.

Canyon Neuron CF 8.0 (2.600€) hat auch Sram (zwar Full GX) und die 34er Rhythm. Auch hier der optische Minuspunkt also wohl eher raus. Dazu liegt es preislich mit 2.700€ über anderen, interessanteren Kandidaten denke ich.

Rose Thrill Hill Trail 1 (2.899€) (die Varianten ohne "Trail" haben nur 100mm vorne, die "Trail" Variante 120mm, evtl. nehm ich mir mit den 100mm da zu sehr die Trail Möglichkeit!?) hat Sram NX und als Bremse nur die SH -MT 500. Dafür als Dämpfer die RS Deluxe Ultimate Variante (leider (!?) nur mit 100mm.
Dazu hat es nur 180/160mm Bremsscheiben. Wären für mich und ansich 180/180mm zwingend zu empfehlen, oder reichen mir die 180/160mm?

Rose Ground Control 3
(2.499€) hat da allerdings nur den RS Deluxe Select+RT; dafür aber Full XT und die Formula Cura 2 (weiß nicht ob die der SH-MT500 vorzuziehen wäre).

Das OIZ H20 (2.700€) wäre durchaus auch eine Überlegung. 120mm (v&h), XT Kurbel & Schaltwerk, Rest SLX. Dämpfer beide Remote über das Inline-System (ob man's braucht (?) aber Feature ist Feature.

Das Radon Skeen Trail CF 10.0 (2.699€) wäre preislich zumindest gleich auf mit dem OIZ H20, sicher mehr Trail Reserven, aber evtl. ist das OIZ näher an meinem Anforderungsprofil? Das Skeen hat Full Sram GX und mit der Pike Select+ mit130mm die bessere Gabel (ist das so?) als das OIZ mit der Fox34 Float SC Perfomance. Ob die Magura MT Trail am Skeen der SH-MT501 am OIZ vorzuziehen wäre ist auch die Frage!? In meinem jugendlichen Leichtsinn hat die Mineralölvariante irgendwie immer einen Pluspunkt (!?)

Das Giant Trance 29 1 2020 (2.549€) ist ja zumindest in der 2019 Version super getestet und liest sich alles sehr stimmig, allerdings muss ich mir das wirklich live anschauen (hab ich heute einen Termin) ob mir der geschwungene Rahmen und die Farbe zusagt und nicht zu sehr Autoscooterlack ist. Letztlich ist das Design zweitranging, aber wenn mich das Design umhaut, fahr ich auch gleich ne Ecke schneller :p..
Also je nach Design ein ganz großer Favourit, obwohl bei dem Model die Abfahrtsfertigkeiten in den Tests immer vorrangig gelobt werden. Hoffe dass das bei dem Bike nicht aufkosten des Antriebes und Uphill Fertigkeiten geht. In den Test wird hier und da ein wippender Hinterbau bemängelt. Ob's stimmt oder die Nadel im Heuhaufen ist bei dem wirklcih super P/L Verhältnis...

Also derzeit sind meine Favouriten:

Giant Trance 29 1 2020 --- 2.549€
Rose Ground Control 3 --- 2.499€
Radon Skeen Trail CF 10.0 --- 2.699€
Rose Thrill Hill Trail 1 --- 2.699€
Orbea OIZ H20 --- 2.799€


Bezüglich Sram und Shimano Schaltung, mein derzeitiges Ghost hat 3-Fach SLX Schaltwerk, Deore Hebel und eine niedrigere Kassette. Dazu Avid Elixir 1 Bremsen. Komm auch mit allem gut zurechtund vermisse nicht wirklich was, was die Schaltperformance angeht, evtl. mach ich mir da bezüglich der Schaltkompnenten auch zu viel Gedanken, aber irgendwo muss man ja anfangen den Rotstift anzusetzen. Lass mich aber auch gerne eines Besseren belehren.

Ansich spielen das Giant, Skeen Trail und das Ground Control in einer Sparte, wobei das Giant evtl. noch abfahrtsorientierter da steht,
und das Thrill Hill und OIZ in der XC /DC Sparte.

Jetzt die große Frage, was wird es, sollte es werden, was hat das beste P/L Verhältniss und vorallem was passt am besten zu mir und meinen Anforderungen.

@ All_mtn: Warum das Skeen noch in deiner letzen Auswahl drin und die Rose raus?

Werde mir aufjedenfall am Mittwoch die neue Bike holen und auch mal in die Tests schauen.
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
656
Die Rythm Gabel würde ich nicht als Ausschlussgrund sehen. Sie ist zwar die günstigste Variante die es gibt, aber sie funktioniert tadellos. Druckstufe um 20-30% schließen und die Gabel hat ordentlich Gegenhalt und man kann das Bike laufen lassen.
 
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
Mal als kleines Update,
konnte heute mal das Giant Trance 29 1 fahren. P/L wirklich top, aber leider istmir das wirklich zu Disco. Also jeder er sich fagt wie das Rainbowblack in echt aussieht: JA, es ist wirklich Disco! Discokugel par Excellence, also echt besonders, aber muss einem wirklich gefallen. Kommt auf den Produktbildern im Netz lange nicht so rüber wie es in echt ist. Mich machts ml so gar nicht an, von daher definitv raus, also 1 Kandidat weniger.

Das Scott Spark 230 konnte ich auch fahren, macht auch einen super Eindruck, aber selbst als Vorjahresmodell find ich es nirgends unter 3000€. Von daher LEIDER auch raus.

Da ist das Occam H20 (für 2500€ zu bekommen) (auch gefahren heute) oder evtl. das Skeen Trail CF 10.0 für 2799€, bin noch am Hadern ob ich die Reise zu Radon auf mich nehme, preislich interessanter finde ich. Klar, beide weniger "Race" lastig etwas gegen mein Fahrprofil spricht, aber dennoch ein denkbarer Kompromiss oder was denkt Ihr?

Auch noch gefahren bin ich das OIZ H30, Vorbau war negativ eingebaut und in Rahmengröße L. Mit meinen 1,76m auf 65kg und 84cm Schrittlänge war das schon sehr giftig von der Sitzposition. Zumal es bis jetzt mein absoluter Favourit ist. Leider als H20 mit zusätzlicher Dropperpost und OC SQUIDLOCK 3-POSITION Remote bei 2950€ :rolleyes:.

Was ist davon zu halten es bei L zu belassen (evtl. wird M zu gedrungen), sodass man das lange Oberrohr behält, aber dafür den Vorbau anstelle 7cm mit 6cm bestellt und den Vorbau positiv einbaut? Oder macht dass das Rad und den Sinn dahinter "kaputt"!? Erhoffe mir damit eine etwas entspanntere Sitzposition. Etwas Richtung Occam hin. Oder sollte ich dann lieber das Occam nehmen?
Muss auch sagen der 780er Lenker beim Occam, fahre ja seit Jahren 680mm an meinem Hardtail, macht schon ein sehr anderes, aber irgendwie interessantes Fahrgefühl! Auch noch im Vergleich zum 740er Lenker des OIZ. Was ist denn angenehmer für lange Touren? Fahr ich das OIZ auch mal entspannt längere Touren, oder hängt mir die Sitzposition nach 3 Stunden dem Hals raus?

Also auf der Liste sind somit jetzt folgende:

Giant Trance 29 1 2020 --- 2.549€
Rose Ground Control 3 --- 2.499€
Radon Skeen Trail CF 10.0 --- 2.699€
Rose Thrill Hill Trail 1 --- 2.699€
Orbea OIZ H20 --- 2.950€
Orbea Occam H20 --- 2.499€
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
Soweit zu der aktuellen Story, und nu die Hauptfragen?:

Ist das Ground Control "etwas mehr Race" als das Occam?
Ist das Skeen Trail viel mehr "Trail und Tour" als das OIZ?
Ist das Thrill Hill genau so "aggressiv Racelastig" wie das OIZ?

Um wiedermal eine Neue Kategorie zu schaffen: Man zeige mir das beste Downcountry-Bike mit Trail-Genen ?

Ach es ist aber auch kompliziert?
 

crashtest212

wer tippfehler findet darf sie behhalten
Dabei seit
5. August 2014
Punkte Reaktionen
456
Ort
grade mitm arsch vorm PC
Ach ja, wenn mir jemand erklärt wie ich hier ein Video am geschicktesten anhänge?, kann ich gerne mal das Trance bzw. die Farbe zeigen wenn Interesse besteht.?
MTB news auf videos anstatt forum
rechts oben unteres dropdown menü
hochladen
album wählen
Screenshot_20200504-223026.png
 

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
3.987
Ort
Minga
Die Frage die du dir stellen solltest ist wieso die 100mm beim HT reichen aber beim fully nicht? Vor allem da es ja selbst mit 100mm potenter sein wird als dein altes Ghost... Würde das Thrill Hill tr oder das oiz nehmen und auch noch einen Blick aufs Trek top fuel
 
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
Irgendwie beim konvertieren wohl dezent was schief gelaufen aber um mal einen Eindruck von dem LAck zu bekommen reicht es hoff ich
 
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
Die Frage die du dir stellen solltest ist wieso die 100mm beim HT reichen aber beim fully nicht? Vor allem da es ja selbst mit 100mm potenter sein wird als dein altes Ghost... Würde das Thrill Hill tr oder das oiz nehmen und auch noch einen Blick aufs Trek top fuel
Das Top Fuel mit der kleinsten Ausstattung, liegt aber auch schon bei 3000€ leider oder überseh ich was.
Das Thrill Hill TR hat halt "nur" die NX und DOT-Bremsen. Ist das Ground Control3 für 250€ weniger nicht wesentlich interessanter? Ist ja auch kein Root Miller, sondern "nur" das Ground Control. Sollte vom Einsatzzweck doch genau zwischen Thrill Hill TR und Root Miller liegen!?

Genauso beim OIZ, zumal es wirklich mein Favorit iwie ist, bekommt man beim Occam für das Geld mehr (Occam kann ich für 2.5 anstelle 2.8 bekommen; das OIZ plus Dropper und Remote 2.95K€.)

MAcht mein Vorhaben mit dem Vorbau positiv einbauen beim OIZ und kürzerer Vorbau denn Sinn um bisschen von Sitz auf der Kanonenkugel weg zu kommen oder wäre das unklug das Bike so zu verändern?
 

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
3.987
Ort
Minga
Das ground control entspricht aber nicht deinem Anforderungsprofil , es ist sicher ein gutes Bike auch für Touren aber halt nicht auf Vortrieb ausgelegt. Das sind die aufgebohrten xc Bikes wie das oiz, Thrill Hill und top fuel ( auf das du sicher auch einen Rabatt bekommst falls du fragst) Und ja Vorbau umdrehen/kürzer und evtl. Lenker mit rize bringen was , ein guter Händler baut dir das auch für eine Probefahrt um.
Passender Rahmen ist übrigens wichtiger als Ausstattung, die lässt sich mehr oder weniger kostengünstig später ändern.
 
Dabei seit
29. Juli 2019
Punkte Reaktionen
135
Wenn du dich für das Oiz entscheidest dann brauchst du ein L Rahmen. Meine Frau fährt es bei 166cm in M und der passt ihr wie angegossen. Haben nur ein kurzen vorbau drauf und ein Lenker mit viel Rise und das ding geht trotz der Holzreifen sau gut hoch und runter.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte Reaktionen
732
Das Top Fuel mit der kleinsten Ausstattung, liegt aber auch schon bei 3000€ leider oder überseh ich was.
Das Thrill Hill TR hat halt "nur" die NX und DOT-Bremsen. Ist das Ground Control3 für 250€ weniger nicht wesentlich interessanter? Ist ja auch kein Root Miller, sondern "nur" das Ground Control. Sollte vom Einsatzzweck doch genau zwischen Thrill Hill TR und Root Miller liegen!?

Genauso beim OIZ, zumal es wirklich mein Favorit iwie ist, bekommt man beim Occam für das Geld mehr (Occam kann ich für 2.5 anstelle 2.8 bekommen; das OIZ plus Dropper und Remote 2.95K€.)

MAcht mein Vorhaben mit dem Vorbau positiv einbauen beim OIZ und kürzerer Vorbau denn Sinn um bisschen von Sitz auf der Kanonenkugel weg zu kommen oder wäre das unklug das Bike so zu verändern?
Ganz genau, das Ground Control liegt zwischen Thrill Hill / TR und Root Miller.
Ein Touren und Trailfully, nicht so viel Vortrieb wie ein Thrill Hill aber nicht so viel Abfahrtsreserven wie das Miller, also ausgewogen in der Mitte.
Sicherlich auch keine verkehrte Wahl wenn du schnell aber nicht race orientiert schnell sein willst und für den Preis top.
 
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
So, heute ging es weiter....
erstmal danke für die Rege Teilnahme und die vielen hilfreichen Antworten zu meinen Romanen hier immer?!!

Konnte heute das Ghost Slamr 29 6.9 LC U in M fahren. (Würde es da für 2698€ bekommen)
Ist wie ich recherchieren konnte auch günstigster Netzpreis, aber mit einem kleinen, feinen Laden aus der Nachbarschaft dahinter.)


Gibts da Meinungen dazu? Fand das ziemlich gut zu fahren, besser und mit mehr Vortrieb als das Occam gefühlt.
Was haltet ihr von der Formgebung der Rahmenelemente? Ist ja sehr kantig ausgeführt. Macht in der Carbonvariante die es ist ein bisschen den Eindruck als ob man es mit Samthandschuhe anpacken müsste. Die Kantige Lininenführung sieht sehr fragil aus, wenn es mal um's anecken allein am Rauputz der Kellerecke oder so geht. Ich kenn mich ja?.. Oder ist das nicht so dramatisch?
Aber hat sich wirklich Super gefahren.



Dann gab es noch das LaPierre XR 6.9 in M. (Würde es da für 2880€ bekommen was auch ein Super Preis ist denke ich!)


Natürlich um Welten Racelastiger und klar anders als das Ghost, aber auch sehr geil zu fahren. Ist echt schwierig! Ausstattung natürlich weit unter dem Ghost und Dropper Post würde noch beim Preis on Top kommen. Den Lenker auf einen mit etwas mehr Rise und 760mm anstelle der verbauten 740mm würde ich kostenfrei getauscht bekommen und wahrscheinlich bevorzugen.
Hab mich nicht so auf der Folterbank gefühlt wie auf dem OIZ, zumal ich das OIZ ja in L, das LaPierre heute in M gefahren bin. Kann auch daher rühren. Würdet ihr das LaPierre für mich in M oder L empfehlen? Hab mich jetzt nicht unwohl gefühlt auf dem M, aber kompakter als auf dem OIZ definitv.

Wie bewertet Ihr das LaPierre XR6.9 (2880€) im Vergleich zum OIZ H30 (2169€)?

Besuch bei Rose steht noch in den Sternen, sind leider 350km einfache Fahrt. Evtl. Freitag, oder die Entscheidung wird ohne Rose getroffen..
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.643
Ort
Allgäu
Konnte heute das Ghost Slamr 29 6.9 LC U in M fahren. (Würde es da für 2698€ bekommen)
Kantige Lininenführung sieht sehr fragil aus, wenn es mal um's anecken allein am Rauputz der Kellerecke oder so geht. Ich kenn mich ja?.. Oder ist das nicht so dramatisch?
Aber hat sich wirklich Super gefahren.
Servus,
nein es wird nicht gleich implodieren wenn es den Rauputz ahnt.

Wenn es dir getaugt hat, wieso nimmst du es nicht? Es muss dir taugen und keinem von uns hier.

Mein Tipp, verkauf die montierten Reifen für zusammen 45€ und gib 90-100€ für einen Maxxis DHR II 2.3 MaxxTerra EXO für vorne und einen Maxxis Forekaster 2.35 Dual Exo aus. Oder rede deswegen mit dem Händler.
Diese Kombination hat minimaler weniger Grip, rollt aber besser und spart dir 265gr an den Laufrädern. 265gr am Bike sind in meinen Augen nicht viel, aber an den Laufrädern spürbar. Mehr als am Bike.

Ich geh morgen auch ein Trance 29 Testen wegen der Größe. Leider kein Trance 1, deswegen Danke für das Video. Mir taugt es voll und sieht viel besser aus als der HP. Ich kann keine schwarz/grau matten Bikes mehr sehen. Aber gut ich fahre ja auch ein Bike in NightSky da mag man wohl sowas.
 
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
Servus,
nein es wird nicht gleich implodieren wenn es den Rauputz ahnt.

Wenn es dir getaugt hat, wieso nimmst du es nicht? Es muss dir taugen und keinem von uns hier.

Mein Tipp, verkauf die montierten Reifen für zusammen 45€ und gib 90-100€ für einen Maxxis DHR II 2.3 MaxxTerra EXO für vorne und einen Maxxis Forekaster 2.35 Dual Exo aus. Oder rede deswegen mit dem Händler.
Diese Kombination hat minimaler weniger Grip, rollt aber besser und spart dir 265gr an den Laufrädern. 265gr am Bike sind in meinen Augen nicht viel, aber an den Laufrädern spürbar. Mehr als am Bike.


Ich geh morgen auch ein Trance 29 Testen wegen der Größe. Leider kein Trance 1, deswegen Danke für das Video. Mir taugt es voll und sieht viel besser aus als der HP. Ich kann keine schwarz/grau matten Bikes mehr sehen. Aber gut ich fahre ja auch ein Bike in NightSky da mag man wohl sowas.

Ja es geht ja leider immer noch um die Hauptentscheidung XC mit Trail-Genen oder Trailbike mit Race-Genen.
Aber denke das Ghost spielt zumindest da ganz gut mit. Bin halt echt nicht versiert und mehr als gefährliches Internethalbwissen durch gewissenhafte Recherche ist da nicht.

Als langjähriger Hardtail Fahrer steh ich halt auch voll auf die Remote Lockout-Geschichten und die sind bei den "race"-lastigen Trailbikes eigentlich nicht zu finden. Hätte am liebsten zwei, ein klassisches Trailbike mit wegbügelnden Aufrechtsitzcharakter und ein Racefully zum knacken lassen. Als "Sportgerät" ist das Vortrieborientierte Bike wohl tatsächlich sinnvoller für mich.

Also die Einschätzungen zum Ghost im Vergleich z.B. zum Ground Control oder auch einem Trek Fuel EX 8 XT, als auch davon ab der Vergleich zwischen OIZ und LaPierre XR 6.9 sind weiter gern gesehen!

Dir aufjedenfall viel Spaß mit dem Trance morgen, ist aufjedenfall ein Top Bike denk ich. Dein NightSky ist aujedenfall sehr geil! Das lass ich mir gefallen! HAt iwie was 80er Jahre mäßgies?! Wenn Du die Möglichkeit hast schau dir das Trance 29 1 aufjedenfall nochmal live an, weil das ist wirklich sehr Hochglanz-Glitter Fee Style. Hat aufjedenfall was, aber am Fully mit den Genen ist halt Geschmackssache.
 
Dabei seit
29. Juli 2019
Punkte Reaktionen
135
Ich kann dir nur so viel sagen, seitdem ich das occam habe steht mein Anthem1 eigentlich überwiegend nur rum, obwohl zwischen den bikes 2kg unterschied ist. Das occam lässt sich trotz seines Gewichts besser hoch treten und ist bequemer. Nicht dass das Anthem keinen Spaß macht aber ich greif automatisch zum occam immer.
 
Dabei seit
28. April 2020
Punkte Reaktionen
7
ES IST GESCHEHEN!!!??
OIZ H20 Rot Rahmengröße L inkl. 125mm Dropper und Squidlockremote für wahnsinnige 2559€ anstelle 2956€.

Geniales Angebot von Bikerleben in Hahnstätten (wenn die "Werbung" seitens des Forums nicht geüwnscht ist, dann gerne mitteilen, dann nehme ich es wieder raus.)

Abholen kann ich es nächste Woche, und freu mich riesig!!!!!!!!!?
Vielen Dank für all Eure Entscheidungshilfen und die Geduld mit meiner Unentschlossenheit und Romanen hier?!

Gibt's irgendwelche "am besten direkt umbauen/wechseln" Vor-/ und Ratschläge?
Es sind noch ein Paar Euro übrig jetzt ? .
An Pedalen fahr ich auf dem HT die RaceFace Aeffect und bin sehr zufrieden, würde die mir hierfür auch holen, oder gibts bessere Alternativen, gerade was das Gewicht betrifft. Plattformgröße, Pinverteilung und Optik finde ich für mich sehr gut beim Aeffect, also sollte ähnlich sein wenns ein anderes wird.

Reifenvorschläge für meinen Verwendungsbereich? Oder sind die montierten gut?
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte Reaktionen
1.219
Ort
Aachen
ES IST GESCHEHEN!!!??
OIZ H20 Rot Rahmengröße L inkl. 125mm Dropper und Squidlockremote für wahnsinnige 2559€ anstelle 2956€.

Geniales Angebot von Bikerleben in Hahnstätten (wenn die "Werbung" seitens des Forums nicht geüwnscht ist, dann gerne mitteilen, dann nehme ich es wieder raus.)

Abholen kann ich es nächste Woche, und freu mich riesig!!!!!!!!!?
Vielen Dank für all Eure Entscheidungshilfen und die Geduld mit meiner Unentschlossenheit und Romanen hier?!

Gibt's irgendwelche "am besten direkt umbauen/wechseln" Vor-/ und Ratschläge?
Es sind noch ein Paar Euro übrig jetzt ? .
An Pedalen fahr ich auf dem HT die RaceFace Aeffect und bin sehr zufrieden, würde die mir hierfür auch holen, oder gibts bessere Alternativen, gerade was das Gewicht betrifft. Plattformgröße, Pinverteilung und Optik finde ich für mich sehr gut beim Aeffect, also sollte ähnlich sein wenns ein anderes wird.

Reifenvorschläge für meinen Verwendungsbereich? Oder sind die montierten gut?
Glückwunsch. Gute Wahl. Besonders leichte Pedale: XPedo Spry. Ansonsten kannst du auch die RaceFace nehmen.
ansonsten fahr erst mal ne Weile. Ob dann anderer Lenker, Vorbau, Sattel, Reifen oder Bremse sinnvoll oder nötig sind, wirst du erfahren müssen. Die Reifen sind zumindest mal kein Billigzeug. Gibt aber immer Reifen mit mehr Grip oder weniger Rollwiderstand oder weniger Gewicht.
 
Dabei seit
4. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
12
Ort
Augsburg
Ich stehe gerade von der gleichen Entscheidung. Werde morgen zur Rose nach München fahren und nächste Woche steht schon ein Termin bei einem örtlichen Orbea Händler an.
 
Oben Unten