Kaufberatung Trail-Bike bis 3200€

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.018
Ich bin 170cm groß und wiege 60kg.
Schrittlänge beträgt 79cm.
Falle somit meistens zwischen Größe S und M.
Du könntest mal anfragen, ob dieser Händler hier ein T8 in S und 27.5'' bald hereinbekommt:

 
Dabei seit
4. Januar 2022
Punkte Reaktionen
4
Du könntest mal anfragen, ob dieser Händler hier ein T8 in S und 27.5'' bald hereinbekommt:

Habe noch nie von Polygon gehört, taugen die was? Der Preis ist ja in Anbetracht der Ausstattung sehr günstig
 
Dabei seit
4. Januar 2022
Punkte Reaktionen
4
Ich denke mit dem Slide Trail 8 oder 9 machst du nicht wirklich was falsch. An sich ist das 8er auch schon sehr gut brauchbar und du sparst dir noch 600€ gegenüber Budget für Protektoren/Ausrüstung.

Dazu ist das Gesamtgewicht eher auf der niedrigeren Seite. Ggf. reicht auch das Skeen Trail, da solltest du dann knapp unter 14kg liegen.
Finde das Radon auch recht ansprechend. Habe oft gelesen dass die Geo von radon recht altbackend ist. Trifft das auch auf das neue slide Trail zu?
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.018
Habe noch nie von Polygon gehört, taugen die was? Der Preis ist ja in Anbetracht der Ausstattung sehr günstig
Ja tun sie. Hinterbau gut, Verarbeitung des Rahmens auch. Ich bin es auch schon gefahren.

Tuningmöglichkeiten sind v.a. der schwere LRS und das Cockpit. Aber alles taugt und ist ohne weiteres fahrbar.

Da hast du wohl recht, würdest du bei meiner Größe eher zu S oder M greifen wenn ich genau dazwischen liege?
Man kann dir lediglich anhand des expiziten Bikes die Geometrie interpretieren. Wie du es gerne hast, musst du wissen. Zumal du keine extremes Verhältnis zw. Ober- und Unterkörper hast.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.234
Ort
Regensburg
Ein altes Hugene würde ich mir nicht mehr kaufen wenn der Nachfolger bereits seit einem Jahr draußen ist ;)

Finde das Radon auch recht ansprechend. Habe oft gelesen dass die Geo von radon recht altbackend ist. Trifft das auch auf das neue slide Trail zu?
Naja was heißt altbacken. Ich würde es eher etwas konservativer nennen. Du musst jedoch bedenken, dass hier im Forum primär Nerds unterwegs sind, d.h. der "normale" Biker fährt einfach und hat Spaß. Mit dem Slide Trail wirst du sicher spaß haben. Meines Wissens nach teilen sich Skeen und Slide Trail den Hauptrahmen, d.h. du könntest ggf. aus einem Slide ein Skeen machen indem du einen kürzeren Gabelschaft verbaust und einen Dämpfer mit weniger Hub, solltest du feststellen, dass dir das Slide zu viel Federweg hat. Die Ausstattung ist beim 9er über jeden Zweifel erhaben. M.M.n. gibt es quasi nichts mit einem besseren P/L Verhältnis.

Das Polygon hat im Pinbike Test gut abgeschnitten, das wird aber in Deutschland sehr schwer zu bekommen sein.
 
Dabei seit
4. Januar 2022
Punkte Reaktionen
4
Hallo,

Das Propain Hugene könnte sehr gut passen!

Zufällig hätte ich ein sehr gepflegtes gebraucht Bike zu verkaufen.

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1525484-propain-hugene-carbon-raw-29-groesse-m
Ein altes Hugene würde ich mir nicht mehr kaufen wenn der Nachfolger bereits seit einem Jahr draußen ist ;)


Naja was heißt altbacken. Ich würde es eher etwas konservativer nennen. Du musst jedoch bedenken, dass hier im Forum primär Nerds unterwegs sind, d.h. der "normale" Biker fährt einfach und hat Spaß. Mit dem Slide Trail wirst du sicher spaß haben. Meines Wissens nach teilen sich Skeen und Slide Trail den Hauptrahmen, d.h. du könntest ggf. aus einem Slide ein Skeen machen indem du einen kürzeren Gabelschaft verbaust und einen Dämpfer mit weniger Hub, solltest du feststellen, dass dir das Slide zu viel Federweg hat. Die Ausstattung ist beim 9er über jeden Zweifel erhaben. M.M.n. gibt es quasi nichts mit einem besseren P/L Verhältnis.

Das Polygon hat im Pinbike Test gut abgeschnitten, das wird aber in Deutschland sehr schwer zu bekommen sein.
Wie ist denn der Service von den Direktversendern wie Radon etc. Falls mal was kaputt geht. Habe bsp. von Canyon schon viel schlechtes gehört. Mein Kollege der im Fahrradladen arbeitet rät mir auch vom Internetkauf ab (das muss er ja aber auch wenn er in einem Laden arbeitet😅).
 

ImARallon

Focus on Fast
Dabei seit
30. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
407
Sind sicher alles recht solide Räder. Ich würde das Occam empfehlen (bin aber auch Orbea vorbelastet) und das Cube klar nicht empfehlen.

Das Focus sieht gut aus, der Service bei Derby Cycle gehört auf jeden Fall zu den Besseren und Preis-Leistung scheint auch zu stimmen.

Bezüglich der Direktversende kann ich nichts sagen, würde mir aber im vorhinein Gedanken machen wie es mit dem Service bei Dir vor Ort aussieht (Partnerwerkstätten etc.). Es sei denn Du bist nen guter Schrauber und kannst auch mal was selbst reparieren oder austauschen.
Canyon hat mittlerweile schon recht viele Partnerwerkstätten, trotzdem ist der Service bei denen direkt nicht sonderlich gut.

In dem Fall hast Du wohl die Qual der Wahl, ich würde vermutlich nach Verfügbarkeit gehen, Spaß machen sie sicher alle.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.018
Wie war das nochmal mit dem "komplett anderen Thema", was diskutiert wird?! Viel Spaß mit dieser schönen Diskussion. :D
 
Dabei seit
4. Januar 2022
Punkte Reaktionen
4
Sind sicher alles recht solide Räder. Ich würde das Occam empfehlen (bin aber auch Orbea vorbelastet) und das Cube klar nicht empfehlen.

Das Focus sieht gut aus, der Service bei Derby Cycle gehört auf jeden Fall zu den Besseren und Preis-Leistung scheint auch zu stimmen.

Bezüglich der Direktversende kann ich nichts sagen, würde mir aber im vorhinein Gedanken machen wie es mit dem Service bei Dir vor Ort aussieht (Partnerwerkstätten etc.). Es sei denn Du bist nen guter Schrauber und kannst auch mal was selbst reparieren oder austauschen.
Canyon hat mittlerweile schon recht viele Partnerwerkstätten, trotzdem ist der Service bei denen direkt nicht sonderlich gut.

In dem Fall hast Du wohl die Qual der Wahl, ich würde vermutlich nach Verfügbarkeit gehen, Spaß machen sie sicher alle.
Tendiere zum Orbea oder Focus. Ansich geben sich die Bikes nicht viel von der Ausstattung. Das Orbea gefällt mir aber optisch besser. Was meine Entscheidung allerdings erschwert ist der Fakt, dass ich das Focus günstiger bekommen würde. Ich vermute, dass ich es unter 3000€ bekommen würde…
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.018
Was fährst du eigentlich bisher?

Nimm das Focus, sollte es dir gefallen (beim Probieren). Die Vorteile bei dir liegen doch auf der Hand.

Beim Fahren siehst du sowieso nur das Oberrohr.
 

ImARallon

Focus on Fast
Dabei seit
30. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
407
Das Orbea kostet doch auch unter 3k. Beim Focus sehe ich die Ausstattung minimal vorne wenns bergab geht aber viel tun die beiden sich nicht.

Was fährst du eigentlich bisher?

Nimm das Focus, sollte es dir gefallen (beim Probieren). Die Vorteile bei dir liegen doch auf der Hand.

Beim Fahren siehst du sowieso nur das Oberrohr.

Du selbst sieht zwar nur das Oberrohr aber das heißt ja nicht, dass das Rad nicht schön aussehen darf, und da liegt das Occam mMn klar vorn :)
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.234
Ort
Regensburg
Radon hat ja ein Netz von ausgewiesenen Werkstätten. D.h. da sollte zumindest der Service besser als bei Canyon sein.

Beim Focus wird in quasi jedem Test das hohe Gewicht kritisiert. Das würde ich auf jeden Fall testen bzw. ggf. wenn möglich ein leichteres Bike wie etwa das Trek Fuel Ex dagegen stellen. 16kg für so ein Bike sind schon heftig und durch den wippenden Hinterbau wirds in Uphills nicht das schnellste sein.

 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.180
Ort
München
Tendiere zum Orbea oder Focus. Ansich geben sich die Bikes nicht viel von der Ausstattung. Das Orbea gefällt mir aber optisch besser. Was meine Entscheidung allerdings erschwert ist der Fakt, dass ich das Focus günstiger bekommen würde. Ich vermute, dass ich es unter 3000€ bekommen würde…
...wie gesagt ist das Focus sehr verführerisch für unter 3.000€. Das Occam würde ich mal hier anfragen, die sollen auch gute Preise auf Anfrage machen: https://www.wheelsports.de/fahrraeder/mountainbikes/orbea-occam-h20-lt-2022-orange-black.html
Wenn du aus der Gegend bist kann man da auch ausgiebig probefahdren.

Jetzt dann noch zur Größe... schwierig:
mit 170 bist bei Focus genau zwischen M und S. Orbea empfiehlt das Occam in M bei deiner Größe. Da die beiden Bikes von der Geo fast identisch sind würde ich persönlich auch M wählen.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.018
Ich würde an deiner Stelle auch zu einem M tendieren. Die Geometrien des Orbeas und des Focus sind sich, wie schon erwähnt, sehr ähnlich.
Schau nochmal, ob du nicht kurze Arme oder mehr Schrittlänge hast. Sonst würde eher ein S in Betracht kommen.

Das Orbea H20 LT kostet 3199€. Mit dieser Ausstattung wäre es mit dem Focus vergleichbar.
Nö, das Orbea ist doch ne Ecke hochwertiger ausgestattet.
 
Dabei seit
4. Januar 2022
Punkte Reaktionen
4
Radon hat ja ein Netz von ausgewiesenen Werkstätten. D.h. da sollte zumindest der Service besser als bei Canyon sein
Habe eben gesehen, dass der Orbea Händler ebenfalls
16kg für so ein Bike sind schon heftig und durch den wippenden Hinterbau wirds in Uphills nicht das schnellste sein.
diese Gewichtsfrage stört mich am Focus. Bin das Focus zwar schon gefahren und mir ist das Gewixht nicht besonders negativ aufgefallen. Allerdings bin ich auch noch kein vergleichsweise leichtes Rad gefahren.

Am besten setze ich mich mal auf das Orbea drauf und schaue ob es mir liegt.
 
Oben Unten