• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Kaufempfehlung für Rücklicht benötigt

Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
16
Hallo,

ich bräuchte mal eine Kaufempfehlung für ein Rücklicht.

Befestigung: Sattelstrebe
Leuchtmodi: Dauerlicht und 1 - 2 Blinkmodi
Batterie/ Akku: Prinzipiell egal; bei Akku aber gängiges Ladekabel
Leuchtdauer: mindestens 10 Stunden, besser 15+ Stunden
Gewicht: möglichst leicht
Preis: max. um die 50 €
Sonstiges: Warnanzeige wenn Batterie/ Akku zu Ende geht.

Es dürfen auch gern mehr wie 2 Blinkmodi sein, aber bitte keine 15 Stück durch die ich mich jedes mal zum Ausschalten durchdrücken muss....

Das Rücklicht von Lupine wäre grundsätzlich interessant aber 90 Euro wollte ich nicht unbedingt ausgeben.

Könnt Ihr mir was passendes empfehlen?

Vielen Dank,
Jürgen
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
Hallo,

ich bräuchte mal eine Kaufempfehlung für ein Rücklicht.

Befestigung: Sattelstrebe
Leuchtmodi: Dauerlicht und 1 - 2 Blinkmodi
Batterie/ Akku: Prinzipiell egal; bei Akku aber gängiges Ladekabel
Leuchtdauer: mindestens 10 Stunden, besser 15+ Stunden
Gewicht: möglichst leicht
Preis: max. um die 50 €
Sonstiges: Warnanzeige wenn Batterie/ Akku zu Ende geht.

Es dürfen auch gern mehr wie 2 Blinkmodi sein, aber bitte keine 15 Stück durch die ich mich jedes mal zum Ausschalten durchdrücken muss....

Das Rücklicht von Lupine wäre grundsätzlich interessant aber 90 Euro wollte ich nicht unbedingt ausgeben.

Könnt Ihr mir was passendes empfehlen?

Vielen Dank,
Jürgen
Magnic Light erfüllt Dauerlicht, unbegrenzte Leuchtdauer, unter 50€, kein Akku-Ende, kein Akkuaufladen. Deine anderen Punkte nicht.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.623
Witzig, daß die Wortbedeutungen vertauscht sind. Mit "Batterie" sind einzelne Zellen gemeint, während "Akku" meistens eine Batterie aus zusammengelöteten Zellen meint.
Wiederaufladbar gibt's beides.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.297
Erstmal muß eine grundsätzliche Frage geklärt werden. Montage am Satteltohr oder tatsächlich Sitzstrebe. Wenn Sitzstrebe, paßt die Lupine eh nicht. Das Cateye habe ich auch, die paßt an die Sitzstrebe. Ich finde aber dass ein Rücklicht an der Sitzstrebe schlecht gesehen wird weil das Hinterrad die Lampe zum Teil bedeckt. Besser wäre das Sattelrohr. Dann ist auch die Auswahl an Rücklichtern größer.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.190
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
16
Blinken, weil das im Regelfall besser gesehen wird.

Sitzstrebe bevorzugt da unter dem Sattel eine Topeak Satteltasche (Werkzeug, Ersatzschlauch) ist.
Da wäre nicht mehr ganz soviel Platz damit die Lampe nicht vom Reifen/ Satteltasche verdeckt würde.
Am Sattelgestell ist aufgrund der Satteltasche keine Montage möglich.

An der Satteltasche wäre der Schriftzug in ner "Schlaufe". Da könnte man eine Lampenhalterung durchführen, aber das würde vermutlich stärker wackeln.

Ob Sitzstrebe oder Sattelstütze...verdeckt wird die Lampe wohl teilweise immer etwas.
 
Dabei seit
4. November 2010
Punkte für Reaktionen
1
Lezyne Femto, zwar nicht STVZO aber hat ne Pulse Modus den ich nicht schlecht finde...
Ist für die Sattelstütze und hält 60h mit zwei CR2032...
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.623
Witzig ist das nicht, besonders dann nicht, wenn es nicht richtig ist.
Akkumulatoren sind wiederaufladbar, Batterien nicht.

Die logische Definition lautet:
Zelle: einzelne Zelle
Batterie: Verbund von mehreren Zellen
Ein Verbund aus wiederaufladbaren Zellen ist auch wiederaufladbar. Aber Zellen einzeln laden ist auf Dauer besser.

Daß die Umgangssprache auf Logik sch****t, leugne ich doch gar nicht. :ka: Einigen wir uns auf "kurios" statt "witzig".
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
309
Standort
Pforzheim

 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
394
Sitzstrebenposition ist nicht so gut wie Sattelstütze bzw. Gepäckträger/Schutzblech. Blinki finde ich nicht gut. Ich werde in Zukunft nur noch dieses Rücklicht nutzen. Am MTB eher keine gute Wahl. Auf Dynamo oder Akkuaufladen habe keine Lust mehr.

microlight_roadbike_rear_left.png
wega_rear.png
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte für Reaktionen
883
Standort
Maintal, Heidelberg, Pfalz
Ok. Ist im Straßenverkehr nicht zugelassen und nervt mich als Autofahrer nur. Dass das besser gesehen wird, kann ich nicht bestätigen.
Aber egal, dann fällt mein Vorschlag von Büchel raus. Blinkt nicht.
Sehe ich genauso. Man kann den Gedanken auch noch weiter denken: Wenn man mit einem illegalen Licht umgefahren wird, ist die Beweislage recht dünn. Der Autofahrer wird sich darauf berufen, dass er das Fahrrad mangels Beleuchtung nicht gesehen hat.
Ich fahre auch irreguläres Licht im Wald, schalte aber auf Straßen auf das legale Licht um.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.190
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Korrekt. Im Wald fahre ich mit Flutlicht, sobald ich auf die Straße komme, wird alles abgeschaltet und die zugelassene Beleuchtung wird aktiviert.

Man sollte sich aber auch darüber im Klaren sein, dass bereits die Montage nicht zugelassener Leuchtmittel im Bereich der StVO einen strafbaren Tatbestand darstellt. Man muss sie nicht einmal benutzen.
Halte ich für weit über das Ziel hinaus geschossen und ist mir persönlich wurscht.
 
Oben