Kaufempfehlung Gravel>>> Aufbauthread Vitus Substance CFR696

Dabei seit
12. November 2012
Punkte Reaktionen
46
Ort
Jena
Warum man eine GRX demontiert und durch Ultegra ersetzt erschließt sich mir nicht?
Hauptsächlich wollte ich meine ovalen Kettenblätter weiterfahren (passend für Ultegra und co ausser natürlich der neuen GRX Kurbel) und für die GRX Kurbel gibt es bis jetzt keine ovalen Kettenblätter für 2-Fach

Beim Verkauf meines alten Rades (Rose Backroad) stellte ich schnell fest das die "Rennradler" sehr auf Gruppenreinheit achten und habe deshalb einfach alles statt nur der Kurbel gewechselt und konnte es auch so mit neuer kompletten Gruppe verkaufen

Durch den komplett Umbau war es fast wie ein Rad selber aufbauen statt nur "Out of the Box"

von der wertigeren Quali des Ultegra STi mal ganz abgesehen
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
@Tobsen20
Was hast du eigentlich für ein Gewicht mit deinem Aufbau geschafft? Hat der originale Lenker überhaupt Flare? Wahrscheinlich tausche ich den schnell gegen einen VentureMax... Achja, was ist da deine Breite?
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Sodele,

das Bike ist schon heute gekommen und ich darf meinen Senf dazu gebem :hüpf: Es wurde auf eine Runde genommen, die ich auch schon mit dem Grail AL in L gemacht habe. Hatte den Eindruck des Canyons noch recht frisch in Erinnerung. Ich mach es mal in Stichpunkten:
-Geo: So wie erwartet, schon kompakt, aber mir passend. Sicher nicht zu viel Stack. Naja, Langbeiner halt. Es ist jedenfalls ein sehr, sehr entspanntes Fahren und ich merke, wie mein Rose Pro SL einfach nur weg musste, das war eine Streckbank mit 411mm Reach! Bestimmt kommt der Vorbau noch etwas tiefer. Wie ihr sehen könnt, habe ich dennoch eine gewisse Überhöhung.
-Rahmen: Um ehrlich zu sein, ich bin noch nie ein reines Carbonrennrad gefahren. Auch im Vergleich zum Grail sind die Eigenschaften geradezu beeindruckend. Federnd kann man das nennen, es wird einerseits zum Abziehen an kleinen Kanten und Drücken in den Kurven ermuntert, was für ordentlich "Kick" sorgt, andererseits Schläge angenehm gedämpft. Sicher spielen die Reifen auch eine Rolle.
-Komponenten: GRX, was soll man sagen. Toll. Weniger Bandbreite für mich wäre ein No Go. Muss ja jeder für sich wissen. Lenker+Band: Murks, kann man fahren, aber kommt weg. Kein Flare, Bullshit ggü zB dem originalen beim Canyon, aber auch vielen anderen...Sattel geht, nix besonderes.
-Laufräder: Die Aufbauqualität ist ok, aber bestimmt zentriere ich da noch locker 0.5mm raus. Der Freilauf ist schön laut, was an einem RR mMn gut ist. Konifizierte Speichen. Müsste ich mal beim Tubelessumbau wiegen.
Apropos: Bei 3bar mit Schlauch haben die Byways sich trotzdem schonmal mehr als bewährt, ich hätte nicht gedacht, wie gut mir 650B gefallen würde. Auch wenn sie ganz klar ihre Grenzen haben und wohl kaum im Matsch und sicher auch nicht bei extremen Sand, Schotter taugen, kommt man damit überall gut rum. So sollte ein Universalreifen sein. Bin ganz gespannt, wie der Dämpfungskomfort bei Tubeless und entsprechenden Druck aussieht.

Insgesamt ein tolles Paket, dann stehen jetzt 2 Vitus bei uns :daumen: Gewisse Details wie die falsche Position der STIs (zu hoch, dann noch nicht mal seitengleich verschraubt), der ungeflarte Lenker, die hässlichen Billobremsscheiben sind störend, aber sicher bei dem Preis mehr als zu Verschmerzen. Was für ein Glück, dass ich noch ein L bekam. Lasst euch gesagt sein, es schlägt (das nun vollends überteuerte) Grail AL, auch wenn dieses ein tolles Rad ist, aber Komfort/Dynamik + der simple Fakt, dass man extrem dicke Schlappen verbauen kann, sprechen für sich. Das Grail nur auf 40mm bei 28" zu begrenzen ist nicht mehr zeitgemäß.
Die erste Tour hat einfach super viel Spaß gemacht und ich habe extreme Geschwindigkeiten auf kleinen Pisten erreicht, es war schon unheimlich. Da sind Discs ganz sicher "conditio sine qua non"!!! Nach 2:30std Graveltour ist man dann aber auch ordentlich durchgeknetet, das ist was ganz anderes, als X km auf der Straße zu knechten. Durchaus im positiven Sinne!

Schon schleichen sich die ersten Tuninggedanken ein... Der Butano in 440mm ist bestellt, dazu mal S-Wrap Roubaix Lenkerband, Tubeless mach' ich am Donnerstag, Flaschenhalter kommen natürlich auch. Langfristig bestimmt ein 28" LRS mit einem gutmütigen Reifen wie dem Horizon und zB wie bei @Tobsen20 den 650b mit einem MTB-Reifen. Mal gucken.
Hier ein paar Schnappschüsse. Uff, die Garage ist jetzt recht voll :D
 

Anhänge

  • AAB87605-5449-472A-9068-54718AC8C2FF.jpeg
    AAB87605-5449-472A-9068-54718AC8C2FF.jpeg
    543,6 KB · Aufrufe: 129
  • F4436B3D-2C51-4639-B046-0D122641BCDE.jpeg
    F4436B3D-2C51-4639-B046-0D122641BCDE.jpeg
    699,8 KB · Aufrufe: 132
  • D8167AD1-D3AE-4A85-88AE-512D078D667A.jpeg
    D8167AD1-D3AE-4A85-88AE-512D078D667A.jpeg
    264,6 KB · Aufrufe: 118
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
So Leute, noch ein Update.

Leider ist den Vitus Produktmanagern und den CRC/Vitus Mechanikern die Diagnose "Pappnase" zu stellen.
1) Spezifikation:
Der gemessene Radstand entspricht genau dem Wert auf der Carbonda-Website - 1036mm hatte ich, SICHER nicht 1031. Insofern ist auch die Reach-Angabe bei Vitus falsch. Noch besser, der Vorbau ist entgegen sämtlicher zu erahnender Doku auf den Wiggle oder CRC oder Vitus-Websiten gar ein 80mm!!

Und ich dachte schon, warum ist das Radl so spritzig? Mir kommen die 80mm entgegen, ggf. wird aber was nicht-hässliches in 90mm beschafft, der originale Vitus dann als Gabelschaftsägehilfe verwendet.

2) Montagequalität:
Na klar, meine erste Runde konnte nicht zu lange auf sich warten. Aber heute verbrachte ich neben Tubelessumbau, Lenkereinstellung und Flaschenhaltermontage insgesamt gute 2 Stunden, weil
die Drehmomente der Kurbelarme (ganz lose!), sämtlicher Umwerferschrauben, Schaltwerkschrauben, Expander, Bremssättel und was weiß ich noch inkorrekt waren. Die Umwerfereinstellung musste ohnehin gründlich überarbeitet werden. So hing es heute erstmal im Montageständer, statt gefahren zu werden. Heute nachmittag dann Action, hoffe ich!

Ansonsten: Tubeless ging easy, aber der HR hatte schon minimale "Pünktchen" - direkt von der Milch gedichtet, immerhin. Zum Wiegen kam ich nun doch nicht, aber der LRS ist sicherlich mit WTB ST (Light) i23 Felgen aufgebaut, die sind eher "rustikal". Naben schauen qualitativ gut aus, Aluachsen, konifizierte Speichen, wohl Sapim Race oder Wheelsmith.

Für mich persönlich alles nicht so wild, weil ich gerne schraube und gut ausgestattet bin, aber so würde ich es dem Kunden doch nicht anliefern. Bin außerdem vom Turbopumpen und Geschraube doch nun etwas platt.?
PS: jaaa, die Garage räum' ich gleich auf...
 

Anhänge

  • 2DBE8D99-E1E8-439F-BF51-20B12C82CB5B.jpeg
    2DBE8D99-E1E8-439F-BF51-20B12C82CB5B.jpeg
    243 KB · Aufrufe: 110
  • 8F217C0A-93BC-41C5-B7D7-6B02436BA50A.jpeg
    8F217C0A-93BC-41C5-B7D7-6B02436BA50A.jpeg
    342 KB · Aufrufe: 109

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
die ST sind wie blei, habe neulich den LRS vom kona unit zerlegt. die 32 loch wtb i23 st (29zoll) wiegt 565g!!!
das sind über 100g zu den i23 KOM
Autsch. Aber die ST Light sind hoffentlich etwas besser. So oder so aber leider WTBs Billomodell. Mal gucken, vielleicht finde ich ja ne nette + leichte Felge mit identischen ERD, dann wird da einfach getauscht. So wichtig ist mir das erstmal aber auch net. Sicherlich wird ein “Speed” LRS mit leichter XM 401 o.ä. und 40-42 28” Reifen eines Tages kommen!
 
Dabei seit
12. November 2012
Punkte Reaktionen
46
Ort
Jena
Heute kleine Gravel-Runde mit Gepäck und viele Leckereien an Bord
B28D1830-AFEE-4A63-99EF-DF6808769F48.jpeg
 

Anhänge

  • 6847A167-E85E-48F5-BE0A-53A9DC785B1D.jpeg
    6847A167-E85E-48F5-BE0A-53A9DC785B1D.jpeg
    188,3 KB · Aufrufe: 88
  • 3CF4F352-C71A-4459-82DA-E6AC98658950.jpeg
    3CF4F352-C71A-4459-82DA-E6AC98658950.jpeg
    196,6 KB · Aufrufe: 81
Oben