Kaufempfehlung "sicheres" Schloss

Dabei seit
4. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Rüsselsheim
Moin...

Ich suche für mein Rad, das ich häufig in der Stadt brauche und anschließe ein gescheites, "sicheres" Schloss. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Ketten- oder ein Bügelschloss werden soll. Bislang hab ich die Marken Abus und Kryptonite ins Auge gefasst.
Ich brauche ein sehr sicheres Schloss, das a) auf keinen Fall durchgepetzt/-geschnitten/-gesägt werden kann und b) sicher gegen´s Picken oder sonstige Schweinereien ist. Welches Schloss könnt Ihr aus eigenen Erfahrungen und/oder eigenem Gefühl empfehlen? Was sagen aktuelle Tests dazu?

Danke Euch + Gruß

Ben.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Karlsruhe
Hallo,
so ein Kettenschloß ist bestimmt sehr sicher, jedoch leider auch sackschwer. Ich habe ein ähnliches und benutze es wegen des Gewichts fast nie. Im Rucksack nerven mich die 2 Kilo nämlich extrem. Ich finde ein Bügelschloss mit einer vernünftigen Befestigungsmöglichkeit am Rahmen deshalb sinnvoller.
 

rascal92

maniac mechanic
Dabei seit
3. April 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Toscana Deutschlands
Die ABUS Schlösser dieses Kalibers sind natürlich nahezu unknackbar, aber mal ehrlich 2,6 kg? Ich habe das Schloss ab und an mal in der Hand, weil ein mir bekannter Liegeradfahrer das unbedingt haben wollte: Damit kannst du ein prima Workout machen!

Wenn dein Rad so viel Diebstahlschutz braucht, hast du für den Einsatzzweck das falsche Rad!

Gruss, rascal92:daumen:
 
Dabei seit
4. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Rüsselsheim
Die ABUS Schlösser dieses Kalibers sind natürlich nahezu unknackbar, aber mal ehrlich 2,6 kg? Ich habe das Schloss ab und an mal in der Hand, weil ein mir bekannter Liegeradfahrer das unbedingt haben wollte: Damit kannst du ein prima Workout machen!

Wenn dein Rad so viel Diebstahlschutz braucht, hast du für den Einsatzzweck das falsche Rad!

Gruss, rascal92:daumen:
Oder ich wohn in der falschen Stadt. :lol:
 

Blackwater Park

Schluchtinhaber
Dabei seit
19. November 2003
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Aachen
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
herne
dieses abus http://www.abus.de/de/main.asp?Scre...46222176&select=0104b02&artikel=4003318286254
kann ich dir def empfehlen.hab ich mir selber gegönnt ums bike i keller oder eines von den "stadtbikes" mal stehen zu lassen.dann noch in ganz lang...klar is das gewicht schon nicht tourentauglich...aber im rucksack oder umgehangen für die stadt völlig ok...aber auch ne kleiner sauerlandtour sind damit möglich!!
macht nen sehr sicheren u massiven eindruck...klar ist auch das zu knacken..aber ich denke mal die zeit die man dafür braucht schreckt einen in der stadt schon ab bzw sorgt dann für aufsehen.
 
Dabei seit
4. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Rüsselsheim
Danke grisu. Das ist auch mein Favorit und ich denke, dass ich das kaufen werde. Das wird dann um die Stütze gewickelt oder als Halsband getragen, eben grad so, wie´s en vogue ist.

Ben.
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
München
ich möchte dir mitteilen, dass jedes schloß knackbar ist. meiner ansicht nach dienen schlösser nur dazu, den gelegenheitsdieb aufzuhalten. wenn jemand dein bike haben will, bekommt er es. kommt mitunter auch vor, dass die alurähmchen durchgesägt werden, weil die komponenten ja auch noch asche bringen. aus diesen gründen möchte ich dir weiterhin mitteilen, dass du dir um die art des schlosses nicht so sehr gedanken machen solltest - für einen versierten schlösserknacker sind das nur fingerübungen.

edith meint außerdem, dass man schlösser auch nie zu 100% gegen picken, sägen, feilen, flexn, ... schützen kann. also die 100% kannst dir ziemlich verreiben.
 

Blackwater Park

Schluchtinhaber
Dabei seit
19. November 2003
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Aachen
ich möchte dir mitteilen, dass jedes schloß knackbar ist. meiner ansicht nach dienen schlösser nur dazu, den gelegenheitsdieb aufzuhalten. wenn jemand dein bike haben will, bekommt er es. kommt mitunter auch vor, dass die alurähmchen durchgesägt werden, weil die komponenten ja auch noch asche bringen. aus diesen gründen möchte ich dir weiterhin mitteilen, dass du dir um die art des schlosses nicht so sehr gedanken machen solltest - für einen versierten schlösserknacker sind das nur fingerübungen.

edith meint außerdem, dass man schlösser auch nie zu 100% gegen picken, sägen, feilen, flexn, ... schützen kann. also die 100% kannst dir ziemlich verreiben.
naja, so ziemlich jedes kabelschloss kriegt man mit nem bolzenschneider in wenigen sekunden durch. wenn du ein abus x-plus 54 knacken willst, führt angeblich kein weg an ner flex vorbei. und das macht mehrere minuten lärm, die trennscheibe is hinterher schrott. das ist schon ein ziemlicher unterschied, der wahrscheinlich die meisten diebe eher abschreckt. und wozu sollte man sich die mühe machen ein viel schwereres kettenschloss rumzuschleppen das wahrscheinlich kein bisschen sicherer ist?
 
Dabei seit
7. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
14
Standort
München
Jo, genau.
Jedes Schloss kann man knacken, aber bei nem high-end Schloss dauert das zu lange. Hab schon 2x erlebt, dass die Räder neben unseren geklaut wurden (Campingplatz Gardasee / Cote Azur). Wir hatten offensichtlich die besseren Räder, die aber die leichter zu knackenden Schlösser...:aetsch:
Ich selber halte auch mehr von Bügelschlössern als Ketten, es gibt einfach weniger Ansatzpunkte...

der Lange
 

Tonino

ewiges Talent....
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Idar-Oberstein
Hi,

bin auch am Überlegen mir das Abus Bordo zu holen, welche Länge muss es denn sein???

wo kauf ichs denn am billigsten? auf Ebay??

Gruss Chris
Ich habe mir das Bordo bei Ebay bestellt. Das längere (90cm) der beiden sollte es schon sein.


ich würde in jedem Fall noch ein Abus Cobra Kabel dazu holen weil sonst deine Laufräder schnell Beine bekommen.
 

gurkenfolie

a. D.
Dabei seit
9. April 2003
Punkte für Reaktionen
1.425
Standort
middle east
Jo, genau.
Jedes Schloss kann man knacken, aber bei nem high-end Schloss dauert das zu lange.
das billige schloss is nach paar sekunden auf und das supertolle abus schloss hält dann ne halbe minute.

und um die teuren komponenten zu klauen, braucht der dieb das schloss eh nicht knacken, dafür reicht ihm ein satz inbusschlüssel und ein billigseitenschneider aus dem baumarkt...
 
Dabei seit
7. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
14
Standort
München
@gurkenfolie:
Kannst es ja mal versuchen ein high-end in einer halben Minute zu knacken.
ich denke das ist nur son "ich-glaub-gar-nix-und-alles-nur-Betrug" Spruch. den kann jeder ablassen, aber zu zeigen wie das geht da gehört was dazu.

Also los, zeig dass und Kryptonite, Abus, Burg keine Ahnung haben!
 
Oben