Kaufhilfe bei Hardtail oder Race Fully bis max 6500 Euro

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hi

    ich bin auf der suche nach einem Hardtail oder RaceFully < 10KG.

    Ich bin heute das Lux und das Exceed gefahren bei Canyon und beide haben mir sehr gut gefallen. Das Lux ist leider ausverkauft in S. Das Exceed gibt es noch.

    Welche alternativen gibt es den ??

    Für was brauche ich das Rad ?
    Ich mache seid letztem Jahr Triathlon und habe noch ein BMC TM01. Das hat aber eine Strassenüberstzung und das möchte ich auch so lassen. Außerdem kommt es ab September wieder auf die Trainingsrolle. Ich brauche ein Bike um im Winter zu trainieren - Hauptsächlich Bergfahren und Waldwege.

    Preis ??

    Ich wäre bereit bis max 6500 Euro zu gehen. Muß aber nicht sein.

    Meine Größen

    Größe :172 cm
    Schrittlänge : 81

    Vielleicht hat ja jemand ein paar Tips
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. nilsi2001

    nilsi2001 Hardtails sind die wahren Mountainbikes !

    Dabei seit
    02/2016
    Hallo
    Wenn dir das Exceed gefällt dann würde ich dir noch zu:
    Radon Jealous
    Scott Scale RC 900
    Specialized Epic
    raten. Alles top Hardtail und besonders das 900er Scale World Cup würde im Herbst als Auslauf Modell mit Sicherheit in dein Budget passen.
    Gruß Nils
     
  4. Das Radon
    Jealous 10.0 gefällt mir. Das Scott Scale RC 900 World Cup macht auch einen guten Eindruck. Da gibt es auch noch das Scott Spark RC 900 World Cup als Fully. Mal schauen ob man die bei mir in der Gegend (Rhein Neckar Kreis) Probe fahren kann.
     
  5. scooter_werner

    scooter_werner Spätstarter

    Dabei seit
    05/2003
    Sorry, aber wenn man bis 6500 EUR für ein Bike ausgeben würde, sollte man sich mMn zumindest im klaren sein, ob es ein HT oder Fully werden soll.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  6. Sind mir beides recht.
     
  7. Saprobie

    Saprobie Frischling

    Dabei seit
    03/2009
    Wozu du bei deinen Strecken ein Fully möchtest erschließt sich mir nicht.
    Bei Hardtails sind die 10 kg auch deutlich günstiger zu erreichen.
    Schau dich mal bei Fahrrad XXL um. Grade in Größe S gibt es viele deutlich reduzierte Räder.
    Dann musst du dir nur überlegen was du mit den restlichen 4 bis 5 k€ machst.

    Focus Raven
    BMC TE01/02
    Ghost Lector
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. Ich würde als Simplon Liebhaber natürlich das Razorblade bzw. das Cirex empfehlen (bei beiden aber eher M statt S).
    Aber: Gerade zum Grundlagentraining benutze ich im Winter eher das Rennrad (keine Zeitmaschine), da (ok, wohne hier auf über 800 m und da gibt es durchaus noch Schnee) Grundlage IMHO im tiefen Match oder Schnee nicht wirklich sinnvoll trainierbar ist. Salz auf der Strasse ist da das kleinere Übel und bei anständiger Pflege kein unlösbares Problem.

    Zusatz: Warum fährt man ab September auf der Rolle? Da fängt doch die geilste Radsaison (fahre zumeist bis Dezember mit dem Rennrad oder MTB im Hochgebirge) gerade an...
     
  9. @burki111@burki111 - ich fahre ab September auf der Rolle da mein FTP Building Training anfängt das kann man auf der Rolle besser trainieren und außerdem komme ich abends vor 19 uhr nicht aufs Rad. Ich will auch nicht laufend das Rad von der Rolle nehmen . Außerdem kannst du mit einem Triathlonbike nicht mal gemütlich eine Tour fahren. Die Sitzposition ist da halt anders als beim Rennrad. Und letztens das Bike hat eine Straßen übersetzung drauf und ich möchte die auch nicht ändern. Das Cirex 120 sieht ganz intressant aus

    @Saprobie@Saprobie - danke für die Tips. Klar reicht auch ein günstiges Rad aber ich mag die Technik in den Rädern und möchte das maximale rausholen. Das letzte Hemd hat eh keine Taschen :D:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2018
  10. baschner

    baschner Schwarzwald Biker

    Dabei seit
    10/2012
    Vielleicht mal einen Blick auf Santa Cruz Blur werfen ?
     
  11. Die Santa Cruz finde ich etwas teuer. Ich denke da bekommt man bei anderen Marken mehr für sein Geld
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Mr.Penguin

    Mr.Penguin Sturzexperte

    Dabei seit
    05/2011
    Also mehr als 3000€ auszugeben wäre schön übertrieben. Wenn du wirklich auf "Technik" stehst, die kriegt man gerade jetzt zu ordentlichen Preisen...Für ein Trainingsrad im Winter wäre es doch um die aller-aller-besten Komponenten eh zu schade??
    Brauchst du viel Bandbreite? https://www.fahrrad-xxl.de/focus-raven-max-pro-x0029089
    Dann halt noch LRS und Cockpit tauschen, dann ist es sehr leicht. Rahmen ist ja World Cup tauglich. Möglicherweise wären 2 LRS nicht verkehrt, einer für mehr Straße, einer für mehr Wald/Dreck...
    Oder das Jealous mit 9.0 1x12... Man kann eine absenkbare Sattelstütze nachrüsten, falls du auf den Geschmack kommst ;) - und der Rest ist Mal wirklich auf fast höchstem Niveau.
    Der Sinn eines Fullies wäre schon händeringend zu suchen, dazu wird es sich nie ganz so effizient treten lassen wie ein HT....
     
  14. Ich habe doch gemeint, dass du eher nach einem Strassenrenner für die dunkle Jahreszeit schauen solltest.
    Glaub mir, so richtig Laune macht (zumindest mir) das MTB im grundlosen Schlamm auch nicht gerade.
     
  15. Mr.Penguin

    Mr.Penguin Sturzexperte

    Dabei seit
    05/2011
    Oder Gravelbike mit passender Bereifung?
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  16. Saprobie

    Saprobie Frischling

    Dabei seit
    03/2009
    Ich würde für das Vorhaben auch Crosser oder MTBs mit Starrgabel anschauen.

    Die Auslaufmodelle sind ja nicht schlechter ausgestattet, nur günstiger als der kommende Jahrgang.
    Wenn du dein Budget weiter ausreizen willst nimm das:
    https://www.fahrrad-xxl.de/ghost-lector-10-uc-x0028587

    Bau dir noch ein Powermeter dran und du hast immernoch was übrig....

    Das Lector steht aber eher für Vortrieb als für Fahrkomfort.
     
  17. Ich glaube ihr habt recht. Denke das so 3000 euro ausreicht. Für den Winter erstmal ein ht und nächstes Jahr sehen wir weiter.

    @burki111@burki111 - hatte auch erst den gedanken mir ein rennrad mit crossbereifung zu holen. Bin dann bei Canyon mit dem inflite und dem anderen Gravel bike gefahren. Ist nix für mich Waldwege mit einem Rennrad lenker zu fahren. Ich fahreoft nach dem Garmin Navi - und der jagd dich dann teilweise über Feldwege , auch wenn du rennrad Strecke auswählst.

    Das Scott Spark RC 900 World Cup funde ich ganz nett . Aber auch wieder ein fully .

    Ich habe ja noch ein Haibike xduro 2016 - ist halt ein ebike - da ist der Trainigs effekt nicht wirklich groß ;o))
     
  18. @Saprobie@Saprobie - danke schaue ich mir an. Als Powermeter kommen die Garmin Vector pedale von meinem Bmc dran.
     
  19. pib

    pib Mtb Allgäu

    Dabei seit
    03/2015
    Da das letzte Hemd eh keine Taschen hat :D:D

    15346641813721966417537.
     
  20. Mr.Penguin

    Mr.Penguin Sturzexperte

    Dabei seit
    05/2011
    Dann überleg dir das noch mit der Schaltung - vielleicht ist 1x12 für Dreck besser, aber dann wiederum ist 2x11 von den Verschleißteilen günstiger!
    Umwerfer oder nicht, das ist die Frage.
     
  21. Schaltung gerne die 1x12 Sram grip shift. Bin ich beim canyon exceed gefahren . Hat mir sehr gut gefallen . Das Trek sieht auch gut aus. Problem ist aber die Probe zu fahren. Die meisten Händler haben die Bikes nicht und man bekommt die nur Online. Mir hat es etwas das top model von Canyon Exceed angetan. Klar teuer - sieht aber Hammer aus. Sehe das schon in der Wohnung hängen :D:wut:
     
  22. Und sowas willst Du bei Regen, Matsch und Streusalz fahren :eek:
     
  23. Scheind nicht geplant zu sein
     
  24. Bei regen und matsch fahre ich auf der Rolle :D
     
  25. Das passt doch alles nicht zusammen:
    - ein Garmin, dass gerne Feldwege benutzt hnd deshalb muss ein MTB her --> vielleicht sollte man hier mal die passende Karte installieren und das Routing anpassen
    - SPD-SL Pedale am MTB im winterlichen Schlamm/Schneegemisch --> viel Spass beim Ein/Ausklinken
    - ein versifftes MTB in der Wohnstube an der Wand...

    Ich wiederhole meinen Rat: Kaufe dir fürs winterliche Grundlagentraining ein einfaches Rennrad und benutze die Strasse...
     
  26. Tja das mit den pedalen könnte ein problem werden. Garmin hat aber look - aber ist fast das gleiche. Fahrrad hängt nicht im Wohnzimmer - sondern in meinem Traingszimmer(ist aber in der wohnung). Muß man halt sauber machen vorher. Habe da auch eine kleine Werkstatt drin wo ich die räder warte.
    Bin eben 3 stunden gefahren. Da waren Teilweise Straßen dabei , da ist ein Feldweg eine Autobahn dagegen. (Straße zur Fähre nach Brühl (Baden), falls das jemand kennt.

    Nene mountainbike paßt schon.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1