Kavenz VHP16 - Infos, Fotos, Diskussionen - alles hier rein :)

Lambutz

Fettes Fittchen
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
670
Ort
Ulm
Ich bin erst letzte Woche ein Trailbike mit 140mm Federweg und 505 Reach gefahren. Das Rad war eher durch die Länge als durch die Federung auf Geschwindigkeit getrimmt. Das funktioniert auch, war aber deutlich sperriger und weniger agil für Richtungswechsel. Die 20mm Rahmenlänge +10mm mehr Vorbau waren deutlich Spürbar, bei sonst ähnlichen Winkeln. Dafür ging es allein durch die gestrecktere Sitzposition besser hoch.
 

Darkwing Duck

All the gear but no idea
Dabei seit
24. Juni 2002
Punkte Reaktionen
419
Ort
Hannover
Gilt die angegebene Reifenfreiheit von 81 mm eigentlich auch für 27,5“ oder wird da auf der Strecke zur Hinterachse nochmal irgendwas schmaler?
 

Downhillrider

Radfahrer
Dabei seit
25. Juli 2002
Punkte Reaktionen
914
Mal ne Frage hat hier jemand das Kavenz mit Luftdämpfer und insgesamt in Richtung leicht aufgebaut? Passt der Hinterbau überhaupt dazu? (Mag sehr bewegliche Bikes, die Kettenstreben passen ja hab aber Angst das mir der Pop fehlt). Welche Erfahrungen gibt es?
ich fahre meins mit Fox dpx2 factory und bin extrem zufrieden damit, Pop ist klasse mit dem Dämpfer. Ein wirklich sehr schneller Kumpel fährt es mit Superdeluxe und ist auch happy. Ich habe es auch mal mit dem EXT Dämpfer getestet aber irgendwie sind Luftdämpfer eher mein Ding, ich bin zu 90% auf Mittelgebirgstrails unterwegs.
P.S.: Was ich auch nicht ganz verstanden habe - wieso ändert sich mit der Head Tube Länge das Front Center? Wenn das Steuerrohr "nach unten" verlängert wird, ändert das doch samt der Front Center Länge (dann tatsächlich länger) auch die Geo (Lenkwinkel flacher). Wenn das Steuerrohr "nach oben" verlängert wird, ändert sich der Stack Wert aber nicht die Front Center Länge... oder steh ich auf der Leitung?
Das Steuerrohr verlängern wir nach oben damit die restliche Geometrie gleich bleibt. Dabei verkürzt sich der Reach, um den wieder auf das gleich Maß zu bringen wird das Steuerrohr nach vorne geschoben und als Folge wird der Frontcenter länger.
 

Ale_Schmi

Bergabfahrer
Dabei seit
2. Februar 2005
Punkte Reaktionen
647
Ort
Braunschweig
Ich habe mich schon nicht getraut zu fragen... Laut Aussagen... Sollten schon diese Woche die ersten gepulverten versendet werden... Ich denke auch, dass nächste Woche passen wird.
 

nik

Dabei seit
15. August 2001
Punkte Reaktionen
213
Ort
Hohenlohe
Hallo zusammen,
ich warte auch auf mein gepulvertes. Sollen diese Woche zurückkommen und werden dann montiert. Der Versand ist für kommende Woche geplant. 🕺🏼
 
Dabei seit
5. November 2012
Punkte Reaktionen
57
Und nach Mal Bilder vom Rad. Maße 500/125/450 bei 188cm.

Hallo @Eiler könntest du es bitte noch mal ein bisschen ausführen, wie sich das Bike von der Größe anfühlt. Welche Vorbaulänge usw. du fährst. Wäre wirklich super!

Überlege mir gerade das Bike, mit meinen 185cm, in den selben Maßen (500/125/450) zu bestellen.

Ich bin das Kavenz bereits in 480 Reach Probe gefahren. Passt soweit, würde dann aber wahrscheinlich auf einen 40-50cm Vorbau gehen. Auf einem 540 Reach konnte ich auch kurz sitzen, was aber natürlich viel zu viel war 😅

Mein Favorit wäre 500/125/450. @Eiler wäre cool, wenn du deine Größen und Fahreindrücke mal kurz schildern könntest. Gerne auch per PN. Wie du magst 😊 Danke!
 
Dabei seit
9. Juni 2011
Punkte Reaktionen
123
@Richy1982 - ich stand vor dem gleichen "Problem" wie du - Reach in 480 mm oder 500 mm. Bin 1,88 m groß und fahr ganz gern technisch Trails . Daher bin ich die letzten Jahre eigentlich immer 27,5 Zoll Trailbikes (recht leicht aufgebaut) gefahren. Hab aktuell noch ein Transition Scout mit Reach 485mm und hab mich dann für den 500er Reach beim Kavenz entschieden. Die Überlegung war - wenn schon Enduro dann halt etwas länger (wenns auch sperrig wird), zum technischen Fahren oder Wendigkeit hab ich ja noch das Scout. Bin jetzt 3 mal Kavenz gefahren (Fahrwerk, Sitzposition, Vorbau usw. ist noch nicht endgültig eingestellt bzw. final), ca. 100 km 3000 Höhen und Tiefenmeter und bin angenehm überrascht, von Sperrigkeit oder Unhandlich kann keine Rede sein. Wie einige hier bereits geschrieben haben, ist das Kavenz bergab in Spitzkehren leicht aufs Vorderrad zu bringen, Wheely oder Manual alles leicht machbar, ich empfinde es sogar als wirklich wendig. Auch die Sitzposition bergauf ist für mich total entspannt - hab sogar den Sattel noch relativ weit hinten. Das Rad ist nicht nur steil bergab schnell - auch auf recht flachen oder gar ebenen Trails komme ich auf Anhieb ohne extreme Anstrengung an meine Zeiten vom Trailbike ran oder bin gar schneller. Vorbaulänge ist 35mm. Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Bike. Einzig auf schnell gefahrenen ganz flachen Trails geht ab und an das Vorderrad weg. Das kommt aber wahrscheinlich eher von meinem Spacerturm unter dem Lenker. Es ist jedoch nicht so das es plötzlich wegrutscht, es ist tatsächlich sogar recht einfach zu kontrollieren.
 

pfalz

mit großem Vorsprung Letzter
Dabei seit
20. Januar 2007
Punkte Reaktionen
755
Ort
zu Hause
Bei den längeren Reach-Werten muss man sich dran gewöhnen, bewusster das VR zu belasten. Mein Kavenz kommt mit 480 Reach bei 178cm. Zur Zeit fahre ich noch ein G16 mit 500 Reach. Das war Anfange ein wenig Umgewöhnung, in Kurven etc. aktiver "Ellenbogen raus, Druck aufs VR", aber dann wie auf Schienen...
 
Dabei seit
5. November 2012
Punkte Reaktionen
57
@Richy1982 - ich stand vor dem gleichen "Problem" wie du - Reach in 480 mm oder 500 mm. Bin 1,88 m groß und fahr ganz gern technisch Trails . Daher bin ich die letzten Jahre eigentlich immer 27,5 Zoll Trailbikes (recht leicht aufgebaut) gefahren. Hab aktuell noch ein Transition Scout mit Reach 485mm und hab mich dann für den 500er Reach beim Kavenz entschieden. Die Überlegung war - wenn schon Enduro dann halt etwas länger (wenns auch sperrig wird), zum technischen Fahren oder Wendigkeit hab ich ja noch das Scout. Bin jetzt 3 mal Kavenz gefahren (Fahrwerk, Sitzposition, Vorbau usw. ist noch nicht endgültig eingestellt bzw. final), ca. 100 km 3000 Höhen und Tiefenmeter und bin angenehm überrascht, von Sperrigkeit oder Unhandlich kann keine Rede sein. Wie einige hier bereits geschrieben haben, ist das Kavenz bergab in Spitzkehren leicht aufs Vorderrad zu bringen, Wheely oder Manual alles leicht machbar, ich empfinde es sogar als wirklich wendig. Auch die Sitzposition bergauf ist für mich total entspannt - hab sogar den Sattel noch relativ weit hinten. Das Rad ist nicht nur steil bergab schnell - auch auf recht flachen oder gar ebenen Trails komme ich auf Anhieb ohne extreme Anstrengung an meine Zeiten vom Trailbike ran oder bin gar schneller. Vorbaulänge ist 35mm. Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Bike. Einzig auf schnell gefahrenen ganz flachen Trails geht ab und an das Vorderrad weg. Das kommt aber wahrscheinlich eher von meinem Spacerturm unter dem Lenker. Es ist jedoch nicht so das es plötzlich wegrutscht, es ist tatsächlich sogar recht einfach zu kontrollieren.

Top, danke für deine ausführliche Antwort, das hilft mir schon mal weiter 👍 Hatte ein bisschen Angst, dass es eventuell zu lang wird, heißt dass die Sitzposition berghoch zu gestreckt und bergab halt zu sperrig wird. Aber das wird wohl gehen. Deine Position vom Sattel, war mir auch schon aufgefallen und es gibt ja auch kleinere Leute die mit den 480 Reach fahren. Zudem würde ich wahrscheinlich meinen jetzigen 30er Vorbau weiter fahren. Hatte mich an den Daten von meinen jetzigen Last Glen V1 in XL orientiert, auf dem ich mich pudelwohl fühle. 487/120/460 zu 500/125/450. Wird dann zwar ein bisschen länger, aber dafür wird auch der Sitzwinkel steiler 75,8 zu 77,5. Naja, am Ende geht's nur um ein paar Zentimeter, wird schon passen 😅 Danke euch erst mal 👍 Werde sicherlich noch mal mit Fragen um die Ecke kommen 😉
 

bubble blower

Every time is bubble time!
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
516
Ort
Atzendorf
ich fahre meins mit Fox dpx2 factory und bin extrem zufrieden damit, Pop ist klasse mit dem Dämpfer. Ein wirklich sehr schneller Kumpel fährt es mit Superdeluxe und ist auch happy. Ich habe es auch mal mit dem EXT Dämpfer getestet aber irgendwie sind Luftdämpfer eher mein Ding, ich bin zu 90% auf Mittelgebirgstrails unterwegs.

Für mich eine überraschende Antwort. Zum einen, daß der DPX2 an diesem Rad als gut performender Dämpfer beschrieben wird und daß jemand, der wohl recht einfachen Zugriff auf weit ausgefeiltere Produkte hat, eben zu so einem Dämpfer greift. Top!
 
Dabei seit
23. Juli 2002
Punkte Reaktionen
49
Ort
Palz
Bei den längeren Reach-Werten muss man sich dran gewöhnen, bewusster das VR zu belasten. Mein Kavenz kommt mit 480 Reach bei 178cm. Zur Zeit fahre ich noch ein G16 mit 500 Reach. Das war Anfange ein wenig Umgewöhnung, in Kurven etc. aktiver "Ellenbogen raus, Druck aufs VR", aber dann wie auf Schienen...
Ich fahre deutlich weniger Spacer unter dem Lenker beim Kavenz, als bei meinem Mega zuvor. Damit wird das Rad deutlich lebendiger.
 

Frog

Braumeister
Dabei seit
3. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
194
Ort
NRW
Kann mir bitte jemand mitteilen, welche Bezeichnung die Feder beim EXT Dämpfer hat:
bzw. welche Einbaulänge die 475er Feder hat.
 

pfalz

mit großem Vorsprung Letzter
Dabei seit
20. Januar 2007
Punkte Reaktionen
755
Ort
zu Hause
IMG_20210505_165021.jpg


😀😀
 
Oben Unten