Kein Bock mehr zu treten? Sinkende Marathon Teilnehmerzahlen

Dabei seit
19. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
956
Ist zwar nicht Marathon, bin eher in der Bikepacking Rennen Szene (Europa), vorallem auf MTB ausgerichtet unterwegs. Also Rennen, die über mehrere Tage gehen, ohne Support von außen.

Im Ausland sind die Teilnehmerzahlen deutlich(!) größer als hier in Deutschland.
Da kommen schonmal 100-300 Leute an den Start. In Deutschland ist das (meist) eher eine traurige Nummer.
Generell steigen jedoch die Teilnehmerzahlen über die Jahre (gibt auch deutlich mehr Bikepacking Rennen die von der Strecke nicht so anspruchsvoll sind und oft Starter mit Gravel auflaufen). In Deutschland ist das halt für den Veranstalter richtig schwierig sich abzusichern. Deswegen läuft das hier meist über eine (teilweise zeitlich begrenzte) Vereinsmitgliedschaft und das Rennen unter einer "Vereinsausfahrt". Verrückt. Manchmal denke ich, man möchte nicht, dass sich die Leute sportlich betätigen.
Im Osten ist das richtig easy, da schert sich keine Sau um irgendwelche rechtliche Sachen. Kenne schon mehrere die ne Strecke gescoutet, ne Internetseite aus den Boden gestampft haben, und dann läuft das Ding. Kriegt jeder beim Start nenn Bollo und ne Cap. Im Ziel ne Medallie. Fertig ist der Bums. 100 Starter ohne Probleme. Das kanns doch irgendwie nicht sein, dass das in Deutschland so ein Krampf sein muss als Veranstalter.

Von den sogenannten "Gravel Camps" spreche ich jedoch nicht, die sind eigentlich immer rappelvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Mai 2011
Punkte Reaktionen
5
Ort
Sauerland
Hier mal ein Bericht aus meiner Bubble. Ich fahre gelegentlich 2-3 x im Jahr bei einer Veranstaltung mit. In diesem Jahr konnte ich sogar einen Neuling zur Teilnahme begeistern (FitThessaloniki und gutes Material waren vorhanden). Dieser war allerdings am Ende geschockt von den zum Teil übermotivierten Teilnehmern die mit dem Messer zwischen den Zähnen fahren. Genau das, ist mittlerweile auch mein Empfinden.

Dazu ist mir aufgefallen, das wahrscheinlich durch Jobrad und Finanzierungsmöglichkeitein (was jeder gerne Nutzen kann) das Material im Startblock einen beträchtlichen Wertzuwachs erreicht hat. Das mag den einen oder anderen mit Sicherheit am Start eventuell abschrecken mit seinem „0815 Hardtail“.
 
Dabei seit
21. Februar 2016
Punkte Reaktionen
173
Ort
Stuttgart
Dazu ist mir aufgefallen, das wahrscheinlich durch Jobrad und Finanzierungsmöglichkeitein (was jeder gerne Nutzen kann) das Material im Startblock einen beträchtlichen Wertzuwachs erreicht hat. Das mag den einen oder anderen mit Sicherheit am Start eventuell abschrecken mit seinem „0815 Hardtail“.
Jupp, Hedonismus pur halt, ist gerade überall so, morgen geht die Welt unter, also heute noch schnell leben. Bei Fahrzeugen (wozu auch Fahrräder gehören) im allgemeinen geht immer der Geldbeutel weit auf. Alles was Räder hat, hat unwiderstehliche Faszination und trotzt jeder Inflation. Naja, nicht mein Geld, insofern John Wayne.
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
3.621
Ort
Neustadt
Ich fahr am nächsten Wochenende Neustadt mit... die Teilnehmerzahlen sind allerdings tatsächlich erschreckend.
Also wer noch Bock hat.... :daumen:
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
474
Jupp, Hedonismus pur halt, ist gerade überall so, morgen geht die Welt unter, also heute noch schnell leben. Bei Fahrzeugen (wozu auch Fahrräder gehören) im allgemeinen geht immer der Geldbeutel weit auf. Alles was Räder hat, hat unwiderstehliche Faszination und trotzt jeder Inflation. Naja, nicht mein Geld, insofern John Wayne.
Wahnsinn was man das sieht und hört. Ich bin durch Teile meines Jobs nah dran an solchen Statistiken und es ist echt krass wie in Zeiten in denen die Leute mit immer höheren Lebenshaltungskosten genervt werden und wir jeden Tag in der Presse nur von Niedriglöhnen, Streik, Altersarmut etc. zugemüllt werden das Geld nur so rausgehauen wird. Nicht von der kleineren Gruppe die es zahlen kann, sondern von denen die weit weg davon sind.
 
Oben Unten