• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Ken Lousberg neuer CEO: SRAM-Mitgründer Stan Day tritt nach 31 Jahren zurück

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.515
Standort
New Sorg
Hatte zu erst schon Benz geschrieben, dachte es schaut komisch aus und hab ein s draus gemacht. Jetzt kommst du noch mti Genetivs :D
Lebt er jetzt noch oder net?

G.:)
 

BrotherMo

Radfahrer
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
15.079
Standort
Zuhause
Freut mich sehr das der großartige Ken nun der großartige CEO eines so großartigen Unternehmens mit so großartigen Mitarbeitern ist.
Natürlich in einer großartigen Branche.

Sensationell
 
Dabei seit
6. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
62
great ist Sram hauptsächlich durch Firmen Aufkäufe geworden.
Die waren da durchaus clever, aber der heutige Erfolg baut auf dem Know-how anderer
z.B. von Sachs aus Schweinfurt und eben Rock Shox
Naja ist auch ne Leistung und mit den Entscheidungen für 11 und 12fach Schaltungen waren sie ja gut.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
2.933
Standort
Pfälzerwald
ich will die Leistung keinesfalls schmälern!
Sram hatte soweit ein gutes Händchen die richtigen Firmen zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen und auf deren Erfahrungen dann durchaus kräftig mit eigenen neuen Ideen das Ganze aufzubauen.
Gerade bei den Schaltungen dem Platzhirsch Shimano das Leben schwer machen ist schon eine Nummer. Das hätte damals als sie Sachs gekauft haben keiner gedacht. Heute sehe ich eher Shimano hinter Sram herlaufen, zumindest was die Innovationen angeht. Dafür punktet Shimano eher bei Preis/Leistung.
Wie immer, wo viel Licht ist gibt es Schatten.... bei Sachs hat das Arbeitsplätze gekostet aber wer weiß ob es Sachs heute noch geben würde.
RS hat auch mal schlechte Zeiten gehabt bevor Sram eingestiegen ist.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
511
Standort
Bonn
great ist Sram hauptsächlich durch Firmen Aufkäufe geworden.
Die waren da durchaus clever, aber der heutige Erfolg baut auf dem Know-how anderer
z.B. von Sachs aus Schweinfurt und eben Rock Shox
Ich finde, die wirklichen Entwicklungen und Fortschritte sind im Falle von Sachs doch erst nach dem Kauf durch SRAM passiert. Die haben sich Stück für Stück herangearbeitet und bieten mittlerweile ganz viele wirklich gute Produkte an. Ich bin mir nicht sicher, ob es die Zweiradabteilung bei Sachs noch lange gegeben hätte, wenn SRAM da nicht eingestiegen wäre. Clever sein ist ja auch nicht verboten und wenn man sich mal anschaut, wie sie mit 1-fach Antrieben den MTB-Bereich aufgemischt haben, so finde ich das schon beeindruckend. In diesen Antrieben ist nicht mehr viel aus der Sachs-Zeit erhalten geblieben. Ich habe manchmal das Gefühl, dass das bei Shimano noch gar nicht so richtig angekommen ist, welcher Gegner ihnen mit SRAM in einigen Bereichen entstanden ist und man das Ganze versucht auszusitzen. Beim Preis/Leistungsverhältnis gebe ich dir recht, aber Innovationen zu entwickeln kostet halt Geld und die Stückzahlen sind bei Shimano in weiten Teilen sicher auch noch deutlich höher, was sich natürlich auf den Preis auswirkt.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.515
Standort
New Sorg
Naja, einfach hat nicht Sram erfunden, die haben nur die Bandbreite erweitert. Abgesehen davon ist es keine Innovation, sondern eher ein Innovationskiller.
Aber Zweiteres ist nur meine Meinung zu dem Thema ;)

G.:)
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.287
Ich fahr auch SRAM aber emotionslos.

Ich würd mir wünschen campagnolo würde die record OR auferstehen lassen. 1*13. Von mir aus mit Formula bremsen.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
718
Ich fahr auch SRAM aber emotionslos.

Ich würd mir wünschen campagnolo würde die record OR auferstehen lassen. 1*13. Von mir aus mit Formula bremsen.
Mir würde vor allem Rock Shox fehlen, wenn SRAM nicht mehr da wär. Ich weiss nicht ob Campa das riskiert, vielleicht unter dem Namen Fulcrum, aber bei Rennradgruppen haben sie bis jetzt noch keine 12 fach auf den Markt gebracht und ich denke, sie wissen warum. Je mehr, desto anfälliger und kritischer.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
511
Standort
Bonn
Mir würde vor allem Rock Shox fehlen, wenn SRAM nicht mehr da wär. Ich weiss nicht ob Campa das riskiert, vielleicht unter dem Namen Fulcrum, aber bei Rennradgruppen haben sie bis jetzt noch keine 12 fach auf den Markt gebracht und ich denke, sie wissen warum. Je mehr, desto anfälliger und kritischer.
Du irrst dich, Campagnolo hat bereits eine 12-fach Straßengruppe und die von SRAM steht auch schon in den Startlöchern: https://www.tour-magazin.de/komponenten/komplettgruppen/neuheiten-2019-campa-12-fach/a46102.html

https://www.bikeradar.com/road/news/article/sram-etap-12-speed-spotted-53213/

Und wer sagt denn, dass SRAM von der Bildfläche verschwindet, nur weil die jetzt einen neuen CEO haben? Stan Day hat den Job 31 Jahre lang gemacht, da kann man ja mal über einen Wechsel nachdenken.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
718
Du irrst dich, Campagnolo hat bereits eine 12-fach Straßengruppe und die von SRAM steht auch schon in den Startlöchern: https://www.tour-magazin.de/komponenten/komplettgruppen/neuheiten-2019-campa-12-fach/a46102.html

https://www.bikeradar.com/road/news/article/sram-etap-12-speed-spotted-53213/

Und wer sagt denn, dass SRAM von der Bildfläche verschwindet, nur weil die jetzt einen neuen CEO haben? Stan Day hat den Job 31 Jahre lang gemacht, da kann man ja mal über einen Wechsel nachdenken.
Wusste ich nicht, das von Campa. Ich denke nicht, dass SRAM verschwindet, es war als Antwort am den andere Kommentar, rein hypothetisch, "was wäre wenn" gedacht.
 

Sittenstrolch

Habsch' was verpasst?
Dabei seit
24. März 2015
Punkte für Reaktionen
4.300
Freut mich sehr das der großartige Ken nun der großartige CEO eines so großartigen Unternehmens mit so großartigen Mitarbeitern ist.
Natürlich in einer großartigen Branche.
Awesome.....

great ist Sram hauptsächlich durch Firmen Aufkäufe geworden.
Die waren da durchaus clever, aber der heutige Erfolg baut auf dem Know-how anderer
z.B. von Sachs aus Schweinfurt und eben Rock Shox
....wann bekommt der deutsche Steuerzahler denn nun die Subventionen von SRAM zurückgezahlt?
Ach ja, nie.
 
Oben