Kenda MTB-Reifen

Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Hessen
Hatte hier schon Booster TR 2.2 mit knapp 700g. Die schwanken schon heftig im Gewicht...

Viele verwechseln die SCT und die TR. Kenda ist wie Conti da eher „sehr. nahe“ dran. Habe ca 10 Kendas auf der Waage gehabt, das waren plusminus 2% egal welches Modell. Kenne ich sonst so nur von Conti
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.593
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Hatte hier schon Booster TR 2.2 mit knapp 700g. Die schwanken schon heftig im Gewicht...
denke auch dass das eine SCT-Version war. Ich habe schon mehrere Booster 2.2 TR selbst gewogen. Der Schwerste hatte 613 Gramm. Die Abweichungen liegen immer deutlich im Toleranzfeld nach Herstellerangabe.
 
Dabei seit
26. September 2018
Punkte Reaktionen
186
Ort
Schwarzwald
Hm, so langsam mache ich mir Sorgen den falschen Booster bestellt zu haben. Ich fahre damit fast nur Forststraßen, kaum Asphalt und auch so gut wie keine Trails. Der Booster 2.2 TR kommt ans HT und ich wiege 78kg. Da sollte doch der TR mehr als ausreichend sein oder?
Habe derzeit den CK in 2.2 hinten als Black Chili im Protection und vorne CK und 2.3 als Race Sport. 🤔
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Hessen
Hm, so langsam mache ich mir Sorgen den falschen Booster bestellt zu haben. Ich fahre damit fast nur Forststraßen, kaum Asphalt und auch so gut wie keine Trails. Der Booster 2.2 TR kommt ans HT und ich wiege 78kg. Da sollte doch der TR mehr als ausreichend sein oder?
Habe derzeit den CK in 2.2 hinten als Black Chili im Protection und vorne CK und 2.3 als Race Sport. 🤔
das reicht mehr als aus. Bei nur Forststraßen dürfte man ja auch von 2x Raceking (RS/Prot) und Ähnliche nutzen. Bin auch bei 77 kg, habe weder Saber noch Booster TR bisher geplättet, fahre (zumindest runter) keine Forststraßen :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2013
Punkte Reaktionen
128
War auch mein Gedanke. Wenn man sich die Reifen nebeneinander anschaut, erkennt man nicht wirklich große Unterschiede.



kommen die teilweise auch als tanwall?
Kommt auf den Fotos vielleicht nicht so rüber, aber die Unterschiede sind schon deutlich gegeben.
ich würde den Rush deutlich weniger "allroundtalente" zusprechen, als dem Booster.
Laut Aussage von Kenda, soll der Rush rein auf hard-pack Strecken konzipiert sein und eine Ecke schneller, als der Booster sein.

Saber soll quasi vom Rush ersetzt werden.
wobei, sofern ich das verstanden habe, bei Kenda ein Ersetzen nicht bedeutet, dass es Modelle nicht mehr geben soll.
der Importeur kann scheinbar bestellen was er für richtig hält und es wird entsprechend produziert/geliefert.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Hessen
Wenn man an der 8-Kilo-Marke kratzt, schaut man da halt etwas genauer hin 🤓
sag ich doch... ich versuche ja, jedes Rad so leicht wie sinnvoll möglich aufzubauen. Neugier an: was ist denn dein 8kg Projekt?
Was ich meinte ist, dass zB mein Purgatory Control (der 750g wiegen soll) mit 800g auf dem leichten Enduro-LRS völlig ok sind weil 750g eh durchaus "dünn" ist.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Hessen
Hab mein VPACE Hardtail seit Erwerb 2016 schrittweise bis auf 8,9kg abgespeckt. Bislang waren Rocket Ron Liteskin (520...550g) montiert, die es ja leider nicht mehr gibt. Durch den Booster steht halt wieder eine 9 vor dem Komma.
hab noch 2 Ron LS, waren auch auf nem VPACE montiert. Liegen bei mir für schlecht wetter statt den Racekings. Dachte du kratzt an der 8,0kg 8-)
 
Dabei seit
26. September 2018
Punkte Reaktionen
186
Ort
Schwarzwald
Die Rons waren ursprünglich auch auf meinem HT drauf. Damit war ich auch sehr zufrieden. Allerdings waren sie irgendwie Steinmagneten. Da wurde das Unterrohr schon sehr mit Steinchen befeuert fand ich. 🤔
 
Dabei seit
14. Januar 2013
Punkte Reaktionen
128
Hab mein VPACE Hardtail seit Erwerb 2016 schrittweise bis auf 8,9kg abgespeckt. Bislang waren Rocket Ron Liteskin (520...550g) montiert, die es ja leider nicht mehr gibt. Durch den Booster steht halt wieder eine 9 vor dem Komma.
in der Gewichtsklasse gibts leider kaum mehr allroundtaugliche Reifen...
Schade, dass die Zeiten von Leichtbau, für manche Zuliefererteile vorbei sind.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Hessen
in der Gewichtsklasse gibts leider kaum mehr allroundtaugliche Reifen...
Schade, dass die Zeiten von Leichtbau, für manche Zuliefererteile vorbei sind.
Ist das so?
Würde ja durchaus wehement wiedersprechen 😉
Was du heute mit 650g Reifen anstellen kannst bei trotzdem top Rollverhlten, da war die gute alte Zeit der sprichwörtliche Schei$$ dagegen.
Bei Trockenheit ist Booster 2,4/Raceking 2,2 Prot bei 1200g und echt flott in alle Richtungen bewegbar. Leichter und schwerer geht auch durchaus fahrbar
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
211
Hallo Schnitzelfreund, auf meinem Norco HT ist der Booster TR 2.4 vorne auch gesetzt. Der kann alles, was ich auf dem HT brauche. Hinten werkelt ein Saber SCT 2.2, hauptsächlich wegen der Markenphilosophie. Damit bin ich aber insbesondere auf der Bremse nicht so zufrieden, weil er einfach zu schnell blockiert. Mittlerweile ist er auch schon ganz schön runter gefahren. Ich überlege auf den Race King Protection oder den WP Speed 2.2 zu wechseln. Momentan tendiere ich eher zum Speed, weil der ganze Reifen viel geschmeidiger ist und ggf. auch mehr Grip bietet. Wahrscheinlich ist der Race King aber einen Zacken schneller? Wie ist Deine Meinung dazu?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.368
Ort
Staffelsee
Hallo Schnitzelfreund, auf meinem Norco HT ist der Booster TR 2.4 vorne auch gesetzt. Der kann alles, was ich auf dem HT brauche. Hinten werkelt ein Saber SCT 2.2, hauptsächlich wegen der Markenphilosophie. Damit bin ich aber insbesondere auf der Bremse nicht so zufrieden, weil er einfach zu schnell blockiert. Mittlerweile ist er auch schon ganz schön runter gefahren. Ich überlege auf den Race King Protection oder den WP Speed 2.2 zu wechseln. Momentan tendiere ich eher zum Speed, weil der ganze Reifen viel geschmeidiger ist und ggf. auch mehr Grip bietet. Wahrscheinlich ist der Race King aber einen Zacken schneller? Wie ist Deine Meinung dazu?
Hast mich zwar nicht gefragt, würde mich aber in Sachen Grip für den Racing Ralph entscheiden. Schnell ist der auch.
Schnell und gutes Volumen hat auch der Bontrager XR1. Den fahre ich gerade am HR am DC zum Booster 2,4 am VR

Habe leider kein Vergleich zum WP. Aber viele andere Sachen getestet.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
211
Hast mich zwar nicht gefragt, würde mich aber in Sachen Grip für den Racing Ralph entscheiden. Schnell ist der auch.
Schnell und gutes Volumen hat auch der Bontrager XR1. Den fahre ich gerade am HR am DC zum Booster 2,4 am VR

Habe leider kein Vergleich zum WP. Aber viele andere Sachen getestet.
Hallo Dino, ich hatte Deine Vergleichswerte mit dem Racing Ralph und dem XR1 auch gelesen. Den Ralph habe ich früher schonmal gefahren, der ist mir bei Schotter immer eingeknickt (Stollen eingerissen). Den XR1 habe ich bisher noch nicht gefahren, könnte also auch eine Alternative sein, wenn er denn genauso robust und pannensicher wie ein Race King Protection oder Speed ist.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.368
Ort
Staffelsee
habe ich früher schonmal gefahren
Wie lange ist früher her?
Ich bin lange kein Schwalbe gefahren und kenne nur den aktuellen. Und der gefällt mir sehr gut und musste auch einiges an Gewicht aushalten.

XR1 habe ich bisher noch nicht gefahren, könnte also auch eine Alternative sein, wenn er denn genauso robust und pannensicher
Fahre den bisher auch pannenfrei. Hat aber erst so ca 500km runter. Ist tubeless sehr einfach aufzuziehen und hält die Luft sehr gut.
 
Dabei seit
14. Januar 2013
Punkte Reaktionen
128
Ist das so?
Würde ja durchaus wehement wiedersprechen 😉
Was du heute mit 650g Reifen anstellen kannst bei trotzdem top Rollverhlten, da war die gute alte Zeit der sprichwörtliche Schei$$ dagegen.
Bei Trockenheit ist Booster 2,4/Raceking 2,2 Prot bei 1200g und echt flott in alle Richtungen bewegbar. Leichter und schwerer geht auch durchaus fahrbar
Da hast mich jetzt missverstanden.
Ich meine nicht, dass die Reifen schlechter geworden sind, weil schwerer... Sondern es gibt einfach keinen, nennen wir es, griffig hochperformanten Reifen mehr in der 5-600g Klasse, auf die die Leichtbaujungs gieren.

Dass das gesamte Gewichtsthema keine große Rolle mehr spielt, zeigt ja der generelle Trend
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.624
Ort
Hessen
Da hast mich jetzt missverstanden.
Ich meine nicht, dass die Reifen schlechter geworden sind, weil schwerer... Sondern es gibt einfach keinen, nennen wir es, griffig hochperformanten Reifen mehr in der 5-600g Klasse, auf die die Leichtbaujungs gieren.

Dass das gesamte Gewichtsthema keine große Rolle mehr spielt, zeigt ja der generelle Trend
Conti Crossking 2,2 Racesport ist durchaus griffig, mein letzter Raceking war bei 510g und ist tubeless (Kann dann mit Tubeless evtl was zicken). Der WP Speed 2,2 ist auch unter 600 und gut fahrbar.
Die Aussage ist ja nicht Äpfel und Äpfel, was früher als Reifen durchging (heutige 2,1er, tubeless gab es kaum bis nicht), mag Mann ja heute eigentlich gar nicht mehr. Und dass es beim Wunsch nach 550g 2,4er mit ordentlicher Karkasse und Gummi mit Seitenstollen, tubeless easy usw irgendwann natürlich absurd wird, ist eh klar.
 
Oben