Kennt jemand einen Anbieter von schönen klassischen Herrenbikes?

Dabei seit
4. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Hi
ich weiss ist das falsche froum aber dachte hier sitzen die leute mit stil ;)
ich brauche ein schönes klassisches herrenrad wie die alten gazelle räder mit brooks sattel und sehr guter solider qualität.
kennt da jemand einen guten anbieter, muss auch kein wiesmann preisniveau sein, ist ja nur in der city..
würd mich über antworten freuen ;)
philipp
 
O

olli

Guest
RoyalRula schrieb:
Hi
ich weiss ist das falsche froum aber dachte hier sitzen die leute mit stil ;)
ich brauche ein schönes klassisches herrenrad wie die alten gazelle räder mit brooks sattel und sehr guter solider qualität.
kennt da jemand einen guten anbieter, muss auch kein wiesmann preisniveau sein, ist ja nur in der city..
würd mich über antworten freuen ;)
philipp
Ich bin in der letzten Woche über meinen Schäppchenjäger-Schatten gesprungen und habe mir das hier bestellt: www.retrovelo.de , Modell Klaus.
Ich hoffe, es erfüllt die von Dir genannten Kriterien, es wird mir übrigens hierhin: www.schlaflosimsattel.de geliefert...
 

martn

bratwurst of steel
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
862
Ort
Dresden
jo, nen ballonrenner hätt ich jetz spontan auch empfohlen. kann mir leider keinen leisten, durfte aber shcon drauf sitzen udn fahren. ein traum!
 
D

Deleted 24193

Guest
morgen,

finde die räder von patria sehr schön: http://www.patria.net
die rohre sind in muffen gelötet und made in germany. der händler bei uns im ort vertreibt die und mir gefallen sie.

gruß roter
 
Dabei seit
31. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Augsburg
RoyalRula schrieb:
Hi
ich weiss ist das falsche froum aber dachte hier sitzen die leute mit stil ;)
ich brauche ein schönes klassisches herrenrad wie die alten gazelle räder mit brooks sattel und sehr guter solider qualität.
kennt da jemand einen guten anbieter, muss auch kein wiesmann preisniveau sein, ist ja nur in der city..
würd mich über antworten freuen ;)
philipp

Wenn Du Gazelle willst, warum holst Du Dir dann nicht einfach eins?

toer_populair_heren_popup.jpg


Schau mal bei gazelle.nl...

Gruß cone-A
 

andy1

guude
Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
105
Ort
SI
Wanderer und noch so ein anbieter mit dicken Ballonreifen ;-)

Preisniveau: Sicher nicht Wiesmann oder Gazelle, eher drüber :lol: :daumen:
 

Anhänge

  • Retro_IMG_5972.jpg
    Retro_IMG_5972.jpg
    54,5 KB · Aufrufe: 139

andy2

only VIP ***** Member
Dabei seit
15. August 2001
Punkte Reaktionen
193
Ort
Oakland twsp
also ich habe feststellen muessen das es oftmals der sperrmuell ist der fuer klassische herrenraeder sehr gute ergebnisse liefert, die leute schaemen sich ja nichtmehr fast neue sachen wegzuwerfen
 

wanted man

willst du flicken??
Dabei seit
11. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
bremen
nicht wirklich klassisch, aber wie wärs mit einem kronan. den deutschen vertrieb scheints nicht mehr zu geben, bei ebay tauchen aber ab und an welche auf. die grundqualität ist gut, die montage lässt allerdings (zumindest bei meinem) etwas zu wünschen übrig. mit ein paar hübschen teilen dran wirds richtig schick (ich muss das bild in meiner galerie mal aktualisieren ...)

oder aber von sparta dieses hier: sparta pickup
 
Dabei seit
7. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
7
Ort
Lübeck
mein vater fährt utopia. gut für große schwere jungs....:D
allerdings selten diamantrahmenoptik, aber ich meine lifelong guarantee....
 
Dabei seit
4. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
olli schrieb:
Ich bin in der letzten Woche über meinen Schäppchenjäger-Schatten gesprungen und habe mir das hier bestellt: www.retrovelo.de , Modell Klaus.
Ich hoffe, es erfüllt die von Dir genannten Kriterien, es wird mir übrigens hierhin: www.schlaflosimsattel.de geliefert...

ja das modell max finde ich sehr schön, weisst du was das kostet, konnte keine preise entdecken, und klar die wanderer sind natürlich immer gut, kosten glaub ich so um 2000€(werden auch über manufaktum vertrieben)
 
Dabei seit
4. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
cone-A schrieb:
Wenn Du Gazelle willst, warum holst Du Dir dann nicht einfach eins?

toer_populair_heren_popup.jpg


Schau mal bei gazelle.nl...

Gruß cone-A


die neuen gazelle bikes finde ich irgendwie nicht mehr so gut und kommen meiner meinung nach auch nicht an so wanderer modelle ran in qualität und optik, die bikes von weltrad sind auch sehr schön, ich glaube meine mutter hat da eins, werd das mal checken die tage :)
 
O

olli

Guest
Mein Retrovelo Klaus, 3 Gang Nabenschaltung, Rücktritt, keine weiteren Extras kostet ca. 820.-
Ich habe es über Gerolf aus www.singlespeedforum.de bestellt und hoffe, es wird aufgrund des persönlichen Kontaktes besonders sorgfältig montiert. :D
Dort sind auch einige Retrovelo Fahrer zu finden und es gibt einen Retrovelo-Thread und Galerien.

Ich selbst kann keine Erfahrungen posten, wie gesagt: ich habe bestellt, aber es wird erst am 5.8. geliefert.
 

summit

bike & hike mit bike
Dabei seit
2. Mai 2001
Punkte Reaktionen
4
Ort
München/Augsburg/Ulm
RoyalRula schrieb:
Hi
ich weiss ist das falsche froum aber dachte hier sitzen die leute mit stil ;)
ich brauche ein schönes klassisches herrenrad wie die alten gazelle räder mit brooks sattel und sehr guter solider qualität.
kennt da jemand einen guten anbieter, muss auch kein wiesmann preisniveau sein, ist ja nur in der city..
würd mich über antworten freuen ;)
philipp
Hmm, bei Interesse und finanzieller Einigung würde ich evtl. über den Verkauf von meinem Raleigh Roadster aus den frühen 70ern nachdenken. Hab das Teil seinerzeit neu in Irland erstanden und bins eigentlich nie wirklich gefahren.

Ist aber schon sehr speziell und was für Liebhaber, mit 635 mm (!) Rädern, roller-lever brakes, 3Gang Sturmey-Archer Freilaufnabe, Dynohub vorne, Brooks B33, gekapselter Blechkettenkasten usw., vgl. http://www.sheldonbrown.com/english-3.html

Optisch und technisch wie dieses 54er Modell, mit Bastkorb unterm Lenker (Gepäckträger optional vorhanden - wär aber Stilbruch ;) ):




Armin
 
Dabei seit
9. Januar 2003
Punkte Reaktionen
25
schau mal bei manufactum oder so die haben fast alles an old good quality products
 

gerolf

Superstarfighter
Dabei seit
22. Mai 2003
Punkte Reaktionen
1
RoyalRula schrieb:
ja das modell max finde ich sehr schön, weisst du was das kostet, konnte keine preise entdecken

Ich habe gerade welche entdeckt ;). Man munkelt, ein Max schlägt mit ca. 1390,- Euro zu Buche, ein Paul mit 1090,- Euro und ich meine Olli liegt ganz gut mit seinem Preis für einen Klaus.

Auf der Ballonrennerseite findest du übrigens auch eine Händlerliste, für alle weiteren Fragen kannst du dich an meyer[ät]retrovelo[punkt]de wenden.

tf12.jpg


Gerolf
 
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
mal eine laienhafte Frage: warum sind die Dinger so schweineteuer? Was wird bei den retrovelos verarbeitet, das über 1000 Euro rechtfertigt? Eklusivität durch Mondpreise für die betuchte Zielgruppe oder wird das Erz aus dem heimischen Boden gebuddelt?

Kläre mich doch bitte mal einer auf. Ich finde den schlichten Oldschool-Look ja wirklich schön, aber ein schöner stahlrahmen mit nexus 8-Gang und vernünftigen Bremsen müsste doch locker auch für die Hälfte zu realisieren sein.
 

azraelcars

ich bin´s
Dabei seit
7. August 2003
Punkte Reaktionen
1
Ort
innsbruck
es gibt schon für weit weniger geld solche räder,aber wer will schon den billigen schrott fahren.
ich sehe das so,es gibt autos,und es gibt ferraris oder lamborghinis.das ist bei sochen rädern auch nicht anders.ich habe ollis retrovelo jetzt mal live gesehen,das sieht schon edel aus,und ist recht stimmig gebaut.nette details wie dreiplattenkrone bei der gabel obendrein dazu.
und mal im ernst,die leute,die solche räder bauen,wollen doch auch was verdienen.und man sollte es ihnen auch zugestehen.es ist kein zuckerschlecken,das zustandezubringen.auch wenn viele von uns das gegenteil annehmen.
ferner werden diese räder doch in kleineren serien gebaut,es gibt sicher keine 25.700 retrovelos in deutschland,wo man dann sagen könnte,na gut,soll er halt über die menge verdienen.
und überhaupt,es gibt dinge im leben,die man sich nicht leisten kann.man kann es so hinnehmen,oder die welt dafür verantwortlich machen.aber jeder von uns weiss es genau,wer an dem schuld hat,kein geld zu haben.

mfg
a
 

VmaxJunkie

Das is wie Content, nur echt.
Dabei seit
12. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
9
Ort
Göttinnen. So zur Abwechslung.
mal eine laienhafte Frage: warum sind die Dinger so schweineteuer? Was wird bei den retrovelos verarbeitet, das über 1000 Euro rechtfertigt? Eklusivität durch Mondpreise für die betuchte Zielgruppe oder wird das Erz aus dem heimischen Boden gebuddelt?

Kläre mich doch bitte mal einer auf. Ich finde den schlichten Oldschool-Look ja wirklich schön, aber ein schöner stahlrahmen mit nexus 8-Gang und vernünftigen Bremsen müsste doch locker auch für die Hälfte zu realisieren sein.

Guten Tach. Also mit nem gründlichen Blick auf die mittlerweile zahlreich existierenden Bildern sollte eigentlich jedem Menschen von ästhetischer Grundveranlagung ein Preis wie dieser einleuchten...
Versteh mich nicht falsch, auch ich muss (und werde) für nen Ballon erstmal kräftig sparen. Es geht ganz banal darum, was Du (oder in dem Falle ich :D) für das Geld kriegst.

Und um mal konkreter zu werden: Du hast da schon richtig gefragt, nämlich nach den Zutaten. Der Max, das quasi Flagschiff von Retrovelo hat einen Schlumpf verbaut, der alleine schon, weiß ich jetzt nich genau, zwischen 350 und 400 Schleifen kostet.
Der Rahmen, die Gabel und der Gepäckträger werden handgebaut (und so blöd das immer klingt: hier in diesem Lande), die Laufräder ebenso. Eine Standardausstattung wie Brooks, Busch und Müller, Schwalbe usw. wächst - hier bei uns zumindest - nicht auf'm Holunderstrauch.
Zudem werden die Teile dann ja nicht von pakistanischen Kinderhänden :rolleyes: zusammengeschmissen, sondern hier in Leipzig mit Liebe vereinigt. :) Wenn ich mir vergleichend mal überlege, was beispielsweise im Mountainbikesektor für Preise für maschinenkarnickelte Alukagge verlangt (und voller Freude bezahlt) wird, da wird mir öööööbel.

Ach, eigentlich kann man da ewig weiter feuerundflammen oder gleich die Schnauze halten. Denn alles was preislich über Baumarkt oder Lucky Bike hinausgeht, ist schlussendlich entweder Liebhaberei oder die schlichte Einsicht in ne gewisse Qualität (und das mündet schnell auch mal in Sicherheit, so nebenbei).

Man kann (und darf!) bei diesen Fahrrädern erleben, wie endlich mal ein Ding weitaus mehr wert wird als die Summe seiner Einzelteile.
Wer diesen Anspruch nicht hat, der muss sowas freilich auch nicht bezahlen und hat ganz großes Glück. :daumen:

Liebe Grüße, David
 

Effendi Sahib

Effendi Sahib Ben Zaskar
Dabei seit
11. September 2004
Punkte Reaktionen
4
Ort
Berlin (Uptown Schöneberg)
Guten Tach. Also mit nem gründlichen Blick auf die mittlerweile zahlreich existierenden Bildern sollte eigentlich jedem Menschen von ästhetischer Grundveranlagung ein Preis wie dieser einleuchten...
Versteh mich nicht falsch, auch ich muss (und werde) für nen Ballon erstmal kräftig sparen. Es geht ganz banal darum, was Du (oder in dem Falle ich :D) für das Geld kriegst.

Und um mal konkreter zu werden: Du hast da schon richtig gefragt, nämlich nach den Zutaten. Der Max, das quasi Flagschiff von Retrovelo hat einen Schlumpf verbaut, der alleine schon, weiß ich jetzt nich genau, zwischen 350 und 400 Schleifen kostet.
Die Rahmen, die Gabel und der Gepäckträger werden handgebaut (und so blöd das immer klingt: hier in diesem Lande), die Laufräder ebenso. Eine Standardausstattung wie Brooks, Busch und Müller, Schwalbe usw. wächst - hier bei uns zumindest - nicht auf'm Holunderstrauch.
Zudem werden die Teile dann ja nicht von pakistanischen Kinderhänden :rolleyes: zusammengeschmissen, sondern hier in Leipzig mit Liebe vereinigt. :) Wenn ich mir vergleichend mal überlege, was beispielsweise im Mountainbikesektor für Preise für maschinenkarnickelte Alukagge verlangt (und voller Freude bezahlt) wird, da wird mir öööööbel.

Ach, eigentlich kann man da ewig weiter feuerundflammen oder gleich die Schnauze halten. Denn alles was preislich über Baumarkt oder Lucky Bike hinausgeht, ist schlussendlich entweder Liebhaberei oder die schlichte Einsicht in ne gewisse Qualität (und das mündet schnell auch mal in Sicherheit, so nebenbei).

Man kann (und darf!) bei diesen Fahrrädern erleben, wie endlich mal ein Ding weitaus mehr wert wird als die Summe seiner Einzelteile.
Wer diesen Anspruch nicht hat, der muss sowas freilich auch nicht bezahlen und hat ganz großes Glück. :daumen:

Liebe Grüße, David

Amen! :daumen:
 
O

olli

Guest
Guten Tach. Also mit nem gründlichen Blick auf die mittlerweile zahlreich existierenden Bildern sollte eigentlich jedem Menschen von ästhetischer Grundveranlagung ein Preis wie dieser einleuchten...
Versteh mich nicht falsch, auch ich muss (und werde) für nen Ballon erstmal kräftig sparen. Es geht ganz banal darum, was Du (oder in dem Falle ich :D) für das Geld kriegst.

Und um mal konkreter zu werden: Du hast da schon richtig gefragt, nämlich nach den Zutaten. Der Max, das quasi Flagschiff von Retrovelo hat einen Schlumpf verbaut, der alleine schon, weiß ich jetzt nich genau, zwischen 350 und 400 Schleifen kostet.
Der Rahmen, die Gabel und der Gepäckträger werden handgebaut (und so blöd das immer klingt: hier in diesem Lande), die Laufräder ebenso. Eine Standardausstattung wie Brooks, Busch und Müller, Schwalbe usw. wächst - hier bei uns zumindest - nicht auf'm Holunderstrauch.
Zudem werden die Teile dann ja nicht von pakistanischen Kinderhänden :rolleyes: zusammengeschmissen, sondern hier in Leipzig mit Liebe vereinigt. :) Wenn ich mir vergleichend mal überlege, was beispielsweise im Mountainbikesektor für Preise für maschinenkarnickelte Alukagge verlangt (und voller Freude bezahlt) wird, da wird mir öööööbel.

Ach, eigentlich kann man da ewig weiter feuerundflammen oder gleich die Schnauze halten. Denn alles was preislich über Baumarkt oder Lucky Bike hinausgeht, ist schlussendlich entweder Liebhaberei oder die schlichte Einsicht in ne gewisse Qualität (und das mündet schnell auch mal in Sicherheit, so nebenbei).

Man kann (und darf!) bei diesen Fahrrädern erleben, wie endlich mal ein Ding weitaus mehr wert wird als die Summe seiner Einzelteile.
Wer diesen Anspruch nicht hat, der muss sowas freilich auch nicht bezahlen und hat ganz großes Glück. :daumen:

Liebe Grüße, David
Und - was neben diesem typischen halb-weinerlichen halb-beschwörerisch-patriotischen OSSI-GESÜLZE - noch zu sagen wäre: Das Teil sieht lässig aus und steht nicht an jeder Ecke und (am wichtigsten) GreasyPete hat auch eines und der kauft bestimmt keinen Mist und ausserdem würde ich es nur mit 8-fach nehmen.
 
Oben Unten