Kette bleibt nicht gespannt (Inspired Trialbike)

Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

fahre seit ein paar Wochen ein Inspired Flow Trial Bike und habe seit kurzem das Problem, dass die Kette die Spannung nicht mehr hält.

  • Ausgangslage ist die lockere Kette (Bild 1)
  • Habe dann die Hinterachse gelöst (B), um über die Schraube (A) die Kette zu spannen (Bild 2)
  • Die Kette ist aber komischerweise bereits gespannt wenn ich (B) gelöst habe OHNE an (A) zu drehen.
  • Wenn ich die Hinterachse (B) jetzt einfach wieder festziehe wirkt die Kette zunächst wieder richtig eingestellt (Bild 3)
  • Nach ein paar Minuten fahren ist die Kette allerdings wieder locker (wie in Bild 1) ohne, dass ich feststellen kann wo das Spiel genau herkommt. Alle Schrauben sind nach wir vor fest angezogen.

Meine Fragen sind nun:
  1. Mache ich grundsätzlich etwas falsch beim spannen der Kette? Warum hält sie die Spannung nicht?
  2. Lohnt es sich einen zusätzlichen Kettenspanner mit einem Rädchen einzubauen (z.B. wie beim Inspired Fourplay) und ist das überhaupt möglich?
 

Anhänge

  • Frame 4.jpg
    Frame 4.jpg
    182,6 KB · Aufrufe: 235
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
482
Weil die Einstellschraube nicht zentral auf die Achse wirkt, kann sich das ganze verdrehen und damit die Achse etwas nach vorne wandern.
1614248409786.png
 
Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Weil die Einstellschraube nicht zentral auf die Achse wirkt, kann sich das ganze verdrehen und damit die Achse etwas nach vorne wandern.
Anhang anzeigen 1215387

OK, das war auch meine Vermutung. Das scheint dann aber echt ein gravierender Konstruktionsfehler zu sein. Kann natürlich jetzt versuchen die Achse deutlich krasser anzuziehen. Da gehe ich dann aber weit über die üblichen Drehmomente hinaus und mache vermutlich irgendwas anderes kaputt.

Anständigen Kettenspanner verwenden.

z.B.

https://www.bike24.de/p116623.html

Sicher, dass der passt @on any sunday ? Den scheint man ja zwischen Rahmen und Ritzel einzubauen statt außen wie beim Originalteil. Warum haben die teuren Bikes alle einen Kettenspanner mit Rädchen? Der verlinkte sieht ja auf den ersten Blick erstmal um einiges robuster aus.

Hier ein Beispiel des Original-Kettenspanners beim Fourplay:
 

Anhänge

  • L__INS_Fourplay_Pro_Cyan_Dropout_Detail.jpg
    L__INS_Fourplay_Pro_Cyan_Dropout_Detail.jpg
    215,6 KB · Aufrufe: 225
Zuletzt bearbeitet:

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
713
Ort
Bad Kreuznach
..Nach ein paar Minuten fahren ist die Kette allerdings wieder locker (wie in Bild 1) ohne, dass ich feststellen kann wo das Spiel genau herkommt..
Ketten längen sich nicht immer gleichmäßig. Fällt bei federbelasteten Spanner, wie in Beitrag #4, nicht so auf, aber bei deinem Rad könnte es sich schon auswirken. Also, einmal mit der Kurbel die Kette durchdrehen und an verschiedenen Stellen die Spannung prüfen.
 
Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ketten längen sich nicht immer gleichmäßig. Fällt bei federbelasteten Spanner, wie in Beitrag #4, nicht so auf, aber bei deinem Rad könnte es sich schon auswirken. Also, einmal mit der Kurbel die Kette durchdrehen und an verschiedenen Stellen die Spannung prüfen.
Habe ich gemacht - ist auf jeden Fall nicht 100% gleich überall, aber wenn die Kette allgemein gut gespannt ist aktuell noch nicht störend. Das Problem ist aber, dass die Kette insgesamt zu locker wird.

Wenn ich jetzt sowieso etwas nachrüsten muss, weil der Originalkettenspanner nichts taugt, würde ich dann gerne direkt einen federbelasteten nehmen um da auch in Zukunft keine Probleme zu bekommen.

Kann ich z.B. diesen hier trotz der horizontalen Ausfallenden montieren und wird der das Problem beheben? https://www.trialmarkt.de/de/kettenspanner/kettenspanner-trialtech-singlespeed-single-side
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
482
Ketten längen sich nicht immer gleichmäßig. Fällt bei federbelasteten Spanner, wie in Beitrag #4, nicht so auf, aber bei deinem Rad könnte es sich schon auswirken. Also, einmal mit der Kurbel die Kette durchdrehen und an verschiedenen Stellen die Spannung prüfen.
Unterschiedlich gespannte Kette liegt meist an eiernden KB und Ritzel.
 
Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Unterschiedlich gespannte Kette liegt meist an eiernden KB und Ritzel.
Alles wertvolle Infos vielen Dank - mein konkretes Problem hier ist aber, dass sich die Kette mit dem vorhandenen Teil generell nicht richtig spannen lässt (bzw die Spannung sehr schnell nachlässt) und ich das gerne verbessern würde.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.320
Ort
Köln
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
591
Ort
Thüringen
Die kette sollte so gespannt werden das sie sich etwa 1 cm (mitte) nach oben und unten bewegen lässt. Und

Rajesh

hat recht wenn Kettenblatt oder Ritzel nicht richtig rund sondern ehr richtung oval sind kann es sein das die Kette an bestimmten stellen immer leicht entspannt.
 

kurbeltom

Gelegenheitsschrauber
Dabei seit
13. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
398
Mein Sohn hat auch ständiges Kettenschlagen auf der Strebe moniert
Der originale Spanner ist eher für die Tonne...
Habe jetzt einen anderen Kettenspanner von Tacx umfunktioniert und mit einem Selbstbau Frasteil adaptiert.
Jetzt ist mein Sohn sehr zufrieden damit
 

Anhänge

  • IMG_20210215_174917.jpg
    IMG_20210215_174917.jpg
    285,9 KB · Aufrufe: 144
  • IMG_20210215_165953.jpg
    IMG_20210215_165953.jpg
    366,3 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_20210215_165959.jpg
    IMG_20210215_165959.jpg
    346,5 KB · Aufrufe: 176

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
713
Ort
Bad Kreuznach
Nee, damit hat der Schraubendreher keine Führung. Sogar meine Stehbolzen haben Inbus oder Torx.
Achtung, du sinkst momentan in meiner Achtung vor deinen handwerklichen Fähigkeiten.
 
Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Die kette sollte so gespannt werden das sie sich etwa 1 cm (mitte) nach oben und unten bewegen lässt. Und

@Rajesh​

hat recht wenn Kettenblatt oder Ritzel nicht richtig rund sondern ehr richtung oval sind kann es sein das die Kette an bestimmten stellen immer leicht entspannt.
Die Anleitung spricht von nur 3mm. Es geht auch nicht um einzelne Stellen, sondern darum, dass die gesamte Kette an Spannung verliert, wenn ich eine Weile damit fahre.

Die Achse sollte sich eigentlich nicht verschieben egal wie ansonsten ist Achse einfach nicht fest genug. Was ist das eigentlich für ne Achsbefestiung sowas wie Bolt in ?
@spetznas Ja Bolt-in. Und ja genauso sehe ich das auch. Die dürfte sich ja eigentlich gar nicht verdrehen oder verschieben. Wüsste aber auch nicht wo das Spiel sonst herkommen könnte. Die Anleitung gibt ein maximales Drehmoment von 12Nm an.

@kurbeltom Die Selbstbaulösung sieht nett aus. Habe da leider nicht wirklich die Zeit und Muße für. Bin eher auf der Suche nach einem Teil, das ich einfach kaufen und anbauen kann. Sehe das gerade auch nicht ein, dass ich bei einem Fahrrad, das über 1000€ gekostet hat, erstmal irgendwas dran basteln muss, um es in den Grundfunktionen nutzen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
591
Ort
Thüringen
Ist das Hintererad auch richtig gerade eingebaut ? Ansonsten einfach mal versuchen etwas fester anzuziehen natürlich nicht übertreiben also nicht mit dem kompletten gewicht abstützen oder Rohre als Hebelverlängerung nutzen. Und wie ich weiter oben schon schrieb die kette ist richtig gespannt wenn sie sich 1 cm nach oben und unten drück lässt am besten an Kurbel drehen ob die spannung überall gleich ist.
 
Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ist das Hintererad auch richtig gerade eingebaut ?
@spetznas Davon gehe ich aus ja. Die Bremse schleift nicht und die beiden kleinen Bolts an den Kettenspannern liegen auch beide an (auch in dem Zustand wenn die Kette locker ist)
Ansonsten einfach mal versuchen etwas fester anzuziehen natürlich nicht übertreiben also nicht mit dem kompletten gewicht abstützen oder Rohre als Hebelverlängerung nutzen.
Auf wieviel Nm würdest du gehen?
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
591
Ort
Thüringen
@spetznas Davon gehe ich aus ja. Die Bremse schleift nicht und die beiden kleinen Bolts an den Kettenspannern liegen auch beide an (auch in dem Zustand wenn die Kette locker ist)

Auf wieviel Nm würdest du gehen?
Benutzt du einen Drehmoment schlüssel ? Ich würds einfach nach Gefühl mit der Handfestmachen. Ansonsten versuch wirklich mal die kettenspannung in verschiedenen postionen zu kontrollieren hat ich schon bei vielen singlespeed oder Rädern mit Nabenschaltung das die Kette in einer bestimmten position immer schlaff war wenn das der fall ist kann man dagegen nicht wirklich was machen bzw es ist unbedenklich.
 
Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Benutzt du einen Drehmoment schlüssel ?
Klar, gerade weil es mich so gewundert hat, dass es nicht fest war und um nicht überzureagieren und dadurch irgendwas kaputt zu machen.
Ansonsten versuch wirklich mal die kettenspannung in verschiedenen postionen zu kontrollieren
Hab ich wirklich gemacht. Die Kette ist vor dem Fahren überall straff, danach überall zu locker, nicht nur an einzelnen Stellen. Der Unterschied ist deutlich. (Wie auch auf den Fotos zu sehen)

Bin ja auch bereit etwas zu investieren (außer viel Zeit). Kann mir nur gerade noch nicht vorstellen, dass die einzige Möglichkeit ist ein anderes Bike mit anderen Ausfallenden zu kaufen.
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
591
Ort
Thüringen
Klar, gerade weil es mich so gewundert hat, dass es nicht fest war und um nicht überzureagieren und dadurch irgendwas kaputt zu machen.

Hab ich wirklich gemacht. Die Kette ist vor dem Fahren überall straff, danach überall zu locker, nicht nur an einzelnen Stellen. Der Unterschied ist deutlich. (Wie auch auf den Fotos zu sehen)

Bin ja auch bereit etwas zu investieren (außer viel Zeit). Kann mir nur gerade noch nicht vorstellen, dass die einzige Möglichkeit ist ein anderes Bike mit anderen Ausfallenden zu kaufen.
Ich muss dazu sagen die einstellschrauben die für kettenspannung sind wirklich etwas naja dünn bzw technicht nicht gerade gut gelöst https://www.internet-bikes.com/de/169371-simson-kettenspanner-silber-2-stuck/ solche kettenspanner sind halt schon besser als das was bei deinen bike dran ist.
 
Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
0
Ich würde ja das Teil aus Beitrag 2 kaufen, aber ist wohl zu einfach. Damit wäre eine sich verschiebene Achse schonmal ausgeschlossen.
@on any sunday Da hatte ich in Beitrag 4 noch eine Rückfrage zu gestellt:
Sicher, dass der passt @on any sunday ? Den scheint man ja zwischen Rahmen und Ritzel einzubauen statt außen wie beim Originalteil.
Wenn du sicher bist dass das passt kaufe ichs sofort :)

So isses. Zumindest sind 12Nm eindeutig zu wenig.
Wie viel würdet ihr denn empfehlen?
 
Oben