Kette verklemmt zwischen Blatt und Rahmen

Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Hi liebe Checker und Profis =)
habe ein gebrauchtes Cannondale Trigger mit 2x10 Schaltung gekauft, und mir springt öfters die Kette vom kleinen Blatt runter und verklemmt sich dann ganz böse zwischen Blatt und Rahmen(Tretlager). Der Spalt da ist aber auch übelst passend. Rausziehen ... mit Kraft und Betteln und Tricksen.
Habe schon an den Begrenzungsschrauben viel eingestellt, so dass runterschalten kaum noch ging, aber trotzdem springt die Kette manchmal runter. Mir scheint der Vorgänger hat da was abgebaut oder getauscht, rund um Tretlager/Kurbel, denn der Spalt kann nicht Design sein. Ein Blick auf mein altes Canyon, da wird's konstruktiv verhindert.
Kennt ihr ne Abhilfe? Im Rahmen sind 3 Gewinde-Löcher ums Tretlager. Denke irgendwo gehört ein Teil hin...
(Habe ne Kettenführung für die untere Strebe besorgt, aber noch nicht montiert. Ich denke weil die Kette "oben abspringt", bringt das kaum was. Oder?)
Anbei paar Bilder, im letzten der Umwerfer falls relevant. Ouh schaut das dreckig aus, sorry =). Grazie Mille!
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    145,6 KB · Aufrufe: 188
  • 2.jpg
    2.jpg
    203,9 KB · Aufrufe: 172
  • 3.jpg
    3.jpg
    277,2 KB · Aufrufe: 169
  • 4.jpg
    4.jpg
    324,3 KB · Aufrufe: 184
Zuletzt bearbeitet:

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.325
Ort
Allgäu
Kann sein das die Kurbel zu weit außen steht und deshalb die Kettenlinie nicht stimmt. Bei zuviel Schräglauf (großes Ritzel - kleine KB) kann die Kette vom KB runterlaufen.
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
634
Ort
Thüringen
Die 3 Löcher sind für eine Kettenführung ob da orginal eine dran ist kp. Aber ich hab noch kein Bike von der Stange gesehen was ne 2 fach Ketteführung hatte was aber nix heißen muss. Interesant wäre was für eine Kurbel,Tretlager ect. verbaut ist und ob der Umwerfer von der Höhe richtig eingestellt ist.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
7.086
Das scheint ne 3 fach Kurbel mit Bashguard zu sein.
Was ist das für ne Kettenlinie? Ist das Bike Boost?

Das wird an einer falschen Kettenlinie liegen. Oder Kombination der kettenblätter, oder beides.

Mach doch mal Bilder, wo man auch was vom Rad sieht.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Oh wow, danke, ich fühle mich schonmal gut aufgehoben hier. Verstehe zwar nur Bahnhof, sorry bin mehr so der Nutzer =). Weiß nicht was Kettenlinie (außer, die braucht ne gewisse Linie/Lage um gescheit zu laufen) und Boost is. Anbei die gewünschten mehr Bilder. Sorry eine Schande wie dreckig es grad ist, ich hätte genug Ausreden dafür =).
Hoffe die Bilder offenbaren was du suchst?
Mille Grazie schonmal.
 

Anhänge

  • IMG_2992.jpg
    IMG_2992.jpg
    556,8 KB · Aufrufe: 114
  • IMG_2993.jpg
    IMG_2993.jpg
    530,6 KB · Aufrufe: 101
  • IMG_2994.jpg
    IMG_2994.jpg
    354,5 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_2995.jpg
    IMG_2995.jpg
    291,2 KB · Aufrufe: 83
  • IMG_2996.jpg
    IMG_2996.jpg
    171,2 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_2997.jpg
    IMG_2997.jpg
    360,3 KB · Aufrufe: 74
  • IMG_2998.jpg
    IMG_2998.jpg
    383,9 KB · Aufrufe: 77
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Das scheint ne 3 fach Kurbel mit Bashguard zu sein.
Was ist das für ne Kettenlinie? Ist das Bike Boost?

Das wird an einer falschen Kettenlinie liegen. Oder Kombination der kettenblätter, oder beides.

Mach doch mal Bilder, wo man auch was vom Rad sieht.
Hee ich darf nachfragen. Vielleicht hatte ich vorher zu viele Bilder? Oder hast nichts drin gefunden. Wodran siehst du dass das ne 3fach Kurbel ist? Und wie beurteile ich die kettenlinie? Quasi "der Fachmann sieht's", oder gibt es ablesbare objektiv messbare Kennzeichen?

Habe von meine alten Canyon 3-fach-Kurbel dies Teil gefunden, siehe Bild. Lochbild scheint passend.
Schaut mir aus als könnte es das verklemmen zumindest verhindern, wenn schon nicht das abspringen der Kette. Wie nennt sich das Teil, was für ne Funktion hat das?
Danke vielmals!
 

Anhänge

  • tret.jpg
    tret.jpg
    398,7 KB · Aufrufe: 67

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
7.086
Das ist ein ISCG Adapter..

Das war ein normaler 3x10 Antrieb mit der Sram PG1050 Kassette.
Das 44er Blatt war aussen.
Auf den Kettenblättern stehen die Zähnezahlen und die Zahlen mit denen es Kombiniert werden kann.
Du kommst hier vom 44er Blatt und willst aufs 22er schalten 🤔
Das mittlere hatte bei Sram 33 Zähne - damit wird ein Schuh draus. Und auch kommt der Umwerfer durcheinander, weil normalerweise an der Stelle das 33er sitzt.
Du kannst 44/33, oder 33/22 fahren.

So wie es jetzt ist, musst du ja auf dem großen Blatt die gesamte Kassette nutzen, damit das Übersetzungsloch weg ist.

Wenn das vernünftig laufen soll und du brauchbare Zähnezahlen willst, wirds ne 2x Kurbel werden.
Oder du holst dir eine Directmount Kurbel, hier kannst du dann mittels Spyder machen, was du willst. Oder auf 1x fahren. Dann kannste irgendwann auf Sram 12x SX/NX umbauen.
Könntest du jetzt auch mit nem passendem 1x Kettenbatt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
634
Ort
Thüringen
@Basti138 sag doch einfach das kleine Kettenblatt ist viel zu klein das schafft kein Umwerfer zu schalten wundert mich also nicht das die Kette da einfach drüber fliegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
7.086
Mich wundert das auch nicht, abgesehen von dem großen Sprung bei der Übersetzung.
Wenn man mal sieht, wie ausgewaschen das goße KB seitlich ist => Viel Schräglauf.

Günstigste Lösung ist hier ein mittleres Blatt anzubauen.
Klassisch sind 32 Zähne mitte, aber viele Sram Kurbeln haben 33 Zähne. Steht immer auf den Blättern.
Und dann ist die Frage wegen der Länge der Kettenblattschrauben. Entweder 3x10 44/33/22 ohne Bash, oder 2x10 33/22mit Bash.

Wenn man aktuell ein bezahlbares Sram 3x10 Blatt findet :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
634
Ort
Thüringen
Mich wundert das auch nicht, abgesehen von dem großen Sprung bei der Übersetzung.
Wenn man mal sieht, wie ausgewaschen das goße KB seitlich ist => Viel Schräglauf.

Günstigste Lösung ist hier ein mittleres Blatt anzubauen.
Klassisch sind 32 Zähne mitte, aber viele Sram Kurbeln haben 33 Zähne. Steht immer auf den Blättern.
Und dann ist die Frage wegen der Länge der Kettenblattschrauben. Entweder 3x10 44/33/22 ohne Bash, oder 2x10 33/22mit Bash.

Wenn man aktuell ein bezahlbares Sram 3x10 Blatt findet :rolleyes:
Das kleine Kettenblatt ist eh rum wenn ich mir die einzelnen Zähne angucke. Eben das kleine Kettenblatt durch nen 30 er ersetzten und wenn dir es dann an Bandbreite in nen leichten Gang fehlt kann man eventuell hinten ne größere Kassette draufbaun.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
7.086
Hinten ist 36, recht viel mehr wird das Schaltwerk nicht mögen.
42 wird eng. Weil dann auch der B Abstand bei den kleinen Ritzeln größer wird und die Schaltung dann ungenau wird.

36/22 ist verglichen mit Einfachantrieben 42/30 schon deutlich "dicker".
Also 32/30 wird zu dick sein. => Wenn dann mit ner 11/42 Kassette. Die kostet auch wieder.
Wie das dann läuft, hängt vom Einzelfall ab.

Gibt auch günstige Chinablätter...
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
7.086
Das haben nicht alle.
Das ist die Stelle, die zum Schaltvorgang vorgesehen ist, deshalb sind Sram Ketenblätter immer im Dreierpack aufeinander abgestimmt. Zumindest bei 3x10.
Das wird auch nicht nur ein Zahn sein, sondern zwei, der andere ist vom Kurbelarm verdeckt.

Den Verschleiß sieht man an den Druckstellen 90 Grad zum Kurbelarm. Und hier ists minimal.
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    624,3 KB · Aufrufe: 61
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
@Basti138 sag doch einfach das kleine Kettenblatt ist viel zu klein das schafft kein Umwerfer zu schalten wundert mich also nicht das die Kette da einfach drüber fliegt.
Passiert nur ab und zu. Aber wenn es passiert ist es super nervig, weil es sich so bös verklemmt.
Was viel öfters vorkommt: die Kette will gar nicht vom großen auf das kleine Blatt.
Das riecht für mich nach altem Zug. Oder sieht ihr auch da eine klare Ursache?
muss aber noch Justierungen versuchen. Werde den Zug mal erneuern, um wenigstens Präzision zu haben.

..und Kettenführung an Strebe bauen, vielleicht verhindert ja die erhöhte Spannung dass die Kette runter fliegt. Habe den Drahtesel nur als Zwischenlösung.. als ich es gekauft habe lief alles prima. Tja…

Danke Leute dass ihr euch so reinkniet. Krass was ihr den Bildern alles an Infos entlockt. Seids ja eine laufende Datenbank, alle Zahnkonstellationen im Kopf, wie ein Zahnarzt =).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
412
Ort
16540
Passiert nur ab und zu. Aber wenn es passiert ist es super nervig, weil es sich so bös verklemmt.
... Das riecht für mich nach altem Zug. ... den Zug mal erneuern, um wenigstens Präzision zu haben.
Guter Ansatz :) ... und die Hülle(n) ebenso ;).

Das CD Trigger war 2-fach - was das Gerede/Geschreibe von 3-fach hier soll erschließt sich mir nicht, huck2 hat oben auch 2x10 geschrieben.

Die 3 Löcher ums Innenlager sind für eine Kettenführung, das wurde oben auch schon erwähnt.

Das Innenlager ist BB30 - die Welle kann mit Spacern weiter nach links versetzt und damit der Spalt verkleinert werden, damit die Kette da nicht mehr verklemmen kann. Dabei aufpassen, dass rechts genug Platz zwischen Kurbelarm und Kettenstrebe bleibt.
Oder (wie oben geschrieben) in die drei Löcher je eine Schraube, dann verhindert der Schraubenkopf, dass die Kette da verklemmt.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Danke! Aber was kann der Grund sein, dass die Kettenführung entfernt wurde? Oder war die evtl nicht Standard dran? Ich denke einfach, dieser Spalt kann nicht Design sein. Dass die Kette auf das Zehntel hinein passt, aber kaum mehr hinaus..

Könnt ihr ne Kettenführung empfehlen? Keine Ahnung ob man evtl die falsche kaufen kann. Obige Zahn-Lösungen =) scheinen mir aufwändiger, ich versuche mal kleine schritte für dieses Übergangsbike.. =).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
412
Ort
16540
Kein (mir bekanntes) Trigger wurde von CD mit einer Kettenführung ausgestattet /ausgeliefert - also dürfte sie auch nicht entfernt worden sein ;) ...
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
7.086
Ist das original? :oops:
Was sind das für Zähnezahlen?

Schraub doch den iscg Adapter dran und probiers. :ka:
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Schraub doch den iscg Adapter dran und probiers. :ka:
jo, habe halt Respekt weil nie ne Kurbel ab/angeschraubt und ich rieche Spezialwerkzeug und Problemchen. Oder ists kein Ding? Zumindest will ich vorher nen Überblick über die Lösungen haben, um keinen Schmarrn zu versuchen =).

Grad an meinem ollen Canyon geschaut, da ist ja eine Kettenführung (oder nennt sich das Abspringschutz whatever), befestigt am Umwerferhalter (ich nenn ihn nun so =) plus mit "Öse" um die Welle. s. Bild. Die 3 Löcher um das Tretlager sind da leer. (Sone Schraube in der Gegend hat auch das CD Trigger, rosa Pfeil. wennauch anderer Zweck, Befestigung Umwerfer.)
Also gibts wohl mind. 2 Grundsysteme/Befestigungen für Kettenführungen? Ich meine die 3 Löcher ums Lager, und diese Lösung vom Canyon im Bild. Frage mich ob sone Kettenführung wie im Bild erhältlich und nachrüstbar ist, müsste ja. Wie die richtige indentifizieren, das äh... Naja das Canyon war BJ 2009, schulligung.
 

Anhänge

  • canyon.jpg
    canyon.jpg
    273,9 KB · Aufrufe: 36
  • CD-trigger.jpg
    CD-trigger.jpg
    228,8 KB · Aufrufe: 46
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte Reaktionen
34
Ich hänge mich mal an den Thread ran: An meiner Stadtschlampe (Shimano 3x9-fach mit wildem Alivio/Deore/XT-Mix) passiert es leider auch hin und wieder, dass die Kette beim Runterschalten vorne vom mittleren Kettenblatt eben nicht aufs kleine fällt, sondern ganz herunter und sich dermaßen zwischen Rahmen und Kurbel verklemmt, dass man sie selbst mit Gewalt nicht mehr herausbekommt. Der bescheuerte Schlitz (siehe erstes Bild von @huck2) ist leider exakt so breit, dass die Kette da noch mit Gewalt reinpasst, aber nicht mehr hinaus.

Abhilfe bisher: Heimschieben und Kurbel abziehen... Auf Dauer nervt das.

Kefü-Bohrungen sind natürlich nicht vorhanden, um dort irgendein Leitblech zu montieren.

Gibt's irgendwas, was man da in den sinnlosen Schlitz reinpacken kann, damit die Kette gebremst wird?!

Klar: mit einem 3D-Drucker könnte man sich eine passende Hülse drucken und auf die Achse stecken, aber ich habe keinen.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.441
Ort
Nähe GAP
Mit einem Kettenabweiser kann man verhindern, dass die Kette über das kleine Blatt hinausfällt:
Gibts für drei verschiedene Sattelrohrdurchmesser:
Umwerfer sollte natürlich die Klemmschelle oben haben.
 
Oben